1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WeTab Revisited: Nach Updates ein…

Fazit: bester Tablet-PC

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fazit: bester Tablet-PC

    Autor: Wilbert.Z. 07.02.11 - 14:46

    Auch wenn iGolem hier wieder Stimmung gegen das WeTab macht, ist eines sonnenklar: Das WeTab ist der beste Tablet-PC auf dem Markt.

    Wer möchte, kann übrigens auch Windows oder Android installieren. Damit ist das WeTab vielseitiger, als es das eiPätt jemals sein wird.

    ____________________________________
    Freiheit statt Apple!

  2. Re: Fazit: bester Tablet-PC

    Autor: Trollversteher 07.02.11 - 14:50

    >Auch wenn iGolem hier wieder Stimmung gegen das WeTab macht, ist eines sonnenklar: Das WeTab ist der beste Tablet-PC auf dem Markt.

    *LOL* Wenn's nicht fast schon wieder traurig wäre, wärst Du richtig trollig...

    >Wer möchte, kann übrigens auch Windows oder Android installieren. Damit ist das WeTab vielseitiger, als es das eiPätt jemals sein wird.

    Für soetwas gibt es Convertibles. Die kann man nämlich dann auch bedienen. Das WeTab ist eine Fehlkonstuktion, weil es das schlechteste aus beiden Welten vereint. Im übrigen hilft auch ein drübergebügeltes Andoid nicht über die grottige Hardware hinweg. Dann lieber noch ein wenig warten, und ein ordentliches honeycomb-pad kaufen - oder zum galaxy pad greifen, das funktioniert nämlich wenigstens ordentlich.

  3. Re: Fazit: bester Tablet-PC

    Autor: Soelen 07.02.11 - 15:22

    Mir habn die Beiträge von Samy über diese Nachricht auch nicht ganz gefallen wobei er es aber auf dem Punkt bringt: Sell WeTab ist sowohl Hardwaretechnisch, als auch Softwaretechnisch unausgereift. Da führt kein Weg vorbei.

    http://ompldr.org/vOG1jaA/golem.gif

  4. Re: Fazit: bester Tablet-PC

    Autor: Saph 07.02.11 - 19:21

    Wilbert.Z. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer möchte, kann übrigens auch Windows oder Android installieren. Damit ist
    > das WeTab vielseitiger, als es das eiPätt jemals sein wird.

    Sind Apple-Hater eigentlich Berufslegastheniker oder wieso könnt ihr das Wort 'iPad' nicht schreiben?

  5. Re: Fazit: bester Tablet-PC

    Autor: Peter Glaser 07.02.11 - 20:06

    Wilbert.Z. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Damit ist das WeTab vielseitiger, als es das eiPätt jemals sein wird.

    Funktioniert es denn auch so reibungslos wie das iPad?

    --
    Nur echt mit HHvA

  6. Re: Fazit: bester Tablet-PC

    Autor: autores09 07.02.11 - 20:54

    also ich durfte es gerade eben mal wieder in meine hände nehmen. das wetab. also was ja wirklich ganz hübsch ist, sind diese beiden seitenleisten zur navigation... gut das wars dann auch schon. selten sowas unhandliches und ausgereiftes gesehen. sag mal stört denn niemanden dass das display nicht unmittelbar reagiert? das ist keine softwaresache sondern eine hardwaresache. sobald der finger im spiel ist, muss ein tablet so reagieren wie das ipad.

    fands jetzt echt witzig hier die diskussionsbeiträge zu lesen und gerade im mediamarkt liegt das ding auch noch rum.

    mein fazit: was hier diskutiert wird ist ohne substanz. und die leute reden ohne mit den geräten jemals gearbeitet zu haben. das wetab ist in der derzeitigen form mit sicherheit nicht konkurrenzfähig (egal zu wem) und ich bin nach wie vor froh, dass ich das geld in mein ipad gesteckt habe.

    ich hoffe dass RIM oder HP es schafft funktionierende Geräte auf den Markt zu bringen, die man als Konkurrenz zum iPad sehen kann... momentan seh ich keine konkurrenz



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.02.11 20:55 durch autores09.

