Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Video-Editing-Software Lightworks…

Hurra!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hurra!

    Autor: fido 15.04.10 - 11:13

    Endlich eine gescheite open-source Videoschnitt-Anwendung für Linux!

  2. Re: Hurra!

    Autor: lumiera 15.04.10 - 11:21

    Ja, großartige Neuigkeiten. Bisher hatte ich meine Hoffnungen da in das Lumiera-Projekt gesetzt, aber das dauert wohl noch ein Weilchen bis das fertig ist...
    Überhaupt eine interessante Entwicklung die sich momentan Abzeichnet für Linux. Ich halte es nicht für unwahrscheinlich, dass Adobe auf Grund seiner Streitereien mit Apple irgendwann seine CS für Linux zugänglich macht, wenn sich hier keine Lösung finden lassen sollte. Das wohl nicht als open source, aber es würde für Linux auf dem Desktop wohl endgültig den Durchbruch bedeuten...

  3. Re: Hurra!

    Autor: Himmerlarschundzwirn 15.04.10 - 11:34

    Jetzt fehlt nur noch eine richtig gute Bildbearbeitung. (nicht GIMP...)

    Adobe? Ihr seid dran ;-)

  4. Re: Hurra!

    Autor: Firefox Friend 15.04.10 - 11:39

    Schöne Meldung. Bin zwar kein Fanatiker von Open Source, aber ich mag den Gedanken und unterstütze es finanziell auch immer wieder gerne. Das jetzt eine professionelle Lösung existiert freut mich sehr, bin gespannt was die Open Source Community da raus holen kann. Und wenn es sehr gute Plug-ins gibt kaufe ich diese auch gerne.

    @Himmerlarschundzwirn: warum nicht GIMP? Ich finde das für den Standarduser durchaus mehr als angebracht. Klar ein wenig Tuning hier und da oder was einfacheres für ganz simple Aufgaben. Adobe ist eigentlich nur für Profis interessant. Wenn du einer bist dann verstehe ich deine Aussage natürlich.

    Freu mich auf die Zukunft

  5. Re: Hurra!

    Autor: debianer 15.04.10 - 11:40

    Ich bleib trotzdem bei kdenlive (: das mausert sich auch mit jeder Version zu etwas noch besserem. Sollte Krita das halten was die Entwickler versprechen, hab ich bald auch nen schönes Raster-Grafikbearbeitungsprogramm. Es wäre aber trotzdem nett wenn Adobe ein wenig mehr für die unsere Plattform machen würde, ja.

  6. Re: Hurra!

    Autor: Himmerlarschundzwirn 15.04.10 - 11:41

    Bin kein Bildbearbeitungsprofi aber ich kann GIMP nicht ab und was anderes, das meine Anforderungen erfüllt gibt es für Linux nicht. Krita oder so nen Mist hab ich nach einmal starten und lachen wieder links liegen lassen.

  7. Re: Hurra!

    Autor: debianer 15.04.10 - 11:58

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin kein Bildbearbeitungsprofi aber ich kann GIMP nicht ab und was anderes,
    > das meine Anforderungen erfüllt gibt es für Linux nicht. Krita oder so nen
    > Mist hab ich nach einmal starten und lachen wieder links liegen lassen.
    Wie die meisten Dinge brauch Krita noch so seine Zeit. Schätzungsweise fängt es erst mit der 2.3(koffice) wieder an spaß zu machen. Im Moment ist es wirklich nicht nutzbar weil entweder stark in Entwicklung oder einfach zu alt (koffice 1.6). Wenn gimp mit seiner neuen GUI im Herbst ankommt, wird es auch sehr nett sein (:

  8. Kostenloskultur

    Autor: Kostenloskulturbeutel 15.04.10 - 11:58

    fido schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Endlich eine gescheite open-source Videoschnitt-Anwendung für Linux!

    Wenn ich den Artikel richtig lese, gab's das schon vorher.

    Du willst also eigentlich schreiben:

    "Hurra! Endlich eine KOSTENLOSE Videoschnitt-Anwendung für Linux!"

  9. Re: Hurra!

    Autor: M1AU 15.04.10 - 11:59

    Also für mich als Endanwender ist das nichts. Da bleibe ich lieber bei OpenShot. :)
    Ansonsten ist es schön, dass die Software Opensource wird. Bleibt nur die Frage _wie_ der Source dokumentiert und veröffentlicht wird...

