1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tuxedo Infinitybook: Das voll…

Anstatt Macbook kopieren lieber die osx-Bedienung kopieren, maybe?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Anstatt Macbook kopieren lieber die osx-Bedienung kopieren, maybe?

    Autor: ilovekuchen 07.02.16 - 13:49

    Ein wenig Konkurrenz bei UI und Bedienung würde OSX und bestimmt auch Windows (taugt am Laptop ohne Maus nix aber hat auch keine starke Konkurrenz) gut tun, stattdessen bauen alle das MBA nach und die Software drauf nutzt NULL von dem was das große Touchpad zulassen würde.


    PS: Von der Leistung abgesehen übertrifft das MBA nix auch wenn es versucht wird, magsafe ist einfach zu bequem...aber leider aussortiert worden.:D

    PSS: Findet noch jemand lenovos x hübscher als Alu?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 07.02.16 13:53 durch ilovekuchen.

  2. Re: Anstatt Macbook kopieren lieber die osx-Bedienung kopieren, maybe?

    Autor: SelfEsteem 07.02.16 - 14:00

    ilovekuchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein wenig Konkurrenz bei UI und Bedienung würde OSX und bestimmt auch
    > Windows (taugt am Laptop ohne Maus nix aber hat auch keine starke
    > Konkurrenz) gut tun, stattdessen bauen alle das MBA nach und die Software
    > drauf nutzt NULL von dem was das große Touchpad zulassen würde.

    Welche Wuensche laesst TouchEgg denn offen?

  3. Re: Anstatt Macbook kopieren lieber die osx-Bedienung kopieren, maybe?

    Autor: ilovekuchen 07.02.16 - 14:08

    Vorkonfigurierte aufeinander abgestimmte Gesten.
    Allgemeine Fukntion, habe nach ner Stunde die ich jedes Jahr investiere aufgegeben, habe mit dem Aufwand bisher noch keine Art von multi touch umgesetzt bekommen aber wenn du da eine gute config hast würde mich die iwrklich glücklich machen.

    Mein Stand war, dass der treiber problemlos erkennt was abgeht aber mit touchegg läufts dann nicht ob da nun was von unity, xfce oder cinnamon reinfunkt oder nicht war es mir zu aufwändig.

    Ich möchte einfach nur durch die virtuellen Desktops wechseln können per 4-Finger swipe und vielleicht noch die Fensterübersicht aktivieren können und das ganze naja unter unity?

    Wenn es so einfach ist wieso ist es nicht drin? Wir haben riesen Touchpads aber keine einzige LInux Distro/DE oder auch nur microsoft gibt nen Dreck drauf, da ist lenovoknubbel noch immer die ienzige Alternative zur Mauslosbedienung.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.02.16 14:12 durch ilovekuchen.

  4. Re: Anstatt Macbook kopieren lieber die osx-Bedienung kopieren, maybe?

    Autor: picaschaf 07.02.16 - 14:16

    Gnome ist doch mittlerweile ein recht vollständiger Klon der OSX GUI. Zwar fehlt noch irgendwo der rote Faden, aber ich bin mir sicher, dass sie das auch noch hinbekommen.

  5. Re: Anstatt Macbook kopieren lieber die osx-Bedienung kopieren, maybe?

    Autor: FlowPX2 07.02.16 - 14:18

    @ilovekuchen: Das bedienkonzept kopieren Sie doch mit ElementaryOS. Das ist nicht einmal schlecht, hab mir selbst schon die Sourcecodes angesehen und paar Dinge angepasst, die Programmiersprache Vala ist erstmal etwas gewöhnungsbedürftig. Ist ein gutes OS, hat noch viel Potential in der Zukunft, jedoch ist das fehlende smoothscrollen mit der Maus im Quelltext ein absolutes NoGo für mich, dieses abruppte Zeilen springen ist so unangenehm.

  6. Re: Anstatt Macbook kopieren lieber die osx-Bedienung kopieren, maybe?

    Autor: peter_pan 07.02.16 - 14:23

    eOS sieht nur so in etwa so aus. Die Bedienung ist aber so weit wie Unity auch von OSX entfernt. Außerdem baut es nur wieder auf vergleichsweise alten Ubuntus auf. Durchgefallen.

  7. Re: Anstatt Macbook kopieren lieber die osx-Bedienung kopieren, maybe?

    Autor: Wahrheitssager 07.02.16 - 14:26

    > Wenn es so einfach ist wieso ist es nicht drin?

