Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WeTab im Test: Die Tablet…
  6. Thema

Zuviel zusammengeschustert

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Zuviel zusammengeschustert

    Autor: ichunder 01.10.10 - 15:14

    Otto d.O. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Autovergleiche hinken. Wenn man nur ein Mittel braucht, um von A nach B
    > zu kommen, das aber ganz dringend (weil man abseits wohnt, wo kein Bus
    > hinkommt), dann wird vielleicht auch mit einem gebrauchten Dacia zufrieden
    > sein, solang der nur anspringt. Egal ob Klima und Radio noch funktionieren
    > oder nicht.
    >
    > Aber das trifft bei iPad und WeTab nicht zu. Das sind Unterhaltungsgeräte,
    > die müssen angenehm sein, die müssen Spass machen. Wenn die Hälfte nicht
    > richtig hinhaut, dann ist das Ding maximal für Technikfreaks interessant,
    > die schauen, ob sie Gentoo drauf compilieren können oder so. 500 Euro für
    > ein unbefriedigendes Anwendererlebnis bezahlt niemand freiwillig.

    Und wer sich ein wetab kauft um es als Bilderrahmen zu nutzzen, so soll er es tun.
    Er macht es freiwillig und wenn er keine weiteren Ansprüche hat ist er glücklich.
    Alles subjektiv.

    Und Auf Tests von sog. Unabhängigen verlasse ich mich nur bedingt. Ich nehmen das alles wahr und gehe von meinen bedarf aus.

  2. Re: Zuviel zusammengeschustert

    Autor: Otto d.O. 01.10.10 - 15:15

    ichunder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bedeutet das, dass die bisherigen wetab kaufe nicht freiwillig gekauft
    > haben? Wurden die gezwungen? Wenn ja von wem? Neofonie, Microsoft, Mafia,
    > Bundesregierung?
    >
    > Wer sich ein unterhaltungsgerät kauft, egal welches, und mit dem zufrieden
    > ist was es bietet. Dann ist es ok und der jenige hat spass und freiwillig
    > bezahlt.

    Du lässt hier die Möglichkeit außer Acht, dass jemand das Gerät gekauft hat und _nicht_ zufrieden damit ist. Was angesichts der vielen Vorbestellungen eine sehr realistische Möglichkeit ist.

  3. Re: Zuviel zusammengeschustert

    Autor: Peter Brülls 01.10.10 - 15:17

    ichunder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Peter Brülls schrieb:

    > > Die bisherigen Tests erlauben kein Urteil? Na dann....
    >
    > Ganz klar nein. Ich hatte keins in der hand. Und weil andere es nicht gut
    > finden, schließe ich mich deren Meinung nicht an. Ich bilde mir eine eigene
    > Meinung.


    Tja, Du hast ein Recht auf eine eigene Meinung. Nur halt nicht auf eigene Fakten.

    Und beim WeTab beruhen recht viele Nachteile auf harten, quantifizierbaren Fakten

    Die drei offensichtlichen sind

    * Masse
    * Akkulaufzeit
    * Blickwinkel

  4. Re: Zuviel zusammengeschustert

    Autor: TabWaiter 01.10.10 - 15:21

    > Die drei offensichtlichen sind
    >
    > * Masse
    > * Akkulaufzeit
    > * Blickwinkel


    + OS

  5. Re: Zuviel zusammengeschustert

    Autor: ichunder 01.10.10 - 15:23

    Otto d.O. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ichunder schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bedeutet das, dass die bisherigen wetab kaufe nicht freiwillig gekauft
    > > haben? Wurden die gezwungen? Wenn ja von wem? Neofonie, Microsoft,
    > Mafia,
    > > Bundesregierung?
    > >
    > > Wer sich ein unterhaltungsgerät kauft, egal welches, und mit dem
    > zufrieden
    > > ist was es bietet. Dann ist es ok und der jenige hat spass und
    > freiwillig
    > > bezahlt.
    >
    > Du lässt hier die Möglichkeit außer Acht, dass jemand das Gerät gekauft hat
    > und _nicht_ zufrieden damit ist. Was angesichts der vielen Vorbestellungen
    > eine sehr realistische Möglichkeit ist.

