1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ubiquity: Ubuntu schneller…

Andere Baustellen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Andere Baustellen

    Autor: ertwasveraergert 13.07.10 - 16:32

    Ist ja schön aber andere Baustellen wie die WLAN Unterstützung für Eee PCs, die sie mit 10.04 kaputt gepatch haben, wären da mal wünschenswerter.
    Aber immerhin beachtlich das man es seit dem Release geschafft hat zwei fehlerhafte, aber keinen funktionierenden Patch heraus zu bringen.

  2. Re: Andere Baustellen

    Autor: UbuntuNutzerXYZ 14.07.10 - 06:53

    Sehe ich auch so. Der Installer ist doch gut wie er ist. Bei meinem neuen ACER 7736G schalten z.B.: die Lautsprecher nicht stumm wenn ich die Kopfhörer anstecke.
    Habe seit erscheinen von 10.04 nach Lösungen gesucht, aber noch keine gefunden.
    Bin auch nicht der einzige der dieses Problem (nicht nur bei meinem Gerät) hat.

  3. Re: Andere Baustellen

    Autor: Newbe 14.07.10 - 08:20

    Sehe ich auch so!
    Seit Upgrade auf 10.04 funktioniert das Ausschalten nur noch sporadisch. OpenOffice stürzt gelegentlich ab. Videos werden falsch abgespielt (fette schwarze Cluster). Wlan auf meinem Notebook war deaktiviert. CDs brennen funktioniert auf einem meiner Rechner nicht mehr (Baugleich mit anderem Rechner, dort funktioniert es!). Etc, und diverse Kleinigkeiten.

  4. Re: Andere Baustellen

    Autor: Newbe 14.07.10 - 08:25

    Und das Software-Center ist Müll!!

    Add / Remove Applications nur mit Fallstricken wieder aktivierbar.

    Evtl. wechsle ich zu einer anderen Distri.

    Ich meine, ich habe Ubuntu jetzt seit zwei Jahren getestet und war überzeugt, dies im professionellen Einsatz für ca. 60 Rechner zu installieren. Aber nach dem 10.04-Desaster bleibt dort momentan noch Windows XP.
    Und bietet irgendeine Distri keine dauerhafte Stabilität, dann kommt wohl in zwei Jahren Windows 7 oder 8.

  5. Re: Andere Baustellen

    Autor: Finch 21.07.10 - 12:03

    ertwasveraergert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist ja schön aber andere Baustellen wie die WLAN Unterstützung für Eee PCs,
    > die sie mit 10.04 kaputt gepatch haben, wären da mal wünschenswerter.
    > Aber immerhin beachtlich das man es seit dem Release geschafft hat zwei
    > fehlerhafte, aber keinen funktionierenden Patch heraus zu bringen.

    Seh ich auch so - vor allem macht man die Installation ja ziemlich selten, andere Dinge braucht man jeden Tag. Natürlich muß die Installation einfach sein und *funktionieren*, aber ob sie nun noch eine Minute schneller ist oder nicht, das interessiert mich wenig.
    Was allerdings schlecht ist, wenn zwischendurch alle paar Minuten etwas abgefragt wird - die sollen bitte am Anfang alle Informationen sammeln und dann einfach vor sich hin installieren... Das macht sogar Windows 7 inzwischen besser als Ubuntu.

    Aber apropos "andere Baustellen": Ich "experimentiere" seit Ubuntu 6.06 immer wieder mit Ubuntu und habe fast jede Version ausprobiert und teilweise auch benutzt - und in jeder Version ging irgendwas anderes nicht, das ich dringend brauchte. Zum Teil konnte ich die Probleme mit stundenlangem Aufwand lösen, zum Teil aber auch nicht. Und das lag nicht an mir, sondern auch in Foren und im Launchpad gab es dazu "offene Issues". Wenn ich wirklich auf Ubuntu umgestiegen wäre und darauf angewiesen wäre, hätte ich echt ziemlich im Regen gestanden!

    Die Version 10.04 hat vorläufig den Vogel abgeschossen, denn ich habe schon für die Installation Stunden gebraucht: Meine Grafikkarte, die von jeder der letzten ACHT Releases problemlos unterstützt wurde, stürzt nun plötzlich ab. Live-CD geht nicht, Installer auch nicht (sucht mal im Forum nach "Lucid video issue"). Also habe ich per Alternate-CD installiert, konnte danach aber trotzdem Gnome nicht starten. Auch der "Safe-X"-Modus funktioniert(e) nicht!

    Inzwischen habe ich es (nach vielen Tagen) hinbekommen, aber es funktioniert NUR noch mit den "NVidia restricted drivers". Ein ungutes Gefühl bleibt, daß ich nach irgend einem Update plötzlich wieder "im Dunkeln" stehe... jeder "normale" oder weniger hartnäckige Computerbenutzer hätte da längst aufgegeben (ich war kurz davor, auf 10.10 zu warten...)

    So wird das nix mit dem Massenmarkt...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BARMER, Wuppertal
  2. über SCHAAF PEEMÖLLER + PARTNER TOP EXECUTIVE CONSULTANTS, Nordrhein-Westfalen
  3. AKAFÖ ? Akademisches Förderungswerk, AöR, Bochum
  4. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,99€
  2. 52,99€
  3. (-58%) 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
Quantencomputer
Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
  2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
  3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

Mitsubishi: Satelliten setzen das Auto in die Spur
Mitsubishi
Satelliten setzen das Auto in die Spur

Mitsubishi Electric arbeitet am autonomen Fahren. Dafür betreibt der japanische Mischkonzern einigen Aufwand: Er baut einen eigenen Kartendienst sowie eine eigene Satellitenkonstellation auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    1. Internetdienste: Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen
      Internetdienste
      Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen

      Die Bundesregierung will Ermittlern den Zugriff auf Nutzerdaten bei Internetdiensten wie Mail-Anbieter, Foren oder sozialen Medien erleichtern. Die IT-Branche und die Opposition sehen einen "Albtraum für die IT-Sicherheit".

    2. Netflix und Youtube: EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets
      Netflix und Youtube
      EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets

      Youtube, Netflix und Prime Video sind die Dienste, die besonders viel Internetverkehr generieren und damit auch einen besonders hohen Energiebedarf nach sich ziehen. Das sieht die Vizepräsidentin der EU-Kommission kritisch.

    3. Galaxy Fold: Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen
      Galaxy Fold
      Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen

      Samsung widerspricht sich selbst. Das Unternehmen bestreitet die Angabe eines ranghohen Samsung-Managers, der verkündet hatte, weltweit seien bereits eine Million Galaxy Fold verkauft worden. Vieles bleibt ungeklärt.


    1. 12:25

    2. 12:10

    3. 11:43

    4. 11:15

    5. 10:45

    6. 14:08

    7. 13:22

    8. 12:39