Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › UEFI Secure Boot: Signiervorgang…

Das da noch kein Kartellverfahren läuft...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das da noch kein Kartellverfahren läuft...

    Autor: evilchen 21.11.12 - 08:18

    Für mich hört sich das schwer nach Wettbewerbsbehinderung an.
    Ich baue ein propietäres System in so ziemlich jeden Rechner ein, der bald auf dem Markt erscheinen sollte (schließlich will ja keiner den Start von Windows auf seiner Hardware ausschließen, auch wenn es doch geht, der schicke Windows Aufkleber muss auf der Packung sein!), dann sorge ich dafür, dass Pakete nur aus Windows signiert werden, schalte einen Großteil der ärgsten Konkurenz aus (gpl) und schickaniere jene, die sich trotzdem durchboxen wollen.

    ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.11.12 09:57 durch gs (Golem.de).

  2. Re: Das da noch kein Kartellverfahren läuft...

    Autor: johnny rainbow 21.11.12 - 08:46

    Man kann Secure Boot doch ausschalten, und dann kann man installieren, was man will. Das ist zumindest meine letzte Information.

  3. Re: Das da noch kein Kartellverfahren läuft...

    Autor: Schnarchnase 21.11.12 - 09:25

    johnny rainbow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann Secure Boot doch ausschalten, und dann kann man installieren, was
    > man will. Das ist zumindest meine letzte Information.

    Das gilt nur für x86, nicht für ARM. Und wie erklärt man bitte einem nicht so versierten Nutzer wie man das abschaltet? Ich sehe die aktuelle Entwicklung durchaus kritisch.

    Statt dem UEFI-Mist hätte man meiner Meinung nach gemeinsam Coreboot fertigstellen sollen. Für mich ist es nach wie vor ein immenser Nachteil, dass gerade das grundlegende System der meisten Rechner proprietär ist.

  4. Re: Das da noch kein Kartellverfahren läuft...

    Autor: nille02 21.11.12 - 11:50

    Schnarchnase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Statt dem UEFI-Mist hätte man meiner Meinung nach gemeinsam Coreboot
    > fertigstellen sollen. Für mich ist es nach wie vor ein immenser Nachteil,
    > dass gerade das grundlegende System der meisten Rechner proprietär ist.

    Coreboot hätte das Problem nicht gelöst da du noch einen Payload wie eine UEFI Implementierung drauf setzen musst.
    Das Problem ist eher das die Linux Foundation sich nicht an Standards beteiligt. Sie kritisieren Techniken aber wollen selber nicht mit dran arbeiten. Die Linux Foundation hätte sich ohne Probleme Selber einen Schlüssel Erstellen können und ihn von den Herstellern als Default mit ausliefern lassen.
    Genug Mitglieder sind Hochrangige Hersteller wie HP, Dell, Siemens, Toshiba oder IBM.

  5. Re: Das da noch kein Kartellverfahren läuft...

    Autor: Thaodan 21.11.12 - 20:26

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schnarchnase schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Statt dem UEFI-Mist hätte man meiner Meinung nach gemeinsam Coreboot
    > > fertigstellen sollen. Für mich ist es nach wie vor ein immenser
    > Nachteil,
    > > dass gerade das grundlegende System der meisten Rechner proprietär ist.
    >
    > Coreboot hätte das Problem nicht gelöst da du noch einen Payload wie eine
    > UEFI Implementierung drauf setzen musst.
    Coreboot tut das was ein BIOS heute tun soll: Booten und mehr nicht, UEFI ist das Gegenteil.
    > Das Problem ist eher das die Linux Foundation sich nicht an Standards
    > beteiligt. Sie kritisieren Techniken aber wollen selber nicht mit dran
    > arbeiten. Die Linux Foundation hätte sich ohne Probleme Selber einen
    > Schlüssel Erstellen können und ihn von den Herstellern als Default mit
    > ausliefern lassen.
    > Genug Mitglieder sind Hochrangige Hersteller wie HP, Dell, Siemens, Toshiba
    > oder IBM.
    Denen ist das aber nicht Wichtig da diese Server und Professionelle Client Hardware ausliefern wo diese für den Support zuständig sind oder eben nur wegen Android oder Mer/Tizen drin sind.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz/?Kiel
  2. Ratbacher GmbH, Karlsruhe
  3. Der Präsident des Kammergerichts, Berlin
  4. Winkelmann Group GmbH + Co. KG, Ahlen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

  1. Bungie: Destiny 2 mischt Peer-to-Peer und dedizierte Server
    Bungie
    Destiny 2 mischt Peer-to-Peer und dedizierte Server

    Das Entwicklerstudio Bungie hat weitere Informationen über das Servermodell von Destiny 2 bekanntgegeben. Offenbar verwendet das Actionspiel eine Mischung verschiedener Systeme - und "supergeheime" Strategien, um Cheatern das Leben schwer zu machen.

  2. Rocketlabs: Neuseeländische Rakete erreicht den Weltraum
    Rocketlabs
    Neuseeländische Rakete erreicht den Weltraum

    Der erste Testflug der neuen Electron-Rakete war noch kein voller Erfolg. Aber die neue Technologie funktioniert und ist wegweisend.

  3. Prozessor: Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
    Prozessor
    Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren

    Kein zusätzlicher Controller mehr nötig: Intel hat angekündigt, Thunderbolt 3 künftig direkt in den Prozessor zu integrieren. Obendrein sollen die Protokollspezifikationen kostenlos verfügbar werden. Thunderbolt 3 unterstützt USB 3.1 Gen2, das Laden von Notebooks, externe Displays und Grafikboxen.


  1. 11:10

  2. 10:50

  3. 10:22

  4. 09:02

  5. 08:28

  6. 07:16

  7. 07:08

  8. 18:10