    Vielleicht existiert keiner bzw. zuwenig bedarf danach.

  8. Re: Anstatt Macbook kopieren lieber die osx-Bedienung kopieren, maybe?

    Autor: ilovekuchen 07.02.16 - 14:26

    picaschaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gnome ist doch mittlerweile ein recht vollständiger Klon der OSX GUI. Zwar
    > fehlt noch irgendwo der rote Faden, aber ich bin mir sicher, dass sie das
    > auch noch hinbekommen.

    Nein ist es nicht, jedenfalls für mich nicht.
    Gerade gnome nicht, die gehen einen ganz eigenen Weg, außer natürlich die Optik die sie bei apple klauen genau wie hier die Hersteller ihres (und aller anderen) ultrabooks.

    Ich kann unter OSX mein macbook um WELTEN besser nutzen als unter jeder Linux DE und damit meine ich alle.
    Von tiling wm abgesehen sind alle komplett schlechter, einige kommen gut an das ran was Windows7 geboten hat, bei KDE sieht das ganze hervorragend aus ohne komplett geklaut zu haben und läuft auch hervorragend aber Bedienung übers touchpad ist shit.

    Drei Finger aufs pad und ich ziehe das Fenster? Nope.
    Zwischen Vollbildanwendungen per swipe wechseln (IDE->Browser->Doku->IDE)? Nope.

    Könnte weiter machen, side by side ist mittlerweile auf Windows Niveau gerutscht und einige nette Spielereien gibt es, am Ende läuft es einfach besser.

    >eOS sieht nur so in etwa so aus.
    GENAU SO SIEHT ES AUS, in etwa und Bedienung hat NULL KOMMA NULL NULL NIX mit Osx zu tun und trotzdem liest man sowas dauernd, ach dies und das kann doch auch...nein kann es nicht deswegen kaufen Menschen noch Macs und ich sehe wirklich keine Alternative außer nem schönen BSD (nicht so ein Kinderkram wie LInux, trollolol) mit tiling wm.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 07.02.16 14:29 durch ilovekuchen.

  9. Re: Anstatt Macbook kopieren lieber die osx-Bedienung kopieren, maybe?

    Autor: SchmuseTigger 07.02.16 - 14:29

    Windows hat das doch über Touchscreen gemacht ODER eben Maus.

    Ich kenne eigentlich fast niemand der mehr Touchpad haben will. Ok, Apple Käufer, aber in der Windowswelt noch nie gehört. Und Linux auf Laptop ist halt ein extremer Nischenmarkt, von daher ist klar das man solche Nischen wie erweitertes Touchpad eher noch schlechter Bedienen kann.

  10. Re: Anstatt Macbook kopieren lieber die osx-Bedienung kopieren, maybe?

    Autor: ilovekuchen 07.02.16 - 14:31

    SchmuseTigger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Windows hat das doch über Touchscreen gemacht ODER eben Maus.
    >
    > Ich kenne eigentlich fast niemand der mehr Touchpad haben will. Ok, Apple
    > Käufer, aber in der Windowswelt noch nie gehört. Und Linux auf Laptop ist
    > halt ein extremer Nischenmarkt, von daher ist klar das man solche Nischen
    > wie erweitertes Touchpad eher noch schlechter Bedienen kann.

    wir besitzen ein Windowstablet. Ja...ne...touchpad geht präziser, einfacher und besser als touchscreen (einfach mal windows explorer am tablet nutzen und kotzen). Windows NUtzer tragen halt die Gaming Mouse immer mit sich rum, sieht cool aus Typ schick angezogen neben sich auf der Bank ne Razr Deathadder am Dell Notebook:D

    Android wäre da eher eine Option und die ersten Kandidaten stehen in den Startlöchern, da wäre dann der touchscreen echt wunderbar wenn du nicht gleichzeitig Maus und Tastaturfunktion haben musst und sich das Display umklappen lässt....:D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.02.16 14:34 durch ilovekuchen.

