Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WeTab im Test: Die Tablet…

OT: Wie netzwerktauglich ist das iPad?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. OT: Wie netzwerktauglich ist das iPad?

    Autor: Kemal Üztürk 04.10.10 - 10:03

    Ich hab da mal eine Frage: Ist es mit dem iPad irgendwie möglich auf Netzwerkfreigaben eines Windows-Servers zuzugreifen? Oder geht das komplett in die Hose? Wenn ja, ist das iPad für mich völlig uninteressant weil ich nicht an meine Daten komme und das iPad kein USB hat (ausser ich kaufe einen Adapter).

  2. Re: OT: Wie netzwerktauglich ist das iPad?

    Autor: 3fler 04.10.10 - 10:10

    Kemal Üztürk schrieb:

    > Netzwerkfreigaben eines Windows-Servers zuzugreifen?

    Am bequemsten geht Datenaustausch per DropBox, die per App hervorragend eingebunden ist! Nachdem ich das konfiguriert hatte, habe ich nichts anderes mehr probiert.

    > nicht an meine Daten komme und das iPad kein USB hat (ausser > ich kaufe einen Adapter).

    Ja ja, der wahnsinnige Aufpreis von € 29,- für das Connection-Kit (http://store.apple.com/de/product/MC531ZM/A?mco=MTY3ODQ5OTY) ist natürlich ein absoluter Dealbreaker!

  3. Re: OT: Wie netzwerktauglich ist das iPad?

    Autor: no Jobs, but truth 04.10.10 - 10:12

    Gibts bestimmt ein Adapter mit Apfel drauf dafür. Und das ist ernst gemeint, nennt sich zum Beispiel dann "App". Nützt dir nur nicht wirklich was ohne Zugriff auf das Dateisystem.
    Es ist aber kein Geheimnis, dass Apple gerne auch in Netzwerklandschaften eine Extrawurst hat. Während andere Systeme untereinander gut harmonieren, spricht Apple nur mit Apple. Da die anderen aber wie gesagt nicht auch so kleinlich sind, haben sie kein Problem eine Fremdsprache zu erlernen. Ob du das willst ist aber eine andere Frage. Wir reden hier übrigens noch nicht mal von den Apple-Alcatraz-Systemen, sondern von den normalen Rechnern. Aber vielleicht kann Apple sich mittlerweile wie alle anderen mit einem Windows-Netzwerk verbinden.

  4. Re: OT: Wie netzwerktauglich ist das iPad?

    Autor: Lurzhose 04.10.10 - 10:15

    Du scheinst ja geradezu darauf zu warten, dass hier jemand lügt und schreibt, das das nicht möglich sei. Es ist aber möglich. Apps, die das können, kosten zwischen 0,79 bis 4,99 Euro. Gibt bestimmt auch was kostenloses, würde ich aber nich empfehlen. Kostenlose Apps sind genau wie unter Android und Windows immer schlechter als ihre professionelle Konkurrenz. Aber darum geht es dir sicherlich garnicht. Du suchst nur ein Haar in der Suppe das du aufblasen kannst: Nein, das iPad ist nichts für dich, weil ea keinen Windows Explorer hat, Regedit gibt's dafür auch nicht und das Mobile Microsoft Office ist gerade mal angekündigt, aber noch lange nicht fertig. Das iPad muss in deinen Augen also lächerlicher Müll.

  5. So wie alle Apple Produkte

    Autor: Sicherheitsexperte 04.10.10 - 10:16

    Kemal Üztürk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab da mal eine Frage: Ist es mit dem iPad irgendwie möglich auf
    > Netzwerkfreigaben eines Windows-Servers zuzugreifen? Oder geht das komplett
    > in die Hose? Wenn ja, ist das iPad für mich völlig uninteressant weil ich
    > nicht an meine Daten komme und das iPad kein USB hat (ausser ich kaufe
    > einen Adapter).


    Sehr bedingt. WLAN ist schwierig, Warum wartest du nicht auf das Galaxy Pad? Das kann alles was das iPad3 oder ggf 4 auch kann.

