Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ubuntu 12.04: Designteam stellt…

sie sollten sich lieber..

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. sie sollten sich lieber..

    Autor: boern 10.01.12 - 13:22

    darum kümmern, dass windows programme unter ubuntu laufen.. und zwar stabil.. mit wine gibts immer irgendwelche probleme.. immer wieder muss ich ubuntu wieder runter haun, weil einfach das programm was ich brauch ned geht..

  2. Re: sie sollten sich lieber..

    Autor: ViNic 10.01.12 - 13:26

    Für Windows Programme gibt es Windows ;-)

    Wine ist zwar ein guter Ansatz um Windowsspiele drauf laufen zu lassen. Jedes andere Tool, besonders wenn es im produktivem Einsatz genutzt wird, würde ich damit nicht betreiben. Solange nicht, bis man sich wirklich sicher ist dass das Programm fehlerfrei läuft.

    Ansonsten Alternativen für Linux suchen.

  3. Re: sie sollten sich lieber..

    Autor: boern 10.01.12 - 13:30

    ja, aber würden sie das weiter entwickeln und daran arbeiten würde sich ubuntu besser durchsetzen.. sehr viel besser..

  4. Re: sie sollten sich lieber..

    Autor: LH 10.01.12 - 13:34

    boern schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > darum kümmern, dass windows programme unter ubuntu laufen.. und zwar
    > stabil.. mit wine gibts immer irgendwelche probleme.. immer wieder muss ich
    > ubuntu wieder runter haun, weil einfach das programm was ich brauch ned
    > geht..

    Für Windowsprogramme gibts Windows. Wenn du eine Windowslizenz hast, nutzt z.B. Virtualbox. Wine wird nie richtig funktionieren, das ist Prinzipbedingt. Da kannst du hunderte Leute ransetzen, es wird nie exakt wie unter Windows, und schon kleine differenzen lassen viele Anwendungen unbrauchbar werden.

  5. Re: sie sollten sich lieber..

    Autor: boern 10.01.12 - 13:40

    ja aber es ist ein enormer unterschied ob jetzt vl 20% der programme funktionieren oder 95%^^

  6. Re: sie sollten sich lieber..

    Autor: Anonymer Nutzer 10.01.12 - 13:43

    boern schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > darum kümmern, dass windows programme unter ubuntu laufen

    Ist durch meine Vorredner bereits hinreichend beantwortet.


    > weil einfach das programm was ich brauch ned geht..

    Ich lehn mich mal aus dem Fenster und behaupte, dass es für 90% aller Anwendungen ein vergleichbares Linux-Pendant gibt. Manche sind schlechter als ihre Windows-Geschwister, manche auch erheblich besser.
    Bevor die Spitzfindigen jetzt anfangen Spezialsoftware und Spiele aufzuzählen: Wenn ich daddeln will mach ich mir Windows drauf oder kauf mir gleich ne Konsole. Und Dinge wie gewerblicher Videoschnitt, CAD oder ähnlich sind eben prinzipbedingt unter Windows besser unterstützt.

  7. Re: sie sollten sich lieber..

    Autor: malachi54 10.01.12 - 13:45

    dualboot und fertig.

  8. Re: sie sollten sich lieber..

    Autor: JohnDoes 10.01.12 - 13:53

    Ich nutze privat auch Linux, aber immer wieder wird man doch zu Windows gedrängt. Warum will ich mal an einem Beispiel erklären:
    Lange Zeit habe ich ab und an WoW gezockt, kein Problem mit Wine, lief. Nun zock ich SWTOR, dieses läuft aber im Mom. nicht unter Linux, was macht man da? Genau, DualBoot. Nur ist es so, dass wenn man schon auf Windows ist, man nicht unbedingt neu startet, um kurz zu surfen etc.., sondern erst wieder, wenn man z.B. was entwickeln will. Somit läuft immer mehr dieses häßliche Windows und immer weniger Linux... :(

    DualBoot ist ne schöne Sache, nur nicht wirklich optimal. Es gibt 2 Sachen, die Windows zum No.1 OS machen. Office und Games. Das Problem Office lässt sich leicht durch eine VM oder LibreOffice lösen, aber Games ist einfach immer noch eine riesige Baustelle.
    Ein Vorschlag dieses einigermaßen zu umgehen wäre die Spiele auf entfernte Server laufen zu lassen. Sowas gibt es ja schon und funktioniert auch ziemlich gut. Ich glaube dafür wären die Leute auch bereit ein paar ¤ im Monat für die Serverwartung zu zahlen.

