Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Videocodec: Firefox für Windows…

Wie sieht's mit XP und OSX aus?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie sieht's mit XP und OSX aus?

    Autor: Resu Melog 20.12.12 - 10:20

    OSX dürfte an sich ja kein Thema sein, da dort schon lange ein H.264-Codec mit geliefert wird, wie bei Win7 auch. Wurde von Mozilla auch mal genannt.

    Aber wie sieht's mit XP aus? Da gibt's keinen H.264-Codec im OS und Mozilla dachte über eine Lösung via Flash nach (was schon irgendwie lustig wäre, wenn die HTML5-Videolösung vom XP-Firefox nur mit Flash funktioniert). Gibt's da was Neues?

  2. Re: Wie sieht's mit XP und OSX aus?

    Autor: klink 20.12.12 - 10:54

    Für XP wird sich nichts ändern.

  3. Re: Wie sieht's mit XP und OSX aus?

    Autor: ThorstenMUC 20.12.12 - 11:42

    Ich hoffe doch nicht, dass Mozilla noch Ressourcen in Windows XP Lösungen verschwendet.

    Windows XP ist End of Live - spätestens ab April 2014 sollte man damit tunlichst nicht mehr ins Internet, weil es keine Security-Patches mehr gibt.

  4. Re: Wie sieht's mit XP und OSX aus?

    Autor: Nightdive 20.12.12 - 12:04

    Die OSX und Linux (gstreamer) unterstützung wird noch kommen.

    Für XP wird es keine h.264 Unterstützung geben da das OS diese Unterstützung nicht mitbringt

  5. Re: Wie sieht's mit XP und OSX aus?

    Autor: DuBistTodIchBinReich 20.12.12 - 15:32

    Soweit ich weiß wird unter XP vielleicht Flash benutzt.

  6. Re: Wie sieht's mit XP und OSX aus?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 20.12.12 - 22:24

    Mit LAV Splitter, LAV Audio Decoder und LAV Video Decoder klappt das auch unter Windows XP, wenn Firefox einen Fallback zu quartz.dll API nutzt, weils bei XP keine MediaFoundation gibt.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  7. Re: Wie sieht's mit XP und OSX aus?

    Autor: Resu Melog 20.12.12 - 23:16

    ThorstenMUC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hoffe doch nicht, dass Mozilla noch Ressourcen in Windows XP Lösungen
    > verschwendet.
    >
    > Windows XP ist End of Live - spätestens ab April 2014 sollte man damit
    > tunlichst nicht mehr ins Internet, weil es keine Security-Patches mehr
    > gibt.

    XP ist das zweitmeist verwendete OS mit ganz großem Abstand zu OSX, Vista und Linux. Wenn sie das ignorieren, können sie's auch gleich lassen.

    Ob es veraltet ist, interessiert hier nicht, der Marktanteil ist entscheidend. Auch nicht mehr verfügbarer Support interessiert nicht, wenn es noch zweistellige Marktanteile hat.

  8. Re: Wie sieht's mit XP und OSX aus?

    Autor: Resu Melog 20.12.12 - 23:18

    Nightdive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Für XP wird es keine h.264 Unterstützung geben da das OS diese
    > Unterstützung nicht mitbringt

    Quelle? Zuletzt hieß es, dass an einem Workaround via Flash gearbeitet wird.

    Wenn Firefox XP nicht unterstützt, bringt das leider nichts, da XP noch einen riesigen Marktanteil hat.

  9. Re: Wie sieht's mit XP und OSX aus?

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 21.12.12 - 01:22

    Resu Melog schrieb:
    ---------------------------------------
    > XP ist das zweitmeist verwendete OS mit ganz großem Abstand zu OSX, Vista
    > und Linux.

    Und wenn man XP bis in alle Ewigkeit den Hintern nachträgt, wird das auch so bleiben und das wäre ziemlich schlecht.

  10. Re: Wie sieht's mit XP und OSX aus?

    Autor: Resu Melog 21.12.12 - 11:07

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:

    > > XP ist das zweitmeist verwendete OS mit ganz großem Abstand zu OSX,
    > > Vista und Linux.
    >
    > Und wenn man XP bis in alle Ewigkeit den Hintern nachträgt, wird das auch
    > so bleiben und das wäre ziemlich schlecht.

    Hier geht es aber nicht um XP, sondern um H.264. Und die Konkurrenz von Firefox, also Chrome und IE, lizensieren einfach den Codec und unterstützen dann auch Systeme, wo kein H.264-Codec dabei ist.

    Wenn Firefox XP also ignoriert, schadet das nicht XP, sondern Firefox. Die User wechseln im Zweifelsfall einfach zu Chrome.

    Dass das uralte XP von 2001 so schnell wie möglich sterben sollte, sehe ich auch so. Darum geht es hier aber nicht.

  11. Re: Wie sieht's mit XP und OSX aus?

    Autor: nille02 21.12.12 - 17:05

    Resu Melog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Firefox XP nicht unterstützt, bringt das leider nichts, da XP noch
    > einen riesigen Marktanteil hat.

    Laut Steam, sind es nicht mal mehr 11% ( 32bit und 64bit ) .
    Vista kommt noch auf etwas mehr als 8%.

