1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Unsicher: Kernel.org verabschiedet…

Nachfolger?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nachfolger?

    Autor: ArUmNIaX 30.01.17 - 17:37

    Mich würde ja mal interessieren, ob das W3C an einer Art "Nachfolger" zum "veralteten" FTP-Protokoll in der Hinterhand hat.

    Eine Kurz-Recherche ergab keinen Treffer, außer das altbekannte WebDAV. Obwohl ich mir da nicht sicher bin inwieweit dessen Protokoll "offen" ist.

    Hat da jemand Insider-Wissen?

    _________________________________________________________________
    Es gibt immer Menschen, die meinen sie seien schlauer als ich. Das Schlimmste ist, manchmal sind sie es auch noch!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.01.17 17:38 durch ArUmNIaX.

  2. Re: Nachfolger?

    Autor: redwolf 30.01.17 - 17:46

    Aus dem Artikel:
    >Als alternative Transferwege stehen HTTPS, Git, sowie Rsync bereit.

  3. Re: Nachfolger?

    Autor: Hugie 30.01.17 - 17:55

    "Ich würd dir gern ne große datei geben/hochladen"
    "Warte, ich schmeiss nur fix meinen git server an"

    redwolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aus dem Artikel:
    > >Als alternative Transferwege stehen HTTPS, Git, sowie Rsync bereit.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.01.17 17:55 durch Hugie.

  4. Re: Nachfolger?

    Autor: FreiGeistler 30.01.17 - 18:06

    ArUmNIaX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich würde ja mal interessieren, ob das W3C an einer Art "Nachfolger" zum
    > "veralteten" FTP-Protokoll in der Hinterhand hat.
    >
    > Eine Kurz-Recherche ergab keinen Treffer, außer das altbekannte WebDAV.
    > Obwohl ich mir da nicht sicher bin inwieweit dessen Protokoll "offen" ist.
    >
    > Hat da jemand Insider-Wissen?

    FTPS hat wohl die selben Probleme wegen Firewall und Caching?

  5. Re: Nachfolger?

    Autor: Anonymer Nutzer 30.01.17 - 18:11

    FTP war von Anfang an überflüssig wie ein Kropf, der einzige Vorteil war das man einen Client zur Not aus dem Gedächtnis schreiben konnte...

  6. Re: Nachfolger?

    Autor: bernd71 30.01.17 - 18:14

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FTP war von Anfang an überflüssig wie ein Kropf, der einzige Vorteil war
    > das man einen Client zur Not aus dem Gedächtnis schreiben konnte...

    Echt, es gab 1971 schon bessere Lösungen?

  7. Re: Nachfolger?

    Autor: ArUmNIaX 30.01.17 - 18:18

    redwolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aus dem Artikel:
    > >Als alternative Transferwege stehen HTTPS, Git, sowie Rsync bereit.

    Aha, ich kann also mal eben ein HTTPS-, Git-, oder Rsync-Server installieren und anschmeißen um ne Datei zu verteilen? Ist mir nicht bekannt. FTP-Server für mal eben was verteilen ist leicht eingerichtet und im Router konfiguriert. Das kann ich von deinen "Alternativen" nicht behaupten. ;)

    _________________________________________________________________
    Es gibt immer Menschen, die meinen sie seien schlauer als ich. Das Schlimmste ist, manchmal sind sie es auch noch!

  8. Re: Nachfolger?

    Autor: xUser 30.01.17 - 18:34

    ArUmNIaX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Aha, ich kann also mal eben ein HTTPS-, Git-, oder Rsync-Server
    > installieren und anschmeißen um ne Datei zu verteilen? Ist mir nicht
    > bekannt. FTP-Server für mal eben was verteilen ist leicht eingerichtet und
    > im Router konfiguriert. Das kann ich von deinen "Alternativen" nicht
    > behaupten. ;)

    Also der "HTTP File Server" (Windows) lässt sich sehr einfach starten und man kann Dateien und Verzeichnisse hinzufügen. Unter Unix (Linux, BSD, Mac) sollte es auch SSH tun. Rsync ist vermutlich auch bei den meisten mit dabei oder schnell eingerichtet.

