Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › VLC für Windows 8: Anpassung soll…

Früher (tm) hätten die das für kostenlos gemacht...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Früher (tm) hätten die das für kostenlos gemacht...

    Autor: Analysator 30.11.12 - 09:14

    ...trotzdem legitim nach Geld zu fragen.
    Habe nur keinen Bedarf, da ich kein Problem damit habe, für ein Video auf den "Desktopmodus" zu wechseln... dann Doppelklick aufs Video und alles ist eh so wie man es will. Wird wohl eine Mehrheit so sehen, und viel mehr Vorteile die man wirklich brauchen kann(!) kann so eine Anpassung ja nicht wirklich bieten.

  2. Re: Früher (tm) hätten die das für kostenlos gemacht...

    Autor: lube 30.11.12 - 09:35

    Analysator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...trotzdem legitim nach Geld zu fragen.
    > Habe nur keinen Bedarf, da ich kein Problem damit habe, für ein Video auf
    > den "Desktopmodus" zu wechseln... dann Doppelklick aufs Video und alles ist
    > eh so wie man es will. Wird wohl eine Mehrheit so sehen, und viel mehr
    > Vorteile die man wirklich brauchen kann(!) kann so eine Anpassung ja nicht
    > wirklich bieten.


    Wenn jemand ~60¤ (ka wieviel Win8 kostet) für ein OS Upgrade ausgiebt oder sich deshalb gleich einen neuen PC kauft wird er wohl noch ein paar ¤ für eine neue Version des besten Medienspielers haben.

    Wenn VLC so einen Spenden-Aufruf macht um VLC generell zu verbessern (plattformunabhängig weitere Funktionen u.a. implementieren) würd ich auch was spenden. Windows (speziell Win 8) interessiert mich aber nicht. Sollen das die Windows User finanzieren.

  3. Re: Früher (tm) hätten die das für kostenlos gemacht...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 30.11.12 - 09:46

    lube schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Analysator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...trotzdem legitim nach Geld zu fragen.
    > > Habe nur keinen Bedarf, da ich kein Problem damit habe, für ein Video
    > auf
    > > den "Desktopmodus" zu wechseln... dann Doppelklick aufs Video und alles
    > ist
    > > eh so wie man es will. Wird wohl eine Mehrheit so sehen, und viel mehr
    > > Vorteile die man wirklich brauchen kann(!) kann so eine Anpassung ja
    > nicht
    > > wirklich bieten.
    >
    > Wenn jemand ~60¤ (ka wieviel Win8 kostet) für ein OS Upgrade ausgiebt oder
    > sich deshalb gleich einen neuen PC kauft wird er wohl noch ein paar ¤ für
    > eine neue Version des besten Medienspielers haben.

    Des besten Mediaplayers, der nicht einmal A/V ohne leiernde Audiospur synchronisieren kann?

    > Wenn VLC so einen Spenden-Aufruf macht um VLC generell zu verbessern
    > (plattformunabhängig weitere Funktionen u.a. implementieren) würd ich auch
    > was spenden. Windows (speziell Win 8) interessiert mich aber nicht. Sollen
    > das die Windows User finanzieren.

    Die per Kickstarter eingenommenen Gelder sollten die mal für einen neuen Synchronisierungs-Stack verwenden, statt für so unsinnige Sachen wie eine VLC Windows 8-Style-App.

    Edit: Ich habe selber Windows 8, jedoch reicht mir bei einem Player ein Desktop-Fenster und ein Vollbildmodus. Der MPC-HC tut bei mir gut.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.11.12 09:48 durch Lala Satalin Deviluke.

  4. Re: Früher (tm) hätten die das für kostenlos gemacht...

    Autor: EqPO 30.11.12 - 09:47

    Seh ich ähnlich. Wer Metro und VLC haben will, der solls eben bezahlen. Ich brauche Metro nicht. Also auch keinen VLC für Metro.

    Aber was habt ihr denn mit der Sync? Bei mir wird da nix unsynchron oder leiert. Oder ich merks nicht. ^^



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.11.12 09:49 durch EqPO.

  5. Re: Früher (tm) hätten die das für kostenlos gemacht...

    Autor: schap23 30.11.12 - 09:52

    Es ist halt eine Illusion, daß die Programmierer von Open Source Software sich allein vom Spaß an der Entwicklung von Software ernähren können. Entweder entwickelt sich ein Geschäftsmodell um die Software oder sie wird mit der Zeit verschwinden.

    Folgende Geschäftsmodelle sind mir bekannt:
    Spenden und Fördermittel (z.B. Blender)
    Support (professionell genutzt Software allen voran Linux)
    Verwendung in verschiedenen großen Projekten verschiedener Firma. Jeder trägt ein Teil der Entwicklung.

    Teilweise gibt es auch Mischfinanzierung.