  11. Re: Anstatt Macbook kopieren lieber die osx-Bedienung kopieren, maybe?

    Autor: SelfEsteem 07.02.16 - 14:40

    ilovekuchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > picaschaf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gnome ist doch mittlerweile ein recht vollständiger Klon der OSX GUI.
    > Zwar
    > > fehlt noch irgendwo der rote Faden, aber ich bin mir sicher, dass sie
    > das
    > > auch noch hinbekommen.
    >
    > Nein ist es nicht, jedenfalls für mich nicht.
    > Gerade gnome nicht, die gehen einen ganz eigenen Weg, außer natürlich die
    > Optik die sie bei apple klauen genau wie hier die Hersteller ihres (und
    > aller anderen) ultrabooks.
    >
    > Ich kann unter OSX mein macbook um WELTEN besser nutzen als unter jeder
    > Linux DE und damit meine ich alle.
    > Von tiling wm abgesehen sind alle komplett schlechter, einige kommen gut an
    > das ran was Windows7 geboten hat, bei KDE sieht das ganze hervorragend aus
    > ohne komplett geklaut zu haben und läuft auch hervorragend aber Bedienung
    > übers touchpad ist shit.
    >
    > Drei Finger aufs pad und ich ziehe das Fenster? Nope.
    > Zwischen Vollbildanwendungen per swipe wechseln (IDE->Browser->Doku->IDE)?
    > Nope.
    >
    > Könnte weiter machen, side by side ist mittlerweile auf Windows Niveau
    > gerutscht und einige nette Spielereien gibt es, am Ende läuft es einfach
    > besser.
    >
    > >eOS sieht nur so in etwa so aus.
    > GENAU SO SIEHT ES AUS, in etwa und Bedienung hat NULL KOMMA NULL NULL NIX
    > mit Osx zu tun und trotzdem liest man sowas dauernd, ach dies und das kann
    > doch auch...nein kann es nicht deswegen kaufen Menschen noch Macs und ich
    > sehe wirklich keine Alternative außer nem schönen BSD (nicht so ein
    > Kinderkram wie LInux, trollolol) mit tiling wm.

    Bei so viel vollkommen unqualifiziertem Hirnschiss bekommt man richtig Lust, dir bei deinen Fragen zu helfen. Hossa.
    Gott im Himmel ... bleib doch bei dem OS, das dir gefaellt.
    Zuerst jammerst du rum, weil irgendwer angeblich irgendwas vom Mac / OSX kopiert hat (was voelliger Bullshit ist) und dann jammerst du, weil Linux und Window nicht wie OSX funktionieren.
    Man, bleib bei OSX - weder Linux- noch Windows-User werden dich vermissen. Genauso wie OSX-Communities keinen vermissen werden, der meint, OSX haette wie Windows oder Linux zu sein.

    Dein Eingangspost-Gemoser wurde mit TouchEgg beantwortet - zu dessen Konfiguration du schlicht nicht faehig zu sein scheinst. Nun ... das Problem sitzt jedoch _vor_ dem Bildschirm.
    Viel mehr gibts hierzu wohl eher nicht zu sagen.