  9. Re: Nachfolger?

    Autor: eliotmc 30.01.17 - 18:38

    Ja, echt merkwürdig die Alternativen.
    Https ist ohne Server Backend nicht in der Lage einen Dienst für Datei Upload/Download
    zur Verfügung zu stellen.
    Gib? WTF Ich wollte schon immer mal einen Diff auf mehreren GB großen Porno machen.
    RSync, ja kann ne Menge, vielleicht sogar zu komplex?

    SFTP ist eine gute Alternative und auch in der Firewall einfach zu konfigurieren.

  10. Re: Nachfolger?

    Autor: ArUmNIaX 30.01.17 - 18:46

    xUser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ArUmNIaX schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Aha, ich kann also mal eben ein HTTPS-, Git-, oder Rsync-Server
    > > installieren und anschmeißen um ne Datei zu verteilen? Ist mir nicht
    > > bekannt. FTP-Server für mal eben was verteilen ist leicht eingerichtet
    > und
    > > im Router konfiguriert. Das kann ich von deinen "Alternativen" nicht
    > > behaupten. ;)
    >
    > Also der "HTTP File Server" (Windows) lässt sich sehr einfach starten und
    > man kann Dateien und Verzeichnisse hinzufügen. Unter Unix (Linux, BSD, Mac)
    > sollte es auch SSH tun. Rsync ist vermutlich auch bei den meisten mit dabei
    > oder schnell eingerichtet.

    Und genau dieser unterstützt kein Windows 10 mehr. Und Windows 8 nicht offiziel. (selbst getestet)

    Ergo, etwas wie FileZilla-Server anschmeißen und es läuft ist mir alternativ zu FTP nicht bekannt. :D

    _________________________________________________________________
    Es gibt immer Menschen, die meinen sie seien schlauer als ich. Das Schlimmste ist, manchmal sind sie es auch noch!

  11. Re: Nachfolger?

    Autor: elgooG 30.01.17 - 18:48

    Für Private oder "schnell mal freigeben" stirbt FTP ja nicht, auch wenn ich da Benutzer und Passwort nicht unverschlüsselt übertragen würde und soweit kann Windows schädlicherweise noch immer kein FTPS, FTPeS oder SFTP.

    Wer ein NAS hat kann aber spontan URLs für Downloads oder Fotogallerien generieren, oder gleich dauerhafte eingeschränkte Zugriffe auf die Web-UI bieten.

    Ansonsten hätte die Industrie eben lieber gerne Dropbox, Google Drive,... gesehen. Soweit ich noch weiß sogar in Windows zwangsweise eingebaut.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  12. Re: Nachfolger?

    Autor: Moe479 30.01.17 - 18:53

    oh-ha, web ui/webserver ... ist das für einen reinen dateitransferdientst nicht zuviel des guten, schafft zusätzliche vektoren, verletzt das gebot der sparsamkeit gemessen am notwendigen?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.01.17 18:53 durch Moe479.

  13. Re: Nachfolger?

    Autor: ArUmNIaX 30.01.17 - 18:54

    Leider. Mal eben ne große Datei direkt schicken ist manchmal einfach sinnvoller, als es erst wo hoch zu laden und DANN beim Ziel wieder herunter zu bekommen. ^^

    Naja, hätte mich dennoch mal interessiert ob von der Industrie eine modernere Lösung geplant ist. ^^

    _________________________________________________________________
    Es gibt immer Menschen, die meinen sie seien schlauer als ich. Das Schlimmste ist, manchmal sind sie es auch noch!

  14. Re: Nachfolger?

    Autor: 3of5 30.01.17 - 18:55

    SFTP könnte da Mittel der Wahl sein, außer des Namens hat es ja auch nichts mit FTP zu tun (basiert ja auf SSH)
    Im Terminal greif ich da schon lange immer gern auf SCP zurück, besonders schön mit Keybased Authentification

  15. Re: Nachfolger?

    Autor: Moe479 30.01.17 - 19:04

    die einfachkeit bzw. reduziertheit eines protokolles, und die verbreitung seiner anwendung sind beides reale kernelemente der erfolgreichen verbreiterung von kommunikation.

    ftp hat lange erfolgreich gedient, was im entwurf nicht beachtet wurde, war, dass das internet einmal sehr viel größer/unmittelbarer sein würde als nur ein paar tausend adressen. es hätte 1945-89 auch ganz real zum 3. wk kommen können und wir würden hier nicht über solche kleinigkeiten diskutieren, sondern uns erbittert und verstrahlt gegenüberliegen oder geschichte sein bzw. nie das licht erblickt haben ... obwohl die zeichen sind schon wieder da, uns gehts wieder mal zu gut ...

