1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Unix-Betriebssysteme: NetBSD 6.0…

Im Vergleich mit FreeBSD

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Im Vergleich mit FreeBSD

    Autor: IchBinBobbin 19.10.12 - 13:24

    Kann mir einer von den BSD-Kennern sagen, in wie weit sich die aktuelle Version dann mit FreeBSD vergleichen lässt? Allgemein wird ja immer gesagt, dass NetBSD ja den hohen Wert auf Portabilität legt und FreeBSD eher auf Zugänglichkeit und etwas mehr Multimedia. Wie sieht denn die Treibersituation aus, kann dazu vielleicht auch einer etwas sagen?

    Wollte mir auch demnächst ein raspberry pi zum Rumwerkeln zu legen und auch BSD nutzen, hatte da schon ein Howto für FreeBSD zu gefunden. Hat es hier jemand schon mit NetBSD probiert? Bei FreeBSD ist ja ARM leider nur TIER2, wäre also auch eine Überlegung wert. Mir gehts dabei dann auch eher so um Serverfunktionalitäten, weniger um Multimedia.

  2. Re: Im Vergleich mit FreeBSD

    Autor: bstea 19.10.12 - 13:52

    Der einzige Vorteil warum man heute NetBSD FreeBSD vorziehen wöllte ist die Unterstützung merkwürdiger Hardware und Xen. Aber selbst da gibts bald Konkurrenz mit BHyVe. Allgemein würde ich NetBSD als ein performanteres OpenBSD nutzen mit weniger Dogmatismus. FreeBSD genießt dank Sponsoring ein hohes Maß an Aufmerksamkeit/Gelder/Manpower. Es gibt viele Analogien und Gemeinsamkeiten, es kommt darauf an, was man damit machen möchte.

    Treiber werden zwar fleißig portiert und entwickelt, Desktop-Enduser-tauglicher ist FreeBSD, leider.
    Raspberry Pi gibts eine off. Portierung und es wird daran noch gearbeitet, an den fehlenden Treibern. Ich hab kein Board, also auch keine Erfahrung in wieweit das praxistauglich ist, für klass. Serverdienste sollte es aber ausreichen.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Grünecker Patent- und Rechtsanwälte, München
  2. ADAC Versicherung AG, München
  3. Föderale IT-Kooperation (FITKO), Frankfurt am Main
  4. procilon IT-Solutions GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 88€ inkl. Direktabzug (Bestpreis)
  2. 189€ inkl. Direktabzug (Bestpreis)
  3. 1.299€ inkl. Direktabzug (Bestpreis)
  4. (u. a. Computer-Zubehör, Fernseher und Games zu Aktionspreisen)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Googles Alphabet: Bei Project Loon ist die Luft raus
Googles Alphabet
Bei Project Loon ist die Luft raus

Mit Project Loon wollte Google hoch hinaus und die ganze Welt mit Internet versorgen. Was fehlte: das Geschäftsmodell - und am Ende auch der Bedarf.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Google Balloninternet Loon wird eingestellt
  2. Balloninternet Project Loon kooperiert mit AT&T

Samsung QLED 8K Q800T im Test: 8K im Fernseher reicht nicht aus
Samsung QLED 8K Q800T im Test
8K im Fernseher reicht nicht aus

Samsungs Q800T-Fernseher stellt viele Pixel auf einem großen Bildschirm dar. Der relativ preisgünstige Einstieg in 8K hat aber Schwächen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Samsung-Smartwatches EKG und Blutdruckmessung kommt nach Deutschland
  2. Anzeige Angebote der Woche - Galaxy S21, Speichermedien und mehr
  3. Korea Samsung-Chef erneut wegen Korruption verurteilt

Clubhouse: Plaudern in der Wohlfühl-Langeweile
Clubhouse
Plaudern in der Wohlfühl-Langeweile

Gute Inhalte muss man bei Clubhouse momentan noch suchen. Fraglich ist, ob das Konzept - sinnvoll angewendet - wirklich so neu ist und ob es dafür eine neue App braucht.
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. USA Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
  3. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona