Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WebGPU: Apple stellt moderne 3D…

Themaverfehlung (Keine neue API, sondern Arbeitsgruppe zur Schaffung einer neuen API)

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Themaverfehlung (Keine neue API, sondern Arbeitsgruppe zur Schaffung einer neuen API)

    Autor: j_h_schmidt 09.02.17 - 10:18

    Leute! Jetzt kriegt euch mal ein. Einigen haut es ganz offensichtlich schon beim lesen des Namens "Apple das Hirn in die Hose! ^^

    Es geht hier nicht um eine neue API die Apple vorstellt. Das hat Golem einfach mal wieder thematisch verkackt. Es geht um eine Arbeitsgruppe um einen neuen Standard zu schaffen.

    1) "Aber es gibt doch schon WebGL"
    Jupp - und das ist deswegen auch nicht plötzlich weg! Apples Idee zu dieser neuen API ist eine Low-Level GPU-API wie sie beispielsweise mit Direct3D, Vulcan oder eben Metal auf Desktop und Mobil-Plattformen existiert. Diese APIs werden offensichtlich verwendet und haben ihren Nutzen. Ein "WebGPU"-Standard erweitert schlicht die Möglichkeiten die man in Webanwendungen zur Verfügung hat - noch dazu Cross-Plattform - eben auf der "Web-Plattform".

    2) Selbstlos?
    Natürlich nicht! Apple hat hier natürlich mit eigener Vorarbeit erstmal durch ein Proof of Concept Fakten geschaffen; eine Diskussionsgrundlage eben. Damit wird natürlich versucht einen solchen Standard möglichst stark im eigenen Sinne zu beeinflussen. Das ist aber bei anderen Herstellern genauso. Mit "TypeScript" versucht Microsoft z.B. zu lenken in welche Richtung ECMAScript (JavaScript) sich entwickelt. Dazu dient TypeScript als Implementierungsvorlage und Microsoft-Mitglieder im TC39 (ECMAScript Arbeitsgruppe) als Evangelisten und "Lenker". Google macht es ähnlich: WebComponents sind beispielsweise eine Sammlung von Google-internen Versuchen Chrome-APIs als Standard zu etablieren. IndexDB, ServiceWorkers oder "Progressive Web Apps" weitere. Ist das schlecht? Nein - letztlich bringen all diese Features (eben auch "WebGPU") das Web irgendwo weiter - aber man muss dabei schon verstehen, dass dies alles ein politisch und strategisch hat umkämpftes Feld ist.

  2. Re: Themaverfehlung (Keine neue API, sondern Arbeitsgruppe zur Schaffung einer neuen API)

    Autor: gaciju 09.02.17 - 18:23

    Hatte ich auch schon angemerkt. Die Ueberschrift ist komplett irrefuehrend bzw. schlichtweg falsch. Aber wenn kein "@Golem" im Threadtitel steht, liest es bei der Redaktion wohl keiner mehr.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. IS4IT GmbH, Oberhaching
  2. Daimler AG, Stuttgart
  3. Bundeskriminalamt, Berlin
  4. BG-Phoenics GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 195,99€
  2. 39,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Störerhaftung: Wie gefährlich sind die Netzsperrenpläne der Regierung?
WLAN-Störerhaftung
Wie gefährlich sind die Netzsperrenpläne der Regierung?
  1. Telia Schwedischer ISP muss Nutzerdaten herausgeben
  2. Die Woche im Video Dumme Handys, kernige Prozessoren und Zeldaaaaaaaaaa!
  3. Störerhaftung Regierung will Netzsperren statt Abmahnkosten

In eigener Sache: Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
In eigener Sache
Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  1. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen
  2. In eigener Sache Golem.de kommt jetzt sicher ins Haus - per HTTPS
  3. In eigener Sache Unterstützung für die Schlussredaktion gesucht!

Mobile-Games-Auslese: Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler

  1. Extremistische Inhalte: Google hat weiter Probleme mit Werbeplatzierungen
    Extremistische Inhalte
    Google hat weiter Probleme mit Werbeplatzierungen

    Noch immer kann das Unternehmen nicht garantieren, dass Werbung nicht in einem Anzeigenumfeld erscheint, das den Anzeigenkunden nicht gefällt. Google nimmt das Thema ernst. Eine konkrete Lösung ist aber noch nicht in Sicht.

  2. SpaceX: Für eine Raketenstufe geht es zurück ins Weltall
    SpaceX
    Für eine Raketenstufe geht es zurück ins Weltall

    Die erste Stufe der Falcon 9 wird wiederverwendet. Zum ersten Mal soll in der Nacht eine der gelandeten Stufen wieder starten und auch abermals landen.

  3. Ashes of the Singularity: Patch beschleunigt Ryzen-Chips um 20 Prozent
    Ashes of the Singularity
    Patch beschleunigt Ryzen-Chips um 20 Prozent

    Entwickler Oxide Games hat das Strategiespiel Ashes of the Singularity Escalation aktualisiert und Optimierungen für AMDs Ryzen-CPUs implementiert. Abseits großer Schlachten fällt der Leistungszuwachs aber wie erwartet geringer aus.


  1. 19:00

  2. 18:40

  3. 18:20

  4. 18:00

  5. 17:08

  6. 16:49

  7. 15:55

  8. 15:27