    Ach was. Das ist doch normal, dass es bei jeder Sache Leute gibt die unzufrieden sind.
    Aber du schreibst, das unterhaltungsgeräte eine angenehme.Bedienung haben "müssen" und das keiner freiwillig kauft. Ersteres ist subjektiv und zweitens ist Blödsinn.

  6. Re: Zuviel zusammengeschustert

    Autor: Otto d.O. 01.10.10 - 15:31

    ichunder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach was. Das ist doch normal, dass es bei jeder Sache Leute gibt die
    > unzufrieden sind.

    Stimmt, aber es kommt drauf an, wie das Verhältnis Zufriedene-Unzufriedene aussieht.

    > Aber du schreibst, das unterhaltungsgeräte eine angenehme.Bedienung haben
    > "müssen" und das keiner freiwillig kauft. Ersteres ist subjektiv und
    > zweitens ist Blödsinn.

    Mit "freiwillig" meine ich, dass der Käufer über die Eigenschaften des Produkts Bescheid weiss und es trotzdem kauft. Bei lebensnotwendigen Dingen muss man manchmal in den sauren Apfel beissen. Bei Unterhaltungsgeräten wird man aber eher auf den Kauf verzichten als sich über das gekaufte zu ärgern.

  7. Re: Zuviel zusammengeschustert

    Autor: Peter Brülls 01.10.10 - 16:18

    TabWaiter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Die drei offensichtlichen sind
    > >
    > > * Masse
    > > * Akkulaufzeit
    > > * Blickwinkel
    >
    > + OS

    Die Menge der Fehler in einem OS ist quantifizierbar. Ansonsten eher nicht.

    Das OS an sich ist das letzte Problem dieses Launchs.

  8. Re: Zuviel zusammengeschustert

    Autor: mööp 01.10.10 - 17:17

    Naja das OS kann ein Problem werden wenn die Hardware nicht in der Lage ist das Versprochene zu liefern. Ansonsten könnte sein das sie es in einem Jahr fertig haben.

    Was allerdings immer bleiben wird ist der extrem schlechte Ersteindruck durch die ganzen Lügen die vollmundig verbreitet wurden...

  9. Re: Zuviel zusammengeschustert

    Autor: ichunder 01.10.10 - 17:24

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ichunder schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Peter Brülls schrieb:
    >
    > > > Die bisherigen Tests erlauben kein Urteil? Na dann....
    > >
    > > Ganz klar nein. Ich hatte keins in der hand. Und weil andere es nicht
    > gut
    > > finden, schließe ich mich deren Meinung nicht an. Ich bilde mir eine
    > eigene
    > > Meinung.
    >
    > Tja, Du hast ein Recht auf eine eigene Meinung. Nur halt nicht auf eigene
    > Fakten.
    >
    > Und beim WeTab beruhen recht viele Nachteile auf harten, quantifizierbaren
    > Fakten
    >
    > Die drei offensichtlichen sind
    >
    > * Masse
    > * Akkulaufzeit
    > * Blickwinkel


    Und ob solche harten qualifizierten Fakten Nachteile sind, entscheidet mein Bedarf und subjektives empfinden. Nicht irgendwelche Tests oder forenmeinungen.

  10. Re: Zuviel zusammengeschustert

    Autor: Peter Brülls 01.10.10 - 17:28

    ichunder schrieb:

    > > Und beim WeTab beruhen recht viele Nachteile auf harten,
    > > quantifizierbaren
    > > Fakten
    > >
    > > Die drei offensichtlichen sind
    > >
    > > * Masse
    > > * Akkulaufzeit
    > > * Blickwinkel
    >
    > Und ob solche harten qualifizierten Fakten Nachteile sind, entscheidet mein
    > Bedarf und subjektives empfinden. Nicht irgendwelche Tests oder
    > forenmeinungen.

