Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WeTab im Test: Die Tablet…

Es gibt Alternativen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es gibt Alternativen

    Autor: Mündiger Konsument 01.10.10 - 15:30

    Beispiel die Firma Archos aus Frankreich. Warum die Aufregung? Kostet nur unnötig Energie....

  2. Re: Es gibt Alternativen

    Autor: IngoPan 01.10.10 - 15:51

    Hast Du schon ein Archos 101 in den Händen gehalten?
    Ich noch nicht, hoffe aber das beste. Schlimmer als das Wetab kanns kaum kommen -> eben umgetauscht.

  3. Re: Es gibt Alternativen

    Autor: Es gibt ALTERNATIVEN 02.10.10 - 22:10

    Mündiger Konsument schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beispiel die Firma Archos aus Frankreich. Warum die Aufregung? Kostet nur
    > unnötig Energie....

    Ich sehe das genauso es gibt künftig genug ALTERNATIVEN!
    Na und was kümmert es mich, wenn das WeTab noch nicht marktreif ist? Ich bin ja nicht darauf angewiesen, und auf Apple ebenfalls nicht... Es gibt immer noch...

    das INTERPAD
    das Archos 70
    das Archos 101
    das Archos 9
    das Dell Steak
    das Blackberry Playbook
    das TouchPad B10
    das joojoo
    das Galaxy Tab
    das Folio 100
    das ...

    Und es sollen auch noch eine ganze Menge Pads/Tabs von Nokia, Asus, Acer, ... folgen.

    Zusätzlich soll Ende diesen/Anfang nächsten Jahres auch noch ein Tablett mit Googles ChromeOS auf den Markt kommen.

    Ich verstehe diese ganze Diskussionen nicht. Na und ist das WeTab eben noch halbgar und das iPad aktuell noch besser... Genauso wie bei den PC/Notebooks/Smartphones/MiniServern wird auch das iPad auf kurz oder lang nicht mehr an der Spitze stehen...

    Apple sind zwar nicht diejenigen, die neue innovative Hardware "erfinden" aber sie sind nunmal diejenigen die sie am geschicktesten vermarkten können. Technisch gesehen sind die Apple Produkte ab der zweiten/dritten Generation, wenn die anderen Hersteller ihre Geräte soweit Marktreif haben auch nicht besonderes mehr...

    Also wo ist das Problem?

    Es gibt auch noch andere Firmen...

  4. Re: Es gibt Alternativen

    Autor: dergenervte 02.10.10 - 22:13

    Seit wann haben die Archos Tablets Multitouch? Single-Touch ist nur wirklich nicht mehr zeitgemäß.

  5. Re: Es gibt Alternativen

    Autor: Es gibt ALTERNATIVEN 02.10.10 - 22:21

    Zum einen stehen in der List noch weitaus mehr Alternativen zum anderen geht es hier um Massentaugliche Tabs/Pads und nicht um irgendwelche Gimmicks...

    Warum hat das WeTab ein Lüfter, das ist nun wirklich nicht mehr zeitgemäß...

    Warum hat das iPad keinen USB-Anschluss, das ist nun wirklich nicht mehr zeitgemäß...

  6. Re: Es gibt Alternativen

    Autor: dergenervte 02.10.10 - 23:34

    Wow wie sinnig essentielle Dinge mit Zubehör zu vergleichen. Genauso sinnvoll wie Autovergleiche.

  7. Re: Es gibt Alternativen

    Autor: kauf-sich-auch-bald-eins 02.10.10 - 23:48

    Meinst Du jetzt mit Lüfter und USB-Anschluss Zubehör ??
    Und hat das Archos 101 nicht kapazitiven Multitouch ?

  8. Re: Es gibt Alternativen

    Autor: Anonymer Nutzer 03.10.10 - 07:05

    es gibt halt Leute die fahrne Automatik und Leute die haben lieber einen Krüppel in der Hand.

    Wo ist das Problem? Notwendig ist relativ. Ob nun single- oder multitouch muss jeder für sich selbst entscheiden. Deshalb ist das eine aber nicht wirklich besser als das andere.

  9. Re: Es gibt Alternativen

    Autor: Peter Brülls 03.10.10 - 08:01

    firehorse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es gibt halt Leute die fahrne Automatik und Leute die haben lieber einen
    > Krüppel in der Hand.

    Das heißt Kriegsversehrter oder Behinderter.


    > Wo ist das Problem? Notwendig ist relativ. Ob nun single- oder multitouch
    > muss jeder für sich selbst entscheiden. Deshalb ist das eine aber nicht
    > wirklich besser als das andere.

    „besser“ ist bei diesen Dingen tatsächlich eine individuelle Entscheidung.

    Dein Vergleich funktioniert aber nicht. Automatikgetriebe und Handschaltung schließen sich gegenseitig aus.


    { Handschaltung, Automatikschaltung} \elem Schaltung

    aber

    SingleTouch \elem MultiTouch \elem Touch

  10. Re: Es gibt Alternativen

    Autor: scorpion-c 03.10.10 - 08:30

    Mündiger Konsument schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beispiel die Firma Archos aus Frankreich. Warum die Aufregung? Kostet nur
    > unnötig Energie....


    Weil wir hier in einem Forum Thread zum Thema "WeTab im Test: Die Tablet-Veräppelung" sind und nicht bei, wie relativiere ich das Versagen am besten.

  11. Re: Es gibt Alternativen

    Autor: Radarfalle 03.10.10 - 08:56

    Also selbst mein Fahrlehrer (ne coole Sau) meinte damals beim Unterricht das Automatik im Alltag/rein praktisch nur Vorteile hat und man sich dir Hälfte der Fahrstunden schenken könnte wenn man nur Automatik fahren würde. Nur Deppen würden manuell schalten.