    Die letzte Möglichkeit ist, mit einer kostenlosen Version Bekanntheit zu erreichen und eine kostenpflichtige dann folgen zu lassen, in der (meist berechtigten) Hoffnung, daß niemand die erste Version unabhängig weiterentwickelt (Fork).

  6. Re: Früher (tm) hätten die das für kostenlos gemacht...

    Autor: sofias 30.11.12 - 10:27

    niemand arbeitet kostenlos. energieerhaltungssatz. sie zahlen die kosten nur eventuell selbst.

  7. Re: Früher (tm) hätten die das für kostenlos gemacht...

    Autor: ichbinhierzumflamen 30.11.12 - 10:47

    jeder, aber wirklich jeder benutzt vlc, diese leute haben unterstützung auf jeden fall verdient :) trotzdem kriegen die nix von mir :)

  8. Re: Früher (tm) hätten die das für kostenlos gemacht...

    Autor: LG Brent 30.11.12 - 10:55

    Na ja, da viele Leute Windows benutzen, werden sie das Geld ungefähr genau so schnell zusammen haben, als wenn Nur Linuxer spenden würden.

  9. Re: Früher (tm) hätten die das für kostenlos gemacht...

    Autor: frostbitten king 30.11.12 - 11:04

    lube schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > .. wird er wohl noch ein paar ¤ für
    > eine neue Version des besten Medienspielers haben.
    NO
    Sorry, aber VLC ist ein einziger haufen Sondermüll. Buggy as ****, veraltete Codecs.
    - Schlechtes Interface.
    - Keine gescheite Zoommöglichkeit.
    - Skip ist total unpräzise.
    - Kein Directshow filter support in Windows (würde zumindest in Windows VLC noch am ehesten nutzen wenn VLC direkt auf die DirectShowfilter Codecs zugreifen könnte).
    - Kann zwar "quasi" alles, aber alles eher bescheiden.
    - Subtitles schauen gelinde gesagt besch***** aus(schon lange nicht mehr probiert ob sie jetzt schon Softsubs gescheit implementiert haben, sprich berüchsichtigung von Font, Color etc. )
    - Die sollten die 40k¤ lieber entweder für nen kompletten Rewrite nutzen, oder zumindest die Fehler die sie bei Version 2 eingebaut haben fixen.
    Sorry, aber Mplayer/Mplayer2 ist zig mal besser. Hat zwar in Windows auch keinen DS Support, dafür ist aber zumindest die Linux Version spitze. Die Winversion(SMPlayer - hab ich nur kurz getestet), dürfte aber auch mehr oder minder perfekt sein.

  10. Re: Früher (tm) hätten die das für kostenlos gemacht...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 30.11.12 - 11:06

    frostbitten king schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lube schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > .. wird er wohl noch ein paar ¤ für
    > > eine neue Version des besten Medienspielers haben.
    > NO
    > Sorry, aber VLC ist ein einziger haufen Sondermüll. Buggy as ****,
    > veraltete Codecs.
    > - Schlechtes Interface.
    > - Keine gescheite Zoommöglichkeit.
    > - Skip ist total unpräzise.
    > - Kein Directshow filter support in Windows (würde zumindest in Windows VLC
    > noch am ehesten nutzen wenn VLC direkt auf die DirectShowfilter Codecs
    > zugreifen könnte).
    > - Kann zwar "quasi" alles, aber alles eher bescheiden.
    > - Subtitles schauen gelinde gesagt besch***** aus(schon lange nicht mehr
    > probiert ob sie jetzt schon Softsubs gescheit implementiert haben, sprich
    > berüchsichtigung von Font, Color etc. )
    > - Die sollten die 40k¤ lieber entweder für nen kompletten Rewrite nutzen,
    > oder zumindest die Fehler die sie bei Version 2 eingebaut haben fixen.
    > Sorry, aber Mplayer/Mplayer2 ist zig mal besser. Hat zwar in Windows auch
    > keinen DS Support, dafür ist aber zumindest die Linux Version spitze. Die
    > Winversion(SMPlayer - hab ich nur kurz getestet), dürfte aber auch mehr
    > oder minder perfekt sein.

    Du hast die total kaputte A/V Syncrhonisation nicht erwähnt, wo der die Tonspur langsamer oder schneller macht, was in Leiern resultiert. So eine beschissene Synchronisation gibt es nur im VLC!

    Ich empfehle den MPC-HC. Der hat auch DS-Support.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  11. Re: Früher (tm) hätten die das für kostenlos gemacht...

    Autor: Konfuzius Peng 30.11.12 - 11:21

    VLC ist der einzige Player, der meinen YAMAHA rx-v473 dazu bringt, sich alle paar Minuten für 1 Sekunde an DIgitalen Surroundformaten zu verschlucken.
    Egal ob DTS oder AC3, plötzlich ist für 1 Sekunde der Ton weg.

