Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Touch Developer: Ubuntu-Vorschau…

Source?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Source?

    Autor: Midian 16.02.13 - 13:15

    Wird die Source vom Betriebssystem veröffentlicht, für die, die einen Port auf ein anderes Gerät machen möchten? Im Wiki finde ich nur Hinweise auf das SDK für App Entwickler.

    Weiß jemand mehr?

  2. Re: Source?

    Autor: ubuntu_user 16.02.13 - 13:31

    Midian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wird die Source vom Betriebssystem veröffentlicht, für die, die einen Port
    > auf ein anderes Gerät machen möchten? Im Wiki finde ich nur Hinweise auf
    > das SDK für App Entwickler.
    >
    > Weiß jemand mehr?

    wird veröffentlich. aber wohl mehr nach dem bsd-prinzip friss oder stirb ^^
    unity ist ja auch offen zugänglich.

    der fertige installer SOLL ja erst veröffentlicht werden. ich denke, dass man da den source-code mitliefert oder diesen später aufgeräumt zur verfügung stellt. ich denke aktuell ist der übersäht mit hacks

  3. Re: Source?

    Autor: Midian 16.02.13 - 13:50

    Danke. Naja besser als nichts würde ich sagen :)
    Ich bin dank Android Source recht abgehärtet, also schlimmer kann es ja nicht werden.

  4. Re: Source?

    Autor: ubuntu_user 16.02.13 - 14:21

    Midian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke. Naja besser als nichts würde ich sagen :)
    > Ich bin dank Android Source recht abgehärtet, also schlimmer kann es ja
    > nicht werden.

    das schlimmst an android ist ja, dass man ohne root und s-off nichts machen kann.
    ich hoffe, dass das bei ubuntu phone anders ist.
    sourcecode nützt dir ja nichts (wie bei android), wenn der aufwand dafür so hoch ist, daran was zu ändern ^^
    ideale opensource ist ja quasi pyhton, da wird sourcecode gleich mitgeliefert und man kann sofort was verändern

  5. Re: Source?

    Autor: Midian 16.02.13 - 14:58

    Ja ich hoffe wir bekommen da nächste Woche noch einige Informationen dbzgl.
    Momentan kann man ja nicht wirklich was mit den Informationen anfangen.
    Das gleiche gilt auch für die Kernel Grafikanbindung. Ist es so ähnlich wie Android aufgebaut, kann ich custom recoveries von Android benutzen etc.

  6. Re: Source?

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 17.02.13 - 03:44

    Midian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke. Naja besser als nichts würde ich sagen :)
    > Ich bin dank Android Source recht abgehärtet, also schlimmer kann es ja
    > nicht werden.

    Hängt davon ab, was du als schlimmer empfindest.
    Du wirst schon eine Referenzimplementierung unter GPLv3 kriegen können (ich extrapoliere hier einfach mal anhand der aktuellen Ubuntu-Situation mit Unity usw.).
    Während jeder sich Android schnappen kann und auch proprietäre Varianten erstellen kann (Google macht das Geld durch Google-Experience-Zeug mit Play Store usw.), ist das Geschäftsmodell von Canonical, dass andere – in diesem Fall Gerätehersteller – Canonical Geld zahlen müssen, wenn sie sich nicht an die GPLv3 halten wollen (angesichts der „Tivoization Clause“ wird das wohl jeder sein).

    Ich persönlich finde den lizenzrechtlichen Ansatz von Android mit gleichen Rechten für alle sympathischer, technisch finde ich aber ein „richtiges“ Linux cooler, weshalb ich über die Lizenz-Aspekte hinweg schauen würde.

  7. Re: Source?

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 17.02.13 - 03:45

    ubuntu_user schrieb:
    -----------------------------
    > ideale opensource ist ja quasi pyhton, da wird sourcecode gleich
    > mitgeliefert und man kann sofort was verändern

    Das ist ja bei QML auch so…

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CHEFS CULINAR West GmbH & Co. KG, Weeze
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. regiocom GmbH, Magdeburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 8,99€
  3. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


BeA: Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
BeA
Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
  1. BeA Bundesrechtsanwaltskammer stellt Zahlungen an Atos ein
  2. Chipkarten-Hersteller Thales übernimmt Gemalto
  3. Atos Gemalto bekommt 4,3-Milliarden-Euro-Angebot

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Detectron Facebook gibt eigene Objekterkennung frei
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

  1. Alexa und Google Assistant im Test: Okay Google, es ist Zeit für einen Sprachkurs
    Alexa und Google Assistant im Test
    Okay Google, es ist Zeit für einen Sprachkurs

    Wir haben uns die digitalen Assistenten von Amazon und Google auf smarten Lautsprechern angehört. Die Unterschiede zwischen beiden sind enorm - und Alexa ist aus vielen Gründen sympathischer.

  2. SOS: Pubg plus Dschungelcamp
    SOS
    Pubg plus Dschungelcamp

    Ich bin ein Spieler, holt mich hier raus: Ein neuer Shooter namens SOS erinnert an eine Mischung aus Pubg und dem TV-Dschungelcamp. Wer Extras möchte, bekommt sie von den Zuschauern - falls er im Stream auf Twitch sympathisch oder unterhaltsam genug wirkt.

  3. Ohne Abomodell: Google bietet im Play Store Hörbücher an
    Ohne Abomodell
    Google bietet im Play Store Hörbücher an

    In Googles Play Store finden sich ab sofort neben Apps, Filmen, Büchern und Musik auch Hörbücher. Anders als bei Amazons Hörbuchdienst Audible bietet Google kein Abonnement an, Nutzer zahlen für jedes Hörbuch.


  1. 12:18

  2. 12:06

  3. 11:48

  4. 11:43

  5. 11:38

  6. 11:28

  7. 11:18

  8. 11:03