Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wayland-Desktop: Nvidia bittet um…

Warum wieder ein Eigenweg und kein GBM?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum wieder ein Eigenweg und kein GBM?

    Autor: Bigfoo29 21.11.17 - 16:57

    Die Frage ist: KÖNNEN oder WOLLEN die nVidia-Entwickler den Standard-Weg nicht in ihre Systeme integrieren?

    Die Frage mag ein wenig ketzerisch klingen. Aber mich würde tatsächlich interessieren, warum es schon wieder eine andere Lösung sein muss. - Auch wenn sie jetzt ETWAS näher an der Allgemeinheit sind. Wobei jede weitere Extraktionsschicht ("weitere Ebene zwischen GBM und dem Compositor") grundsätzlich Performance kostet.

    Regards.

  2. Re: Warum wieder ein Eigenweg und kein GBM?

    Autor: anonym 21.11.17 - 18:34

    das ganze wurde lang und breit diskutiert und wenn man da mal ein wenig recherchiert, sieht man recht schnell, dass beide methoden probleme haben. deshalb find ich es auch ganz gut, dass sich jetzt alle zusammensetzen und etwas entwickeln, was die chance hat das zu umgehen.

  3. Re: Warum wieder ein Eigenweg und kein GBM?

    Autor: jose.ramirez 21.11.17 - 23:43

    anonym schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das ganze wurde lang und breit diskutiert und wenn man da mal ein wenig
    > recherchiert, sieht man recht schnell, dass beide methoden probleme haben.
    > deshalb find ich es auch ganz gut, dass sich jetzt alle zusammensetzen und
    > etwas entwickeln, was die chance hat das zu umgehen.

    Link?

  4. Re: Warum wieder ein Eigenweg und kein GBM?

    Autor: Bigfoo29 23.11.17 - 08:46

    Ja, ein Link zu einer Zusammenfassung hätte mich halt auch interessiert... ein "boah ey, das hat so nen Bart, is aber so" hilft mir da tatsächlich nicht wirklich. Andererseits ist es auch kein echtes "wir setzen uns mal zusammen und machen was neues", wenn alle ANDEREN den anderen Weg gehen. Das ist zwar nicht immer per Definition schlimm, zeigt aber beispielsweise bei "MIR" (Canonicals eigenem Display-Server), dass es nicht hilfreich ist, alle anderen vor den Kopf zu stoßen.

    Im Großen und Ganzen hat das auch bei systemd nur funktioniert, weil da einerseits mit RedHat DER Linux-Distributor des Planeten dahinter steckt und andererseits "init" tatsächlich reif für einen Nachfolger war.

    Regards.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. zeb/rolfes.schierenbeck.associates gmbh, Münster
  2. Hays AG, Frankfurt am Main
  3. STAHLGRUBER GmbH, Poing bei München
  4. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Gaimersheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

  1. 1,2 Terabyte pro Tag: Vodafone versorgt 50 Open-Air-Events in Deutschland
    1,2 Terabyte pro Tag
    Vodafone versorgt 50 Open-Air-Events in Deutschland

    Vodafone ist auch in diesem Jahr wieder mit Lastwagen unterwegs, um Open-Air-Events zu versorgen. Die neun Tonnen schweren mobilen Basisstationen und 20 Meter ausfahrbaren Teleskopmasten sollen 1,2 Terabyte pro Tag transportieren.

  2. Blizzard: Abo von World of Warcraft enthält fast alles
    Blizzard
    Abo von World of Warcraft enthält fast alles

    Blizzard hat das Geschäftsmodell von World of Warcraft umgestellt: Das Grundspiel und alle bislang veröffentlichten Erweiterungen sind im Abo enthalten. Auch technisch hat sich mit der Veröffentlichung des Vorbereitungspatchs für Battle for Azeroth einiges geändert.

  3. Dunant: Google baut eigenes Seekabel von den USA nach Europa
    Dunant
    Google baut eigenes Seekabel von den USA nach Europa

    Google startet ein neues Seekabel-Projekt. Dunant wird die USA mit Frankreich verbinden. TE SubCom baut das Kabel für Google.


  1. 17:51

  2. 17:17

  3. 16:49

  4. 16:09

  5. 15:40

  6. 15:21

  7. 15:07

  8. 14:54