1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tuxedo Infinitybook S 15…

Ich habe Tuxedo ausprobiert ...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Ich habe Tuxedo ausprobiert ...

    Autor: tom_muc 22.01.21 - 18:56

    ... und leider muss ich sagen das die Qualiät nicht so gut ist. Die Tasten haben frühzeitig abgeblättert und wenige Wochen vor dem Garantieende ist das Scharnier zum Display kaputt gegangen. Offensichtlich war das Gerät nicht für den Einsatz als Entwicklerrechner geeignet.

    Ich bin deshalb wieder zu Acer zurückgekehrt. Diese Notebooks sind fast unverwüstlich und selbst nach 5-8 Jahren noch voll Funktionstüchtig.

  2. Re: Ich habe Tuxedo ausprobiert ...

    Autor: narfomat 22.01.21 - 19:11

    welches gerät war das? danke dir...

  3. Re: Ich habe Tuxedo ausprobiert ...

    Autor: berritorre 22.01.21 - 19:27

    Danke für die Info.

    Allerdings, wenn das jetzt schon 5-8 Jahre her ist (so habe ich das interpretiert), dann kann es ja sein, dass die die Qualität verbesser haben, oder? Oder war es erst kürzlich.

    Sonst macht das Gerät ja einen guten Eindruck, wobei ich das Gewicht etwas hoch finde und soo günstig wie Golem tut ist der Preis jetzt auch nicht. 900 Euro für einen Rechner ohne "Platte"...

  4. Re: Ich habe Tuxedo ausprobiert ...

    Autor: Katsuragi 22.01.21 - 19:50

    Ich habe ein aktuelles (1-2 Jahre altes) Tuxedo Notebook und die Probleme sind leider die gleichen. Aufbau ist ähnlich wie hier, also Boden und Display-Deckel aus Alu. Das erste Geräte hatte ab Lieferung einen Knick im Display, so als hätte jemand etwas schweres, Scharfkantiges in der Mitte darauf gelegt. Die Garantieabwicklung hat mehrere Wochen gedauert, z.T. 2 Wochen bis zur nächsten E-Mail...
    Ansonsten ist das Gerät solide, aber für den Preis um 1.000 Euro definitiv nichts Besonderes. Der Lüfter dreht leicht hoch und ist dann so laut, dass er bei Videokonferenzen _deutlich_ stört. Nächstes Mal kaufe ich wieder ein gebrauchtes Thinkpad o.ä. Die Dinger sind gebraucht günstiger, solider, genauso leistungsfähig und laufen gnauso prima unter Linux.

  5. Re: Ich habe Tuxedo ausprobiert ...

    Autor: berritorre 22.01.21 - 21:41

    Super, danke. Da werden sie wohl noch etwas dran arbeiten müssen, dann. Vom Design her fand ich das Teil relativ nett. Simpel, kein Schnickschnack.

  6. Re: Ich habe Tuxedo ausprobiert ...

    Autor: wo.ist.der.käsetoast 23.01.21 - 09:40

    Bis zu dem Punkt, wo Acer als Alternative genannt wurde, hatte ich dich noch ernst genommen...

  7. Re: Ich habe Tuxedo ausprobiert ...

    Autor: germannenmarkus 25.01.21 - 10:48

    Tuxedo (gehört zu Schenker) vertreibt halt wie viele andere "Hersteller" schlicht umgelabelte Clevo-Ware. Man kann sich das Zeug auch ohne Tuxedo-Schritzug/Aufdruck direkt von Clevo kaufen. Oder bei einem der dutzend anderen Redistributoren. Thinkpads bieten da (gegen einen entsprechenden Aufpreis) natürlich eine höhere Qualität. Der größte Vorteil der Tuxedos: Keine Lizenzgebühren für die Verwendung des MS-Logos auf der Tastatur. Stattdessen ein süßer Pinguin ;)

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Chief Architect (m/f/d)
    Elektrobit Automotive GmbH, verschiedene Standorte (Home-Office möglich)
  2. SW-Integrator für embedded Chassis Systeme (m/w / divers)
    Continental AG, Frankfurt am Main
  3. IT-Security-Administrator*in (m/w/d)
    Landkreis Tübingen, Tübingen
  4. Informatiker als Experte (w/m/d) für medizinische Interoperabilität
    Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (stündlich aktualisiert)
  2. ab 59,99€
  3. (u. a. God of War für 34,99€, Horizon Zero Dawn - Complete Edition für 21,99€, Days Gone für...
  4. (u. a. Humankind für 27,99€, Two Point Hospital für 7,50€, Endless Legend für 6,50€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Halbleiterfertigung bei TSMC: Wie Moore's Law künftig weiterleben soll
Halbleiterfertigung bei TSMC
Wie Moore's Law künftig weiterleben soll

Bei TSMCs 3-nm-Fertigungsprozess N3 gibt es neue Ideen. Für die Steigerung der Rechenleistung wird auch das Packaging immer bedeutender.
Ein Bericht von Johannes Hiltscher

  1. Halbleiterfertigung & TSMC Übertriebene Transistor-Skalierung
  2. Halbleiterfertigung TSMCs N2-Prozess nutzt Nanosheets
  3. Halbleiterfertigung TSMC plant 2-nm-Fertigung ab 2025

Apple Newton Messagepad: Apples Handheld ohne Jobs-Garantie
Apple Newton Messagepad
Apples Handheld ohne Jobs-Garantie

Das Messagepad war Apples erstes Handheld - und hat einen schlechten Ruf. Unser Test zeigt allerdings, dass das PDA-Konzept seiner Zeit voraus war.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Produktlaunch Apple soll neue Macs, iPhones und Homepod für Herbst planen
  2. Apple iOS 16 kann Captchas umgehen
  3. Infotainmentsystem Warum Apple Carplay noch nicht die Autos übernimmt

Technics EAH-A800 im Praxistest: Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer
Technics EAH-A800 im Praxistest
Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer

Technics' neuer ANC-Kopfhörer EAH-A800 ist eine der besten Alternativen zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer WH-1000XM5. Im Bereich Akkulaufzeit liefert er sogar Spitzenleistung.
Ein Test von Ingo Pakalski


    1. WIK: Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern
      WIK
      Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern

      Werden Contentanbieter wie Netflix in Europa gezwungen, sich am Netzausbau zu beteiligen, schadet das am Ende den Nutzern. Das ergibt eine Analyse des WIK.

    2. Subventionen: Lindner will lieber Kitas als Elektroautos fördern
      Subventionen
      Lindner will lieber Kitas als Elektroautos fördern

      In der Debatte um die künftige Förderung von Elektroautos legt Finanzminister Christian Lindner nach. Die Kritik lässt nicht lange auf sich warten.

    3. Statt 5G: Russland nutzt 700-MHz-Frequenzband weiter für analoges TV
      Statt 5G
      Russland nutzt 700-MHz-Frequenzband weiter für analoges TV

      Der Frequenzbereich wurde um ein Jahr für die bisherige Nutzung verlängert. Die russischen Netzbetreiber wollten dort 5G ausbauen.


    1. 19:09

    2. 18:54

    3. 18:15

    4. 18:00

    5. 17:45

    6. 17:30

    7. 17:15

    8. 17:00