  12. Re: Anstatt Macbook kopieren lieber die osx-Bedienung kopieren, maybe?

    Autor: picaschaf 07.02.16 - 15:22

    SelfEsteem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ilovekuchen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > picaschaf schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Gnome ist doch mittlerweile ein recht vollständiger Klon der OSX GUI.
    > > Zwar
    > > > fehlt noch irgendwo der rote Faden, aber ich bin mir sicher, dass sie
    > > das
    > > > auch noch hinbekommen.
    > >
    > > Nein ist es nicht, jedenfalls für mich nicht.
    > > Gerade gnome nicht, die gehen einen ganz eigenen Weg, außer natürlich
    > die
    > > Optik die sie bei apple klauen genau wie hier die Hersteller ihres (und
    > > aller anderen) ultrabooks.
    > >
    > > Ich kann unter OSX mein macbook um WELTEN besser nutzen als unter jeder
    > > Linux DE und damit meine ich alle.
    > > Von tiling wm abgesehen sind alle komplett schlechter, einige kommen gut
    > an
    > > das ran was Windows7 geboten hat, bei KDE sieht das ganze hervorragend
    > aus
    > > ohne komplett geklaut zu haben und läuft auch hervorragend aber
    > Bedienung
    > > übers touchpad ist shit.
    > >
    > > Drei Finger aufs pad und ich ziehe das Fenster? Nope.
    > > Zwischen Vollbildanwendungen per swipe wechseln
    > (IDE->Browser->Doku->IDE)?
    > > Nope.
    > >
    > > Könnte weiter machen, side by side ist mittlerweile auf Windows Niveau
    > > gerutscht und einige nette Spielereien gibt es, am Ende läuft es einfach
    > > besser.
    > >
    > > >eOS sieht nur so in etwa so aus.
    > > GENAU SO SIEHT ES AUS, in etwa und Bedienung hat NULL KOMMA NULL NULL
    > NIX
    > > mit Osx zu tun und trotzdem liest man sowas dauernd, ach dies und das
    > kann
    > > doch auch...nein kann es nicht deswegen kaufen Menschen noch Macs und
    > ich
    > > sehe wirklich keine Alternative außer nem schönen BSD (nicht so ein
    > > Kinderkram wie LInux, trollolol) mit tiling wm.
    >
    > Bei so viel vollkommen unqualifiziertem Hirnschiss bekommt man richtig
    > Lust, dir bei deinen Fragen zu helfen. Hossa.
    > Gott im Himmel ... bleib doch bei dem OS, das dir gefaellt.
    > Zuerst jammerst du rum, weil irgendwer angeblich irgendwas vom Mac / OSX
    > kopiert hat (was voelliger Bullshit ist) und dann jammerst du, weil Linux
    > und Window nicht wie OSX funktionieren.
    > Man, bleib bei OSX - weder Linux- noch Windows-User werden dich vermissen.
    > Genauso wie OSX-Communities keinen vermissen werden, der meint, OSX haette
    > wie Windows oder Linux zu sein.
    >
    > Dein Eingangspost-Gemoser wurde mit TouchEgg beantwortet - zu dessen
    > Konfiguration du schlicht nicht faehig zu sein scheinst. Nun ... das
    > Problem sitzt jedoch _vor_ dem Bildschirm.
    > Viel mehr gibts hierzu wohl eher nicht zu sagen.

    Gnome kopiert immer mehr der Optik von OS X ohne die Bedienungskonzepte wenigstens mit zu übernehmen. Das ist Fakt. Ob das gut oder schlecht ist habe ich nicht bewertet.

  13. Re: Anstatt Macbook kopieren lieber die osx-Bedienung kopieren, maybe?

    Autor: SelfEsteem 07.02.16 - 15:31

    picaschaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gnome kopiert immer mehr der Optik von OS X ohne die Bedienungskonzepte
    > wenigstens mit zu übernehmen. Das ist Fakt. Ob das gut oder schlecht ist
    > habe ich nicht bewertet.

    Dich habe ich mit meinem Posting zwar nicht gemeint (ausser du hast zwei Accounts hier und antwortest dir selbst), aber nun gut:
    "Fakt"? Bitte ... das Thema ist soo alt und hat sich nun wirklich schon selbst totgetrampelt. Der eine schreit "da ist eine Kopie", der naechste kommt mit alten Screenshots, die das Gegenteil beweisen. Der erste markiert eine Aehnlichkeit und schreit wieder "da ist eine Kopieeee".

    Dass man in der IT voneinander immer mal etwas uebernimmt, ist nichts neues - und zwar in alle Richtungen. Das macht es aber nicht automatisch zu einer dreisten Kopie oder gar einem "Klon". Werdet langsam erwachsen.

  14. Re: Anstatt Macbook kopieren lieber die osx-Bedienung kopieren, maybe?

    Autor: spiderbit 07.02.16 - 16:20

    ilovekuchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein ist es nicht, jedenfalls für mich nicht.
    > Gerade gnome nicht, die gehen einen ganz eigenen Weg, außer natürlich die
    > Optik die sie bei apple klauen genau wie hier die Hersteller ihres (und
    > aller anderen) ultrabooks.

    Und genau das stimmt so laengst nimmer, das war lange so und natuerilch sieht daher gnome prinzipiel aehnlich aus wie osx, aber mitlerweile klaut Apple mindestens genauso, so haben sie z.B. den Splitscreen als letztes nach windows und gnome ein gefuehrt.

    Aber nicht nur das:
    https://www.reddit.com/r/LinuxActionShow/comments/274n5m/osx_yosemite_more_unity_than_ever_before/

  15. Re: Anstatt Macbook kopieren lieber die osx-Bedienung kopieren, maybe?

    Autor: lottikarotti 07.02.16 - 16:21

    > Ich kenne eigentlich fast niemand der mehr Touchpad haben will.
    Das ist zum Herumalbern vielleicht ganz lustig, aber ich kenne niemanden, der produktive Arbeit über einen Touchscreen verrichtet. Spätestens wenn du mal stundenlang produktiv an MacBook gearbeitet hast, wirst du die Touch-Gesten zu schätzen lernen. Das ist übrigens einer der Gründe, weshalb ein anderes Notebook für mich momentan nicht infrage kommt.

