Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WeTab: Endgerät mit Lüfter und Meego

Fa.?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fa.?

    Autor: Weenee 15.09.10 - 16:48

    Von welcher Firma kommt denn das WePad? Konnte ncihts im Internet finden.

  2. Re: Fa.?

    Autor: Bullet No. 1 15.09.10 - 16:49

    > Von welcher Firma kommt denn das WePad? Konnte
    > ncihts im Internet finden.

    Vielleicht findest du was, wenn du nach "WeTab" suchst?

  3. Re: Fa.?

    Autor: Trollversteher 15.09.10 - 16:53

    Eigentlich ja Neofonie, aber im Artikel steht "das Berliner Unternehmen WeTab" - ist das eine Tochter von Neofonie, die für den Vertrieb gegründet wurde, oder ist Golem da ein Fehler unterlaufen?

  4. Re: Fa.?

    Autor: jt (Golem.de) 15.09.10 - 16:58

    http://wetab.mobi/ueber-uns

  5. Re: Fa.?

    Autor: Trollversteher 15.09.10 - 17:04

    >http://wetab.mobi/ueber-uns

    Alles klar, fürs WeTab wurde also ein eigenes Unternehmen gegründet, die Verbindung besteht nur durch von Ankershoffen; danke für den Hinweis! (hätte ich ja auch eben selber Googeln können...)

  6. Re: Fa.?

    Autor: Weenee 15.09.10 - 17:10

    Danke, das wollte ich doch nur wissen :).

  7. Re: Fa.?

    Autor: Weenee 15.09.10 - 17:13

    @ Autor: Bullet No. 1

    Wenn du nicht fähig bist, Fragen normal zu beantworten, dann lass es in Zukunft bitte sein und spar dir deine Kommentare!

    Danke :)

  8. Re: Fa.?

    Autor: Bullet No. 1 15.09.10 - 17:17

    > Danke :)

    Bitte :-)
    War übrigends ernst gemeint. Zum WeTab wird gern WePad gesagt. Und evtl. findet man deswegen nichts bei der Suchmaschine seines Vertrauens ;-)

    Egal, Antwort wurde gefunden/nachgereicht und gut is.

  9. Re: Fa.?

    Autor: Guido Welle 15.09.10 - 18:26

    Weenee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Von welcher Firma kommt denn das WePad? Konnte ncihts im Internet finden.


    Das Gerät heißt WeTab!

    Wenn man so blöd sucht, wird man natürlich nie die gewünschten Informationen erhalten.

  10. Re: Fa.?

    Autor: Weenee 15.09.10 - 22:17

    @ Bullet No. 1

    Ach du Scheiße. Ich entschuldige mich in aller Form. Ich habe nach WeTab gegooglelt, hab mich nur oben verschrieben. Ich hab deine Antwort in den falschen Hals bekommen, tut mir leid.

    Grüße

  11. Re: Fa.?

    Autor: uhz 16.09.10 - 09:11

    http://www.google.de/#sclient=psy&hl=de&safe=off&q=wepad&aq=f&aqi=g5&aql=&oq=&gs_rfai=&pbx=1&fp=2f4c0a26766e349c

    Erster Treffer.

    Lieber Weenee wir müssen Ihnen leider mitteilen dass sie den Internetführerschein nicht bestanden haben. Sie leider zu doof.

  12. Re: Fa.?

    Autor: 54Hz 16.09.10 - 09:12

    Irrtum, auch wenn man nach dem falschen, alten Namen sucht kommt man bei der Suche fort zu einem Ergebnis dass einem weiterhilft.

    Das ist ja das witzige. Obwohl man es in beiden Fällen sofort herausfinden kann ist Weenee zu dumm.

    ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  2. DRÄXLMAIER Group, Garching
  3. Hochschule Heilbronn, Heilbronn-Sontheim
  4. Universität der Bundeswehr München, Neubiberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 199,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

  1. Apple: Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag
    Apple
    Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag

    Bevor Apple die Auswertung von Siri-Sprachdateien gestoppt hat, mussten Mitarbeiter in Irland teilweise bis zu 1.000 Audio-Schnipsel pro Schicht auswerten. Meist handelte es sich nur um Sprachkommandos, manchmal waren aber auch persönliche Informationen darunter.

  2. ISS: Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab
    ISS
    Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab

    Eine Sojus-Kapsel mit dem russischen Testroboter Fedor an Bord konnte nicht wie geplant an die ISS andocken - wegen eines Problems des automatisierten Andocksystems des Stationsmoduls. Ein zweiter Versuch ist bereits geplant.

  3. Raumfahrt: Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum
    Raumfahrt
    Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum

    Ein Scheidungskrieg scheint sich bis auf die ISS ausgeweitet zu haben: Die Astronautin Anne McClain hat von einem Computer der Raumstation auf das Onlinekonto ihrer Ex-Frau zugegriffen und deren Finanzen kontrolliert. Die Nasa untersucht das mutmaßlich erste Verbrechen im Weltraum.


  1. 14:15

  2. 13:19

  3. 12:43

  4. 13:13

  5. 12:34

  6. 11:35

  7. 10:51

  8. 10:27