  9. Re: sie sollten sich lieber..

    Autor: Altruistischer Misanthrop 10.01.12 - 13:58

    JohnDoes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich nutze privat auch Linux, aber immer wieder wird man doch zu Windows
    > gedrängt. Warum will ich mal an einem Beispiel erklären:
    > Lange Zeit habe ich ab und an WoW gezockt, kein Problem mit Wine, lief. Nun
    > zock ich SWTOR, dieses läuft aber im Mom. nicht unter Linux, was macht man
    > da? Genau, DualBoot. Nur ist es so, dass wenn man schon auf Windows ist,
    > man nicht unbedingt neu startet, um kurz zu surfen etc.., sondern erst
    > wieder, wenn man z.B. was entwickeln will. Somit läuft immer mehr dieses
    > häßliche Windows und immer weniger Linux... :(
    >
    > DualBoot ist ne schöne Sache, nur nicht wirklich optimal. Es gibt 2 Sachen,
    > die Windows zum No.1 OS machen. Office und Games. Das Problem Office lässt
    > sich leicht durch eine VM oder LibreOffice lösen, aber Games ist einfach
    > immer noch eine riesige Baustelle.
    > Ein Vorschlag dieses einigermaßen zu umgehen wäre die Spiele auf entfernte
    > Server laufen zu lassen. Sowas gibt es ja schon und funktioniert auch
    > ziemlich gut. Ich glaube dafür wären die Leute auch bereit ein paar ¤ im
    > Monat für die Serverwartung zu zahlen.

    Oder keine proprietären MS-Techniken wie DirectX einsetzen.
    OpenGL hatte viele Möglichkeiten lange vor DX, dennoch wurde und wird am PC zum Großteil auf DX gesetzt. Wieso?

    Offene Standards sind gerade so in, da könnte man sich auch endlich mal von DX verabschieden.

    Es gibt kaum etwas, dass in DX geht, in OpenGL aber nicht. Natürlich würde dieser Schritt alleine nicht alle Probleme ausräumen, aber immerhin einen Teil davon.

  10. Re: sie sollten sich lieber..

    Autor: Anonymer Nutzer 10.01.12 - 14:02

    JohnDoes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DualBoot ist ne schöne Sache, nur nicht wirklich optimal. Es gibt 2 Sachen,
    > die Windows zum No.1 OS machen. Office und Games.

    Falsch, es gibt nur einen Grund: Bequemlichkeit.
    MS Office hat seinen Vorsprung mit den neuen Versionen wieder etwas ausbauen können, aber mit LibreOffice lässt es sich ausgesprochen produktiv arbeiten. Einzige Ausnahmen sind Makros und Präsentationen, hier hat Microsoft nach wie vor die Nase vorn.

    > aber Games ist einfach immer noch eine riesige Baustelle.
    > Ein Vorschlag dieses einigermaßen zu umgehen wäre die Spiele auf entfernte
    > Server laufen zu lassen. Sowas gibt es ja schon und funktioniert auch
    > ziemlich gut.

    Wenn die derzeitige Entwicklung anhält wird sich ohnehin immer mehr Applikation ins Internet verlagern, was die Frage nach dem "richtigen" OS schlussendlich fast obsolet macht.

  11. Re: sie sollten sich lieber..

    Autor: burzum 10.01.12 - 14:09

    Altruistischer Misanthrop schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder keine proprietären MS-Techniken wie DirectX einsetzen.
    > OpenGL hatte viele Möglichkeiten lange vor DX, dennoch wurde und wird am PC
    > zum Großteil auf DX gesetzt. Wieso?

    DirectX ist ein *komplettes* Framework. Wenn Du schon gegen MS bashen willst mach es richtig und führe Direct3D als einzelne Komponente auf.

    Selbst wenn man diversen Kram wie OpenAL, dieses Framwork für 2D und das freie Physiksystem nimmt hinkt das in seiner Gesamtheit noch lange DirectX hinterher. Dann wäre da noch der Punkt Dokumentation und Support. Will ich suchen und frickeln und 10 APIs verwenden, die alle unterschiedlich sind oder lieber auf DirectX setze und aus dem vollen und einer homogenen API schöpfen?

    > Offene Standards sind gerade so in, da könnte man sich auch endlich mal von
    > DX verabschieden.

    Ach, so wie sich 95% der Frickel-Distries von LSB, LFS und anderen Standards verabschieden? ;) Die Pseudoelite sollte selbst erst mal sehen das sie Standards etabliert.

