Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WeTab: Endgerät mit Lüfter und Meego
  6. Th…

Standbyzeit soll bei 70 Stunden liegen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Standbyzeit soll bei 70 Stunden liegen

    Autor: Norky 15.09.10 - 19:22

    Treadmill schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...] Willst du mir etwa sagen, dass du dein Pad dann die ganze Nacht anlässt? [...]

    Genau das will ich damit sagen. Aber nehmen wir mal, ich würde das Ding abends abschalten und morgens wieder an. Das WeTab wäre nach nichtmal 2 Tagen leer, ohne, dass ich auch nur irgendwas damit gemacht hätte.

  2. Re: Standbyzeit soll bei 70 Stunden liegen

    Autor: BasAn 15.09.10 - 19:24

    Du bist gewohnt das man Geräte abschalten sollte WEIL sie so viel verbrauchen. Aber du hast es bei ARM mit Geräten zu tun die kaum was verbrauchen im Standby (siehe dein Handy), da ist die übliche Konditionierung nicht mehr notwendig.

  3. Re: Standbyzeit soll bei 70 Stunden liegen

    Autor: Beebe 15.09.10 - 19:30

    Treadmill schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na dann, trotzdem die Frage, warum muss bei dir das Gerät dann rund um die
    > Uhr anbleiben? Und was ist so schlimm daran, es ab-/ und anzuschalten? Um
    > die Mails drei Sekunden früher zu lesen?

    Nehme ich vor dem Schlafengehen die Batterie aus der Wanduhr? Und morgens stecke ich sie wieder rein und stell die Uhrzeit ein? Dauert sicher nicht länger als 15-20 Sekunden. Warum mache ich es nicht? Weil es bei 20s auf das Jahr gesehen 2 Stunden wären, bei 60 Jahre sind es 5 volle Tage. Und weil das keinen Sinn macht, macht das auch niemand in der Regel.

  4. Re: Standbyzeit soll bei 70 Stunden liegen

    Autor: Treadmill 15.09.10 - 19:32

    Was für ein extrem unpassender Vergleich.

  5. Re: Standbyzeit soll bei 70 Stunden liegen

    Autor: Treadmill 15.09.10 - 19:34

    Wenn sich ejmand über die Standbyzeit beschwert und gleichzeitig das Gerät durchlaufen lässt, wenn er schläft, dann kann er die Zeit genauso tagsüber nutzen und sich weniger darüber aufregen, alle 3 Tage, omg, aufzuladen.

  6. Re: Standbyzeit soll bei 70 Stunden liegen

    Autor: Treadmill 15.09.10 - 19:36

    Wie oft kommst du noch mit dem Spruch ob ich mein Handy ausschalte? Ein Pad ist nunmal kein Handy, auch wenn es bei Apple konsequenterweise auf einem basiert.

  7. Re: Standbyzeit soll bei 70 Stunden liegen

    Autor: Treadmill 15.09.10 - 19:37

    70 Stunden geteilt durch 24 gibt also 2....

  8. Re: Es hapert am PC.

    Autor: Rost 15.09.10 - 19:45

    Treadmill schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dauert bei mir ungefähr 5 Sekunden.

    Für ein Smartphone und ein Tablet - das ja fast so ähnlich vom Benutzungsprofil her ist - sind 5 Sekunden Wartezeit, nur wenn man grad mal kucken will wieviel Uhr es ist oder sonstwas, viel zu lang. So'n Gerät landet schnell in der Ecke. Ich würde sowas jedenfalls auf keinen Fall kaufen.

  9. Re: Standbyzeit soll bei 70 Stunden liegen

    Autor: samy 15.09.10 - 20:02

    BasAn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Nenn mich altmodisch, aber ich schalte wirklich manchmal meine Geräte
    > auch wieder aus. Und dann verbrauchen die auch keinen Akku.
    >
    > Du schaltest dein Handy aus?
    >
    > Oder schaltest du Geräte nur aus weil/wenn sie zu viel Strom verbrauchen im
    > Standby?
    >
    > Also ich will mir ein ARM-Netbook/Tablet kaufen u.a. weil man diesen
    > An/aus/runterfahren/hochfahren-Zirkus nicht mehr mitmachen muß, ebenso weil
    > sie eben keine Lüfter brauchen.

    Die Bootzeit von Linux wird ja immer kürzer. Schon komisch das man heutzutage keine 5 Sekunden auf das Booten warten kann!

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  10. Re: Es hapert am PC.

    Autor: Treadmill 15.09.10 - 20:05

    Sorry, aber ich kann solche Aussagen nicht ernstnehmen, wer ein 24/7 Spielzeug haben will, der wird auch bei den Smartphones wenige finden, die mehrere Tage mit W-LAN und surfen und Musik hören und "Apps" aushalten. Und dann mal kurz ans Netz hängen, echt tragisch.

  11. Re: Es hapert am PC.

    Autor: samy 15.09.10 - 20:30

    Rost schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Treadmill schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dauert bei mir ungefähr 5 Sekunden.
    >
    > Für ein Smartphone und ein Tablet - das ja fast so ähnlich vom
    > Benutzungsprofil her ist - sind 5 Sekunden Wartezeit, nur wenn man grad mal
    > kucken will wieviel Uhr es ist oder sonstwas, viel zu lang. So'n Gerät
    > landet schnell in der Ecke. Ich würde sowas jedenfalls auf keinen Fall
    > kaufen.

    Ich empfehle dir eine Armbanduhr, gibt ganz billig...

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. UmweltBank AG, Nürnberg
  2. JEMAKO Produktionsgesellschaft mbH, Rhede
  3. über PT Personal Trust GmbH, Hamburg (Home-Office möglich)
  4. Eppendorf AG, Jülich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 198,04€ + Versand mit Gutschein: NBBTUF15 (Vergleichspreis 232,90€ + Versand)
  2. (u. a. mit Spiele-Angeboten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SEO: Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen
SEO
Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen

Websites von Frauen werden auf Google schlechter gerankt als die von Männern - und die deutsche Sprache ist schuld. Was lässt sich dagegen tun?
Von Kathi Grelck

  1. Google LED von Nest-Kameras lässt sich nicht mehr ausschalten
  2. FIDO Google führt Logins ohne Passwort ein
  3. Nachhaltigkeit 2022 sollen Google-Geräte Recycling-Kunststoff enthalten

Galaxy Note 10 im Hands on: Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen
Galaxy Note 10 im Hands on
Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen

Samsung hat sein neues Android-Smartphone Galaxy Note 10 präsentiert - erstmals in zwei Versionen: Die Plus-Variante hat ein größeres Display und einen größeren Akku sowie eine zusätzliche ToF-Kamera. Günstig sind sie nicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Werbung Samsung bewirbt Galaxy Note 10 auf seinen Smartphones
  2. Smartphone Samsung präsentiert Kamerasensor mit 108 Megapixeln
  3. Galaxy Note 10 Samsung korrigiert Falschinformation zum Edelstahlgehäuse

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55