Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ubuntu 10.4 trägt den Namen Lucid…

10.4

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 10.4

    Autor: Pingponguin 21.09.09 - 11:03

    Oder doch wieder 10.04?

  2. Re: 10.4

    Autor: Gunah 21.09.09 - 11:06

    is doch regal...

    mir sind die Release Zyklen zuschnell :-/

  3. Re: 10.4

    Autor: Himmerlarschundzwirn 21.09.09 - 11:11

    Dann konzentrier dich doch auf die LTS-Versionen, die kommen alle 2 Jahre, das finde ich passend.

  4. Re: 10.4

    Autor: Runkelrübe 21.09.09 - 11:28

    Wegen mir müssen die nicht mal irgendwas patchen. Hauptsache einmal die Woche wird die Versionsnummer an einer signifikanten Stelle verändert und es gibt nen neuen Splash-Screen.

    Mehr will ich (und die Mehrzahl der Anwender) nicht...

    :)

  5. Re: 10.4

    Autor: Peter L 21.09.09 - 11:31

    Runkelrübe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mehr will ich (und die Mehrzahl der Anwender) nicht...

    Ich hoffe mal nicht, dass diese Aussage repräsentativ ist.

    Ubuntu erhöht zu oft die Hauptversionsnummer. Nicht gerade professionell. :)

  6. Re: 10.4

    Autor: cos3 21.09.09 - 11:35

    das ist keine klassische hauptversionsnummer, sondern eine jahreszahl..

  7. Re: 10.4

    Autor: JTRipper 21.09.09 - 11:35

    Peter L schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ubuntu erhöht zu oft die Hauptversionsnummer. Nicht gerade professionell.
    > :)

    Naja, es ist ja nicht wirklich eine Versionsnummer, sondern das Releasedate (10.04 = April 2010). Und wenn schon: Einmal im Jahr eine neue Hauptversionsnummer halte ich eigentlich nicht für "zu oft"...

  8. Re: 10.4

    Autor: pl0xkl0x 21.09.09 - 11:35

    "Ubuntu erhöht zu oft die Hauptversionsnummer."

    ... was daran liegen könnte, dass die Hauptversionsnummer bei Ubuntu ganz einfach das Erscheinungsjahr ist ;)

  9. Re: 10.4

    Autor: lalala 21.09.09 - 11:36

    Hää?

    Die haben Ihren updatezyklus und der ist recht vorhersehbar ;)

    Ich weiß nicht was daran zu schnell oder zu unprofessionell sein soll ...

    Transparenz ist Professionel

    Fals es wem nciht passt kann er sich ja sein eigenes Linux bauen :P

  10. Re: 10.4

    Autor: HATE-FDP 21.09.09 - 11:51

    Ich habe hier auf meinen Linux from Scratch mittlerweile den Bootstrap von ArchLinux übernommen; sowie das Paketmanagment von Debian, als xServer nutze ich die themes und xscripts von Fedora12, als GUI natürlich nur ratpoison.

    Dafür habe ich nicht ganz 1 Jahr gebraucht - das perfekte OS! Machts euch selbst! Macht Linux!

  11. Re: 10.4

    Autor: Schnarchnase 21.09.09 - 11:54

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann konzentrier dich doch auf die LTS-Versionen, die kommen alle 2 Jahre,
    > das finde ich passend.

    Oder als Alternative auf Debian stable setzen.

  12. Re: 10.4

    Autor: chaostherapie 21.09.09 - 11:55

    HATE-FDP schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe hier auf meinen Linux from Scratch mittlerweile den
    > Dafür habe ich nicht ganz 1 Jahr gebraucht - das perfekte OS! Machts euch
    > selbst! Macht Linux!


    Die richtigen Linuxer werden's sich wohl ihr Leben lang selbst machen. Ein Trauerspiel.

  13. Machts euch selbst!

    Autor: maxi17 21.09.09 - 11:57

    *ggg* - Das trifft es.