    Habe lange herumgerätselt, bis ich den VLC Player als Schuldigen ausmachen konnte.

  12. Re: Früher (tm) hätten die das für kostenlos gemacht...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 30.11.12 - 11:23

    Schon krass, dass die VLC-Entwickler rein gar nichts können...

    Wird x264 nicht auch von denen entwickelt? Das läuft aber sehr gut!

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  13. Re: Früher (tm) hätten die das für kostenlos gemacht...

    Autor: Neuro-Chef 30.11.12 - 13:27

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > Des besten Mediaplayers, der nicht einmal A/V ohne leiernde Audiospur
    > synchronisieren kann?

    Weiß ja nicht was für Formate du so abspielst, ich habe so ein Problem noch nie wahrgenommen. Wohl aber musste ich schon des öfteren Quellmaterial neu muxen, weil da jemand total unfähig beim Erstellen war :D

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. «

    ಠ_ಠ

  14. Re: Früher (tm) hätten die das für kostenlos gemacht...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 30.11.12 - 13:51

    Bei allen Formaten mit Audio...
    Ihr bemerkt es alle nur nicht, weil ihr die Qualitätsanforderungen durch MP3 schon sowieso im Erdkern hängen habt...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  15. Re: Früher (tm) hätten die das für kostenlos gemacht...

    Autor: Neuro-Chef 30.11.12 - 15:21

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > Ihr bemerkt es alle nur nicht, weil ihr die Qualitätsanforderungen durch
    > MP3 schon sowieso im Erdkern hängen habt...
    Naja gut, bin nicht gerade der audiphile Typ. Wirklich schlechter Ton stört mich dann aber doch, weshalb ich nie was im Kino geklautes angucken würde :D

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. «

    ಠ_ಠ

  16. Re: Früher (tm) hätten die das für kostenlos gemacht...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 30.11.12 - 17:50

    So manchen stört selbst das nicht. oO

    Man kann dieses "Leiern" aber sogar "sehen". Indem man unter "Messages" guckt und die Verbosity auf "2 - Debug" stellt:



    Grüße vom Planeten Deviluke!

  17. Re: Früher (tm) hätten die das für kostenlos gemacht...

    Autor: Neuro-Chef 30.11.12 - 20:08

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > Man kann dieses "Leiern" aber sogar "sehen". Indem man unter "Messages"
    > guckt und die Verbosity auf "2 - Debug" stellt:
    Ok, das konnte ich jetzt zumindest mit Sprüngen innerhalb der Datei schnell nachvollziehen, muss das Fenster wohl mal beim regulären Schauen mitlaufen lassen und dann nachsehen was es ausgespuckt hat :-)

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. «

    ಠ_ಠ

  18. Re: Früher (tm) hätten die das für kostenlos gemacht...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 30.11.12 - 20:23

    Ja, es passiert beim "Springen". Trotzdem inakzeptabel!

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  19. Re: Früher (tm) hätten die das für kostenlos gemacht...

    Autor: Neuro-Chef 30.11.12 - 22:19

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > Ja, es passiert beim "Springen". Trotzdem inakzeptabel!
    Für 0,00¤ Anschaffungspreis find ich's ok^^

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. «

    ಠ_ಠ

  20. Re: Früher (tm) hätten die das für kostenlos gemacht...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 30.11.12 - 23:23

    Aber wenns zum Beispiel andere Player besser können?

    MPC-HC ist bei mir richtig gut!

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. escrypt GmbH Embedded Security, Bochum
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 61,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Tencent: Lego will mit Tencent in China digital expandieren
    Tencent
    Lego will mit Tencent in China digital expandieren

    Lego hat große Pläne in China: Gemeinsam mit dem Internetunternehmen Tencent soll in dem Land das hauseigene soziale Bastelnetzwerk Lego Life aufgebaut werden, außerdem soll es gemeinsam produzierte Spiele und eine Videoplattform geben.

  2. Beta-Update: Gesichtsentsperrung für Oneplus Three und 3T verfügbar
    Beta-Update
    Gesichtsentsperrung für Oneplus Three und 3T verfügbar

    Oneplus hat eine neue Beta-Firmware für das Oneplus Three und 3T verfügbar gemacht: Besitzer der Smartphones können damit die Gesichtsentsperrung nutzen, die der Hersteller erstmals auf dem Oneplus 5T vorgestellt hatte.

  3. Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
    Matthias Maurer
    Ein Astronaut taucht unter

    Der Astronaut als Aquanaut: In seiner Ausbildung war Matthias Maurer viel unter Wasser. Uns hat er erzählt, warum, wo er am liebsten hinfliegen möchte und welche Raumfahrt-Missionen für ernsthafte Raumfahrer nicht infrage kommen.


  1. 12:45

  2. 12:30

  3. 12:02

  4. 11:16

  5. 10:59

  6. 10:49

  7. 10:34

  8. 10:00