1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ubuntu 14.04 LTS im Test: Canonical…

Unity, Gnome 3, KDE 4 Meckerliesen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unity, Gnome 3, KDE 4 Meckerliesen

    Autor: k@rsten 19.04.14 - 15:42

    Das Gemeckere über neue Desktop Umgebungen ist so ein Thema, dass man nur in Foren findet. Wenn es euch nicht gefällt nutzt doch ein häßliches GNOME 2 oder KDE 3 weiter.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.04.14 15:44 durch k@rsten.

  2. Re: Unity, Gnome 3, KDE 4 Meckerliesen

    Autor: vinLeiger 19.04.14 - 15:58

    Ahh, danke. Klare, vernünftige Worte.

  3. Re: Unity, Gnome 3, KDE 4 Meckerliesen

    Autor: motzerator 19.04.14 - 16:42

    k@rsten schrieb:
    ----------------------------
    > Das Gemeckere über neue Desktop Umgebungen ist so
    > ein Thema, dass man nur in Foren findet.

    Wo sonst soll man darüber auch meckern. An der
    Straßenecke? Da muss man bestimmt 100 Leute
    antexten, bis einer was mit "Unity, Gnome 3,
    KDE 4" anfangen kann... :)

    > Wenn es euch nicht gefällt nutzt doch ein
    > häßliches GNOME 2 oder KDE 3 weiter.

    Gnome 3 geht doch inzwischen auch. Aber das
    ewige Herumgefummel an der Oberfläche ist
    auch eine Unsitte.

  4. Re: Unity, Gnome 3, KDE 4 Meckerliesen

    Autor: vinLeiger 19.04.14 - 17:11

    Naja, das Problem ist IMHO auch eher, dass auf neue Bedienoberflächen häufig ziemlich unqualifiziert eingedroschen wird. Ich meine ich kann mich noch an Zeiten erinnern, als das Gnome-Projekt dafür kritisiert wurde, keine Zukunftsvision zu haben. Dann fangen die an, setzen sich hin, überlegen, wie der PC der Zukunft aussehen muss und sowohl auf Unity als auch auf Gnome 3 wird nur eingeprügelt. Warum denn? Das Schöne an Linux ist doch, dass man immer die Wahl hat zwischen mehreren DEs, man kann Mate nehmen, wenn man sein altes Gnome2-Feeling wieder haben will. Thema erledigt. Die seitenlangen Shitstorms über unbenutzbare DEs sind flüssiger als Wasser...

  5. Re: Unity, Gnome 3, KDE 4 Meckerliesen

    Autor: honk 22.04.14 - 10:20

    vinLeiger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Schöne an Linux ist
    > doch, dass man immer die Wahl hat zwischen mehreren DEs, man kann Mate
    > nehmen, wenn man sein altes Gnome2-Feeling wieder haben will. Thema
    > erledigt.
    Ganz so einfach ist es dann doch nicht immer, was vieleicht auch das langandauernde meckern erklärt.

    Solche Forks von alten Desktopumgebungen kommen immer erst wenn die neuen schon eingeführt sind, und sind oft auch nicht trivial in der eigenen Distribuntion nutzbar.

    Und vor allem KDE4, aber auch Unity und GNOME3 waren in den ersten auf die Nutzer losgelassenen Versionen noch kaum brauchbar. Dieser Eindruck wirkt lange nach. Besonders da die meisten Distributionen für den Desktop sehr kurze Supportzeiträume haben, man die "bananephase" der Software also auch oft nicht einfach aussitzen kann. Bei Gnome3 war es etwas besser, besonders negativ hat sich hier Ubuntu mit KDE hervorgetan, als die nahezu unbenutzbare 4.0 Version von KDE (die auch die Entwickler selbst noch nicht für Endnutzer vorgesehen hatte) ausgerechnet in einem LTS release eingeführt wurde.

    Inzwischen ist die Situation tatsächlich wie im Eingangspost beschrieben, man kann bequem zwischen alternativen auswählen, und auch KDE4 und GNOME 3 sind längst wieder gut nutzbar, auch Unity dem hörensagen nach. Aber ein schlechtes Image ist schwer wieder loszuwerden. Vermutlich müßte man sie in KDE5 und GNOME 4 umbennen, (aber dabei blos nichts ändern).

  6. Re: Unity, Gnome 3, KDE 4 Meckerliesen

    Autor: iRofl 22.04.14 - 10:52

    k@rsten schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Gemeckere über neue Desktop Umgebungen ist so ein Thema, dass man nur
    > in Foren findet. Wenn es euch nicht gefällt nutzt doch ein häßliches GNOME
    > 2 oder KDE 3 weiter.

    Oder KDE 4! Generell gibt es soweit ich weiß KDE eh nur in hässlich. Aber das ist okey, schließlich müssen auch die Leute die auf Hässlich stehen befriedigt werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Informatiker als IT-Anwendungsbetreuer und fachlicher Abteilungsleitungsvertreter (d/m/w)
    DEGEWO AG, Berlin
  2. Technischer Direktor (m/w/d)
    Hays AG, Berlin
  3. Wissenschaftler*in - Internet der Dinge (IOT) - mit Promotionsmöglichkeit
    Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  4. Ausbilder im Bereich Wirtschaft & IT (m/w/d)
    Stiftung ICP München, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telefon- und Internetanbieter: Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?
Telefon- und Internetanbieter
Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?

Bei Telefon- und Internetanschlüssen kommt es öfter vor, dass Verbraucher Auftragsbestätigungen bekommen, obwohl sie nichts bestellt haben.
Von Harald Büring


    Ratchet & Clank Rift Apart im Test: Der fast perfekte Sommer-Shooter
    Ratchet & Clank Rift Apart im Test
    Der fast perfekte Sommer-Shooter

    Gute Laune mit großkalibrigen Waffen: Das nur für PS5 erhältliche Ratchet & Clank - Rift Apart schickt uns in knallige Feuergefechte.
    Von Peter Steinlechner

    1. Ratchet & Clank "Auf der PS4 würde man zwei Minuten lang Ladebalken sehen"
    2. Ratchet & Clank Rift Apart Detailreichtum trifft Dimensionssprünge

    Förderung von E-Autos und Hybriden: Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?
    Förderung von E-Autos und Hybriden
    Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?

    Ein E-Auto ist in der Anschaffung teurer als ein konventionelles. Käufer können aber Zuschüsse bekommen. Wir beantworten zehn wichtige Fragen dazu.
    Von Werner Pluta

    1. Lordstown Chefs von Elektro-Truck-Firma nach Betrug zurückgetreten
    2. Elektromobilität Rennserie E1 zeigt elektrisches Schnellboot
    3. Elektromobilität Green-Vision gibt Akkus aus Elektroautos neuen Zweck