  7. Re: Fazit: bester Tablet-PC

    Autor: Ching_Ching 07.02.11 - 21:55

    autores09 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also ich durfte es gerade eben mal wieder in meine hände nehmen. das wetab.
    > also was ja wirklich ganz hübsch ist, sind diese beiden seitenleisten zur
    > navigation... gut das wars dann auch schon. selten sowas unhandliches und
    > ausgereiftes gesehen. sag mal stört denn niemanden dass das display nicht
    > unmittelbar reagiert? das ist keine softwaresache sondern eine
    > hardwaresache. sobald der finger im spiel ist, muss ein tablet so reagieren
    > wie das ipad.

    Doch, aber das ist ja noch ein "kleiner" Mangel im Gegensatz zu den anderen Grausigkeiten, wie flackernder Bildschirm, mangeldes Multitouch, haufenweise Bugs, inkonsistente UI..

    > fands jetzt echt witzig hier die diskussionsbeiträge zu lesen und gerade im
    > mediamarkt liegt das ding auch noch rum.
    >
    > mein fazit: was hier diskutiert wird ist ohne substanz. und die leute reden
    > ohne mit den geräten jemals gearbeitet zu haben. das wetab ist in der
    > derzeitigen form mit sicherheit nicht konkurrenzfähig (egal zu wem) und ich
    > bin nach wie vor froh, dass ich das geld in mein ipad gesteckt habe.
    >
    > ich hoffe dass RIM oder HP es schafft funktionierende Geräte auf den Markt
    > zu bringen, die man als Konkurrenz zum iPad sehen kann... momentan seh ich
    > keine konkurrenz

    Die Konkurrenz kommt noch. Siehe das neue Android (in Verbindung mit potenter Hardware sehr vielversprechend), WebOS (der Überraschungskandidat), und eventuell Tablets auf Windowsbasis (Embedded Compact 7). 2011 wird ein spannendes Jahr für Tabletinteressierte :)

  8. Re: mal so nebenbei

    Autor: Anonymer Nutzer 08.02.11 - 03:07

    wo bitte schön haste das geile Ava/Logo her??

    ;D

  9. Re: Fazit: bester Tablet-PC

    Autor: Cyruss1989 08.02.11 - 09:15

    Wilbert.Z. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch wenn iGolem hier wieder Stimmung gegen das WeTab macht, ist eines
    > sonnenklar: Das WeTab ist der beste Tablet-PC auf dem Markt.
    >
    > Wer möchte, kann übrigens auch Windows oder Android installieren. Damit ist
    > das WeTab vielseitiger, als es das eiPätt jemals sein wird.


    Windows wirds wohl nicht geben, aber Android Ports sind für alle iOS Geräte in der Mache. So oder so brauch man bei der Konkurrenz, sei es Android oder iOS kein alternatives OS, beim WeTap scheint es jedoch essentiell.

    Meinst du es eigentlich ernst das das WeTap der beste Tablet-PC sei? Glaube es dir einfach nicht.

  10. Re: Fazit: bester Tablet-PC

    Autor: dngfng 08.02.11 - 10:50

    Mein Onkel hat sich das Monstrum gekauft - wirklich unhandlich - und der Lüfter war unheimlich laut... da redet noch jemand von Apple Fan Boy... wer so verblendet ist und das WeTab für gut befindet...

  11. Re: Fazit: bester Tablet-PC

    Autor: GNU-Linux 14.02.11 - 12:06

    Warum so intollerant, meine Damen und/oder Herren ?

    Für mich ist es auch das beste Tab auf dem Markt !

    Bin zu faul was neues zu schreiben, habs ja schließlich schon mal getan.
    copy ...
    Ich habe nun seit einer Woche auch ein Wetab 32GB 3G und bin sehr zufrieden (Natürlich habe ich gut reden, da es bei einem Onlinepreis von Euro 374,-- bei Otto wohl äußerst attraktiv war ==> kostet jetzt leider wieder Euro 499,--). Bekommen habe ich es mit der WetabOS Version 2.0. Die lief schon sehr gut. Danach kam ein Update auf 2.1 (kurz danach auf 2.1.1) und es wurde alles noch besser. Ist imho auch für Internet, Mail, ebook etc. lesen und ein wenig Office absolut zu gebrauchen. Auch kann ich auf sämtliche nfs und cifs Freigaben meines Intranets zugreifen. Toll. Trotzdem wird ein Debian oder ?buntu das OS meiner Wahl werden. Brauche nur was mehr Zeit. Deswegen aus meiner Sicht ... was will man/frau mehr !?

