Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › UEFI: Secure Boot macht Linux…

"Derartige Fehler liegen nicht unbedingt am Betriebssystem"

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Derartige Fehler liegen nicht unbedingt am Betriebssystem"

    Autor: fratze123 16.11.12 - 14:39

    Die Schlagzeile klingt für mich anders.
    Dabei würden OS2, Amiga-OS, irgendein BSD... usw. alle dieselben Probleme haben.

    Richtig wäre die Schlagzeile "Secure Boot macht weiter Probleme".
    Ich hoffe, dass ich niemals einen Rechner kaufen muss, bei dem ich diesen Dreck benutzen muss.

  2. Re: "Derartige Fehler liegen nicht unbedingt am Betriebssystem"

    Autor: SoniX 16.11.12 - 15:11

    Zu spät. Irgendwann brauchst auch du einen neuen und wenn du ihn nicht bald holst dann hast du UEFI drauf ob du willst oder nicht.

    Die Ausrede mit "Kann man ja deaktivieren, blos bei RT nicht" zieht jetzt schon nichtmehr. Sehen wir ja am Artikel... es bootet einfach nicht und selbst Windows 8 ist dann ausgesperrt.

    Spitze :-D

    Hoffentlich verschwindet das Dreckszeug schnell wieder. Jeder der sich sowas kauft sollte es zurückgeben; solange und so oft bis die Hersteller krachen weil sie nichtsmehr absetzen können und nurnoch Rückläufer haben.

  3. Re: "Derartige Fehler liegen nicht unbedingt am Betriebssystem"

    Autor: Thaodan 16.11.12 - 15:13

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zu spät. Irgendwann brauchst auch du einen neuen und wenn du ihn nicht bald
    > holst dann hast du UEFI drauf ob du willst oder nicht.
    >
    > Die Ausrede mit "Kann man ja deaktivieren, blos bei RT nicht" zieht jetzt
    > schon nichtmehr. Sehen wir ja am Artikel... es bootet einfach nicht und
    > selbst Windows 8 ist dann ausgesperrt.
    >
    > Spitze :-D
    >
    > Hoffentlich verschwindet das Dreckszeug schnell wieder. Jeder der sich
    > sowas kauft sollte es zurückgeben; solange und so oft bis die Hersteller
    > krachen weil sie nichtsmehr absetzen können und nurnoch Rückläufer haben.
    Oder die EU kommt mal wieder mit der Klagen-Keule, wenigstens zu etwas ist sie gut.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  4. Re: "Derartige Fehler liegen nicht unbedingt am Betriebssystem"

    Autor: a user 16.11.12 - 15:22

    Ich kann dir da nur zustimmen. Manche Vormulierungen in dem Artikel sind wirklich verkehrt herum.

    Abgesehen von "absichtlichen" Hindernissen für Linux ist UEFI meist nicht nach Spezifikation korrekt implementiert. So etwas kennen wir auch schon vom APM. Besonders Gigabyte, aber auch ASUS haben da gerne fehlerhafte BIOS-Implementierungen. Ähnlich wie MS es schon mit dem IE gemacht hat, so schluckt Windows das einfach. Nur hat MS hier den Vorteil, das die Hardware-Hersteller mit ihnen kommunitiert. Den Linux-Entwickler bleibt oft nur die Spezifikation, an die sich aber viele nicht halten.

    Eigentlich ein Skandal.

  5. Re: "Derartige Fehler liegen nicht unbedingt am Betriebssystem"

    Autor: tingelchen 16.11.12 - 16:43

    Also bei mir steht da

    "UEFI: Secure Boot macht Linux weiter Probleme"

    Was auch vollkommen Korrekt ist. Das Secure Boot von Microsoft eingeführt wurde, spielt dabei keine Rolle. Das dies aber zu Problemen führt, war auch ohne Kristallkugel ab zu sehen.
    Es wird auch noch ein paar Jahre dauern, bis man keine Probleme mehr damit haben wird. Falls es bis dahin nicht wieder abgeschafft wurde.

