Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Turris Omnia im Test: Ein Router…

Da noch ein DECT Modul drauf und Fritz Box hat endlich Konkurrenz

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da noch ein DECT Modul drauf und Fritz Box hat endlich Konkurrenz

    Autor: Golressy 15.11.16 - 16:14

    Was der Box noch fehlt, ist ein DECT Modul.

    Schon könnte man sich endlich von den Fritz Boxen trennen, die im Grunde alles Verwalten aber immer wieder nach einigen Jahren keine Features-Updates mehr bekommen. In dieser offenen Lösung dürfte das anders sein.

  2. Re: Da noch ein DECT Modul drauf und Fritz Box hat endlich Konkurrenz

    Autor: Schattenwerk 15.11.16 - 16:26

    Oder eine gebrauchte FritzBox als DECT-Station einfach dahinterklemmen. Sicherlich nix super wie eine All-in-one aber dann macht die Fritze nix anderes mehr als Telefon.

  3. Re: Da noch ein DECT Modul drauf und Fritz Box hat endlich Konkurrenz

    Autor: Schnarchnase 23.11.16 - 10:37

    All-in-one mag ja ganz gut für den WAF sein, aber letztendlich haben diese Kombigeräte einen entscheidenden Nachteil: Man kann sie nicht aufrüsten.

    Das ist mir bei meinem alten Router über die Jahre bewusst geworden. Das WLAN wurde zu langsam, also hängt man noch nen AP dran. Der integrierte Switch war nur ein 100er, also hängt man noch nen externen dran. Letztendlich hatte ich wieder mehrere Geräte da stehen – trotz All-in-one.

    Jetzt habe ich hier einen Router (USG), einen AP (UAP-AC-PRO) und einen Switch (DGS-1008P) stehen und kann bei Bedarf einzelne Komponenten austauschen. Das einzige was mir noch fehlt ist eine DECT-Station die auch gleich den VOIP-Client integriert hat. Dank POE wird das Kabelgewirr auch immer weniger.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BavariaDirekt, München
  2. Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  3. BWI GmbH, Meckenheim
  4. Systemhaus Scheuschner GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-25%) 44,99€
  2. (-87%) 1,99€
  3. (-90%) 5,99€
  4. 15,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

  1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

  2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
    Kickstarter
    Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

    Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

  3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
    Taleworlds
    Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

    Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


  1. 13:13

  2. 12:34

  3. 11:35

  4. 10:51

  5. 10:27

  6. 18:00

  7. 18:00

  8. 17:41