1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Virtual Network Computing…

Performance

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Performance

    Autor: Vanger 08.05.12 - 11:07

    Gibt es eigentlich irgendwo vollumfängliche Remote-Desktop-Benchmarks? Besonders wichtig wäre mir der Vergleich von VNC vs. X11, wobei X11 "Original" denke ich kaum konkurrenzfähig ist. Aber wie sieht es aus wenn man das über einen komprimierten SSH-Tunnel jagt, oder diese ganzen Tools die das Protokoll verändern um es performanter zu gestalten?

    Für Windows-Systeme wäre dann noch ein Vergleich mit all diesen anderen Lösungen interessant, also RDP, TeamViewer und wie sie alle heißen. Letztendlich nicht zu vergessen ist die Qualität - denn es bringt nichts wenn ich VNC theoretisch mit einer DSL-Light-Verbindung betreiben kann, dann aber nicht alles übertragen wird bzw. Bildveränderungen nicht richtig detektiert werden. Hinzu kommt dann noch die Desktop-Integration - einfach nur Vollbild ist einfach nicht sonderlich schön wenn man parallel lokal weiterarbeiten möchte.

    Im LAN habe ich jedenfalls die Erfahrung gemacht dass X11 "Original" ziemlich bequem ist, die Qualität und Desktop-Integration ist natürlich unbestechlich weil eben 1:1 identisch mit den lokalen Anwendungen. Für "echtes" Remote Desktop übers Internet ist das ja aber eher nichts...

  2. Re: Performance

    Autor: BruceMangee 08.05.12 - 12:52

    Zu X11 kann ich jetzt nichts sagen. Liegt aber auch daran dass die meisten meine Server kein X haben und nur wenige LinuxDeskopNutzer meine Hilfe überhaupt benötigen. ;)

    Mit TightVNC/UltraVNC lässt sich über DSL2000<>DSL6000 schon brauchbar admninistrieren. Der Bildaufbau ist manchmal ein bisschen stockend, aber man kommt zurecht. Wenn es 'sicher' sein soll steig ich bei den Rechnern mit SSH (cygwin)) ein und mach einer Verbindung auf localhost. Einen großen Unterschied konnte ich da in der Geschwindigkeit nicht feststellen

    VNC Pur ist der Horror. Es geht, aber man wird nicht wirklich glücklich mit Standbildern (Mein KVM-IP kann aber nur 'normales' VNC xD)

    RDP ist über DSL gut zu benutzen und wenn deine Kisten mit Windows arbeiten auch zu empfehlen. Ähnlich gut ginge es mit Citrix, aber das werden die meisten nicht haben.

    Teamviever hab ich jetzt nur zweimal benutzt, um einen Freund sein Windows einzurichten und es ist ähnlich wie ein ThightVNC/UltraVN, benutzbar, aber man muß Abstiche machen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Mainz
  2. Deutsche Bahn AG, Frankfurt
  3. edith.care GmbH, Hamburg
  4. Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden (OTH), Weiden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Samsung Galaxy A51 128 GB für 299,00€)
  2. (aktuell u. a. WD Eements 10 TB für 179,00€, Crucial X8 1 TB externe SSD für 149,00€, Zotac...
  3. (aktuell u. a. Dell XPS 15 Gaming-Notebook für 2.249,00€, Asus TUF Gaming-Laptop für 599,00€)
  4. 59,99€ (zzgl. 5€ Versand, Release am 3. April)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lkw-Steuerung: Der ferngesteuerte Lastwagen
Lkw-Steuerung
Der ferngesteuerte Lastwagen

Noch steuern den automatisierten Lastwagen T-Pod Entwickler, die Lkw-Fahren gelernt haben. Jetzt wird erstmals der umgekehrte Fall getestet - um das System kommerziell zu machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. R2 von Nuro Autonomer Lieferwagen darf ohne Windschutzscheibe fahren
  2. DLR Testfeld für autonomes Fahren analysiert den Autoverkehr
  3. Snapdragon Ride Qualcomm entwickelt Plattform für autonomes Fahren

Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
Buglas
Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

  1. Corona-Krise Palantir könnte Pandemie-Daten in Europa auswerten
  2. PEPP-PT Neuer Standard für Corona-Warnungen vorgestellt
  3. Coronavirus Covid-19-App der Telekom prüft Zertifikate nicht

Star Trek - Picard: Hasenpizza mit Jean-Luc
Star Trek - Picard
Hasenpizza mit Jean-Luc

Star Trek: Picard hat im Vorfeld viele Erwartungen geweckt, die nach einem etwas holprigem Start erfüllt wurden. Die neue Serie macht Spaß.
Achtung! Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Odo Star-Trek-Darsteller René Auberjonois ist tot
  2. Star Trek Picard Riker und Troi gesellen sich ab Januar 2020 zu Picard