1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ubuntu: KDE-Plasma-Desktop und…

Verblüffend flexibel

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verblüffend flexibel

    Autor: Gormenghast 17.12.18 - 14:50

    KDE ist nicht wirklich "leichtgewichtig". Umso verblüffender, wie flexibel sich dieser Funktionsmoloch immer wieder zeigt.

  2. Re: Verblüffend flexibel

    Autor: bionade24 17.12.18 - 16:26

    Was ist denn bitte an Plasma Workspaces 5 nicht lightweight, erkläre mir das bitte mal. Das zeigt nur wir unnütz Snap ist. Mittlerweile benötigt KDE nur noch 400MB RAM, GNOME liegt native bei 1,2 Gb. Und warum ist KDE ein Funktionsmoloch?

    Bitte BBCode nutzen und nicht einfach Links reinpasten, wir sind hier schließlich in einem IT-Forum!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.12.18 16:39 durch bionade24.

  3. Re: Verblüffend flexibel

    Autor: hG0815 18.12.18 - 12:33

    Hauptsache was gesagt und keine Ahnung.

    KDE hat sich sehr verbessert in letzter Zeit und stellt eines der best durchdachten Desktop Environments.

    (P.S.: Lightweight ist XFCE / i3)

  4. Re: Verblüffend flexibel

    Autor: bionade24 18.12.18 - 16:27

    KDE hat sich tatsächlich sehr gemausert, bei Plasma 4 war halt das neue qml ein riesen Problem. Das gleiche Problem erwischt grad die GTK+-Desktops mit der GTK3-Umstellung, weshalb XFCE 14.12 und 14.14 sogar mehr verbrauchen kann wie KDE, solang mann dieses nicht mir qml-Widgets vollrotzt. Hoffentlich wird sich das mit GTK4 beheben, aber solange kann man sich darüber streiten ob XFCE noch lightweight ist, wenn dann ist ist es KDE dann auch. Aber es soll ja auch Leute geben denen i3 zu fat ist, die nutzen halt andere WMs.

    Bitte BBCode nutzen und nicht einfach Links reinpasten, wir sind hier schließlich in einem IT-Forum!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Integration Solution Engineer (w/m/d)
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. Wissenschaftlich-technische Mitarbeiterin / Wissenschaftlich-technischer Mitarbeiter (m/w/d) ... (m/w/d)
    Bundesanstalt für Straßenwesen, Bergisch Gladbach
  3. Berufseinstieg Java Entwickler:in (m/w/d)
    Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, verschiedene Standorte
  4. Akademische Mitarbeiterin / Akademischer Mitarbeiter (w/m/d) der Fachrichtung Elektrotechnik, ... (m/w/d)
    Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Eggenstein-Leopoldshafen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 208,48€ (Bestpreis!)
  2. 109€ und 99€ bei Newsletter-Anmeldung (Bestpreis!)
  3. (u. a. DeepCool Matrexx 55 V3 ADD-RGB WH für 42,99€ + 6,99€ Versand statt 78,35€ im...
  4. 139,90€ + 5,99€ Versand bei Vorkasse (Vergleichspreis 226,40€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gopro Hero 10 Black ausprobiert: Gopros neue Kamera ist die Schnellste
Gopro Hero 10 Black ausprobiert
Gopros neue Kamera ist die Schnellste

Endlich ein neuer Chip und mehr Zeitlupe! Wo Gopros Action-Kamera das Vorgängermodell schlägt, konnten wir vor dem Produktstart ausprobieren.
Von Martin Wolf

  1. Gopro Hero 9 Black Gereifte Gopro im Test

Elite 3 und Studio Buds im Test: Jabra deklassiert doppelt so teure Beats-Stöpsel
Elite 3 und Studio Buds im Test
Jabra deklassiert doppelt so teure Beats-Stöpsel

Können 80 Euro teure Bluetooth-Hörstöpsel Konkurrenten für 150 Euro schlagen? Wir haben die Probe aufs Exempel gemacht.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Jabra Elite 7 Pro Besonders kleine ANC-Stöpsel mit sehr langer Akkulaufzeit
  2. Elite 3 Airpods-Konkurrenz von Jabra für 80 Euro

Leserumfrage: Wie wünschst du dir Golem.de?
Leserumfrage
Wie wünschst du dir Golem.de?

Ob du täglich mehrmals Golem.de liest oder ab und zu: Wir sind an deiner Meinung interessiert! Hilf uns, Golem.de noch besser zu machen - die Umfrage dauert weniger als 10 Minuten.

  1. TECH TALKS Kann Europa Chips?
  2. TECH TALKS Drohnen, Daten und Deep Learning in der Landwirtschaft
  3. In eigener Sache Englisch lernen mit Golem.de und Gymglish