Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WebGPU: Apple stellt moderne 3D…

Themaverfehlung (Keine neue API, sondern Arbeitsgruppe zur Schaffung einer neuen API)

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Themaverfehlung (Keine neue API, sondern Arbeitsgruppe zur Schaffung einer neuen API)

    Autor: j_h_schmidt 09.02.17 - 10:18

    Leute! Jetzt kriegt euch mal ein. Einigen haut es ganz offensichtlich schon beim lesen des Namens "Apple das Hirn in die Hose! ^^

    Es geht hier nicht um eine neue API die Apple vorstellt. Das hat Golem einfach mal wieder thematisch verkackt. Es geht um eine Arbeitsgruppe um einen neuen Standard zu schaffen.

    1) "Aber es gibt doch schon WebGL"
    Jupp - und das ist deswegen auch nicht plötzlich weg! Apples Idee zu dieser neuen API ist eine Low-Level GPU-API wie sie beispielsweise mit Direct3D, Vulcan oder eben Metal auf Desktop und Mobil-Plattformen existiert. Diese APIs werden offensichtlich verwendet und haben ihren Nutzen. Ein "WebGPU"-Standard erweitert schlicht die Möglichkeiten die man in Webanwendungen zur Verfügung hat - noch dazu Cross-Plattform - eben auf der "Web-Plattform".

    2) Selbstlos?
    Natürlich nicht! Apple hat hier natürlich mit eigener Vorarbeit erstmal durch ein Proof of Concept Fakten geschaffen; eine Diskussionsgrundlage eben. Damit wird natürlich versucht einen solchen Standard möglichst stark im eigenen Sinne zu beeinflussen. Das ist aber bei anderen Herstellern genauso. Mit "TypeScript" versucht Microsoft z.B. zu lenken in welche Richtung ECMAScript (JavaScript) sich entwickelt. Dazu dient TypeScript als Implementierungsvorlage und Microsoft-Mitglieder im TC39 (ECMAScript Arbeitsgruppe) als Evangelisten und "Lenker". Google macht es ähnlich: WebComponents sind beispielsweise eine Sammlung von Google-internen Versuchen Chrome-APIs als Standard zu etablieren. IndexDB, ServiceWorkers oder "Progressive Web Apps" weitere. Ist das schlecht? Nein - letztlich bringen all diese Features (eben auch "WebGPU") das Web irgendwo weiter - aber man muss dabei schon verstehen, dass dies alles ein politisch und strategisch hat umkämpftes Feld ist.

  2. Re: Themaverfehlung (Keine neue API, sondern Arbeitsgruppe zur Schaffung einer neuen API)

    Autor: gaciju 09.02.17 - 18:23

    Hatte ich auch schon angemerkt. Die Ueberschrift ist komplett irrefuehrend bzw. schlichtweg falsch. Aber wenn kein "@Golem" im Threadtitel steht, liest es bei der Redaktion wohl keiner mehr.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  3. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart
  4. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 18,01€+ 3€ Versand
  2. täglich neue Deals


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Drei Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11
  2. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

Energieversorgung: Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
Energieversorgung
Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
  1. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz
  2. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack
  3. Kreditrating Equifax' Krisenreaktion ist ein Desaster

  1. Wegen Lieferproblemen: Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E
    Wegen Lieferproblemen
    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E

    Der Opel Ampera-E ist in Deutschland praktisch nicht lieferbar. Nun wird spekuliert, ob nach der Übernahme des Autoherstellers durch Peugeot das von GM produzierte Elektroauto gar nicht mehr angeboten wird.

  2. Minix: Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung
    Minix
    Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

    Erneut soll es eine Sicherheitslücke in Intels Management Engine (ME) geben. Experten ist es nach eigenen Angaben gelungen, unsignierten Code auszuführen und Sicherheitsmechanismen zu umgehen.

  3. Oracle: Java SE 9 und Java EE 8 gehen live
    Oracle
    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live

    Java geht in eine neue Runde: In Version 9 gibt es eine verbesserte Dokumentation und mit JShell eine interaktive REPL. Java EE 8 verbessert JSON und JAX-RS. Außerdem sollen OpenJDK und Oracle JDK ähnlicher werden.


  1. 15:30

  2. 15:06

  3. 14:00

  4. 13:40

  5. 13:26

  6. 12:49

  7. 12:36

  8. 12:08