Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WeTab im Test: Die Tablet…
  6. Thema

Ich kauf trotzdem kein iPad

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Ruf???

    Autor: Guten Morgen 03.10.10 - 04:56

    egal0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist für mich unverständlich, warum die Hersteller, nur um die ersten zu
    > sein, lieber unfertige Geräte in den Markt werfen und dafür ihren Ruf
    > riskieren.

    Welche Sau hatte im Vorfeld schon einmal etwas von einem "Hoffer von Ankershoffen" vernommen???

    Wäre es Verona Feldbusch oder wie die jetzt heißt gewesen, dann hätte man vllt. noch von Rufschädigung sprechen können. Allerdings wäre es bei der sich auch gleich geblieben. Hauptsache die Titten sitzen :D

    Ich werde diesem Hype auch nicht hinterherrennen. So schnell wie hier etliche etwas entwickeln wollen, nur weil dieser Gold-Apfel etwas neues ausgeschissen hat, kann nichts vernünftiges dabei herauskommen. Eigentlich logisch.

  2. Re: Ich kauf trotzdem kein iPad

    Autor: el3ktro 03.10.10 - 11:17

    Das kann ich ebenfalls bestätigen. Nur ein Beispiel: Ich habe mir früher immer diese billigen 3-Euro-Regenschirme aus der Drogerie gekauft. Die waren zwar schön günstig, aber nach jedem etwas stärkeren Wind auch gleich wieder kaputt, und die Mechanik war nach 40x auf- und zuschieben ebenfalls nicht mehr zu gebrauchen. Irgendwann habe ich mir dann mal einen Knirps gekauft. Der geht vollautomatisch auf und halbautomatisch wieder zu. Er hat stolze 50 Euro gekostet, dafür sind die Spitzen der Schirmstreben aus irgend einem elastischen Material, so dass sie nicht gleich abbrechen. Außerdem kann ich ihn, falls er doch mal kaputt geht, jederzeit gegen einen neuen Umtauschen. Diesen Schirm habe ich jetzt seit fast 9 Jahren, und er funktioniert genau so wie am ersten Tag. Noch ein paar Jahre mehr und die Anschaffung hat sich gelohnt.

    Genau so ist es mit Macs. Wenn ich schon alleine die Zeit zusammenrechnen würde, die ich täglich spare, weil meine Macs EINFACH FUNKTIONIEREN, hat sich der höhere Anschaffungspreis schon längst gelohnt.

  3. Re: Ich kauf trotzdem kein iPad

    Autor: Peter Brülls 03.10.10 - 11:49

    wetab_lover schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wer geschäftsmodelle versteht weiss warum Apple erfolg hat
    >
    > aber das berühmte
    > "Die meisten Fliegen sitzen auf der grössten Sch.." ist halt
    > nun mal Fakt

    Nur völlig Bedeutungslos.

    Es ist auch Fakt, daß die meisten Tiere sechs Beine und kein Rückgrat haben.

  4. Re: Ich kauf trotzdem kein iPad

    Autor: el3ktro 03.10.10 - 13:25

    Wusstest du, dass die meisten Menschen mehr Beine haben als der Durchschnitt?!

  5. Re: Ich kauf trotzdem kein iPad

    Autor: 0lex 04.10.10 - 06:45

    el3ktro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wusstest du, dass die meisten Menschen mehr Beine haben als der
    > Durchschnitt?!

    Das ist wohl korrekt. Auch deswegen bin ich großer Fan des Mittels, weniger des Durchschnitts.

  6. Re: Ich kauf trotzdem kein iPad

    Autor: Anonymer Nutzer 04.10.10 - 10:04

    Leberkäs mit Ei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Das ist eine engstirnige Denke, die zwar gut fürs Geschäft ist...
    >
    > That's it. Money makes the world go around. Darum gehts aber auch allen
    > anderen Unternehmen. Nur manche stellen sich dabei halt geschickt an,
    > andere dagegen weniger geschickt.
    Korrektur: Manche setzen so viel um, wie es bei einem halbwegs fairen Umgang mit den Kunden möglich ist. iOS (Apple gesamt will ich nicht sagen) hingegen verändert gesellschaftlich etablierte Handlungsweisen und führt über Ge- und Verbote Monopole ein. Das steht für mich auf einer Stufe mit Mogelpackungen wie "größere Tüte, weniger Inhalt".

  7. Re: Ich kauf trotzdem kein iPad

    Autor: egal0815 04.10.10 - 13:26

    > Genau so ist es mit Macs. Wenn ich schon alleine die Zeit
    > zusammenrechnen würde, die ich täglich spare, weil meine Macs
    > EINFACH FUNKTIONIEREN, hat sich der höhere Anschaffungspreis
    > schon längst gelohnt.