    :)

  12. Re: Es gibt Alternativen

    Autor: meinGott 03.10.10 - 09:11

    kauf-sich-auch-bald-eins schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und hat das Archos 101 nicht kapazitiven Multitouch ?

    Wie kommst Du da drauf?

  13. Re: Es gibt Alternativen

    Autor: Autodödel 03.10.10 - 09:58

    Wenn du glaubst, dass sich manuelle Schaktung und Automatik ausschließen, lebst du automobil betrachtet noch in der hinterletzten Steinzeit.

    Automatikgetriebe, die sich auf Wunsch auch manuell bedienen lassen, sind schon seit Ewigkeiten keine Utopie mehr. In der gehobenen Klasse schon seit über 10 Jahren zu haben, bekommste sowas inzwischen sogar schon beim 6er Golf...

  14. Re: Es gibt Alternativen

    Autor: Peter Brülls 03.10.10 - 10:02

    Autodödel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du glaubst, dass sich manuelle Schaktung und Automatik ausschließen,
    > lebst du automobil betrachtet noch in der hinterletzten Steinzeit.


    > Automatikgetriebe, die sich auf Wunsch auch manuell bedienen lassen, sind
    > schon seit Ewigkeiten keine Utopie mehr.

    Danke für die Korrektur.

    Bilden diese Schaltungen das volle Spektrum der Handschaltung ab?

  15. Re: Es gibt Alternativen

    Autor: Autodödel 03.10.10 - 10:10

    Ja, was ist dein Fahrlehrer doch für ner verdammt coole Sau.

    "Nur Deppen schalten manuell" ja, ja.

    Der rechnet seinen Sprit ja sicher auch über die Firma ab.
    Solange nen Wagen mit Automatikgetriebe locker mal 2 Liter/100km mehr verbraucht und je nach Modell bis zu 100 Kilo schwerer als das baugleiche Modell mit Schaltgetriebe ist, weiß ich ganz genau, wer hier der Depp ist.

    Ganz zu schweigen von den Folgekosten eines Automatik-Getriebes.
    Nicht nur, dass die Wartung bei jeder Durchsicht zusätzlich 100-150 Euro kostet, ein Komplett-Tausch der leider heute immer noch sehr fehleranfälligen Automatik-Getriebe bedeutet für ein mehr als 5 Jahre altes KFZ einen wirtschaftlichen Totalschaden.

    Mit den Direktschaltgetrieben dürfte sich dort in naher Zukunft einiges verbessern. Sie sind leichter und weniger fehleranfällig.
    Der Spritverbrauch ist dank der deutlich höheren Reibung im Innern dennoch deutlich über einem Schaltgetriebe.

    Ich finde Automatik-Getriebe grundsätzlich nicht schlecht, aber jemanden mit Schaltgetriebe als Deppen zu bezeichnen ist ziemlich kurz gedacht.

    Beides hat viele Vor- und Nachteile. Am Ende muss jeder selbst wissen, was er lieber mag oder was für ihn den größten Vorteil bringt.


    Ich bevorzuge, trotz Vielfahrer (dienstlich locker 60.000-70.000 km/Jahr) Wagen mit Schaltgetriebe. Hatte auch schon Automatik-Wagen, fahre damit aber im Schnitt 200km/Tankfüllung weniger, bei vergleichbarer Motorisierung. Im Stadtverkehr ist der Mehrverbrauch sogar noch größer. Das ist mir die Bequemlichkeit nicht wert.

  16. Re: Es gibt Alternativen

    Autor: meinGott 03.10.10 - 10:17

    Autodödel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solange nen Wagen mit Automatikgetriebe locker mal 2 Liter/100km mehr
    > verbraucht und je nach Modell bis zu 100 Kilo schwerer als das baugleiche
    > Modell mit Schaltgetriebe ist, weiß ich ganz genau, wer hier der Depp ist.

    Wie wäre es, wenn Du Dir mal ein paar Autos aus diesem Jahrhundert anschaust?

  17. Re: Es gibt Alternativen

    Autor: Dfgfdddff 22.10.10 - 11:26

    Wie wenig habt ihr im leben eigentlich zu tun? Lol

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. groninger & co. gmbh, Crailsheim
  2. STABILO International GmbH, Heroldsberg bei Nürnberg
  3. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München
  4. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,40€
  2. 4,99€
  3. 22,99€
  4. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Ãœberwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. Nach Attentat: Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
    Nach Attentat
    Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern

    Es habe nicht am Datenschutz gelegen, dass Terroristen in den vergangenen Jahren nicht aufgehalten wurden, erklärt der Datenschutzbeauftragte Kelber. Derweil streitet die Regierung um Datenschutzabbau und Hintertüren in Messengern. Diese könnten aber auch von Kriminellen genutzt werden, warnt Kelber.

  2. Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
    Samsung CRG9 im Test
    Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

    Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.

  3. Brennstoffzellenauto: Toyota stellt neuen Mirai vor
    Brennstoffzellenauto
    Toyota stellt neuen Mirai vor

    Der Toyota Mirai, das erste Serien-Brennstoffzellenauto, ist vom Design her nicht jedermanns Sache. Für das kommende Jahr hat der japanische Automobilkonzern einen Nachfolger angekündigt, dessen Formen eher dem europäischen Geschmack entsprechen werden.


  1. 12:27

  2. 12:00

  3. 11:57

  4. 11:51

  5. 11:40

  6. 10:49

  7. 10:14

  8. 10:00