  6. Re: OT: Wie netzwerktauglich ist das iPad?

    Autor: applenervt 04.10.10 - 10:16

    3fler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kemal Üztürk schrieb:
    >
    > > Netzwerkfreigaben eines Windows-Servers zuzugreifen?
    >
    > Am bequemsten geht Datenaustausch per DropBox, die per App hervorragend
    > eingebunden ist! Nachdem ich das konfiguriert hatte, habe ich nichts
    > anderes mehr probiert.

    Juhu, man braucht eine extra App um Standard-Dinge zu machen.

    > > nicht an meine Daten komme und das iPad kein USB hat (ausser > ich kaufe
    > einen Adapter).
    >
    > Ja ja, der wahnsinnige Aufpreis von € 29,- für das Connection-Kit
    > (store.apple.com ist natürlich ein absoluter Dealbreaker!

    Wer will denn ständig nen Adapter am iPad baumeln haben?

    Das man nicht mal auf Netzwerkfreigaben kommt ist schon ein weiteres Armutszeugnis. Aber das """brauchen""" Apple-User ja auch nicht (sagt Steve).

  7. Re: OT: Wie netzwerktauglich ist das iPad?

    Autor: Kemal Üztürk 04.10.10 - 10:19

    Nee, die € 29 für den Adapter sind kein Dealbreaker. Ich bin der Meinung, dass eine ganze Sammlung von Adaptern die Angelegenheit einfach nur dumm aussehen lassen. Schickes Gerät mit Touchoberfläche und dann nen Beutel voll mit Adaptern :)

  8. Das ist doch völliger Schwachsinn!

    Autor: meine_Güte 04.10.10 - 10:22

    Ich denke es ist nicht nötig Quellen anzugeben.

  9. Re: OT: Wie netzwerktauglich ist das iPad?

    Autor: Kemal Üztürk 04.10.10 - 10:24

    Bist du fertig mit Deiner Hasstirade? Du kannst offenbar nicht einsehen, dass es innovative Produkte gibt, die noch reifen müssen. Das Auto hatte den Pferdekarren als Vorläufer und ist jetzt im alltag nahezu unverzichtbar. Entwicklung braucht seine Zeit.

  10. Re: OT: Wie netzwerktauglich ist das iPad?

    Autor: applenervt 04.10.10 - 10:29

    Nicht schon wieder Auto-Vergleiche *augenroll*

  11. Re: OT: Wie netzwerktauglich ist das iPad?

    Autor: Kemal Üztürk 04.10.10 - 10:30

    Bedeutet das, dass ich mit dem WeTab weniger Probleme hätte auf das Firmennetzwerk zuzugreifen? Aber das WeTab ist in letzter Zeit mehr negativ als positiv aufgefallen. Schreckt mich doch eher ab...

  12. Re: OT: Wie netzwerktauglich ist das iPad?

    Autor: Kemal Üztürk 04.10.10 - 10:33

    Das siehst Du falsch. Es ist kein Vergleich zwischen Audi und BMW oder iPad und WeTab. Es geht darum, dass der Fortschritt kein Perfektionist ist und Entwicklung ihre Zwit braucht. Aber wieso erzähl ich das nem Troll...

  13. Re: OT: Wie netzwerktauglich ist das iPad?

    Autor: Lurzhose 04.10.10 - 10:35

    Und dann stürzen sich die Hater schon Hals über Kopf aus ihren Löchern ...

    Du hast absolut und gänzlich unrecht. Von Macs aus lässt sich wunderbar und ohne Zicken auf jegliches Netzwerk zugreifen. Ganz im Gegensatz zu deinen Lügen.

    Und iPad-Apps, die einen Netzwerkzugriff erlauben bringen einen Dateibrowser gleich mit. Würde ja sonst kaum Sinn machen, aber logische Denken sollte man von einem Applehater ja bekanntlich nicht erwarten. Aus einer solchen App kann man Dateien dann ganz normal mit den Apps öffnen, die das Dateiformat verstehen und sich entsprechend im System registriert haben. Vollkommen normal und logisch, ohne eine einzige deiner erlogenen Extrawürste.

  14. Re: OT: Wie netzwerktauglich ist das iPad?

    Autor: Granit 04.10.10 - 10:38

    Ich befasse mich nicht mit den zT wertlosen bzw unqualifizierten Aussagen meiner Vorredner - eines sei jedoch dazu gesagt: offenbar hat keiner mit Apple schon wirklich gearbeitet!

