1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Unternehmens-Chat: Microsoft…

MS wechselt zu Linux

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. MS wechselt zu Linux

    Autor: SchrubbelDrubbel 10.09.19 - 10:46

    Kleine Info aus den Tiefen der MS-Büro:
    Überall Linux in der Entwicklung!

    Eigentlich wird nur noch Windows und Office nicht unter Linux entwickelt, der Rest unter Ubuntu.
    Dazu gehört das Azure-Universion und andere Sachen.

  2. Re: MS wechselt zu Linux

    Autor: SR_Lut3t1um 10.09.19 - 11:56

    Office und Spiele sind doch die einzigen Dinge die Windows im Rennen halten. Design läuft auf Mac und Entwicklung sowie Forschung unter Linux. Wenn es mal ein gutes Office für Linux gäbe, (sorry aber Libre office etc sieht einfach scheiße aus...) würde Linux sicherlich noch beliebter werden. Ich wünschte MS würde einen Desktop Manager alla Windows für Linux entwickeln, da IMO Windows einfach besser aussieht und sich angenehmer bedienen lässt als gnome KDE etc.

    Wenn nicht alles Gold ist das glänzt,
    so ist auch nicht alles Scheiße das stinkt.

  3. Re: MS wechselt zu Linux

    Autor: lestard 10.09.19 - 16:25

    SR_Lut3t1um schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich wünschte MS würde einen Desktop Manager alla Windows für Linux
    > entwickeln, da IMO Windows einfach besser aussieht und sich angenehmer
    > bedienen lässt als gnome KDE etc.

    Ich prophezeie, dass genau das passieren wird. Ich schätze, dass MS irgendwann die Arbeit an ihrem eigenen Kernel einstellt und auf Linux switcht um Kosten zu sparen und ihre eigene Plattform zu vereinheitlichen weil die ja jetzt schon auch zu großen Teilen auf Linux basiert. Ich würde die Entwicklungen der letzten 1-2 Jahre bei Windows auch in diese Richtung deuten. Man probiert jetzt bereits, ein Linux mit Windows mitzuliefern und versucht, Linux-Programme drauf laufen zu lassen. Der nächste Schritt ist, Kompatibilität von Windows-Programmen mit Linux zuverbessern. Das Dot-Net-Framework wurde open-source gemacht und in Teilen auch schon für Linux portiert.
    Ich denke, das ganze wird noch ein paar Jahre dauern aber so 2022-2025 würde ich damit rechnen. Natürlich alles Spekulation. Mal schauen ob es wirklich so kommt.

    Bezüglich Aussehen und Bedienbarkeit der UI bei Windows bin ich aber vollkommen anderer Meinung, daher würde ich es selber höchst wahrscheinlich nicht benutzen.

  4. Re: MS wechselt zu Linux

    Autor: nate 11.09.19 - 09:26

    > Design läuft auf Mac

    Mit stark abnehmender Tendenz.

    > Wenn es mal ein gutes Office für Linux gäbe

    Was ist an SoftMaker Office auszusetzen?

    > (sorry aber Libre office etc
    > sieht einfach scheiße aus...)

    Genau, das Aussehen ist nämlich die wichtigste Eigenschaft von Office-Suiten! Features, Benutzbarkeit, Kompatibilität, Geschwindigkeit, Stabilität, Kosten ... alles überberwertet! Hauptsache es sieht hip und modern aus!

    (BTW, wie gewöhnt man MS Office eigentlich diese knallbunten Titelleisten ab, und wie verschiebt man das "Ribbon" auf die Seite, so dass es weniger Platz auf den hippen und modernen Panzer-Sehschlitz-Bildschirmen wegnimmt? Die "Collapse"-Funktion ist nur die halbe Wahrheit.)

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fullstack-Developer (m/w/d) mit Frontend-Fokus
    Medion AG, Essen
  2. Inhouse Consultant SAP Logistik mit Schwerpunkt PP (w/m/d)
    AL-KO THERM GMBH, Jettingen-Scheppach
  3. Junior Consultant SAP Logistik (w/m/d)
    UNIORG Gruppe, Dortmund (remote möglich)
  4. IT Support Specialist (m/w/d)
    NetCare Business Solutions GmbH, Neustetten

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 799€ (Tiefstpreis)
  2. (u. a. Intel Core i7 12700K für 359€ statt 382,88€ im Vergleich, und MSI MAG Z790 Tomahawk...
  3. 129€ (Bestpreis, Vergleichspreis 142,19€)
  4. (u. a. WD Black SN750 SE 500 GB inkl. Battlefield 2042 für 59,90€ statt 94€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de