  12. Re: Wie sieht's mit XP und OSX aus?

    Autor: nille02 21.12.12 - 17:08

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit LAV Splitter, LAV Audio Decoder und LAV Video Decoder klappt das auch
    > unter Windows XP, wenn Firefox einen Fallback zu quartz.dll API nutzt,
    > weils bei XP keine MediaFoundation gibt.

    Da Lav, bei mir, Probleme mit Untertiteln und deren Fonts hat, benutze ich wieder ffdshow-tryouts. Als Media Splitter sollte man noch eine Aktuelle Haali Version Installieren.

  13. Re: Wie sieht's mit XP und OSX aus?

    Autor: Resu Melog 22.12.12 - 13:29

    nille02 schrieb:

    > > Wenn Firefox XP nicht unterstützt, bringt das leider nichts, da XP noch
    > > einen riesigen Marktanteil hat.
    >
    > Laut Steam, sind es nicht mal mehr 11% ( 32bit und 64bit ) .
    > Vista kommt noch auf etwas mehr als 8%.

    Vista war nie relevant. Steam ist eine denkbar ungeeignete Plattform, um auf die Verbreitung von XP zu schließen, da XP weder DirectX10, noch DirectX11 unterstützt, was nicht wenige Spiele heute voraussetzen. Und Steam ist nun mal eine Gaming-Plattform. Da braucht man einerseits relativ moderne Hardware, wo dann Win7/8 vorinstalliert ist, und wenn man aktuelle Spiele spielen will, kommt man mit XP nicht weit.

    Natürlich hat Steam da einen niedrigen Win7-Anteil. Das hat aber nichts mit der weltweit genutzten Hardware zu tun. Da fallen ja allein die unzähligen Notebooks mit lahmen Onboard-GPUs schon weitestgehend raus.

    Davon abgesehen ist der PC auch nicht mehr die typischen Gaming-Plattform, wie er es früher mal war. Die Casual-Gamer, also die große Masse, sind zu Konsolen, Smartphones und Tablets abgewandert.

    Hier mal eine allgemeinere Statistik, da sieht die Welt komplett anders aus:
    http://arstechnica.com/information-technology/2012/10/windows-8-the-post-pc-world-and-linux-microsoft-will-prevail/

    Da hat XP um die 40% und Win7 etwas mehr.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  3. Moritz J. Weig GmbH & Co. KG, Mayen
  4. PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG, Blomberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 192,90€ bei Alternate gelistet
  2. ab 232,90€ bei Alternate gelistet
  3. (täglich neue Deals)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Moto G5 und Moto G5 Plus im Test: Lenovo kehrt zur bewährten Motorola-Tradition zurück
Moto G5 und Moto G5 Plus im Test
Lenovo kehrt zur bewährten Motorola-Tradition zurück
  1. Miix 720 Lenovos High-End-Detachable ist ab 1.200 Euro erhältlich
  2. Lenovo Händler nennt Details des Moto G5
  3. Miix 320 Daten zu Lenovos neuem 2-in-1 vorab veröffentlicht

Miniatur Wunderland: Schiffe versenken die schönsten Pläne
Miniatur Wunderland
Schiffe versenken die schönsten Pläne
  1. Transport Üo, der fahrbare Ball
  2. Transport Sea Bubbles testet foilendes Elektroboot
  3. Verkehr Eine Ampel mit Kamera und Gesichtserkennung

Ryzen 5 1600X im Test: Der fast perfekte Desktop-Allrounder
Ryzen 5 1600X im Test
Der fast perfekte Desktop-Allrounder
  1. UEFI-Update Agesa 1004a lässt Ryzen-Boards schneller booten
  2. RAM-Overclocking getestet Ryzen profitiert von DDR4-3200 und Dual Rank
  3. Ryzen 5 1500X im Test AMD macht Intels Vierkernern mächtig Konkurrenz

  1. HP, Philips, Fujitsu: Bloatware auf Millionen Notebooks ermöglicht Codeausführung
    HP, Philips, Fujitsu
    Bloatware auf Millionen Notebooks ermöglicht Codeausführung

    Ein vorinstalliertes Programm auf Notebooks nahmhafter Hersteller ist ein Sicherheitsrisiko für die Benutzer. Millionen Geräte sind betroffen, es gibt einen Patch und ein Workaround.

  2. Mali-C71: ARM bringt seinen ersten ISP für Automotive
    Mali-C71
    ARM bringt seinen ersten ISP für Automotive

    Bis zu 16 Videosignale für Advanced Driver Assistance Systems (ADAS): Der Mali-C71 ist ARMs erster Image Signal Processor, der in Fahrzeugen eingesetzt werden soll. Daher unterstützt er sehr viele Blendenstufen für einen hohen Kontrastumfang.

  3. SUNET: Forschungsnetz erhält 100 GBit/s und ROADM-Technologie
    SUNET
    Forschungsnetz erhält 100 GBit/s und ROADM-Technologie

    Nicht nur 100 GBit/s, sondern auch ROADM-Technologie von ADVA Optical Networking kommt bei SUNET zum Einsatz. Durch Add und Drop von Wellenlängen auf mehreren Glasfaserstrecken lassen sich die Verbindungen zwischen den Standorten nach Bedarf konfigurieren.


  1. 19:00

  2. 18:44

  3. 18:14

  4. 17:47

  5. 16:19

  6. 16:02

  7. 15:40

  8. 14:51