1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ubuntu 10.04 LTS Beta 1 erschienen

Ubunut: Linux für Menschen aber blos keine Demokratie!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ubunut: Linux für Menschen aber blos keine Demokratie!

    Autor: Roflkopter 20.03.10 - 04:06

    Selbst Novell und Red Hat sind Community-Freundlicher.

  2. Re: Ubunut: Linux für Menschen aber blos keine Demokratie!

    Autor: Ritter von NI 20.03.10 - 09:38

    Wieso? Blos weil trotz Protest die Buttons immer noch links sind?

  3. Re: Ubunut: Linux für Menschen aber blos keine Demokratie!

    Autor: 12345678 20.03.10 - 09:55

    http://blog.nlinux.org/2010/03/ubuntus-fensterdeko-zum-zweiten/

  4. Re: Ubunut: Linux für Menschen aber blos keine Demokratie!

    Autor: inubu 20.03.10 - 12:37

    Ich finde die Elemente links auch besser.

    http://brainstorm.ubuntu.com/
    Hier hat man die Möglichkeit, einfach und komfortabel mitzuwirken.

    Ich sehe das mit den Bedienelementen positiv. Nur weil die Benutzer Angst vor Veränderungen haben darf man nichts anders machen? Ist doch Blödsinn, ich hab es auf der linken Seite ausprobiert und finde es besser. Apple hat das auf jeden Fall an der richtigen Position.
    Ich weiß noch wie sich alle aufgeregt haben, als Windows nach über 10 Jahren seine Oberfläche verändert hat. Da war jeder nur noch am schimpfen. Aber so ist es, wenn sich 10 Jahre nicht verändert und alles beim alten bleibt. Die Leute gewöhnen sich daran und wollen dann nicht akzeptieren, dass etwas anders aussieht oder anders funktioniert. Sie wollen nicht dazulernen, sich informieren usw. da muss man ja etwas tun.
    Das ist jetzt aber nur eine sehr negative Auslegung. Ich denke dennoch die meisten, wollen einfach ihre Scheiß mit dem Computer machen und interessiert der Rest sehr wenig.

  5. Re: Ubunut: Linux für Menschen aber blos keine Demokratie!

    Autor: FISI-AZUBI2010 20.03.10 - 15:18

    Ich finde die Elemente rechts besser Positioniert weil ich festgestellt hab das ich mich im linken Bereich des Desktops deutlich weniger mit dem Mauszeiger aufhalte. Es ist für mich einfach lästig und vollkommen unergonomisch jedes mal noch weiter nach links zu scrollen.

    Der Vergleich mit der Demokratie ist doch vollkommener Schwachsinn .... wozu denn auch? ist es so schlimm für dich das mit 3klicks wieder rückgängig zumachen? Ist ja nicht so als würden die dir das komplett aufzwingen in dem keine alternativen Konfigurationen erlaubt wären -.-

    ps nochwas: ich will mal sehn wie du in einer Demokratie Dinge so leicht anpassen kannst.... Wenn ja schreib mir mal das Erfolgsrezept dafür ...

  6. Re: Ubunut: Linux für Menschen aber blos keine Demokratie!

    Autor: Roflkopter 20.03.10 - 18:23

    Zitat: "No. This is not a democracy. Good feedback, good data, are welcome. But
    we are not voting on design decisions.

    Mark"


    Canoncial bzw Ubuntu wurde durch die Community gross, aber so wie sich die Antwort von Mark liest hat die Community nix zu melden!

  7. Re: Ubunut: Linux für Menschen aber blos keine Demokratie!

    Autor: BT90 20.03.10 - 18:40

    Irgendwo hat er ja Recht.Ohne jemanden,der ein Machtworten spricht,läuft halt
    nix.

  8. Re: Ubunut: Linux für Menschen aber blos keine Demokratie!

    Autor: Roflkopter 20.03.10 - 20:06

    BT90 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irgendwo hat er ja Recht.Ohne jemanden,der ein Machtworten spricht,läuft
    > halt
    > nix.