    Du hast den springenden Punkt übersehen: Diese Fakten sind hinreichend, um eine begründete Meinung zu haben.

    Wie diese dann ausfällt ist in der Tat Geschmackssache.

  11. Re: Zuviel zusammengeschustert

    Autor: ichunder 01.10.10 - 19:16

    Peter Brülls schrieb:
    >
    > Du hast den springenden Punkt übersehen: Diese Fakten sind hinreichend, um
    > eine begründete Meinung zu haben.
    >
    > Wie diese dann ausfällt ist in der Tat Geschmackssache.


    Den punkt habe ich nicht übersehen, den meine ich die ganze Zeit. Diese Fakten helfen mir natürlich eine Meinung zu bilden. Ob diese Fakten dann nachteilig sind ist subjektiv. Aber hier werden diese Fakten sofort zum Nachteil gemacht.
    IPad hat kein USB. Wer es nicht braucht l, für den ist es auch kein Nachteil. Wer es braucht, für den ist es nachteilig.

  12. Re: Zuviel zusammengeschustert

    Autor: el3ktro 01.10.10 - 19:22

    > Ach was. Das ist doch normal, dass es bei jeder Sache Leute gibt die
    > unzufrieden sind.

    Das Verhältnis zufriedene:unzufriedene Kunden würde mich wirklich mal interessieren. Mit dem iPad sind übrigens laut diverser Umfagen 98% der Käufer zufrieden, laut einiger Marktforscher der höchste jemals bei einem Elektronikprodukt gemessene Wert. Bis vor wenigen Tagen gab es noch nicht einmal Refurbished-Geräte, also Rückläufer zu kaufen...

  13. Re: Zuviel zusammengeschustert

    Autor: Peter Brülls 01.10.10 - 22:07

    ichunder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Den punkt habe ich nicht übersehen, den meine ich die ganze Zeit. Diese
    > Fakten helfen mir natürlich eine Meinung zu bilden. Ob diese Fakten dann
    > nachteilig sind ist subjektiv. Aber hier werden diese Fakten sofort zum
    > Nachteil gemacht.

    > IPad hat kein USB. Wer es nicht braucht l, für den ist es auch kein
    > Nachteil. Wer es braucht, für den ist es nachteilig.

    Das ist korrekt. Daher kann man ohne jede weitere Kenntnis des iPads sagen "Ich möchte Flash" oder "Ich möchte USB Massenspeicher anschließen können". Damit ist das iPad raus.

    Ich wiederhole es gerne noch mal: Diese Meinung kann man qualifiziert vertreten, ohne das Gerät jemals in den Händen zu halten.

  14. Re: Zuviel zusammengeschustert

    Autor: ichunder 01.10.10 - 23:11

    Peter Brüllt schrieb:

    > Das ist korrekt. Daher kann man ohne jede weitere Kenntnis des iPads sagen
    > "Ich möchte Flash" oder "Ich möchte USB Massenspeicher anschließen können".
    > Damit ist das iPad raus.
    >
    > Ich wiederhole es gerne noch mal: Diese Meinung kann man qualifiziert
    > vertreten, ohne das Gerät jemals in den Händen zu halten.

    Genau. Anhand der Fakten kann ich im Vorfeld feststellen ob das gerät für mich in Frage kommt oder nicht. Ohne das ich das teil in der hand hatte. Ob diese Fakten nachteilig sind entscheide ich je nachdem was ich brauche und welche Kompromisse ich eingehen kann. Und sollte das gerät nicht meinen Ansprüchen genügen so kann man es nicht pauschal als Schrott bezeichnen.
    Und was die bedienbarkeit, Verarbeitung und Software angeht. da möchte ich das teil erst selbst in der hand halten. Dann entscheide ich es für mich ausreichend ist. Dafür muss ich es in den Händen halten. Da reichen mir die berichte und "harten Fakten" aus zweiter hand nicht aus.