    > Es gibt kaum etwas, dass in DX geht, in OpenGL aber nicht. Natürlich würde
    > dieser Schritt alleine nicht alle Probleme ausräumen, aber immerhin einen
    > Teil davon.

    Siehe zweiter und dritter Absatz hier
    http://en.wikipedia.org/wiki/Comparison_of_OpenGL_and_Direct3D#Comparison

    OpenGL hinkte eher hinterher und DirectX ist wohl flexibler was das Resourcenhandling angeht.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  12. Re: sie sollten sich lieber..

    Autor: ViNic 10.01.12 - 14:23

    JohnDoes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich nutze privat auch Linux, aber immer wieder wird man doch zu Windows
    > gedrängt. Warum will ich mal an einem Beispiel erklären:
    > Lange Zeit habe ich ab und an WoW gezockt, kein Problem mit Wine, lief. Nun
    > zock ich SWTOR, dieses läuft aber im Mom. nicht unter Linux, was macht man
    > da? Genau, DualBoot. Nur ist es so, dass wenn man schon auf Windows ist,
    > man nicht unbedingt neu startet, um kurz zu surfen etc.., sondern erst
    > wieder, wenn man z.B. was entwickeln will. Somit läuft immer mehr dieses
    > häßliche Windows und immer weniger Linux... :(
    >

    Ist es nicht viel mehr so, das du dich selber dazu drängst, Windows viel mehr zu nutzen als Linux. Oder wer drängt dich jetzt so persönlich. Dualboot ist eine feine Sache um zu erkennen, das zwei Betriebssysteme auf einem PC nicht so der bringer ist. Entweder man nutzt das eine oder das andere, beide gleichzeitig oder berechtigt nebeneinander funktioniert meist nicht, weil es eigentlich auch gar nicht logisch ist. Was hindert dich unter Windows zu entwickeln? gcc, java, gtk+, python, qt und was auch immer gibt es auch auf Windows. Damit läßt sich auch unabhängig Programmieren.

    Ich benutze auch kein DualBoot, nutze aber beide OS. Auf dem großem läuft Windows, wo auch Spiele laufen. Hier habe ich auch Java laufen, was auch auf Linux funzt. Auf meinem Laptop läuft Linux, weil es meiner Meinung nach, besser läuft. Entwicklungswerkzeuge sind mit dem Windows identisch. Was ich unter Windows gemacht habe, kann ich unter Linux weiter umsetzen und umgekehrt.

    Vielleicht solltest du dich für ein OS entscheiden, wenn du beide nicht nutzen kannst.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.01.12 14:25 durch ViNic.

  13. Re: sie sollten sich lieber..

    Autor: mnementh 10.01.12 - 14:49

    boern schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > darum kümmern, dass windows programme unter ubuntu laufen.. und zwar
    > stabil.. mit wine gibts immer irgendwelche probleme.. immer wieder muss ich
    > ubuntu wieder runter haun, weil einfach das programm was ich brauch ned
    > geht..
    http://linux.oneandoneis2.org/LNW.htm
    oder die deutsche Übersetzung:
    http://www.felix-schwarz.name/files/opensource/articles/Linux_ist_nicht_Windows/

    Kurz gesagt: Linux ist nicht Windows. Wenn Du Windows-Programme ausführen willst benutze Windows und stelle anderen nicht Forderungen. Wenn Du unbedingt Windows-Programme unter Linux ausführen willst, solltest Du selbst Wine verbessern anstatt diese Forderung an andere zu richten.

  14. Re: sie sollten sich lieber..

    Autor: sardello 10.01.12 - 15:19

    boern schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > darum kümmern, dass windows programme unter ubuntu laufen.. und zwar
    > stabil.. mit wine gibts immer irgendwelche probleme.. immer wieder muss ich
    > ubuntu wieder runter haun, weil einfach das programm was ich brauch ned
    > geht..

    Welche Programme laufen den nicht?
    Persönlich halte ich es so, zum Spielen verwende ich Windows, zum Arbeiten verwende ich Ubuntu. Da ich zusätzlich noch eine Konsole besitze verwende ich Windows derzeit kaum noch.

  15. Re: sie sollten sich lieber..

    Autor: Haudegen 10.01.12 - 15:26

    EyeCandy hat Priorität. Sieht man doch.

