Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › UniOS: Zu schön, um wahr zu sein

UniOS: Zu schön, um wahr zu sein

Windows, Mac OS X und Linux ade: Das Wunder-OS aus Lünen soll alle anderen Betriebssysteme überflüssig machen. Zwei Wochen vor dem geplanten Start der öffentlichen Beta konnte Golem.de sich UniOS ansehen.

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Updates? 2

    Keksmonster226 | 12.01.19 01:26 24.07.19 09:27

  2. Update? 3

    XOR10 | 26.08.16 11:18 11.01.17 15:25

  3. Wenn da mal nicht wieder Konstantin Koll dahinter steckt... 15

    MikeMan | 26.08.11 14:10 27.10.15 00:42

  4. Mixdorf is back 7

    homilolto | 17.03.12 09:42 30.06.15 22:28

  5. Was ist aus Maik Mixdorf geworden? 4

    thysol | 21.11.14 12:58 30.11.14 12:58

  6. Geilster Hoax der letzten 3 Jahre 3

    Shao-Lee | 03.07.14 11:05 29.11.14 11:54

  7. Wir geben nicht auf: Occupy uniOS :) 3

    motzerator | 19.10.11 23:10 04.08.14 23:45

  8. Geht hier noch was? :D 5

    oBsRVr666 | 10.05.14 03:01 04.08.14 23:38

  9. Ich mochter diese os, wo finde ich es? 2

    it13 | 22.03.13 08:18 01.08.13 02:35

  10. Maik - The Dark Knight Returns 4

    Rock_Bottom | 26.02.12 16:28 13.03.12 16:33

  11. Install Kubuntu?? 2

    TheVizard | 20.01.12 18:27 08.02.12 16:38

  12. nachricht des jahres! 4

    fratze123 | 21.12.11 12:34 18.01.12 13:19

  13. http://epsilon-os.de/ ! 9

    druckertinte | 02.11.11 13:02 17.12.11 17:30

  14. Besuch bei Maik der "Wir sind We und Tab" Facebook Gruppe 8

    json | 24.08.11 20:26 28.11.11 13:32

  15. DIESE NEWs ist 6,5 Wochen alt und von 22.08 (!) (Seiten: 1 2 ) 22

    Loolig | 06.10.11 16:13 19.11.11 14:26

  16. Nicht auf der Startseite? 4

    Tou | 20.10.11 16:10 07.11.11 12:42

  17. Diese Spannung! 9

    Analysator | 18.10.11 10:45 19.10.11 23:09

  18. @Golem - Jetzt reicht es aber 2.0 4

    The Ego | 18.10.11 01:19 18.10.11 22:04

  19. Auf geht's! 6

    Bibel-Jesus | 13.10.11 03:53 18.10.11 21:49

  20. Wie lang soll dieser Blödsinn noch auf der Homepage stehen? 10

    Hello_World | 11.10.11 16:32 17.10.11 23:40

  21. Deshalb ist der Artikel noch auf der Startseite 4

    robertfels | 13.10.11 22:29 15.10.11 01:08

  22. Wann kommt denn das Release? 2

    MrKing | 13.10.11 16:17 13.10.11 18:41

  23. Diese news wird zum running-gag. 2

    Unix_Linux | 12.10.11 10:29 12.10.11 13:24

  24. Diese News ist für mich ein Grund, täglich zu Golem zurückzukehren.... 3

    Junior-Consultant | 11.10.11 20:08 11.10.11 22:38

  25. Pranger 10

    dehe | 05.10.11 01:15 11.10.11 13:04

  26. Es geht weiter! 3

    gaym0r | 03.10.11 11:27 11.10.11 13:01

  27. Hört auf zu posten, dann verschwindet die News 4

    dabbes | 08.10.11 11:54 11.10.11 12:59

  28. sag mal wie lange muss ich mir das gesicht dieses typen noch auf der... 19

    Unix_Linux | 05.10.11 10:16 11.10.11 12:52

  29. Als neuer Apple-Chef… 2

    Bachsau | 07.10.11 13:43 07.10.11 16:03

  30. Schon möglich... 5

    Bachsau | 07.10.11 01:33 07.10.11 13:03

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Kliniken Dritter Orden gGmbH, München
  3. ABUS Security Center GmbH & Co. KG, Affing
  4. WITRON Gruppe, Parkstein (Raum Weiden / Oberpfalz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 61,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Facebook Horizon ausprobiert: Social-VR soll kommen, um zu bleiben
Facebook Horizon ausprobiert
Social-VR soll kommen, um zu bleiben

Mit Horizon entwickelt Facebook eine virtuelle Welt, um Menschen per VR-Headset zusammenzubringen. Wir haben Kevin vermöbelt, mit Big Alligator eine Palme gepflanzt und Luftkämpfe um bunte Fahnen ausgetragen.
Von Marc Sauter

  1. VR-Rundschau Mit Vader auf die dunkle Seite des Headsets
  2. Virtual Reality HTC Vive Cosmos bietet 1.440 x 1.700 Pixel pro Auge
  3. Anzeige Osrams LEDs und Sensoren machen die virtuelle Welt realer

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. China: Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan
    China
    Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan

    In China soll es ab Dezember Telefonnummern oder Internet-Anschlüsse nur noch mit Identitätsfeststellung per Gesichtserkennung geben. Eine entsprechende Regelung wurde kürzlich erlassen und soll auch für bereits registrierte Anschlüsse gelten.

  2. Nach Attentat in Halle: Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren
    Nach Attentat in Halle
    Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren

    Nach dem rechtsextremistisch motivierten Attentat in Halle gibt Bundesinnenminister Horst Seehofer in einem Interview der "Gamerszene" eine Mitschuld und kündigte mehr Überwachung an. Kritiker werfen ihm eine Verharmlosung des Rechtsextremismus und Inkompetenz vor.

  3. Siri: Apple will Sprachbefehle wieder auswerten
    Siri
    Apple will Sprachbefehle wieder auswerten

    Nach einem weltweiten Stopp möchte Apple die Sprachbefehle der Siri-Nutzer wieder auswerten - diesmal jedoch mit expliziter Zustimmung durch den Nutzer. Das gilt allerdings nur für Audioaufnahmen, die in Text umgewandelten Mitschnitte möchte Apple weiter ungefragt auswerten.


  1. 15:37

  2. 15:15

  3. 12:56

  4. 15:15

  5. 13:51

  6. 12:41

  7. 22:35

  8. 16:49