    Klar, aber er geht ja nicht mal auf die Kritik ein.

    Zusammengefasst liest sich seine Aussage folgendermassen:

    Ihr seid keine Profis und habt keine Designer Schule (Whatever) besucht also habt ihr nichts zu melden.

    Da sich über 50% der Leute beschweren muss fast was dran sein, aber man geht ja ned mal drauf ein.

  9. Re: Ubunut: Linux für Menschen aber blos keine Demokratie!

    Autor: Klau3 20.03.10 - 21:13

    Ubuntu ist keine Demokratie und das ist gut so. Denn würden alle möglichen Menschen Einfluss auf Themen nehmen können (von denen sie nichts/so gut wie nichts verstehen) dann hätten wir am Ende reines Chaos. Der Mensch ist nun mal ein Herdentier und scheut Neues - so kommt man aber nicht voran. Es ist besser die Entscheidungen einer kleinen Gruppe Menschen zu überlassen die etwas von dem Thema versteht und offene Ohren für die Anliegen der Anwender hat.

    In unserer Demokratie ist es nicht anders, da werden Entscheidungen auch von kleinen Gremien getroffen und nicht per Volksentscheid -> weil die Masse der Menschen leider dumm ist/zum Nichtdenken erzogen wurde.

    Würden wir per Volksentscheid jedes halbe Jahr über die Außenpolitik abstimmen lassen, wir wären schon seit zehn Jahren im Krieg mit der Türkei.

    Hier kann wer Humor hat nachlesen wie man Menschen manipuliert:
    http://ad-sinistram.blogspot.com/2010/03/zahmung-der-fickenden-unterschicht.html

  10. Re: Ubunut: Linux für Menschen aber blos keine Demokratie!

    Autor: Treadmill 21.03.10 - 09:31

    Also, dass die Elemente links sind, daran gewöhnt man sich wirklich relativ schnell, nach ein paar Minuten läuft das schon automatisch ab, sehe ich jetzt auch nicht so eng. Klar, bisher ist man es eigentlich gewohnt, die Maus eher rechts zu lassen, gerade weil man damit z.B. Scrolleisten bedient, oder eben die Bedienelemente.
    Ausserdem muss man ja auch sehen, die Reiter für Datei usw, sofern man die nicht mit der Tastatur bedient, sind dann auch wieder näher für die Maus ;)

  11. Re: Ubunut: Linux für Menschen aber blos keine Demokratie!

    Autor: scroller 21.03.10 - 09:45

    Treadmill schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > weil man damit z.B. Scrolleisten bedient

    Ich habe schon seit Jahren keine Scrolleisten mehr bedient, Mausrad sei dank.

  12. Re: Ubunut: Linux für Menschen aber blos keine Demokratie!

    Autor: anon_ 21.03.10 - 11:58

    mir persönlich gefallen die Buttons links. Am Ehesten sogar noch close,minimize,maximize:menu. Aber solange man das wie gewohnt im gconf-editor umstellen kann, ist mir das auch egal.

  13. Re: Ubunut: Linux für Menschen aber blos keine Demokratie!

    Autor: Roflkopter 21.03.10 - 19:23

    Zitat: "und offene Ohren für die Anliegen der Anwender hat. "

    Braucht man eine Informatiker Ausbildung um zu erkennen das die Anwender seit Jahrzehnten gewohnt sind "oben rechts" zu klicken?

    Ein offenes Ohr hat Canoncial gewiss nicht sonst wären sie auf die Kritik eingehen und sich nicht gleich abschmettern!

  14. Re: Ubunut: Linux für Menschen aber blos keine Demokratie!

    Autor: Wahrheitssager 21.03.10 - 20:56

    Seit Jahrzehnten klicken Apple Anwender nach oben links in die Ecke.
    Wo ist das Problem ?
    Canonical kann doch nicht wie die Fahne im Wind, je nachdem wie die Community gerade gelaunt ist, wehen.