    Gut, dass du Macs mit Regenschirmen vergleichst. Beides sind Consumergeräte, die nur für den Zweck funktionieren, für den sie konstruiert sind.

    Sobald man sich aber daran macht, über das reine Konsumieren hinaus zu gehen und kompatibel mit dem Rest der Welt zu werden, fangen die Probleme an - nicht erst bei teuren Zusatzadaptern.

    Welchen Marktanteil hat z.B. Objective-C? Genau.

  8. Re: Ich kauf trotzdem kein iPad

    Autor: egal0815 04.10.10 - 13:38

    > Rofl. Einen Artikel von Anfang 2008 zu posten und als Grundlage
    > zu nehmen, zu behaupten der AppStore sei ein Crapstore ist doch
    > etwas unprofessionell und peinlich, findest du nicht?

    Nö, offebar gilt das auch noch 2009 und 2010:

    http://forums.macrumors.com/showthread.php?t=650218

    http://appadvice.com/appnn/2010/07/osfoora-updated-avoid-running-version-ios-3/

    Zitat eines Lesers vom 27.7.2010: "Welcome to Apple’s crAppstore" ...

    http://gregsrants.wordpress.com/2010/04/15/the-iphone-crapp-store/

    Zitat: "If it’s so easy for amateurs to write iPhone apps, a professional ought to be able to create something really great."

    Tja die Profis ... die haben Apples Lizenz nämlich verstanden!

  9. Re: Ich kauf trotzdem kein iPad

    Autor: egal0815 04.10.10 - 13:42

    > Ich möchte als .NET Entwickler zum verrecken kein Java machen,
    > weil die NICHTS miteinander zu tun haben.

    Also DAS stimmt definitiv NICHT!

    Allein schon das VM-Konzept ist klar von Java abgekupfert. Auch ORM ist eine Technik, die erst viel später in .NET Einzug fand.

  10. Re: Ich kauf trotzdem kein iPad

    Autor: dergenervte 04.10.10 - 13:46

    egal0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also DAS stimmt definitiv NICHT!
    >
    > Allein schon das VM-Konzept ist klar von Java abgekupfert. Auch ORM ist
    > eine Technik, die erst viel später in .NET Einzug fand.

    VMs gab es schon vor Java und auch ORMs wurden nicht von denen erfunden. Java selber hat noch nicht mal welche.

  11. Re: Lizenz ist unprofessionell?

    Autor: egal0815 04.10.10 - 13:47

    > Was soll das denn bitte heißen? Wie kann eine Entwicklerlizenz
    > unprofessionell sein

    Nur zwei Beispiele:

    - Codegeneratoren o.ä. sind verboten (siehe Apples Krieg mit Adobe).

    - Apple kann im Appstore eingereichte Anwendungen ohne Begründungen ablehnen.

    Besonders Punkt 2 stößt übel auf. Wenn man Pech hat, hat man mehrere Mannmonate oder -jahre in den Sand gesetzt. Welcher Profi lässt sich auf solche Unsicherheitsfaktoren ein? Leute, die das tun, sind in meinen Augen keine Profis.

  12. Re: Ich kauf trotzdem kein iPad

    Autor: egal0815 04.10.10 - 13:49

    > Ja, viel Spaß mit Spyware.

    Vor allem im Umfeld von Firmen-Knowhow :-)

  13. Re: Ich kauf trotzdem kein iPad

    Autor: egal0815 04.10.10 - 13:52

    Ich kann das aber gut beurteilen, weil ich schon in den Anfängen Java-Entwickler war und die Entwicklung von .NET von Anfang an genau mit verfolgt habe.

    Auch wenn die .NET-Fraktion es nicht gerne sieht: .NET ist ein auf Windows-only zugeschnittener Aufguß von Java.

  14. Re: Ich kauf trotzdem kein iPad

    Autor: Yeeeeeeeeha 04.10.10 - 13:59

    ViertelVor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und, ihr habt zwei Plattformen und zwei Sprachen. Was ist jetzt das
    > Problem?


    Geld? Zeit?

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  15. Re: Lizenz ist unprofessionell?

    Autor: 3fler 04.10.10 - 13:59

    egal0815 schrieb:

    > - Codegeneratoren o.ä. sind verboten (siehe Apples Krieg mit Adobe).
    >
    > - Apple kann im Appstore eingereichte Anwendungen ohne Begründungen
    > ablehnen.

    Beide Behauptungen sind seit fast einem Monat falsch!
    Siehe u.a. hier: http://winfuture.de/news,58011.html

    Aber auch vorher war ein Vorab-Kontakt von Entwickler zu Apple möglich um Kritische Funktionen nachzufragen, sowie eindeutig definiert, dass bspw. undokumentierte Schnittstellen und Funktionen, die bereits im iOS abgebildet wurden (bspw. Opera-Browser vs. internem Safari) tabu sind.