    > Ok, Apple Käufer, aber in der Windowswelt noch nie gehört.
    Blödsinn.

    > Und Linux auf Laptop ist halt ein extremer Nischenmarkt, von daher
    > ist klar das man solche Nischen wie erweitertes Touchpad eher noch
    > schlechter Bedienen kann.
    Und wenn sich hinsichtlich der Usability nichts verändert, wird es auch immer ein Nischenmarkt bleiben.

    R.I.P. Fisch :-(

  16. Re: Anstatt Macbook kopieren lieber die osx-Bedienung kopieren, maybe?

    Autor: spiderbit 07.02.16 - 16:22

    picaschaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Gnome kopiert immer mehr der Optik von OS X ohne die Bedienungskonzepte
    > wenigstens mit zu übernehmen. Das ist Fakt. Ob das gut oder schlecht ist
    > habe ich nicht bewertet.

    Nein umgekehrt ists richtig, klar sieht gnome immer mehr wie osx aus, da osx von ihnen ab kupfert.

    Das bild von den browsern spricht baende fast ein 1:1 abklatsch den Apple hier gemacht hat.

  17. Re: Anstatt Macbook kopieren lieber die osx-Bedienung kopieren, maybe?

    Autor: Pete Sabacker 07.02.16 - 16:24

    picaschaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gnome kopiert immer mehr der Optik von OS X ohne die Bedienungskonzepte
    > wenigstens mit zu übernehmen.

    Leider isses so.

    Wahrheitssager schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht existiert keiner bzw. zuwenig bedarf danach.

    Ich würde eher auf Betriebsblindheit tippen. Ich würd sofort von Apple weg, hätte ich eine Alternative mit qualitativ gleichwertigem Bedienkonzept.

  18. Re: Anstatt Macbook kopieren lieber die osx-Bedienung kopieren, maybe?

    Autor: picaschaf 07.02.16 - 16:32

    SelfEsteem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > picaschaf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gnome kopiert immer mehr der Optik von OS X ohne die Bedienungskonzepte
    > > wenigstens mit zu übernehmen. Das ist Fakt. Ob das gut oder schlecht ist
    > > habe ich nicht bewertet.
    >
    > Dich habe ich mit meinem Posting zwar nicht gemeint (ausser du hast zwei
    > Accounts hier und antwortest dir selbst), aber nun gut:
    > "Fakt"? Bitte ... das Thema ist soo alt und hat sich nun wirklich schon
    > selbst totgetrampelt. Der eine schreit "da ist eine Kopie", der naechste
    > kommt mit alten Screenshots, die das Gegenteil beweisen. Der erste markiert
    > eine Aehnlichkeit und schreit wieder "da ist eine Kopieeee".
    >
    > Dass man in der IT voneinander immer mal etwas uebernimmt, ist nichts neues
    > - und zwar in alle Richtungen. Das macht es aber nicht automatisch zu einer
    > dreisten Kopie oder gar einem "Klon". Werdet langsam erwachsen.

    Mir musst du nicht vor die Füße pissen. Ich habe nur eine Feststellung gemacht. Ich habe keinerlei Bewertung darüber geschrieben.

    Ein UI nachzuahmen ist in meinen Augen nichts schlechtes. Nur leider wird an einem bestimmten Punkt damit aufgehört und dann wird eine halbgare Lösung daraus die den ursprünglichen Sinn nichtmehr erfüllen kann.