  14. Re: 10.4

    Autor: DinoDino 21.09.09 - 12:19

    chaostherapie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HATE-FDP schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich habe hier auf meinen Linux from Scratch mittlerweile den
    > > Dafür habe ich nicht ganz 1 Jahr gebraucht - das perfekte OS! Machts
    > euch
    > > selbst! Macht Linux!
    >
    > Die richtigen Linuxer werden's sich wohl ihr Leben lang selbst machen. Ein
    > Trauerspiel.


    Endlich mal wieder ein schönes wortspiel. Danke.

  15. Re: 10.4

    Autor: nodebian 21.09.09 - 12:25

    Schnarchnase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Himmerlarschundzwirn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann konzentrier dich doch auf die LTS-Versionen, die kommen alle 2
    > Jahre,
    > > das finde ich passend.
    >
    > Oder als Alternative auf Debian stable setzen.

    Und dann mit veralteten Paketen rumkrebsen. Super.

  16. Re: 10.4

    Autor: Himmerlarschundzwirn 21.09.09 - 12:47

    Die Pakete innerhalb der Versionen werden ja trotzdem aktualisiert.

    Wer es lieber Bleeding Edge mag, der greift halt zu einer anderen Distribution, ist doch für jeden was dabei.

  17. Re: 10.4

    Autor: windowsverabschieder 21.09.09 - 16:19

    Wer das für ein "Wortspiel" hält, hält Windows sicher auch für ein Betriebssystem ;-)

  18. Re: 10.4

    Autor: darkfate 21.09.09 - 22:14

    Es gibt Updates die keinen Mehrwert für den jeweiligen Nutzer bringen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Hamburg, Hamburg
  2. tresmo GmbH, Augsburg
  3. Allianz Deutschland AG, München, Unterföhring
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 529€
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Facebook Horizon ausprobiert: Social-VR soll kommen, um zu bleiben
Facebook Horizon ausprobiert
Social-VR soll kommen, um zu bleiben

Mit Horizon entwickelt Facebook eine virtuelle Welt, um Menschen per VR-Headset zusammenzubringen. Wir haben Kevin vermöbelt, mit Big Alligator eine Palme gepflanzt und Luftkämpfe um bunte Fahnen ausgetragen.
Von Marc Sauter

  1. VR-Rundschau Mit Vader auf die dunkle Seite des Headsets
  2. Virtual Reality HTC Vive Cosmos bietet 1.440 x 1.700 Pixel pro Auge
  3. Anzeige Osrams LEDs und Sensoren machen die virtuelle Welt realer

Teamviewer: Ein schwäbisches Digitalwunder
Teamviewer
Ein schwäbisches Digitalwunder

Team wer? Eine schwäbische Softwarefirma hilft weltweit, per Fernzugriff Computer zu reparieren. Nun geht Teamviewer an die Börse - mit einer Milliardenbewertung.
Ein Bericht von Lisa Hegemann

  1. Fernwartungssoftware Permiras Teamviewer erhofft sich 5 Milliarden Euro Bewertung

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. China: Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan
    China
    Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan

    In China soll es ab Dezember Telefonnummern oder Internet-Anschlüsse nur noch mit Identitätsfeststellung per Gesichtserkennung geben. Eine entsprechende Regelung wurde kürzlich erlassen und soll auch für bereits registrierte Anschlüsse gelten.

  2. Nach Attentat in Halle: Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren
    Nach Attentat in Halle
    Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren

    Nach dem rechtsextremistisch motivierten Attentat in Halle gibt Bundesinnenminister Horst Seehofer in einem Interview der "Gamerszene" eine Mitschuld und kündigte mehr Überwachung an. Kritiker werfen ihm eine Verharmlosung des Rechtsextremismus und Inkompetenz vor.

  3. Siri: Apple will Sprachbefehle wieder auswerten
    Siri
    Apple will Sprachbefehle wieder auswerten

    Nach einem weltweiten Stopp möchte Apple die Sprachbefehle der Siri-Nutzer wieder auswerten - diesmal jedoch mit expliziter Zustimmung durch den Nutzer. Das gilt allerdings nur für Audioaufnahmen, die in Text umgewandelten Mitschnitte möchte Apple weiter ungefragt auswerten.


  1. 15:37

  2. 15:15

  3. 12:56

  4. 15:15

  5. 13:51

  6. 12:41

  7. 22:35

  8. 16:49