  16. Re: Ruf???

    Autor: Peetab 04.10.10 - 14:01

    Ich, die Sau.

    Erinnert sich denn keiner mehr an Neofind?
    Das sollte eine echte Konkurrenz zu Google werden.
    Ratet mal, wer dahinter steckte....und was daraus geworden ist

    :-)

  17. Re: Lizenz ist unprofessionell?

    Autor: hifimacianer 04.10.10 - 14:01

    Bei so vielen iOS Entwicklern scheinen sich nur wenige daran zu stören, oder?

    Im übrigen hat Apple schon recht klare Regeln für das Entwickeln von Apps.
    Da sitzt jetzt keiner im dunklen Kämmerlein und würfelt aus, ob eine App nun zugelassen wird oder nicht.

    Schaut man sich mal die Berichte über zurückgewiesene Apps an, muss man zu dem Schluss kommen dass es nur ein winziger Bruchteil aller eingereichter Apps ist.


    Außerdem kann google in Android ebenfalls Apps rausschmeißen und sogar direkt von den Telefonen löschen. Und DAS wurde auch schon gemacht.

  18. Re: Ich kauf trotzdem kein iPad

    Autor: dergenervte 04.10.10 - 14:04

    Träum weiter. .NET hat Java ausserdem schon lange hinter sich gelassen. Ansonsten empfehle ich Dir mal Literatur zu Smalltalk.

  19. Re: Lizenz ist unprofessionell?

    Autor: Divil 04.10.10 - 14:05

    egal0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur zwei Beispiele:
    >
    > - Codegeneratoren o.ä. sind verboten (siehe Apples Krieg mit Adobe).
    >
    > - Apple kann im Appstore eingereichte Anwendungen ohne Begründungen
    > ablehnen.
    >
    > Besonders Punkt 2 stößt übel auf. Wenn man Pech hat, hat man mehrere
    > Mannmonate oder -jahre in den Sand gesetzt. Welcher Profi lässt sich auf
    > solche Unsicherheitsfaktoren ein? Leute, die das tun, sind in meinen Augen
    > keine Profis.

    Apple hat die Entwicklungsrichtlinien vor 4 Wochen gelockert und die Annahmekriterien für Apps transparent dokumentiert. Ist ihnen ggf. entgangen. In der Zwischenzeit wurden auch viele Anwendungen in den Store aufgenommen, die vorher noch abgelehnt wurden. Von daher stimmen ihre Kritikpunkte für die Vergangenheit, sind aber gegenwärtig entkräftet.

  20. Re: Ich kauf trotzdem kein iPad

    Autor: Divil 04.10.10 - 14:10

    dergenervte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Träum weiter. .NET hat Java ausserdem schon lange hinter sich gelassen.
    > Ansonsten empfehle ich Dir mal Literatur zu Smalltalk.

    Was außer OO hat Smalltalk mit Java oder .NET zu tun? Inwiefern hat denn .NET JEE im Unternehmensbereich überholt?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GBA Professional e. Kfr., Ahrensfelde-Lindenberg
  2. Modis GmbH, Berlin
  3. BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin
  4. SCHILLER Medizintechnik GmbH, Feldkirchen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 35€ (Bestpreis!)
  2. 199€ + Versand
  3. 56€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. Jira, Trello, Asana, Zendesk: Welches Teamarbeitstool taugt wofür?
    Jira, Trello, Asana, Zendesk
    Welches Teamarbeitstool taugt wofür?

    Die gute Organisation eines Teams ist das A und O in der Projektplanung. Tools wie Jira, Trello, Asana und Zendesk versuchen, das Werkzeug der Wahl zu sein. Wir machen den Vergleich und zeigen, wo ihre Stärken und Schwächen liegen und wie sie Firmen helfen, die DSGVO-Konformität zu wahren.

  2. Elektroauto: Uniti One soll Sitzanordnung wie ein McLaren F1 haben
    Elektroauto
    Uniti One soll Sitzanordnung wie ein McLaren F1 haben

    Das schwedische Unternehmen Uniti will das minimalistische Elektroauto One 2020 auf den Markt bringen. Die Sitzanordnung ist ungewöhnlich und umfasst einen zentralen Fahrersitz. Auch der Konfigurator ist jetzt online.

  3. Elektro-Geländewagen: General Motors will E-Hummer bauen
    Elektro-Geländewagen
    General Motors will E-Hummer bauen

    General Motors plant offenbar eine neue Fahrzeugserie aus Pick-ups und SUV mit Elektroantrieb und will die Marke Hummer mit einem Elektro-Geländewagen neu auflegen.


  1. 09:09

  2. 07:50

  3. 07:32

  4. 07:11

  5. 15:12

  6. 14:18

  7. 13:21

  8. 12:56