Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ubuntu: Canonical gibt Unity 8 und…

Ubuntu-Budgie als Alternative?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ubuntu-Budgie als Alternative?

    Autor: Anonymer Nutzer 06.04.17 - 15:45

    Unity hat mir schon ganz gut zugesagt.

    Vor allem habe ich die Ubuntu Distribution mit Unity
    als eine Art beständige Größe, als eine Art "Fels in der Brandung" betrachtet.

    Nun macht Ubuntu mit dem Desktop
    genau das was Microsoft mit W10M macht:

    Ja, ja, haben wir. Irgendwie jedenfalls.
    Ist aber nicht wirklich sooo wichtig.
    Wenn Du unbedingt willst, dann kannst es haben.
    Erwarte aber bitte nicht zuviel.

    Schließlich müssen wir uns um das "real business" kümmern
    und das ist halt Server, IoT und Cloud.
    Da verdienen wir unser Geld, der Rest ist eher lästiges Beiwerk.

    ==============

    Fragt sich nun:
    Was ist denn nun eine gute Alternative? (zu Unity)

    Gnome sagt mir nicht so ganz zu.

    Wie sieht es mit Ubuntu-Budgie aus?

    Ist Ubuntu-Budgie empfehlenswert
    oder hängen die in wenigen Jahren auch wieder am Tropf
    und alles dümpelt dann nur noch vor sich hin?

    .

  2. Re: Ubuntu-Budgie als Alternative?

    Autor: kmork 07.04.17 - 06:58

    cicero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unity hat mir schon ganz gut zugesagt.
    >
    > Vor allem habe ich die Ubuntu Distribution mit Unity
    > als eine Art beständige Größe, als eine Art "Fels in der Brandung"
    > betrachtet.
    >
    > Nun macht Ubuntu mit dem Desktop
    > genau das was Microsoft mit W10M macht:
    >
    > Ja, ja, haben wir. Irgendwie jedenfalls.
    > Ist aber nicht wirklich sooo wichtig.
    > Wenn Du unbedingt willst, dann kannst es haben.
    > Erwarte aber bitte nicht zuviel.
    >
    > Schließlich müssen wir uns um das "real business" kümmern
    > und das ist halt Server, IoT und Cloud.
    > Da verdienen wir unser Geld, der Rest ist eher lästiges Beiwerk.
    >
    > ==============
    >
    > Fragt sich nun:
    > Was ist denn nun eine gute Alternative? (zu Unity)
    >
    > Gnome sagt mir nicht so ganz zu.
    >
    > Wie sieht es mit Ubuntu-Budgie aus?
    >
    > Ist Ubuntu-Budgie empfehlenswert
    > oder hängen die in wenigen Jahren auch wieder am Tropf
    > und alles dümpelt dann nur noch vor sich hin?
    >
    > .

    Kann leider nix zu Budgie sagen, nur dass ich mal nen Artikel gelesen habe, wonach Budgie in der Programmiersprache Vala und unter Verwendung von Gtk+ geschrieben ist, wobei Vala kaum bis garnicht mehr weiterentwickelt wird und aktuelle Gtk+-Versionen immer neue Rückwärts-Inkompatibilitätsprobleme aufgerissen haben.

    Find was ich damals gelesen hab nich mehr, aber als quelle vlt [github.com]

    Als Fels in der Brandung würde ich Budgie deshalb auch nicht ansehen, aber will auch Budgie in Ubuntu 17.04 ausprobieren.

    Auf Unity 8 hatte ich mich am meisten gefreut, fand den Ansatz gut durchdacht bzw. innovativ und mit Qt/QML auf ner guten technischen Grundlage. Mal sehen ob aus dem Fork was wird.

  3. Re: Ubuntu-Budgie als Alternative?

    Autor: zilti 07.04.17 - 08:24

    KDE vielleicht? Hänge ich seit mittlerweile über zehn Jahren dran.

