1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WeTab: Keine Zwangswerbung mehr…
  6. Thema

Nie im Leben setzt dieses Ding sich durch

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: warme semmeln verkaufen sich auch bombig...

    Autor: wechselgänger2 20.08.10 - 10:44

    Buntix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warme Semmeln haben aber keine Konsole weil der Hersteller keinen
    > Root-Zugang erlaubt.

    Falls du hier vom WeTab redest (so richtig schlau wird man aus deinen hingerotzten Beiträgen nicht), hast du Unrecht.
    Es gibt ganz offiziell einen Rootzugang, allerdings verliert man dann die Garantie, bis man das Gerät wieder in den Auslieferungszustand versetzt.

  2. Re: iPad verkauft sich bombig

    Autor: Buntix 20.08.10 - 10:58

    Ahso, jetzt wird es jedem klar.

    Netspy ist ein Apple Fanboi und möchte seine diversen eiDevices nicht mit Linux kontaminiert bzw. in Verbindung gebracht sehen.

  3. Re: iPad verkauft sich bombig

    Autor: Netspy 20.08.10 - 11:08

    Aber sonst geht’s dir noch gut? Nur weil du es nicht mal schaffst, mal kurz bei Wikipedia nachzuschauen und nur Stuss schreibst, bin ich ein „Fanboi“ (was ist das überhaupt?). Tzzz…

  4. Re: iPad verkauft sich bombig

    Autor: röfftöff 20.08.10 - 16:13

    öfföff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ymmd xDDDD
    >
    > Hm, woher kommt Windows >>>X<<<P...

    Bei Windows XP ist es die Abkürzung für eXPerience.

  5. Re: iPad verkauft sich bombig

    Autor: Buntix 20.08.10 - 16:34

    Nach Windows 8 und 9 kommt dann unter Mithilfe des MS-Opensource-Labs und in Gemeinschaft mit der Community:

    Windows X

    es wird das erste Windows sein das stabil läuft, weitestgehend immun gegen Schadware ist und bis zu 8 user simultan verwalten können. Ausserdem wird KOffice, K3B und K9Copy darauf laufen.

  6. Re: iPad verkauft sich bombig

    Autor: samy 20.08.10 - 16:55

    Netspy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das X aus OS X ist die römischen 10, weil es eben das zehnte Mac OS war.
    > Außerdem stammt es von BSD ab und nicht von Linux.
    >
    > Und nun?


    Nun du hast irgendwo auch von Wikipedia gesprochen ich zitiere mal:
    "Der Name

    Die Abkürzung OS bedeutet Operating System (engl. Betriebssystem), der Buchstabe X steht zum einen für die römische Zahl 10 und verweist auf die Nachfolge früherer Macintosh-Betriebssysteme wie Mac OS 8 und Mac OS 9. Zum anderen folgt Mac OS X der Tradition anderer unixoider Systeme, deren Namen fast ausschließlich mit einem X enden, wie zum Beispiel AIX, IRIX, A/UX, Sinix, HP-UX, Xenix und Linux."

    Also steht das X auch für Unix, ob man das nun wahrhaben will oder nicht.

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  7. Re: iPad verkauft sich bombig

    Autor: Netspy 21.08.10 - 12:30

    samy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Also steht das X auch für Unix, ob man das nun wahrhaben will oder nicht.

    Das X steht laut Apple für die 10. Version und alles andere ist ein netter Zufall, Spekulation, … oder was auch immer. Sicherlich haben die Namensgeber die römische Ziffer genommen, um auf den Unix-Unterbau aufmerksam zu machen aber trotzdem ist es primär die Versionsnummer.

    Außerdem hab ich das ja nur geschrieben, weil Buntix behauptet hatte, dass Mac OS X auf Linux basiert und das X für Linux steht. Nicht, dass ich irgendwas gegen Linux habe aber diese Aussage war halt absoluter Blödsinn und das wollte ich klarstellen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  2. SIZ GmbH, Bonn
  3. HxGN Safety & Infrastructure GmbH, Ismaning
  4. Stadt Tuttlingen, Tuttlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  2. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad
  3. Apex Pro im Test Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

  1. Stuttgart: Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn
    Stuttgart
    Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn

    Stuttgart erhält besseres Netz in der U-Bahn durch LTE bei 2.100 MHz. Vodafone hat hier die Projektführung. Der Bereich war eigentlich für den UMTS-Betrieb vorgesehen.

  2. Gegen Huawei: Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur
    Gegen Huawei
    Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur

    Auch wenn Telefónica Deutschland Huawei verteidigt, will man gerne unabhängig werden. Dafür will der Konzern auch in Deutschland Open RAN einsetzen.

  3. 10-nm-Prozessor: Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand
    10-nm-Prozessor
    Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand

    Eigentlich wollte Intel demonstrieren, wie viel besser die eigenen Ultrabook-Chips verglichen mit AMDs (alten) Ryzen-Modellen abschneiden. Dabei zeigt sich aber auch, dass die 10-nm-Ice-Lake-Prozessoren zumindest CPU-seitig langsamer sind als ihre 14-nm-Comet-Lake-Pendants.


  1. 19:02

  2. 18:14

  3. 17:49

  4. 17:29

  5. 17:10

  6. 17:01

  7. 16:42

  8. 16:00