1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Visible Light Communication: Disney…

Bewährte Technik.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bewährte Technik.

    Autor: Orthos 14.10.15 - 10:11

    Im Prinzip ist das ja nichts weiter als eine IR-Fernbedienung die Licht auf anderen Wellenlängen verwendet.
    Im weitesten Sinne ist das nichts anderes als Morsen.

    Trotzdem finde ich die Idee ganz cool, das ist mal "was anderes".


    Bei der Gelegenheit, gibt's dafür eigentlich eine Handyapp?
    Via Blitz und Kamera wäre das ja vergleichsweise leicht zu lösen. Die klassische IR-Übertragung ist ja inzwischen quasi ausgestorben.

  2. Re: Bewährte Technik.

    Autor: CoDEmanX 14.10.15 - 22:38

    Ich fürchte mit Smartphone LEDs wird das nicht klappen, weil die Blitz-Lampen bisweilen extrem schwerfällig reagieren (>1s unter Android 6, 2.27ghz snapdragon CPU). Sonst morsen ist schneller.

  3. Re: Bewährte Technik.

    Autor: Lala Satalin Deviluke 22.10.15 - 11:09

    CoDEmanX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich fürchte mit Smartphone LEDs wird das nicht klappen, weil die
    > Blitz-Lampen bisweilen extrem schwerfällig reagieren (>1s unter Android 6,
    > 2.27ghz snapdragon CPU). Sonst morsen ist schneller.

    Ich frage mich auch was da eigentlich 543782349657384659823546772893 CPU-Zyklen braucht nur um eine LED ein oder aus zu schalten. oO

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  4. Re: Bewährte Technik.

    Autor: Ext3h 23.10.15 - 14:39

    > Hallo, ich würde gerne das Licht anschalten.

    > Wer bist du?

    > Prozess X.

    > Hast du denn überhaupt die Berechtigung dazu?

    > Ja.

    > Bitte warten.
    > Bitte warten.
    > Die Aktivierung des Fotolichts wurde geplant. Einen schönen Tag noch.

    Und 1-2 Sekunden später pollt dann irgend ein Dämon nach neuen Aufträgen und gibt das Signal an den Treiber.

    Bevor das passiert, ist da massig Interprozesskommunikation involviert. Das meiste davon asynchron und das wenigste Echtzeit. Gab halt einfach keine Motivation dafür einen schnelleren Pfad einzurichten.

  5. Re: Bewährte Technik.

    Autor: CoDEmanX 23.10.15 - 15:40

    Etwa ein Poltergeist?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VerbaVoice GmbH, München
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  3. MAGMA GmbH, Aachen
  4. Kliniken Schmieder, Allensbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 38,00€ (bei ubi.com)
  2. 319,00€ (Bestpreis)
  3. 31,49€
  4. (u. a. Die Siedler History Collection 19,99€, Anno 1800 Gold Edition für 38,00€, Tom Clancy's...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


30 Jahre Champions of Krynn: Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
30 Jahre Champions of Krynn
Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier

Champions of Krynn ist das dritte AD&D-Rollenspiel von SSI, es zählt zu den Highlights der Gold-Box-Serie. Passend zum 30. Geburtstag hat sich unser Autor den Klassiker noch einmal angeschaut - und nicht nur mit Drachen, sondern auch mit dem alten Kopierschutz gekämpft.
Ein Erfahrungsbericht von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

Indiegames-Rundschau: Abenteuer zwischen Horror und Humor
Indiegames-Rundschau
Abenteuer zwischen Horror und Humor

Außerdische reagieren im Strategiespiel Phoenix Point gezielt auf unsere Taktiken, GTFO lässt uns schleichen und das dezent an Portal erinnernde Superliminal schmunzeln: Golem.de stellt die besten aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Der letzte Kampf des alten Cops
  2. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  3. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln

  1. Bundesverwaltungsgericht: Linksunten bleibt verboten
    Bundesverwaltungsgericht
    Linksunten bleibt verboten

    Die linke Medienplattform linksunten.indymedia.org bleibt verboten. Das Bundesverwaltungsgericht hat eine entsprechende Klage gegen das Verbot als unbegründet abgewiesen.

  2. China: Huawei weist Bericht zu Geheimdienstzusammenarbeit zurück
    China
    Huawei weist Bericht zu Geheimdienstzusammenarbeit zurück

    Seit Dezember soll es ein geheimes Papier des Auswärtigen Amts geben, das mit US-Quellen eine Zusammenarbeit Huaweis mit dem chinesischen Staatsapparat belegt. Doch das passt nicht zu den Aussagen britischer Geheimdienste und der Bundesregierung.

  3. Zehntes Jubiläum: Auch Microsoft hat das erste iPad überrascht
    Zehntes Jubiläum
    Auch Microsoft hat das erste iPad überrascht

    In einem ausführlichen Bericht blickt der ehemalige Windows-Chef Steven Sinofsky auf das erste iPad zurück. Die Medien und die Branche selbst ahnten vor zehn Jahren nicht, was für ein Produkt es letztlich sein sollte und dass es überhaupt nicht den damaligen Vorstellungen entsprach.


  1. 20:51

  2. 18:07

  3. 17:52

  4. 17:07

  5. 14:59

  6. 14:41

  7. 14:22

  8. 14:01