    Zu ihrer Frage: es stellt sich die Frage, worauf genau Sie zugreifen wollen?
    Grundsätzlich kann jedes Apple gerät (vom iMac bis zum iPhone) problem- bzw nahtlos in ein Windows-Netzwerk eingebunden werden.
    Wenn Sie also zB einen Ordner auf ihrem PC freigeben, so können Sie mittels Safari darauf zugreifen.
    Was es beim iPad nicht gibt ist eine "Netzwerkumgebung" (bzw einen "Arbeitsplatz")
    Der iPad setzt eben absolut auf cloudcomputing, wobei Sie die Wahl haben welche Art von Cloud bzw wo sie stehen soll (sprich auch ihr PC kann dann als "Server" fungieren).

    Es stellt sich dann natürlich die Frage, ob ihr Pc auch wirklich immer eingeschaltet ist (notfalls wäre wol eine Lösung).

    Mit iWork kann man zB jedes Dokument automatisch auch auf seine iDisk speichern, und dann darauf mit dem iPad zugreifen... ich weiß nicht, ob das Word auch kann!

    Alles in allem gibt es nur ein Ding, dass der iPad wirklich nicht kann: Flash!
    Der Rest ist nur eine Frage der passenden App bzw Konfiguration.
    Ich gestehe, dass das zwar etwas vereinfacht ausgedrückt ist, im Kern jedoch richtig!

    Um Ihnen konkret helfen zu können, müsste man konkret wissen was sie brauchen bzw vorhätten mit dem iPad!
    Ich empfehle aber dazu eines der vielen Apple Foren, denn hier wird leider meist nur geschimpft aber inhaltlich wenig zustande gebracht!

  15. Re: OT: Wie netzwerktauglich ist das iPad?

    Autor: Lurzhose 04.10.10 - 10:39

    Glaub doch keinem, der offensichtlich kein iPad hat und sogar Lügen verbreiten muss, dass Macs Probleme in Netzwerken hätten. PS: deine eingangs gestellte Frage hört sich stark nach einer konstruierten Trollsteilvorlage für Applehater an. Das wird noch lustig werden in diesem Thread ...

  16. Re: OT: Wie netzwerktauglich ist das iPad?

    Autor: windowsverabschieder 04.10.10 - 10:49

    Bei so wenig Ahnung kann man nur froh sein, dass du keinen wichtigen Posten hast.

  17. Re: OT: Wie netzwerktauglich ist das iPad?

    Autor: Kemal Üztürk 04.10.10 - 11:04

    Sorry, da muss ich Dich enttäuschen. Ich hab meine Frage hier gestellt, weil ich mir die Blöße meiner Unwissenheit nicht in einem Apple-Forum geben wollte. Da kommen auf simple Fragen bestimmt auch eher Windows-forumstypische Antworten wie "lololololol bist du doof, googel doch mal" oder "Haha, selten so eine frage gehört". Darauf hatte ich keine Lust.

  18. Re: So wie alle Apple Produkte

    Autor: windowsverabschieder 04.10.10 - 11:36

    Das Galaxy Pad hat ja nichtmal ne Landscape-Tastatur, das ist auch nur ne Frickellösung. Google selbst sagt ja, dass Android nicht für Tablets taugt.

  19. Re: OT: Wie netzwerktauglich ist das iPad?

    Autor: no Jobs, but truth 04.10.10 - 11:53

    Ach herrlich kommen jetzt wieder die Appletrolle aus ihren Höhlen gekrochen, die die Wahrheit nicht verkraften können? Es ist ja toll, wenn es Apple endlich mal geschafft haben sollte eine brauchbare Netzwerkunterstützung zu liefern. Aber ich dachte du kein Neuapplejünger, sondern schon seit mindestens 1000 Jahren in der Gemeinde. Da müsstest du doch noch die alten Tage kennen. Und das sich selbst ein Apple weiter entwicklen könnte hab ich ja geschrieben.
    Aber was will man erwarten, von einem der mehr Beiträge auf der Trollwiese hat, als in den seriösen Themen.

  20. Re: OT: Wie netzwerktauglich ist das iPad?

    Autor: windowsverabschieder 04.10.10 - 12:03

    Wahrheit, lol.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm
  3. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  4. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-12%) 52,99€
  3. 39,99€ (Release am 3. Dezember)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07