  16. Re: sie sollten sich lieber..

    Autor: dossy86 10.01.12 - 15:41

    @boern:
    Warum sollte sich das Ubuntu-Team darum kümmern, dass Windows-Programme auf Linux laufen oder wer ist mit SIE gemeint???

    @Haudegen:
    Ich finde es sieht sehr gut aus, Ubuntu ist auf den richtigen Weg. Alle anderen Hardcore-Pinguine können sich ja ne andere Distribution suchen ohne EyeCandy am besten gleich weg mit der GUI und der blöden Maus! ;)

  17. Re: sie sollten sich lieber..

    Autor: boern 10.01.12 - 15:51

    dossy86 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @boern:
    > Warum sollte sich das Ubuntu-Team darum kümmern, dass Windows-Programme auf
    > Linux laufen oder wer ist mit SIE gemeint???


    naja aus dem einfachen grund, dass es so mehr nutzer finden würde ganz einfach^^ jetzt weniger linux sondern halt auf ubuntu^^

    also wenn unter ubuntu viele windows programme laufen und das ständig verbessert wird würd ich zu 100% auf ubuntu umsteigen.. nur da ich ein paar spiele spiele spielen will usw geht das halt leider nicht.. und warum sollten unter ubuntu keine spiele funktionieren? ;) es müsste nur daran gearbeitet werden das ist alles^^ und das wäre immernoch sinnvoller wie den unity desktop weiter zu entwickeln^^ wobei ich den recht gut finde



    PS: ich kann leider (noch) nicht programmieren bin erst in der ausbildung.. somit kann ich auch nicht selber was daran ändern^^



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.01.12 15:56 durch boern.

  18. Re: sie sollten sich lieber..

    Autor: Himmerlarschundzwirn 10.01.12 - 15:53

    Linux-Distributionen werden für Leute gemacht, die Linux nutzen wollen, nicht für Leute, die zu geizig für eine Windows-Lizenz sind.

  19. Re: sie sollten sich lieber..

    Autor: boern 10.01.12 - 16:00

    linux ist für jeden gemacht.. und außerdem will ich linux benutzen ich habs eine lange zeit verwendet^^



    und android is ja auch ein linux.. und da kommen ja bald quadcore smartphones raus und da wirds sicher auch ein haufen aufwändiger spiele usw dafür geben.. dann is die aussage "linux is nicht für spiele" fällig :D

  20. Re: sie sollten sich lieber..

    Autor: dossy86 10.01.12 - 16:06

    Die Aussage ist schon länger nicht haltbar! Eher ist es so, dass die Firmen keinen potenziellen Markt sehen (Henne-Ei-Problem?!) und die User die zocken wollen bleiben (zumindesten teilweise) bei Windows.

    Obwohl sich die Situation langsam aber stetig bessert Indie-Games sei dank oder guck dir "Oil Rush" an. Grafisch ansprechende Titel gehen unter Linux.

    Vielleicht schafft es auch Android erfolgreich auf den Desktop die weichen sind gestellt, aber das ist reine Spekulation, schauen wir mal ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Hannover
  2. über experteer GmbH, Heilbronn
  3. über experteer GmbH, Freiburg (Home-Office)
  4. Hessisches Ministerium der Finanzen, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

  1. Mobilfunkpakt: Vodafone schaltet 5G-Standorte früher frei
    Mobilfunkpakt
    Vodafone schaltet 5G-Standorte früher frei

    In Hessen geht es jetzt zügig weiter. Vodafone hat drei Standorte früher freigeschaltet. Auch die Telekom ist in dem Bundesland schon mit 5G aktiv.

  2. Creative Assembly: Das nächste Total War spielt im antiken Troja
    Creative Assembly
    Das nächste Total War spielt im antiken Troja

    Viele Gerüchte gab es bereits um das nächste Total-War-Spiel. Jetzt ist es offiziell: A Total War Story: Troy erzählt die Sage um Achilles, Hector, Odysseus und die antike Stadt Troja. Der Titel soll 2020 erscheinen.

  3. Facebook-Urteil: Künast muss übelste Beschimpfungen hinnehmen
    Facebook-Urteil
    Künast muss übelste Beschimpfungen hinnehmen

    Die Grünen-Politikerin Renate Künast will die Verfasser von Hasskommentaren auf Facebook gerichtlich belangen. Doch das soziale Netzwerk muss die Nutzerdaten nicht herausgeben.


  1. 17:55

  2. 17:42

  3. 17:29

  4. 16:59

  5. 16:09

  6. 15:59

  7. 15:43

  8. 14:45