  6. Re: "Derartige Fehler liegen nicht unbedingt am Betriebssystem"

    Autor: Thaodan 16.11.12 - 16:45

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also bei mir steht da
    >
    > "UEFI: Secure Boot macht Linux weiter Probleme"
    >
    > Was auch vollkommen Korrekt ist. Das Secure Boot von Microsoft eingeführt
    Nein da nicht Linux "schuld" ist.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  7. Re: "Derartige Fehler liegen nicht unbedingt am Betriebssystem"

    Autor: SoniX 17.11.12 - 10:51

    ??

    Lies nochmal :-)

  8. Re: "Derartige Fehler liegen nicht unbedingt am Betriebssystem"

    Autor: Thaodan 17.11.12 - 13:03

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ??
    >
    > Lies nochmal :-)
    Linux verhält sich so wie es soll nur UEFI eben nicht , also wer ist "schuld"?

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  9. Re: "Derartige Fehler liegen nicht unbedingt am Betriebssystem"

    Autor: SoniX 17.11.12 - 13:19

    Versteh nicht worauf du hinaus willst :-)

    Ja natürlich ist UEFI bzw dessen Implementierung schuld.

    Da steht ja nur:
    UEFI: Secure Boot macht Linux weiter Probleme

    Ich weiß nicht was da falsch dran is. Da steht ja eh, dass UEFI Linux Probleme macht.

    :-)

  10. Re: "Derartige Fehler liegen nicht unbedingt am Betriebssystem"

    Autor: Thaodan 17.11.12 - 13:29

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Versteh nicht worauf du hinaus willst :-)
    >
    > Ja natürlich ist UEFI bzw dessen Implementierung schuld.
    >
    > Da steht ja nur:
    > UEFI: Secure Boot macht Linux weiter Probleme
    >
    > Ich weiß nicht was da falsch dran is. Da steht ja eh, dass UEFI Linux
    > Probleme macht.
    Wo steht das da? Da steht das UEFI Probleme macht

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  11. Re: "Derartige Fehler liegen nicht unbedingt am Betriebssystem"

    Autor: SoniX 17.11.12 - 14:42

    Ja? Willst du mich verschaukeln?

    Wir sagen beide das gleiche....

    UEFI mach Probleme. Das sag ich und das sagst du. Wo ist jetzt das Problem??

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  3. Enza Zaden Deutschland GmbH & Co. KG, Dannstadt
  4. Robert Bosch GmbH, Böblingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,49€ + Versandkosten (Steam Link einzeln kostet sonst 54,99€ und das Spiel regulär 11,99€)
  2. 254,15€ inkl. Gutscheincode PLUSBAY für Ebay-Plus-Mitglieder


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Gesundheitskarte: T-Systems will Konnektor bald ausliefern
    Gesundheitskarte
    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

    Nach langer Verzögerung hat T-Systems den Konnektor fertiggestellt, der Arztpraxen mit der zentralen Telematik-Infrastruktur verbindet. Jetzt muss die Betreibergesellschaft Gematik noch zustimmen.

  2. Galaxy Tab Active 2: Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen
    Galaxy Tab Active 2
    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

    Nach drei Jahren bringt Samsung einen Nachfolger seiner extra stoßfesten Tablets für den professionellen Bereich: Das Galaxy Tab Active 2 ist wie sein Vorgänger hart im Nehmen und kommt in der neuen Version mit einem aktiven Eingabestift, wie ihn auch die Note-Smartphones verwenden.

  3. Jaxa: Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
    Jaxa
    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

    Viel Platz, Wasser sowie Schutz vor Strahlung, Temperaturschwankungen und Meteoriten - das sollte ein Habitat Astronauten auf einem fremden Himmelskörper bieten. Auf dem Mond gibt es einen solchen Ort. Japanische Wissenschaftler haben ihn unter der Mondoberfläche gefunden.


  1. 18:00

  2. 17:47

  3. 16:54

  4. 16:10

  5. 15:50

  6. 15:05

  7. 14:37

  8. 12:50