  10. Re: Hurra!

    Autor: blablabla 15.04.10 - 12:14

    Das Tool ist bestimmt in Assembler geschrieben... daher gibts jetzt den kompletten Assemblercode zur Einsicht (BLOB -> disassembler -> asm sources).

    Oder noch besser in ner Sprache wie Whitespace!! Da fällts bestimmt nichtmal auf, wenn der Code undokumentiert ist :D


    http://de.wikipedia.org/wiki/Whitespace_%28Programmiersprache%29

  11. Re: Kostenloskultur

    Autor: hollywood 15.04.10 - 12:32

    Open Source ist hier tatsächlich zweitrangig - auch wenn manch ein Linux-Freund das nicht gerne hört. Wichtig ist, dass es jetzt bald überhaupt einmal ein PROFESSIONELLES NLE-Tool für LINUX-Umgebungen gibt. Das ist ein wichtiges Signal und für mich der Grund zur Freude.
    Wegen mir müsste das nicht unbedingt als Open Source veröffentlicht werden und auch nicht kostenlos. Im Gegenteil, ich bin da eher etwas skeptisch was den Nutzen für das Projekt betrifft.
    Open Source ist ja schön und gut, aber die üblichen sicherheits und was-weiß-ich Argumente sind bei einer Anwendung die höchste Standards bezügl. Professionalität, Stabilität usw. gerecht werden MUSS zu vernachlässigen. Wichtiger ist hier, dass alles "aus einem Guss" kommt und zuverlässig funktioniert. Ob das als OSS so funktioniert bleibt abzuwarten. Bisher hat das zumindest noch kein NLE auf diesem Niveau erreicht.
    Und damit wir uns da richtig verstehen. Bei den Anwendern dieses Programms sind Fehler schlicht nicht tolerierbar. Jeder zusätzliche Schnitt-Tag einer Kinoproduktion kostet Unsummen...

  12. Re: Hurra!

    Autor: dampfhammer 15.04.10 - 12:39

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jetzt fehlt nur noch eine richtig gute Bildbearbeitung. (nicht GIMP...)
    >
    > Adobe? Ihr seid dran ;-)

    GIMP ist super. Wenn die noch die GUI auf Single-Window umstellen, kann Adobe endgültig einpacken. PhotoShop ist nur so angesagt, weil jugendliche Warezhuren später im Job nicht gerne etwas neues lernen wollen.

  13. Re: Hurra!

    Autor: Himmerlarschundzwirn 15.04.10 - 12:42

    Und warum sollte man etwas neues lernen wollen, wenn man mit dem altbewährten gut zurecht kommt?

  14. Re: Kostenloskultur

    Autor: Kostenloskulturbeutel 15.04.10 - 12:43

    hollywood schrieb:

    > Wichtig ist, dass es jetzt bald
    > überhaupt einmal ein PROFESSIONELLES NLE-Tool für LINUX-Umgebungen gibt.

    Wie gesagt: Laut Artikel gab es Lightworks schon vorher:

    "Bisher war Lightworks eine kostenpflichtige Videoschnittsoftware für Non-Linear Editing (NLE) unter Linux, Windows und Mac"

    > Das ist ein wichtiges Signal und für mich der Grund zur Freude.
    > Wegen mir müsste das nicht unbedingt als Open Source veröffentlicht werden
    > und auch nicht kostenlos.

    Siehe oben.

  15. Re: Hurra!

    Autor: Auto-R 15.04.10 - 12:47

    dampfhammer schrieb:
    > GIMP ist super.

    Gimp ist dann super, wenn man damit seine Geburtstagseinladung zum 18. Geburtstag gestalten möchte, so wie du das wahrscheinlich bald tun wirst.

    Nein, im Ernst. Das Programm ist Ok, erfüllt so machen Zweck, aber für einen professionellen Einsatz ist es einfach noch nicht gut genug. Frag mal bei einer Design-, Grafik- oder Werbeagentur nach, wo Zeit Geld bedeutet.
    Oder schau dir mal ein paar Videos bei Youtube zu Photoshop CS5 an und sag mir dann, wie du das was du da gesehen hast in der gleichen Zeit und in gleicher Qualität mit Gimp machen möchtest.

  16. Re: Hurra!

    Autor: Gummibando 15.04.10 - 14:17

    Mit Linux wäre ich vorsichtig.
    LWKS SoftWorks (und ich denke, darum geht es bei der Open Source Variante, denn alle anderen LWKS Läsungen waren Turnkey-Systeme) ist Windows-basiert.

