Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wayland-Desktop: Nvidia bittet um…

Warum wieder ein Eigenweg und kein GBM?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum wieder ein Eigenweg und kein GBM?

    Autor: Bigfoo29 21.11.17 - 16:57

    Die Frage ist: KÖNNEN oder WOLLEN die nVidia-Entwickler den Standard-Weg nicht in ihre Systeme integrieren?

    Die Frage mag ein wenig ketzerisch klingen. Aber mich würde tatsächlich interessieren, warum es schon wieder eine andere Lösung sein muss. - Auch wenn sie jetzt ETWAS näher an der Allgemeinheit sind. Wobei jede weitere Extraktionsschicht ("weitere Ebene zwischen GBM und dem Compositor") grundsätzlich Performance kostet.

    Regards.

  2. Re: Warum wieder ein Eigenweg und kein GBM?

    Autor: anonym 21.11.17 - 18:34

    das ganze wurde lang und breit diskutiert und wenn man da mal ein wenig recherchiert, sieht man recht schnell, dass beide methoden probleme haben. deshalb find ich es auch ganz gut, dass sich jetzt alle zusammensetzen und etwas entwickeln, was die chance hat das zu umgehen.

  3. Re: Warum wieder ein Eigenweg und kein GBM?

    Autor: jose.ramirez 21.11.17 - 23:43

    anonym schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das ganze wurde lang und breit diskutiert und wenn man da mal ein wenig
    > recherchiert, sieht man recht schnell, dass beide methoden probleme haben.
    > deshalb find ich es auch ganz gut, dass sich jetzt alle zusammensetzen und
    > etwas entwickeln, was die chance hat das zu umgehen.

    Link?

  4. Re: Warum wieder ein Eigenweg und kein GBM?

    Autor: Bigfoo29 23.11.17 - 08:46

    Ja, ein Link zu einer Zusammenfassung hätte mich halt auch interessiert... ein "boah ey, das hat so nen Bart, is aber so" hilft mir da tatsächlich nicht wirklich. Andererseits ist es auch kein echtes "wir setzen uns mal zusammen und machen was neues", wenn alle ANDEREN den anderen Weg gehen. Das ist zwar nicht immer per Definition schlimm, zeigt aber beispielsweise bei "MIR" (Canonicals eigenem Display-Server), dass es nicht hilfreich ist, alle anderen vor den Kopf zu stoßen.

    Im Großen und Ganzen hat das auch bei systemd nur funktioniert, weil da einerseits mit RedHat DER Linux-Distributor des Planeten dahinter steckt und andererseits "init" tatsächlich reif für einen Nachfolger war.

    Regards.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. DAKOSY Datenkommunikationssystem AG, Hamburg
  2. Axians IT Solutions GmbH, Düsseldorf, Münster
  3. Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Stuttgart
  4. AOT System GmbH, Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. 1899,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

  1. Bandai Namco: Black Clover und andere Anime-Neuheiten
    Bandai Namco
    Black Clover und andere Anime-Neuheiten

    Jeweils ein Spiel auf Basis von Black Clover und My Hero Academia, dazu eine Erweiterung für Dragon Ball Xenoverse 2 und eine offene Beta für Dragon Ball Fighter Z: Bandai Namco hat eine Reihe von Neuheiten für Fans von Anime und Manga vorgestellt.

  2. Panono: Crowdfunder können Kamera zu Produktionskosten kaufen
    Panono
    Crowdfunder können Kamera zu Produktionskosten kaufen

    Nach der Pleite von Panono war unklar, ob Vorbesteller ihre Kamera noch bekommen. Jetzt hat der neue Besitzer einen Kompromiss vorgeschlagen: Bisher leer ausgegangene Crowdfunding-Unterstützer können die 360-Grad-Kamera zu Produktionskosten kaufen.

  3. Elon Musk: The Boring Company baut einen Tunnel in Maryland
    Elon Musk
    The Boring Company baut einen Tunnel in Maryland

    Elon Musks Unternehmen the Boring Company hat die Erlaubnis erhalten, einen Tunnel nahe der US-Hauptstadt Washington zu bauen. Das wird aber nicht der erste Abschnitt der Ostküsten-Hyperloop-Trasse, die Musk gern bauen möchte.


  1. 11:57

  2. 11:26

  3. 11:00

  4. 10:45

  5. 10:30

  6. 10:14

  7. 09:59

  8. 07:11