1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tuxedo Infinitybook: Das voll…

Auch nicht wirklich günstiger als Apple

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auch nicht wirklich günstiger als Apple

    Autor: Huitzilo 08.02.16 - 20:16

    Ich habe eben mal ein Tuxedo konfiguriert, mit dem Ziel mein MBP mit gleich guter Hardware abzulösen. Und siehe da, wir landen bei 1568 ¤. Wenn man jetzt noch das fehlende 15" Retina Panel, die fehlende Nvidia Grafik, und das Downgrade auf Dual-Core gegenüber Quad-Core i7 mit einbezieht ist der Preis nicht wirklich viel günstiger als bei Apple. Warum dann nicht gleich ein MBP?

  2. Re: Auch nicht wirklich günstiger als Apple

    Autor: addik5 08.02.16 - 20:58

    Es könnte interressant sein für Leute die ein Macbook-ähnlichen Laptop wollen der garantiert und getestet 100% unter Linux funktioniert. Und es gibt halt (ein paar wenige) Leute die Linux einem OS-X vorziehen.

  3. Re: Auch nicht wirklich günstiger als Apple

    Autor: Huitzilo 08.02.16 - 21:43

    Auch wieder wahr. Ich erinnere mich an die Treiberodyssee damals mit dem als besonders Linux-kompatibel gepriesenen Thinkpad T60. Der WLAN-Treiber (Atheros) machte bei jedem Distributionsupgrade Probleme, und für den Grafikchip (ATI) gab es erst nach drei Jahren eine Lösung die es erlaubte, den Chip halbwegs auszunutzen (natürlich war er leistungsmässig dann schon völlig veraltet). Diese Erfahrungen (und noch schlechtere mit einem T410s) waren mit ausschlaggebend für meinen Wechsel zum Mac.

  4. Re: Auch nicht wirklich günstiger als Apple

    Autor: Endanwender 11.02.16 - 14:25

    Weil ein Tuxedo Infinity mit 1,4 kg leichter ist? :D

    Im Ernst: Du vergleichst ein MBP, also ein Buisseness-Laptop, mit einem Ultrabook, einer von Apple mit dem Air eingeführten neuen Kategorie.

    Konfiguriere dein MBP als Air, gleiche dann den Preis ab mit dem TI, und Du erfährst, wieviel dir dein Leuchtobst-Logo auf dem Deckel wert war.

  5. Re: Auch nicht wirklich günstiger als Apple

    Autor: Huitzilo 11.02.16 - 17:56

    Endanwender schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Ernst: Du vergleichst ein MBP, also ein Buisseness-Laptop, mit einem
    > Ultrabook, einer von Apple mit dem Air eingeführten neuen Kategorie.

    OK, stimmt natürlich, andere Zielgruppe. Schade eigentlich.

    > Konfiguriere dein MBP als Air, gleiche dann den Preis ab mit dem TI, und Du
    > erfährst, wieviel dir dein Leuchtobst-Logo auf dem Deckel wert war.

    Das aktuelle MacBook Air eignet sich leider nicht für einen Vergleich, da es schon recht lange auf dem Markt ist und der Preis gerade sehr unglücklich ist (wie bei allen Apple-Modellen kurz vor deren Ablösung).

    Ich muss wohl einsehen, dass es weiterhin keine wirkliche Alternative zum MacBook Pro für mich gibt. Leider.

  6. Re: Auch nicht wirklich günstiger als Apple

    Autor: Endanwender 12.02.16 - 07:58

    Huitzilo schrieb:

    > Ich muss wohl einsehen, dass es weiterhin keine wirkliche Alternative zum
    > MacBook Pro für mich gibt. Leider.

    Bin schon gespannt, wann der erste "Thinkpad!" postet.

    Ich selber gucke mich bei den Ubuntu-Rechnern von Dell um.

  7. Re: Auch nicht wirklich günstiger als Apple

    Autor: Huitzilo 12.02.16 - 10:41

    Endanwender schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Bin schon gespannt, wann der erste "Thinkpad!" postet.
    Mit Thinkpads bin ich durch, hatte zuletzt ein T410s, welches der Grund war warum ich danach beim Mac gelandet bin. Das Ding war teuer, leicht und dünn, aber der Bildschirm war miserabel, das thermale Design ebenso (reproduzierbare Überhitzung bei mahr als 5 Minuten Vollast), das Touchpad war nix, und das Gehäuse war nach 1.5 Jahren sehr klapprig geworden.

    Dann lieber noch etwas teurer und dafür auch gut ;)

    > Ich selber gucke mich bei den Ubuntu-Rechnern von Dell um.

    Danke für den Tipp, die werde ich mir bei Gelegenheit mal ansehen!

  8. Re: Auch nicht wirklich günstiger als Apple

    Autor: Endanwender 12.02.16 - 12:56

    Huitzilo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Endanwender schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > Ich selber gucke mich bei den Ubuntu-Rechnern von Dell um.
    >
    > Danke für den Tipp, die werde ich mir bei Gelegenheit mal ansehen!

    Ich weiß auch noch nicht, was die taugen, aber die haben eine Canonical-zertifizierte Reihe; wenn was mit Linux nicht funzt, sind sie bemüht, das abzustellen. Und daß sie im Design nicht einfach Macs klonen, sogar noch innovativ sind ("kleinster 13"er der Welt"), macht sie mir von vorneherein sympathisch.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. Lidl Digital, Neckarsulm
  3. operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main, München
  4. Swabian Instruments GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Volkswagen ID.3 wird auch in Dresden montiert
  2. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  3. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

  1. Microsoft Age of Empires 4 schickt Spieler ins Mittelalter

Tesla-Fabrik in Brandenburg: Remote, Germany
Tesla-Fabrik in Brandenburg
Remote, Germany

Elon Musk steht auf Berlin, doch industrielle Großprojekte sind nicht die Stärke der Region. Ausgerechnet in die Nähe der ewigen Flughafen-Baustelle BER will Tesla seine Gigafactory 4 platzieren. Was spricht für und gegen den Standort Berlin/Brandenburg?
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Gigafactory Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
  2. 7.000 Arbeitsplätze Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
  3. Irreführende Angaben Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen Autopilot-Werbung

  1. FTTH: Deutsche Glasfaser und Htp beginnen gemeinsamen Netzausbau
    FTTH
    Deutsche Glasfaser und Htp beginnen gemeinsamen Netzausbau

    Der gemeinsame Ausbau von Deutsche Glasfaser und Htp ließ sich verkaufen. Auch die Anwohner haben sich an der Vorvermarktung beteiligt.

  2. Workstation-Grafikkarte: AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
    Workstation-Grafikkarte
    AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss

    Bisher gab es die RDNA-Technik alias Navi nur für Spieler-Grafikkarten, das ändert sich mit der Radeon Pro W5700: Die ist Workstations gedacht und hat viele Displayports, darunter eine USB-C-Buchse.

  3. Modehändler: Zalando-Beschäftigte lehnen Bewertungssoftware Zonar ab
    Modehändler
    Zalando-Beschäftigte lehnen Bewertungssoftware Zonar ab

    Mit einer Zalando-Personalsoftware sollen sich Beschäftigte gegenseitig bewerten. "Eigentlich sind es Stasi-Methoden", meint ein Mitarbeiter. Doch die Firma verteidigt die Software.


  1. 18:54

  2. 18:52

  3. 18:23

  4. 18:21

  5. 16:54

  6. 16:17

  7. 16:02

  8. 15:38