Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ubuntu 10.04 Alpha 1 erschienen

@golem: alte Videos

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @golem: alte Videos

    Autor: clicks 11.12.09 - 12:05

    Warum wird in einem Artikel zu Ubuntu 10.4 ein Video zum Test von Ubuntu 9.10 gezeigt? Das macht keinen Sinn und nervt dadurch. Wenn im Artikel ein neuer Bootsplash erwähnt wird und gleichzeitig ein Videofenster zu sehen ist, dann vermutet man eher ein Video eben jenes Bootsplash - aber nein, nur kalter Kaffee zu sehen.

    Schon klar, dass nicht zu jedem Beitrag ein neues Video produziert werden kann, aber dann lieber _kein_ Video, als ein veraltetes oder nur lose verwandtes Video einzubinden. Zu einer OpenOffice Beta 3.1 nützt mir ein Videotest von den 3.0 Features auch nix.

    Bitte diese Strategie mal zu überdenken.

  2. Re: @golem: alte Videos

    Autor: Kaugummi 11.12.09 - 12:26

    Nicht so schlimm.
    Man sollte es aber als altes Video markieren.
    Irgendwie einen Rahmen drum rum, damit man sieht das Video ist zwar zum selben Thema, aber nicht zur Nachricht/Neuigkeit.

  3. Re: @golem: alte Videos

    Autor: mw (Golem.de) 11.12.09 - 12:31

    Wir versuchen es derzeit immer von der Aktualität des Videos abhängig zu machen, und ob dieses Video einen Mehrwert für die potentiellen Leser bietet und abgerufen wird.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Michael Wieczorek

  4. Re: @golem: alte Videos

    Autor: JaSager 11.12.09 - 12:31

    @golem

    ich muss dem Thread Ersteller zustimmen. Das nervt. Es muss ja nicht zu jedem Artikel ein Video angezeigt werden. Nicht wegen der Bandbreite, sondern weil meistens doch auf vorherige Artikel verlinkt wird, wo eben das Video zu sehen ist.

    Deswegen sage ich auch: nochmal überdenken.

  5. Re: @golem: alte Videos

    Autor: JaSager 11.12.09 - 12:41

    Das Video ist zwar aktuell aber genauer betrachtet passt es nicht zu dem Artikel.

    Mehrwert bietet es dem Leser. Die verwandten Artikel sind auch ei Mehrwert und reicht eine Verlinkung darauf. Es wird ja auch kein Text von einem verwandtem Artikel eingebettet nur weil es ein Mehrwert bietet.

    Eine Verlinkung reicht. Weil es damit übersichtlicher und strukturierter ist.

  6. FULLACK! (kwT.)

    Autor: Der Kaiser! 12.12.09 - 02:03

    > Warum wird in einem Artikel zu Ubuntu 10.4 ein Video zum Test von Ubuntu 9.10 gezeigt? Das macht keinen Sinn und nervt dadurch. Wenn im Artikel ein neuer Bootsplash erwähnt wird und gleichzeitig ein Videofenster zu sehen ist, dann vermutet man eher ein Video eben jenes Bootsplash - aber nein, nur kalter Kaffee zu sehen.

    > Schon klar, dass nicht zu jedem Beitrag ein neues Video produziert werden kann, aber dann lieber _kein_ Video, als ein veraltetes oder nur lose verwandtes Video einzubinden. Zu einer OpenOffice Beta 3.1 nützt mir ein Videotest von den 3.0 Features auch nix.

    > Bitte diese Strategie mal zu überdenken.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Baumann Unternehmensberatung AG, nördliches Ruhrgebiet
  2. Stadt Weil der Stadt, Weil der Stadt
  3. Harro Höfliger Verpackungsmaschinen GmbH, Allmersbach
  4. acarda GmbH, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Wolfenstein: Youngblood, Days Gone, Metro Exodus, World War Z)
  3. 21,95€
  4. (-79%) 12,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

  1. Need for Speed Heat angespielt: Mit Vollgas durch Florida
    Need for Speed Heat angespielt
    Mit Vollgas durch Florida

    Gamescom 2019 Keine Lootboxen und kein Onlinezwang, aber eine schicke Grafik und spannende Verfolgungsjagden: Golem.de hat Need for Speed Heat probegefahren.

  2. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
    Telekom
    30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

    30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

  3. Google: Android Q heißt einfach Android 10
    Google
    Android Q heißt einfach Android 10

    Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.


  1. 07:17

  2. 17:32

  3. 17:10

  4. 16:32

  5. 15:47

  6. 15:23

  7. 14:39

  8. 14:12