1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Visual Design Group: Neuer KDE-E…

Genau das, was die Welt braucht!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Genau das, was die Welt braucht!

    Autor: tux. 05.08.14 - 15:40

    Einen weiteren Evolution-Klon für Leute, die glauben, reine Mailclients seien viel zu übersichtlich! m(

  2. Re: Genau das, was die Welt braucht!

    Autor: janitor 05.08.14 - 16:23

    KMail gibts doch schon ewig? Evolution verwendet außerdem GTK und fügt sich deshalb nicht so schön in die KDE Oberfläche ein.

  3. Re: Genau das, was die Welt braucht!

    Autor: SelfEsteem 05.08.14 - 16:28

    tux. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einen weiteren Evolution-Klon für Leute, die glauben, reine Mailclients
    > seien viel zu übersichtlich! m(

    Jup, statt einem PIM-Client mit Kalender, Kontakten, EMails und Notizen hat man dann vier Applikationen. Das ist natuerlich suuper uebersichtlich.
    Auch an dich: Nur weil DU keinen Bedarf nach derartigen Systemen hast, musst du "der Welt" immernoch nicht erzaehlen, was "sie" braucht.

  4. Re: Genau das, was die Welt braucht!

    Autor: Unix_Linux 05.08.14 - 20:01

    SelfEsteem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tux. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Einen weiteren Evolution-Klon für Leute, die glauben, reine Mailclients
    > > seien viel zu übersichtlich! m(
    >
    > Jup, statt einem PIM-Client mit Kalender, Kontakten, EMails und Notizen hat
    > man dann vier Applikationen. Das ist natuerlich suuper uebersichtlich.
    > Auch an dich: Nur weil DU keinen Bedarf nach derartigen Systemen hast,
    > musst du "der Welt" immernoch nicht erzaehlen, was "sie" braucht.

    Kein Mensch braucht einen mailclient erst recht nicht mit nem unausgegorendem pim Modul.

    Wer schreibt seine Termine oder Kontakte in ein System, von dem er weiß dass es in 6 Monaten in der Versenkung verschwindet
    Massiv verschwendete Lebenszeit der Programmierer



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 05.08.14 20:03 durch Unix_Linux.

  5. Re: Genau das, was die Welt braucht!

    Autor: tux. 05.08.14 - 20:14

    Womit empfängst du denn Mails?

  6. Re: Genau das, was die Welt braucht!

    Autor: SelfEsteem 05.08.14 - 20:26

    Unix_Linux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    Ach Unix_Linux, du bestichst mal wieder eindrucksvoll mit konsequenter Inkompetenz. Nun ... in manch Blogs munkelt man, dass diese Eigenschaft heutzutage aber immerhin als Form von Zuverlaessigkeit angesehen werden kann - das ist doch schonmal positiv.
    Na dann mal los ...

    > Kein Mensch braucht einen mailclient erst recht nicht mit nem
    > unausgegorendem pim Modul.
    Themaverfehlung. Hier wird kein PIM-Modul implementiert.
    Seit wann man keinen Mailclient als ganzes nicht mehr braucht, waere allerdings recht interessant. Unternehmenskommunikation ueber Facebook?


    > Wer schreibt seine Termine oder Kontakte in ein System, von dem er weiß
    > dass es in 6 Monaten in der Versenkung verschwindet
    > Massiv verschwendete Lebenszeit der Programmierer
    Warum soll hier irgendwas in 6 Monaten in der Versenkung verschwinden? Da wird nichts an der Basislogik gedreht. Hier geht es nicht um eine eigenstaendige Software, sondern eine, die auf der KMail- bzw. Kontakt-Logik fusst.
    Oder meinst du in deiner Verwirrung hier das Framework-Update? Selbst wenn das die Datenspeicherung beeinflussen wuerde (was ich nicht weiss, aber nicht glaube), so werden Daten heutzutage konvertiert.
    Oder wie stellst du dir ein Exchange-Update in einem Unternehmen vor? Alles ausdrucken und neu eintippen?

    Juuunge ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.08.14 20:27 durch SelfEsteem.

  7. Re: Genau das, was die Welt braucht!

    Autor: derats 05.08.14 - 22:54

    SelfEsteem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder wie stellst du dir ein Exchange-Update in einem Unternehmen vor? Alles
    > ausdrucken und neu eintippen?

    Das wiederum würde mich bei manchen Firmen nicht im geringsten überraschen. Vielleicht arbeitet unser werter Herr Troll bei so einer?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Performance Manager IT Infrastruktur (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Duisburg, Dortmund, Düsseldorf
  2. Senior Software Engineer (m/f/d) Java
    IDnow GmbH, München, deutschlandweit (Home-Office)
  3. Microsoft Dynamics Business Central Developer / Programmierer (m/w/d)
    Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser, Isernhagen
  4. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Verwaltungsgesellschaft der Akademie zur Förderung der Kommunikation mbH, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Halbleiterproduktion: TSMC will klimaneutral werden
Halbleiterproduktion
TSMC will klimaneutral werden

Der Chiphersteller TSMC hat angekündigt, bis 2050 seine Emissionen auf "Netto-Null" zu senken - setzt dabei aber auch auf fragwürdige Kompensationsprojekte.
Von Hanno Böck

  1. Halbleiterfertigung Intel soll mehr 3-nm-Buchungen als Apple haben
  2. Halbleiterfertigung Was TSMC in den nächsten Monaten vorhat
  3. Halbleiterfertigung AMDs Epyc produzieren sich bei TSMC selbst

Allianz-CTO: Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert
Allianz-CTO
"Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert"

CTOs im Interview Profi-Trompeter war sein Traum - stattdessen wurde Markus Löffler Sysadmin, Physiker, Direktor von McKinsey und der erste CTO der Allianz Versicherung. Wie schafft man als Quereinsteiger so eine Karriere in der IT?
Ein Interview von Maja Hoock

  1. Jaroslaw Kroczek von Boldare "Gute Bezahlung reicht heute nicht mehr aus"

Custom Keyboard GMMK Pro: Tastatur selbst bauen macht Spaß
Custom Keyboard GMMK Pro
Tastatur selbst bauen macht Spaß

Wenn die mechanische Tastatur nicht ausreicht, kommt der Selbstbau in Frage. Ich habe klein angefangen und es am GMMK Pro ausprobiert.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. ZSA Moonlander im Test Das Tastatur-Raumschiff
  2. Alloy Origins Core im Test Full Metal Keyboard
  3. Duckypad Mechanisches Tastenpad ermöglicht Makros und Tastenkürzel