    Für meine Person sehe ich bei diesem gängige Standardhardware Tab nur Vorteile (Akku ausgenommen). Es ist offen, man/frau kann das OS seiner/ihrer Wahl installieren, auch Android. Feel free to do it.

    Ein anderes Tab käme z. Zt. für mich nicht in Frage, weil das Wetab einfach das meiste bietet, auch aus GNU-Sicht.

  12. Re: Fazit: bester Tablet-PC

    Autor: rekodo 15.05.11 - 19:26

    Moinsen, will auch mal meinen Senf dazu geben.

    Ich selber bin faszinierter Apple User (Mac Pro/Macbook) habe aber aus diversen Gründen weder ein IPhone noch ein IPad...

    Ich habe mir mit einem Kumpel zusammen gerade jeweils ein WeTab gekauft, da sie bei Karstadt gerade für 249 zu haben sind. Das aufgespielte OS finde ich persönlich total Mist. War mir aber egal, da ich eh etwas anderes vor hatte. Habe dort jetzt das Bios vom ExoPC draufgespielt und Windows 7 installiert.

    Das geile an dem Gerät ist meiner Meinung nach die total modulare Bauweise. Die SSD habe ich gegen eine 80GB Intel SSD mit 200/80 MB/sek getauscht und den Ram gegen ein 2 GB Modul. Wenn man auf den HD Chip verzichten kann, kann man sogar noch ne zweite SSD einbauen. Hinzu kommen HDMI Ausgang, zwei USB Ports, Webcam und eingebautes Mikro. Gut der Akku hält nur etwa 4 Stunden und es ist etwas größer als das IPad, ich persönlich finde es aber wesentlich vielseitiger einsetzbar.

    Momentan benutze ich das Pad zum Auflegen und zur DMX Steuerung.

    Ich denke mal jeder muß für sich entscheiden was er braucht, aber für mich ist das IPad überteuerter Spielkram... Ich bin gerade dabei Mac OS X drauf zu installieren, wenn ich das hinbekommen habe, ist das IPad für mich komplett gestorben ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.05.11 19:28 durch rekodo.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Satisloh GmbH, Wetzlar
  2. TOPdesk Deutschland GmbH, Kaiserslautern
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. Movingdots GmbH, Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-74%) 15,50€
  2. 11,99€
  3. (-80%) 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Xbox Scarlett streamt möglicherweise schon beim Download
  2. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  3. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

  1. Amazon: Zahlreiche Echo-Modelle nicht mehr bis Weihnachten lieferbar
    Amazon
    Zahlreiche Echo-Modelle nicht mehr bis Weihnachten lieferbar

    Amazon hat offenbar das Weihnachtsgeschäft unterschätzt: Der Echo-Lautsprecher sowie der Echo Studio sind vor Weihnachten nicht mehr lieferbar, beim preisgünstigen Echo Dot könnte es bis zur Bescherung knapp werden. Auch andere europäische Länder sind betroffen.

  2. KfW Capitals: Bundesregierung plant Milliarden-Fonds für Start-ups
    KfW Capitals
    Bundesregierung plant Milliarden-Fonds für Start-ups

    Steuergelder sollen Start-ups absichern. Bundesfinanz- und Bundeswirtschaftsministerium sind sich dabei einig.

  3. Neue Richtlinien: Youtube will verschleierte oder indirekte Drohungen löschen
    Neue Richtlinien
    Youtube will verschleierte oder indirekte Drohungen löschen

    Die Betreiber von Youtube wollen entschiedener gegen Hasskommentare und Drohungen vorgehen. Ab sofort soll herabsetzende Sprache nicht mehr toleriert werden. Das gilt auch dann, wenn einzelne Videos noch erlaubt wären, aber mehrere ein problematisches Verhaltensmuster ergeben.


  1. 12:45

  2. 12:30

  3. 12:15

  4. 12:05

  5. 11:57

  6. 11:42

  7. 11:30

  8. 11:17