1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Unix-Desktop: KDE Plasma 5.12…

Vielversprechendes Demo-Video...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vielversprechendes Demo-Video...

    Autor: ksa1 07.02.18 - 14:29

    Nice! :)
    Sieht echt gut aus, man erkennt schnell, dass hier in den letzten paar Jahren viel an grundlegender Entwicklungsarbeit geleistet wurde, extrem übergangslos/flüssig alles, schön das nun mit 100% Wayland überall wieder ein richtig moderner Motor am Werk ist...

    Nach langer Zeit kein KDE mehr, werde ich das auf jeden Fall in den nächsten Monaten mal testen, wenn es dann auch alle passenden Distri-Pakete gibt, so dass es ohne Aufwand installierbar ist... Sehr gut, dass endlich wieder beim entscheidenden Faktor Performance mal richtig was passiert, zuletzt hatte ich genau deswegen oft XFCE u.ä. den Vorzug gegeben, nach dem Motto lieber weniger features/eye-candy dafür mehr speed. Das hier wirkt danach, dass es auch mit der Performance von Haus aus schon weit genug optimiert ist, dass man sich das mehr an Features und Ästhetik leisten kann :)

  2. Re: Vielversprechendes Demo-Video...

    Autor: Proctrap 07.02.18 - 14:46

    dürfte mit kubuntu am einfachsten zu testen sein

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  3. Re: Vielversprechendes Demo-Video...

    Autor: Gtlng 07.02.18 - 22:31

    Persönlich find ich KDE Neon runder und problemfreier als Kubuntu.

  4. Re: Vielversprechendes Demo-Video...

    Autor: Trottelvernichter 08.02.18 - 08:29

    Mit openSUSE Tumbleweed dürfte es eher noch einfacher gehen.

  5. Re: Vielversprechendes Demo-Video...

    Autor: Proctrap 08.02.18 - 15:54

    Interessant.
    >Will there be a version using non LTS Ubuntu releases?
    >
    > No, we plan only to base on the latest LTS version of Ubuntu, this comes with Linux and graphics stack updates to keep drivers relevant. We will backport other software as needed.

    >Is it a distro? 🔗
    >
    > Not quite, it's a package archive with the latest KDE software on top of a stable base. While we have installable images, unlike full Linux distributions we're only interested in KDE software.


    Vielleicht übersehe ich was, aber das heisst für mich: es ist keine volle distro, ich kann nur auf LTS versionen arbeiten (neueste hardware juhuu) & es fehlen damit erstmal viele andere Programme um zu testen wie sich KDE dort verhält
    (bspw.: GTK themes muss ich immer auf win 2k theme umstellen, da sonst libreoffice, gimp & co weiße schrift auf hellem hintergrund für Hover-Texte haben.)
    Ich sehe daher KUbuntu immer noch als "installier, alle großen Software packete verfügbar und teste herum". Ohne notwendige, manuelle Nachinstallation.

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Hays AG, Bayreuth
  3. Sikla GmbH, Villingen-Schwenningen
  4. TOPIX Business Software AG, Ottobrunn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Zotac GeForce RTX 3070 Twin Edge OC WHITE für 799€)
  2. mit 276,99€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  3. (u. a. Resident Evil HD Remaster für 3,99€, Sega Sci-Fi Angebote (u. a. Alien: Isolation - The...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de