  15. Re: Zuviel zusammengeschustert

    Autor: ichunder 02.10.10 - 01:20

    el3ktro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das Verhältnis zufriedene:unzufriedene Kunden würde mich wirklich mal
    > interessieren. Mit dem iPad sind übrigens laut diverser Umfagen 98% der
    > Käufer zufrieden, laut einiger Marktforscher der höchste jemals bei einem
    > Elektronikprodukt gemessene Wert. Bis vor wenigen Tagen gab es noch nicht
    > einmal Refurbished-Geräte, also Rückläufer zu kaufen...

    Das ist ein Zeichen für die sehr gute Arbeit die Apple leistet. Und dennoch wird es Produkte geben bei denen das Verhältnis zufriedene:unzufriedene Kunden wesentlich schlechter ist und die sich dennoch auf dem Markt halten. Und zwar so lange bis zu wenig Kunden das Produkt kaufen. Dann verschwindet das Produkt vom Markt oder es ändert Preis oder Qualität....

  16. Re: Zuviel zusammengeschustert

    Autor: qwertziop 02.10.10 - 02:33

    ichunder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wohl nicht. Aber die Fiatkäufer erwarten nicht von vorherein bessere
    > Qualität, Verarbeitung und Ausstattung als beim BMW.
    > Und warum heulen hier so viele übers wetab? Der EXO PC ist Hardwaremäßig
    > das gleiche. Da jammert keiner über Lüfter Akku und so. 99% von denen die
    > hier rummeckern haben ein Wetab nicht mal in der Hand gehabt. Wer es sich
    > kaufen möchte, solls tun. Wenn er damit zufrieden ist, um so besser. Wer es
    > nicht kaufen möchte, lässt es halt......Besteht ja kein Kauf und Jammer
    > Zwang.....

    Dein Vergleich hinkt. Fiat Käufer verlangen sehr wohl gute Qualität und Zuverlässigkeit. Und die bekommen sie auch, denn so'n Fiat ist auch nicht schlechter als alle anderen Autos. Sie bekommen aber für weniger Geld weniger Opulenz, weniger Prestige, weniger Luxus, und weniger Power.

    Beim Vergleich Wetab gegen Ipad ist der Preis für beide Geräte aber fast der gleiche ( wie gesagt "fast"). Deshalb sollte man von beiden Geräten die gleiche Qualität in Hardware und Software erwarten dürfen. Da scheitert das Wetab aber wohl gewaltig.

    Ausserdem kann nicht jeder Kunde die Qualitätsmankos des Wetab sofort erkennen. Und nicht jeder, der mit solchen Geräten rumspielen möchte, wälzt vor dem Kauf Tests und Fachartikel.
    Tabs gehören meiner Meinung nach in die Kategorie "Unterhaltungselektronik" und erst auf den zweiten Blick zur Computertechnik. Genauso wie digitale Bilderrahmen und Spielkonsolen/Mediaplayer.

  17. Re: Zuviel zusammengeschustert

    Autor: ichunder 02.10.10 - 03:03

    qwertziop schrieb:
    -----------------------------------------------------------------
    > Dein Vergleich hinkt. Fiat Käufer verlangen sehr wohl gute Qualität und Zuverlässigkeit. Und die bekommen sie auch, denn so'n Fiat ist auch nicht schlechter als alle anderen Autos. Sie bekommen aber für weniger Geld weniger Opulenz, weniger Prestige, weniger Luxus, und weniger Power.

    Auch wenn er hingt, er macht einiges deutlich. Wir haben freie Wahl im Markt. Jeder kann sich die Qulität kaufen die er braucht und möchte. Ein Glück auch.

    > Beim Vergleich Wetab gegen Ipad ist der Preis für beide Geräte aber fast der gleiche ( wie gesagt "fast"). Deshalb sollte man von beiden Geräten die gleiche Qualität in Hardware und Software erwarten dürfen. Da scheitert das Wetab aber wohl gewaltig.