  17. Re: Hurra!

    Autor: mrhankey 15.04.10 - 17:41

    Auto-R schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder schau dir mal ein paar Videos bei Youtube zu Photoshop CS5 an und sag
    > mir dann, wie du das was du da gesehen hast in der gleichen Zeit und in
    > gleicher Qualität mit Gimp machen möchtest.

    Bitte poste hier ein Video, wo man solche Dinge sieht, die man nur mit Photoshop machen kann.

  18. Re: Hurra!

    Autor: Auto-R 15.04.10 - 18:35

    @mrhankey:
    Gerne, zum Beispiel hier:
    http://www.youtube.com/watch?v=X58evj9A8lg

    oder auch hier:
    http://www.youtube.com/watch?gl=US&feature=related&v=NH0aEp1oDOI

    beides Beispiele für das content-aware filling tool. nur ein Beispiel von vielem, was bei Photoshop einfacher, besser und schneller geht. Übrigens, wer lesen kann ist klar im Vorteil. Ich habe nie von Dingen gesprochen, die man NUR mit Photoshop machen kann. Ich sprach davon, dass eben solche Sachen, wie sie in den beiden Videos zu sehen sind, nicht in der gleichen Zeit in der gleichen Qualität mit Gimp zu machen sind. Nicht mehr und nicht weniger.
    Finde ansonsten Gimp ja auch nicht schlecht, aber wie bereits gesagt, auf dem absolut professionellen Level noch nicht konkurrenzfähig.

  19. Re: Hurra!

    Autor: gehrausspielen 15.04.10 - 19:16

    dampfhammer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Himmerlarschundzwirn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Jetzt fehlt nur noch eine richtig gute Bildbearbeitung. (nicht GIMP...)
    > >
    > > Adobe? Ihr seid dran ;-)
    >
    > GIMP ist super. Wenn die noch die GUI auf Single-Window umstellen, kann
    > Adobe endgültig einpacken. PhotoShop ist nur so angesagt, weil jugendliche
    > Warezhuren später im Job nicht gerne etwas neues lernen wollen.

    [ ] Hier spricht die totale Berufserfahrung mit der Software

  20. Re: Hurra!

    Autor: mrhankey 16.04.10 - 00:10

    @Auto-R:

    Ich habe mir schon gedacht dass du damit kommst :) Dieses kleine "intelligente" Tool ist ja ganz niedlich und genau das kann gimp wirklich nicht. Nett für jemanden, der Urlaubsfotos manipulieren will. Vielleicht auch brauchbar für Matte Paintings oder andere Sachen, die nicht "exakt" sein müssen. Das ist aber sicherlich kein Feature, das der Grossteil der professionellen User (=Leute, die ihre Arbeit damit erledigen) vermissen werden.
    Dass bei Photoshop sonst vieles einfacher und besser geht, da muss ich dir widersprechen. Ich kenne beide Programme wirklich gut, und rein vom Workflow gefällt mir Gimp besser. Es ist wohl eher Geschmackssache.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Sindelfingen
  2. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Berlin
  3. über experteer GmbH, Raum Heidelberg / Rhein-Neckar
  4. BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Oberschleißheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

  1. Mobilfunkpakt: Vodafone schaltet 5G-Standorte früher frei
    Mobilfunkpakt
    Vodafone schaltet 5G-Standorte früher frei

    In Hessen geht es jetzt zügig weiter. Vodafone hat drei Standorte früher freigeschaltet. Auch die Telekom ist in dem Bundesland schon mit 5G aktiv.

  2. Creative Assembly: Das nächste Total War spielt im antiken Troja
    Creative Assembly
    Das nächste Total War spielt im antiken Troja

    Viele Gerüchte gab es bereits um das nächste Total-War-Spiel. Jetzt ist es offiziell: A Total War Story: Troy erzählt die Sage um Achilles, Hector, Odysseus und die antike Stadt Troja. Der Titel soll 2020 erscheinen.

  3. Facebook-Urteil: Künast muss übelste Beschimpfungen hinnehmen
    Facebook-Urteil
    Künast muss übelste Beschimpfungen hinnehmen

    Die Grünen-Politikerin Renate Künast will die Verfasser von Hasskommentaren auf Facebook gerichtlich belangen. Doch das soziale Netzwerk muss die Nutzerdaten nicht herausgeben.


  1. 17:55

  2. 17:42

  3. 17:29

  4. 16:59

  5. 16:09

  6. 15:59

  7. 15:43

  8. 14:45