1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WeTab: Werbung drauf, Linux drunter

WeTab: Werbung drauf, Linux drunter

Nach einem holprigen Start ist Neofonie zum Linuxtag 2010 mit einem einsatzfähigen WeTab mit Linux-Betriebssystem aufgetaucht. Kritik gab es dort an Werbewidgets, die auf dem Gerät fest installiert sind. Neofonie-Chef Helmut Hoffer von Ankershoffen erklärt das WeTabOS im Interview mit Golem.de.

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Körpersprache sagt alles! (Seiten: 1 2 ) 26

    OnkelBob | 16.06.10 16:45 07.12.11 19:25

  2. WebTab im MediaMarkt? 1

    SirRobin | 12.08.10 15:14 12.08.10 15:14

  3. Was - für - ein - Schrott. (Seiten: 1 2 ) 27

    Ftee | 16.06.10 12:58 09.08.10 03:40

  4. Eigenes OS drauf und schon ist in allem Ruhe 18

    renegade334 | 16.06.10 20:33 09.08.10 03:33

  5. Nich übel 3

    Bady89 | 03.08.10 00:12 03.08.10 23:54

  6. Fingerbedienung im Browser 1

    Icestorm | 21.06.10 15:21 21.06.10 15:21

  7. Vorbestellungen bei Amazon 1

    keineZeit | 20.06.10 18:04 20.06.10 18:04

  8. Fürmich nur interessant mit Windows... 14

    Nickname345 | 16.06.10 13:08 19.06.10 14:44

  9. Na dann soll er mal weiter hoffen.. 1

    Hoffer vom Dienst | 19.06.10 10:10 19.06.10 10:10

  10. kein flash ist pures kalkül! (Seiten: 1 2 ) 32

    crolmol | 16.06.10 17:05 18.06.10 13:39

  11. Linux rauf Werbung runter 4

    samy123 | 18.06.10 09:18 18.06.10 11:18

  12. Wozu ein Pad? 12

    gibgasachi | 17.06.10 10:04 18.06.10 10:45

  13. gestorben...... 5

    Fatal3ty | 16.06.10 17:31 18.06.10 09:22

  14. Und das soll nun eine Alternative sein? (Seiten: 1 2 3 ) 50

    Unentschlossener | 16.06.10 12:35 17.06.10 23:08

  15. Zielgruppe für solche Tablets (Seiten: 1 2 ) 39

    Schnuckelbärchen | 16.06.10 23:08 17.06.10 19:30

  16. Moderne Littfass-Säule mit Consumer Benefit ... (Seiten: 1 2 ) 35

    Littfass | 16.06.10 13:06 17.06.10 15:01

  17. schon zerkratzt? 3

    nepper | 17.06.10 13:02 17.06.10 14:47

  18. jailbreak und gut 16

    jailmaster | 16.06.10 17:38 17.06.10 14:46

  19. Ruckelt und reagiert nicht richtig auf Fingertips, dazu Programmabstürze 5

    SM | 17.06.10 10:44 17.06.10 14:25

  20. Einfach nur Abzocke 1

    dergenervte | 17.06.10 12:33 17.06.10 12:33

  21. "It's about the software, stupid!" 18

    Feroc | 16.06.10 15:45 17.06.10 12:14

  22. Apple-Basher sind schlimmer als Apple-Fanboys!

    Trukki | 17.06.10 11:46 Das Thema wurde verschoben.

  23. Habt ihr die Fingernägel bei 1:04 gesehen?

    Themenstarter | 17.06.10 09:50 Das Thema wurde verschoben.

  24. Die Werbung ist egal 10

    Cherry_Berry | 16.06.10 12:20 17.06.10 08:42

  25. Endlich was für Blork

    Blorken | 17.06.10 08:57 Das Thema wurde verschoben.

  26. Liebe Gemeinde ...

    Blablablublub | 17.06.10 08:59 Das Thema wurde verschoben.

  27. Kann es sein 1

    u-i-o | 17.06.10 01:22 17.06.10 01:22

  28. Geil. 10

    .ldap | 16.06.10 12:20 16.06.10 23:55

  29. Ein VoVorstandsvorsitzender verdine 1 zu 1,2 zu den Mitarbietern 2

    TelematiksystemsRuesselsheim | 16.06.10 23:32 16.06.10 23:39

  30. Zu teuer 1

    Der Kaiser! | 16.06.10 23:34 16.06.10 23:34

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Modis GmbH, Berlin
  2. NOVENTI Health SE, Gefrees/Bayreuth, Oberhausen, Mannheim
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. OEDIV KG, Oldenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Red Dead Redemption 2 PS4 24,99€, Need for Speed Heat PS4 44,97€, Star Wars Jedi: Fallen...
  2. 57,99€
  3. 45,99€ statt 59,99€ | Special Edition für 53,99€ und Ultimate Edition für 63,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
Von De-Aging zu Un-Deading
Wie Hollywood die Totenruhe stört

De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
Eine Analyse von Peter Osteried


    1. Qualitätssicherung: Apple zieht Konsequenzen aus Bugs in iOS 13
      Qualitätssicherung
      Apple zieht Konsequenzen aus Bugs in iOS 13

      Zahlreiche Fehler in iOS 13 sorgen für viele Updates durch Apple. Software-Chef Craig Federighi ist dies zuviel, er strukturiert die Entwicklung von iOS 14 um, damit Probleme frühzeitig erkannt werden können.

    2. Freebuds 3 im Test: Huawei ahmt Fehler der Airpods nach und macht neue
      Freebuds 3 im Test
      Huawei ahmt Fehler der Airpods nach und macht neue

      Sie sehen den normalen Airpods von Apple sehr ähnlich, die Freebuds 3 von Huawei. Huaweis Bluetooth-Hörstöpsel sind aber zusätzlich mit Active Noise Cancelling versehen. Das klingt vielversprechend, bei der Umsetzung macht Huawei jedoch zu viel falsch.

    3. Onlineshop: Apple entfernt alle Bewertungen aus dem Apple Store
      Onlineshop
      Apple entfernt alle Bewertungen aus dem Apple Store

      In Apples Onlineshop sind alle Produktbewertungen entfernt worden. Die Hintergründe dafür sind nicht bekannt. Wer sich im Vorfeld über ein Produkt informieren möchte, muss an anderer Stelle suchen.


    1. 10:31

    2. 10:29

    3. 10:13

    4. 09:59

    5. 09:50

    6. 09:30

    7. 09:01

    8. 08:38