    Und genau das stimmt ja nicht. Die Geräte unterscheiden sich in Sachen Hardware grundsätzlich (USB, Cardreader, Kamera). Auch Softwaremäßig sind riesige Unterschiede (Flash, anderes Bediehnkonzept). Die Unterschiede sind gewaltig und lassen sich nur bedingt vergleichen.
    Ich plädier nur dafür, dass nicht ein Produkt schlecht geschrieben/ geredet wird. Jeder kauft nach seinen Bedürfnissen.
    >
    > Ausserdem kann nicht jeder Kunde die Qualitätsmankos des Wetab sofort
    > erkennen. Und nicht jeder, der mit solchen Geräten rumspielen möchte, wälzt
    > vor dem Kauf Tests und Fachartikel.
    > Tabs gehören meiner Meinung nach in die Kategorie "Unterhaltungselektronik"
    > und erst auf den zweiten Blick zur Computertechnik. Genauso wie digitale
    > Bilderrahmen und Spielkonsolen/Mediaplayer.

  18. Re: Zuviel zusammengeschustert

    Autor: Nahassapemapetilon 02.10.10 - 13:27

    ichunder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @afri_cola
    >
    > Du hast wohl Recht. Apple hat den Maßstab gesetzt. Aber warum erwarten so
    > viele, das nun jedes Tablet "mindstens" oder sogar "besser" als Apple sein
    > muss?

    Das "besser" kann sich ja auch im Preis äußern - schließlich wird Apple ja immer vorgeworfen Mondpreise zu verlangen. Man kann also z.B. ein Tablett erwarten, das von der Software-/Hardwareseite in etwa so gut ist wie ein iPad und dann noch 100 Euro günstiger bleibt.

    Was man bisher sehen konnte war höchstens in etwa gleiche Softwarequalität bei höherem Preis (damit meine ich das Galaxy Tab).

    Das gleiche gilt übrigens für den Notebooksektor. Gibt es irgendein PC-Notebook, das ein ähnliche gutes Gehäuse hat wie ein MBP und billiger ist als bei Apple? Die inneren Werte können von mir aus sogar noch schlechter sein als beim original. Aber man findet sowas einfach nicht...Seltsam oder?

  19. Re: Zuviel zusammengeschustert

    Autor: Hiiiiiiiiiiiilfe 02.10.10 - 21:39

    John923 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Evtl. ist die Strategie die E-Noa mit dem Interpad (www.interpad.de) fährt
    > da die bessere.

    Ja, was jetzt noch fehlt ist noch ein Adroid-Tablet. Wenn das keine Marktlücke für ein kleines Unternehmen ist, dann weiss ich es auch nicht. ;)

  20. Re: Vielleicht ...

    Autor: Anonymer Nutzer 03.10.10 - 07:08

    afri_cola schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ich kann nicht verstehen wieso das keiner dieser möchtegerne versteht.


    Weil jene/einige gerne möchtenwärsein??? :D

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berufsförderungswerk München gemeinnützige Gesellschaft mbH, München, Kirchseeon
  2. DIgSILENT GmbH, Gomaringen
  3. Stadt Neumünster, Neumünster
  4. BWI GmbH, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229€ (Bestpreis!)
  2. mit Gutschein: NBBX570


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Ãœberwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. BSI-Präsident: "Emotet ist der König der Schadsoftware"
    BSI-Präsident
    "Emotet ist der König der Schadsoftware"

    Das BSI sieht eine weiterhin steigende Bedrohung durch Gefahren im Internet, vor allem setzt demnach die Schadsoftware Emotet der Wirtschaft zu. BSI-Präsident und Bundesinneminister betonen ihre Hilfsbereitschaft in Sachen Cybersicherheit, appellieren aber auch an die Verantwortung von Verbrauchern und Unternehmen.

  2. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.

  3. Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
    Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
    Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

    Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.


  1. 19:25

  2. 17:18

  3. 17:01

  4. 16:51

  5. 15:27

  6. 14:37

  7. 14:07

  8. 13:24