  4. Re: Ubuntu-Budgie als Alternative?

    Autor: tibrob 09.05.17 - 23:14

    cicero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >Wie sieht es mit Ubuntu-Budgie aus?
    >
    > Ist Ubuntu-Budgie empfehlenswert
    > oder hängen die in wenigen Jahren auch wieder am Tropf
    > und alles dümpelt dann nur noch vor sich hin?
    >

    Ich nutze Budgie (allerdings mit Arch Linux) seit knapp einem Jahr und bin eigentlich sehr zufrieden. Ich würde sogar behaupten wollen, dass Budgie unter den "lightweight"-Desktops der derzeit Beste ist, wenn es um Performance und UI geht und man einen "klassischen" Desktop bevorzugt.

    Von der Bedienung ist es vergleichbar mit Gnome+Unity abzüglich dem ganzen Blink-Blink und Klicki-Bunti. Das Einstellungsmenü (Raven Sidebar) ist zwar übersichtlich, reicht m.E. aber völlig aus.

    Bis zur Version 10.3.x (aktuell 10.3.1) war es allerdings sehr, sehr, sehr rudimentär (kein Programm-Umschalter (Alt/Win+Tab), keine Lautstärkeeinstellung, Programmicons nicht verschiebbar, etliche weitere Bugs, ...) - hab's zu der Zeit trotzdem genutzt, weil, wie bereits gesagt, die Performance super war und mir LXDE & Co. zu altbacken aussahen. Seit 10.3.x ist aber alles enthalten und läuft absolut - wie bisher auch - stabil. Wenn du es ausprobieren möchtest, empfehle ich noch das Arc-Theme und das Arc-Icon-Theme mit zu installieren - passt perfekt zu Budgie (und wird auch von Budgie empfohlen).

    Ab Version 11 (die in Kürze wohl erscheint) soll nahezu vollständig auf den derzeit noch verwendeten Gnome-Unterbau verzichtet werden, was lt. Entwickler die Performance noch deutlich steigern soll und einen Haufen Bloat von Gnome nicht mitinstalliert wird.

    Deine Jacke ist jetzt trocken!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Meckenheim
  2. Universitätsklinikum Münster, Münster
  3. BWI GmbH, Nürnberg, Bonn, Meckenheim, München
  4. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
    Projektmanagement
    An der falschen Stelle automatisiert

    Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
      Autonomes Fahren
      Per Fernsteuerung durch die Baustelle

      Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
      Ein Bericht von Friedhelm Greis

      1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
      2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
      3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

      1. SK Telecom: Deutsche Telekom will selbst 5G-Ausrüstung entwickeln
        SK Telecom
        Deutsche Telekom will selbst 5G-Ausrüstung entwickeln

        Die Telekom und SK Telecom gründen ein Joint Venture, um 5G-Netztechnik selbst zu entwickeln. Dabei geht es besonders um Inhouse-Technik für den neuen Mobilfunkstandard.

      2. Elektromobilität: Masterplan für mehrere Millionen Ladepunkte geplant
        Elektromobilität
        Masterplan für mehrere Millionen Ladepunkte geplant

        Der Autogipfel der Bundesregierung hat kaum konkrete Ergebnisse für die Elektromobilität gebracht. Nun soll ein "Masterplan" für die Ladeinfrastruktur das Kaufen von Elektroautos attraktiver machen.

      3. Linux: Kernel-Lockdown-Patches kommen als Security-Modul
        Linux
        Kernel-Lockdown-Patches kommen als Security-Modul

        Nachdem Google-Entwickler Matthew Garrett die Patches für den Kernel-Lockdown wieder belebt hat, ist die Technik nun als Linux Security Module umgearbeitet worden.


      1. 15:24

      2. 15:00

      3. 14:42

      4. 14:15

      5. 14:00

      6. 13:45

      7. 13:30

      8. 13:15