Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Variable Bildwiederholrate: Linux…

Für Videoplayer wäre das super

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für Videoplayer wäre das super

    Autor: barforbarfoo 27.12.18 - 15:04

    Endlich mal wieder richtig synchrone Videos sehen können.

  2. Re: Für Videoplayer wäre das super

    Autor: bark 27.12.18 - 17:49

    barforbarfoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Endlich mal wieder richtig synchrone Videos sehen können.

    Einfach mal.ordentliche Software einsetzten. Dann geht das schon heute.

  3. Re: Für Videoplayer wäre das super

    Autor: NuTSkuL 27.12.18 - 19:13

    Soll das ne Anspielung auf das angebliche 24p Problem sein? Heutzutage wol kaum noch der Rede wert...

  4. Re: Für Videoplayer wäre das super

    Autor: Axcyer 27.12.18 - 21:55

    Natürlich ist das noch ein Problem. Hängt aber auch stark von Fernseher ab.
    Wenn ich mit meinem Laptop Netflix auf den Fernseher per HDMI übertrage, bekomme ich jedes Mal das kotzen, weil die Bildrate schrecklich ist.
    Durch Berechnung von Zwischenbildern ist das beim normalen Fernsehen nicht der Fall. Aber über den Anschluss ist es halt grausam.

  5. Re: Für Videoplayer wäre das super

    Autor: 1e3ste4 27.12.18 - 22:03

    NuTSkuL schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soll das ne Anspielung auf das angebliche 24p Problem sein? Heutzutage wol
    > kaum noch der Rede wert...

    Die diversen Sticks sind das Problem, weil deren Entwickler zu blöd sind den Modus umzustellen auf 24p. Da ruckelts dann mal gerne.

    Aber dafür ist Freesync/Adaptive Sync nicht da, weil es ein Protokoll für variable Frameraten ist. Und die meisten PC-Bildschirme unterstützen Freesync erst ab 45 bis 55 Hz (warum auch immer).

  6. Re: Für Videoplayer wäre das super

    Autor: Port80 27.12.18 - 23:28

    48Hz würde ja passen. 2 Bilder pro Videobild und dazu ruckelt die Maus dann nicht so. Oder 3x24.
    Irgendwann in der glorreichen Zukunft haben wir 600Hz Monitore, da passt dann 60, 50 oder 24 FPS....

  7. Re: Für Videoplayer wäre das super

    Autor: FreiGeistler 28.12.18 - 00:15

    Port80 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 48Hz würde ja passen. 2 Bilder pro Videobild und dazu ruckelt die Maus dann
    > nicht so. Oder 3x24.
    > Irgendwann in der glorreichen Zukunft haben wir 600Hz Monitore, da passt
    > dann 60, 50 oder 24 FPS....

    Es gibt ja immer noch Leute die behaupten, den Unterschied zwischen 120 und 140Hz zu sehen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Putzmeister Holding GmbH über KKC Berater Personalberatung, Aichtal
  2. Computacenter AG & Co. oHG, Erfurt, Kerpen
  3. Computacenter AG & Co. oHG, Erfurt
  4. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GTA 5 12,49€, GTA Online Cash Card 1,79€)
  2. (aktuell u. a. Dell-Notebook 519€, Dell USB-DVD-Brenner 34,99€)
  3. 88,00€
  4. 107,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
    Forschung
    Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

    Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
    2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
    3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

    1. Elektroauto: Audi will E-Tron GT erst Ende 2020 bauen
      Elektroauto
      Audi will E-Tron GT erst Ende 2020 bauen

      Audi hat mit dem Bau einer Fabrik für seine erste große Elektroauto-Limousine E-Tron GT begonnen. Ab Ende 2020 soll das Auto im Werk Böllinger Höfe in Heilbronn entstehen. Es nutzt den Antriebsstrang des Porsche Taycan.

    2. Tracking: Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
      Tracking
      Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten

      Forscher haben mehr als 22.000 Pornowebseiten auf Trackingdienste untersucht - und dort auch Google und Facebook gefunden. Diese geben jedoch an, die Daten nicht zu verwenden.

    3. Quartalsbericht: Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz
      Quartalsbericht
      Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz

      Microsoft hat in einem Quartal über 13,2 Milliarden US-Dollar Gewinn gemacht. Der Cloud-Bereich macht ein Drittel des Umsatzes aus.


    1. 07:55

    2. 07:30

    3. 22:38

    4. 17:40

    5. 17:09

    6. 16:30

    7. 16:10

    8. 15:45