  15. Re: Ubunut: Linux für Menschen aber blos keine Demokratie!

    Autor: Roflkopter 21.03.10 - 23:35

    Wahrheitssager schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seit Jahrzehnten klicken Apple Anwender nach oben links in die Ecke.
    > Wo ist das Problem ?
    > Canonical kann doch nicht wie die Fahne im Wind, je nachdem wie die
    > Community gerade gelaunt ist, wehen.


    Seit Jahrzehnten waren die Buttons in Gnome oben rechts und nun muss man Apple nachäffen?

  16. Re: Ubunut: Linux für Menschen aber blos keine Demokratie!

    Autor: roooot 21.03.10 - 23:55

    Die ganze Diskussion ist doch völlig überflüssig. Wichtig ist doch nur, dass der, dem es auf die nerven geht, es konfigurieren kann und die Titlebar-Buttons so anordnen kann, wie er will.

  17. Re: Ubunut: Linux für Menschen aber blos keine Demokratie!

    Autor: Der Kaiser! 22.03.10 - 18:39

    > ich will mal sehn wie du in einer Demokratie Dinge so leicht anpassen kannst
    Geldköfferchen und Rechtsanwälte.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  18. Re: Ubunut: Linux für Menschen aber blos keine Demokratie!

    Autor: ergonomix 01.04.10 - 15:15

    Warum nicht mal die Fensterleiste unten? ;-)
    | |
    |__________|
    |_______-OX|

    oder runde Fenster? :-))

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Duale Hochschule Baden-Württemberg Präsidium, Stuttgart
  2. ECR Services GmbH, München
  3. Schaeffler Paravan Technologie GmbH & Co. KG, Schorndorf, Schorndorf
  4. Kreis Segeberg, Segeberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Tales of Vesperia: Definitive Edition für 16,99€, Dragon's Dogma: Dark Arisen für 5...
  2. (u. a. Panzer Corps 2 - Field Marshal Edition für 44,99€, PSN Card 25 Euro für 21,99€, WoW...
  3. (aktuell u. a. Crucial MX500 1TB für 111€, Sandisk Extreme 128GB für 24€, Hama Essential PC...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Ein Besuch im tschechischen Grünheide
Elektromobilität
Ein Besuch im tschechischen Grünheide

Der Autohersteller Hyundai fertigt einen Teil seiner Kona Elektros jetzt in der EU. Im tschechischen Nošovice rollen pro Jahr bis zu 35.000 Elektroautos vom Band - sollte es keine Corona-bedingten Unterbrechungen geben. Ein Werksbesuch.
Von Dirk Kunde

  1. Crossover-Elektroauto Model Y fährt effizienter als Model 3
  2. Wohnungseigentumsgesetz Regierung beschließt Anspruch auf private Ladestelle
  3. Plugin-Hybride BMW setzt Anreize für höhere Stromerquote

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Adobe-Fontbibliothek Font-Sicherheitslücke in Windows ohne Fix
  2. Microsoft Trailer zeigt neues Design von Windows 10
  3. Unternehmens-Chat Microsoft verbessert Teams

Disney+ im Test: Ein Fest für Filmfans
Disney+ im Test
Ein Fest für Filmfans

Wir haben Disney+ vor dem Deutschlandstart getestet und sind begeistert. Das Abo ist perfekt für Familien mit Schulkindern. Filmfans können sich über Bonusmaterial freuen, das Amazon Prime Video, Netflix und Sky gar nicht kennen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Disney+ The Mandalorian gibt es in Deutschland im Wochenturnus
  2. Rabatte für Disney+ Disney erlaubt Aussetzen des vergünstigten Jahresabos
  3. Netflix-Konkurrenz Disney+ für Telekom-Kunden ein halbes Jahr gratis