  19. Re: Anstatt Macbook kopieren lieber die osx-Bedienung kopieren, maybe?

    Autor: SelfEsteem 07.02.16 - 17:07

    picaschaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir musst du nicht vor die Füße pissen. Ich habe nur eine Feststellung
    > gemacht. Ich habe keinerlei Bewertung darüber geschrieben.
    >
    > Ein UI nachzuahmen ist in meinen Augen nichts schlechtes. Nur leider wird
    > an einem bestimmten Punkt damit aufgehört und dann wird eine halbgare
    > Lösung daraus die den ursprünglichen Sinn nichtmehr erfüllen kann.

    a) dumme Feststellung - zumal du dich ohnehin angesprochen gefuehlt hast, ohne angesprochen worden zu sein.
    b) Erst behauptest du, keine Wertung abzugeben und ein paar Saetze spaeter sagst du, dass Gnome-UI wuerde seinen Sinn nicht mehr erfuellen (anders laesst sich das leider nicht interpretieren, denn um das Gnome-UI ging es).
    Du gehst sturr davon aus, Gnome wolle so sein wie OSX, was natuerlich voelliger Bullshit ist. Ich bin zwar nicht unbedingt ein grosser Fan von Gnome, weil mir die Config-Moeglichkeiten fehlen, aber man muss zugeben, dass es ganz hervorragend funktioniert.

    "Nicht so wie ich es kenne, ergo scheisse" haut halt nicht hin, meine Freunde ...

  20. Re: Anstatt Macbook kopieren lieber die osx-Bedienung kopieren, maybe?

    Autor: picaschaf 07.02.16 - 17:15

    SelfEsteem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > picaschaf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mir musst du nicht vor die Füße pissen. Ich habe nur eine Feststellung
    > > gemacht. Ich habe keinerlei Bewertung darüber geschrieben.
    > >
    > > Ein UI nachzuahmen ist in meinen Augen nichts schlechtes. Nur leider
    > wird
    > > an einem bestimmten Punkt damit aufgehört und dann wird eine halbgare
    > > Lösung daraus die den ursprünglichen Sinn nichtmehr erfüllen kann.
    >
    > a) dumme Feststellung - zumal du dich ohnehin angesprochen gefuehlt hast,
    > ohne angesprochen worden zu sein.
    > b) Erst behauptest du, keine Wertung abzugeben und ein paar Saetze spaeter
    > sagst du, dass Gnome-UI wuerde seinen Sinn nicht mehr erfuellen (anders
    > laesst sich das leider nicht interpretieren, denn um das Gnome-UI ging
    > es).
    > Du gehst sturr davon aus, Gnome wolle so sein wie OSX, was natuerlich
    > voelliger Bullshit ist. Ich bin zwar nicht unbedingt ein grosser Fan von
    > Gnome, weil mir die Config-Moeglichkeiten fehlen, aber man muss zugeben,
    > dass es ganz hervorragend funktioniert.
    >
    > "Nicht so wie ich es kenne, ergo scheisse" haut halt nicht hin, meine
    > Freunde ...

    Wenn sie es nicht wollen, warum übernehmen sie UI nach UI? Sehr schön an den Systemeinstellungen zB. zu sehen. Ich habe außerdem nicht gesagt, dass das Gnome UI keinen Sinn ergibt. Ich habe gesagt, dass sie das UI übernehmen, aber nicht die Bedienkonzepte. Das ist mangels Wiedererkennbarkeit nicht gut und in aller Regel kommen bei solchen Rad-Neu-Erfinden Aktionen schlechtere Lösungen heraus.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Team GmbH, Paderborn
  2. Stadt Cuxhaven, Cuxhaven
  3. SCHOTT AG, Mainz
  4. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-35%) 25,99€
  2. 4,65€
  3. 26,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. Kickstarter: Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten
    Kickstarter
    Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten

    The Mars-Atlas ist ein interessantes Buch: Es zeigt detaillierte Karten vom Mars statt der Erde. Mehr als 2.000 Standorte sind darauf zu sehen. Auch eine digitale Applikation wird angeboten, auf der Hobbyforscher ein 3D-Modell des Mars erkunden können - ähnlich wie bei Google Mars.

  2. 5G: Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland
    5G
    Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland

    Das schlechteste Mobilfunknetz in Österreich sei immer noch besser als das beste Netz in Deutschland, hat Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck behauptet. Auch Messungen bestätigen das.

  3. TLS: Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware
    TLS
    Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware

    Sicherheitsforscher haben private Schlüssel für TLS-Zertifikate veröffentlicht, die Netgear mit seiner Router-Firmware verteilt. Der Hersteller hatte nur wenige Tage Reaktionszeit. Die Forscher lehnen die Praktiken von Netgear prinzipiell ab, was zur Veröffentlichung geführt hat.


  1. 17:20

  2. 17:07

  3. 16:45

  4. 15:59

  5. 15:21

  6. 13:38

  7. 13:21

  8. 12:30