  16. Re: Nachfolger?

    Autor: Moe479 30.01.17 - 19:08

    0_o

    wird dabei nicht nur eine ftp-sitzung meist durch einen secure socket getunnelt?

    wiki: https://de.wikipedia.org/wiki/SSH_File_Transfer_Protocol

  17. Re: Nachfolger?

    Autor: widar23 30.01.17 - 20:36

    ArUmNIaX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leider. Mal eben ne große Datei direkt schicken ist manchmal einfach
    > sinnvoller, als es erst wo hoch zu laden und DANN beim Ziel wieder herunter
    > zu bekommen. ^^
    >
    > Naja, hätte mich dennoch mal interessiert ob von der Industrie eine
    > modernere Lösung geplant ist. ^^

    Für deinen Anwendungsfall würde ich am einfachsten Netcat nehmen.

  18. Re: Nachfolger?

    Autor: Anonymer Nutzer 30.01.17 - 21:29

    Klar, uucp - das einzig wahre ist immernoch tar frisch vom Tape über uucp - FTP hat erst später Verbreitung gefunden da war http schon in den startlöchern.

  19. Re: Nachfolger?

    Autor: picaschaf 30.01.17 - 22:29

    Richtig geil hier, dass ich 2 mal "Git Server" lesen musste. Genau, IT-News für Profis. Im Forum sind die nicht unterwegs.

  20. Re: Nachfolger?

    Autor: dahana 30.01.17 - 23:12

    eliotmc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, echt merkwürdig die Alternativen.
    > Https ist ohne Server Backend nicht in der Lage einen Dienst für Datei
    > Upload/Download
    > zur Verfügung zu stellen.

    Weiß nicht was hier das Problem sein soll, die Kernel Entwickler sind sicherlich kompetent genug sich ein SCP/Rsync script zu basteln. Das würde ich sogar mit meinen begrenzten Kenntnissen in einer halben Stunde gebastelt bekommen. FTP finde ich zumindest für Uploads obsolet.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  2. MKL Ingenieurgesellschaft mbH, München
  3. ITEOS, Stuttgart
  4. Deloitte, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Berlin, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-42%) 25,99€
  2. (-60%) 23,99€
  3. 18,99€
  4. 52,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  2. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2
  3. Micropython Das Pyboard D ist ein Steckbausatz für IoT-Bastler

Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
Energiewende
Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  2. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

  1. I am Jesus Christ: Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen
    I am Jesus Christ
    Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen

    In I am Jesus Christ sollen PC-Spieler aus der Ich-Perspektive als Sohn Gottes antreten, Gutes tun und gegen Satan kämpfen können. Unklar ist derzeit unter anderem, ob das Programm rechtzeitig zu Weihnachten fertig wird.

  2. Dorothee Bär: Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden
    Dorothee Bär
    Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden

    Deutschlands Digital-Staatsministerin Dorothee Bär will Kinder im Internet besser schützen: Persönliche Daten sollen nicht mehr für die Erstellung von Nutzerprofilen oder zu Werbezwecken verwendet werden dürfen. Die FDP hält ein Verbot für kontraproduktiv.

  3. Mobilität: E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen
    Mobilität
    E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen

    Bislang gibt es keine offiziellen Zahlen dazu, wie viele Unfälle in Deutschland durch Fahrer von E-Scootern verursacht wurden. Das soll sich demnächst ändern; erste Zwischenbilanzen zeigen, dass bei Unfällen mit den Tretrollern die Verursacher meist deren Fahrer sind.


  1. 17:28

  2. 15:19

  3. 15:03

  4. 14:26

  5. 13:27

  6. 13:02

  7. 22:22

  8. 18:19