1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WeTab: Werbung drauf, Linux drunter

Körpersprache sagt alles!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Körpersprache sagt alles!

    Autor: OnkelBob 16.06.10 - 16:45

    oh mann, wenn ich mir das interview video ansehe, läufts mir kalt den rücken runter! ich glaube man muss kein erfahrener körpersprachen-analyst sein um zu sehen wie verkrampft und teils verlogen die antworten sind. ganz schlimm ist es gegen ende, als er erzählt, dass das gerät im zoll hängen geblieben ist .. is klar. ich würde mir ums verrecken nichts von so einem typen verkaufen lassen ..

    _______________________________________________________
    ... welcher idiot hat schon wieder am käfig gerüttelt?!

  2. Re: Körpersprache sagt alles!

    Autor: ocn 16.06.10 - 16:49

    der Typ wirkt auch auf Bildern schon ecklig. Der Name gibt mir dann jedes mal den Rest. Ich muss ehrlich zugeben, dass das Gerät es schon alleine wegen dem Typen bei mir verbockt hat.

  3. Re: Körpersprache sagt alles!

    Autor: Replay 16.06.10 - 17:15

    Wie der Typ heißt ist mir egal, den Namen sucht er sich nicht aus.

    Mir geht es nicht um Typen, sondern um das Produkt und um den Nutzen, den ich daraus ziehen kann. Wären mir die Typen wichtiger wie die Produkte, hätte ich weder 'nen iPod, noch bald ein iPhone. Ich kann iGod nicht ausstehen.

    Würde das WeTab meinen Ansprüchen genügen, würde ich es auch kaufen, sofern ich ein solches Tablett-Ding bräuchte.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  4. Re: Körpersprache sagt alles!

    Autor: Trollversteher 16.06.10 - 17:20

    >Mir geht es nicht um Typen, sondern um das Produkt und um den Nutzen, den ich daraus ziehen kann. Wären mir die Typen wichtiger wie die Produkte, hätte ich weder 'nen iPod, noch bald ein iPhone. Ich kann iGod nicht ausstehen.

    Jepp, hab ich auch gedacht. Wenn ich danach gehen würde, müßte ich mein iPhone schnellstens verkaufen... ;)

    Und der Typ ist in Sachen Medienkompetenz halt völlig unerfahren, da kann man schon mal nervös werden. Hätte sich vielleicht besser im Hintergrund gehalten, und für den Job einen Marketing-Profi engagieren sollen - dass er meint, als "Chef" das Ding persönlich präsentieren zu müssen, hat schon wieder fast einen gewissen naiven Charme...

  5. Re: Körpersprache sagt alles!

    Autor: Peter Brülls 16.06.10 - 17:30

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie der Typ heißt ist mir egal, den Namen sucht er sich nicht aus.


    Äh, doch, in diesem Fall schon. Hat den Namen durch Heirat angenommen.

  6. Re: Körpersprache sagt alles!

    Autor: Replay 16.06.10 - 19:20

    Ach so ist das ^^

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  7. Re: Körpersprache sagt alles!

    Autor: AAAAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHH 16.06.10 - 19:40

    OnkelBob schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oh mann, wenn ich mir das interview video ansehe, läufts mir kalt den
    > rücken runter! ich glaube man muss kein erfahrener körpersprachen-analyst
    > sein um zu sehen wie verkrampft und teils verlogen die antworten sind. ganz

    naja, man muss kein "analyst" für Körpersprache sein, aber bevor man solches geistiges ektoplasma absondert sollte man zumindest in der Lage sein, unerfahrenheit und nervosität von Lügen zu unterscheiden. Wenn du danach gehst hätte ein junger John Carmack seine Games niemals verkaufen dürfen, auch ein junger Bill Gates od. Steve Jobs wären sang- und klanglos untergegangen.

    > Äh, doch, in diesem Fall schon. Hat den Namen durch Heirat angenommen.

    Wow, Information auf Bunte-Niveau. Wie der Mann heisst ist für das Produkt derart irrelevant, dass man pipi in die augen bekommt.

  8. Re: Körpersprache sagt alles!

    Autor: blub 16.06.10 - 19:47

    full ack

    ja, so mancher verliert den blick fuers wesentliche, oder will das wesentliche einfach nicht sehen.

    wenn ich mir apple keynotes anschaue und jemand anderes ausser steve jobs auf der buehne steht sieht das genau so jaemmerlich aus. die leute sind halt meist keine richtigen verkauefer wie steve j.

  9. Das ist kein Gel ...

    Autor: Gelhaarschleimer 16.06.10 - 19:53

    Die Frage ist ... hat sich der Mann seinem Produkt angepasst oder umgekehrt ...

  10. Re: Körpersprache sagt alles!

    Autor: tutlipup 16.06.10 - 19:55

    eben eben,

    wie schnell so eine diskussion vom wesentlichen abstreift...

  11. Re: Körpersprache sagt alles!

    Autor: _irata 16.06.10 - 20:37

    AAAAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du
    > danach gehst hätte ein junger John Carmack seine Games niemals verkaufen
    > dürfen, auch ein junger Bill Gates od. Steve Jobs wären sang- und klanglos
    > untergegangen.

    Nein.
    Die waren eigentlich allesamt sehr souverän in ihrer Position.
    AFAIK. Oder hast du andere Belege?

  12. Re: Körpersprache sagt alles!

    Autor: ein einmalvorbeisurfer 16.06.10 - 20:39

    mal nach dem Burschen googeln und nicht einfach losposten...

    Leider ist er ein Windbeutel der deutschen new-economy. Ein ziemlich windiger Typ dem ich nicht mal eine Zahnbürste abkaufen würde.....
    Der Typ ist von vorne bis hinten ein Fake!

  13. Re: Körpersprache sagt alles!

    Autor: Peter Brülls 16.06.10 - 21:20

    AAAAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > > Äh, doch, in diesem Fall schon. Hat den Namen durch Heirat angenommen.
    >
    > Wow, Information auf Bunte-Niveau. Wie der Mann heisst ist für das Produkt
    > derart irrelevant, dass man pipi in die augen bekommt.


    Das ist zwar korrekt, aber die Aussage er hätte sich den Namen nicht ausgesucht ist nun mal falsch. Ansonsten bringst Du - nur ein wenig volkstümlicher als ich - das gleiche, was ich vor Wochen schon gesagt habe.

    Man kann ganz wertfrei unrichtige Hinweise korrigieren.

  14. FULLACK!

    Autor: Der Kaiser! 16.06.10 - 23:28

    > Mir geht es nicht um Typen, sondern um das Produkt und um den Nutzen, den ich daraus ziehen kann.
    Den Typen nehm ich schliesslich auch nicht mit nach Hause..

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  15. Re: FULLACK!

    Autor: Trollversteher 16.06.10 - 23:37

    >Den Typen nehm ich schliesslich auch nicht mit nach Hause..

    Gottbewahre... Kann mir auch schöneres vorstellen, als jeden Abend Jobs und Ballmer neben mir auf der Couch sitzen zu haben *Grusel*

  16. Re: FULLACK!

    Autor: Der Kaiser! 16.06.10 - 23:41

    > Gottbewahre... Kann mir auch schöneres vorstellen, als jeden Abend Jobs und Ballmer neben mir auf der Couch sitzen zu haben *Grusel*
    Irgendwer wird die wohl neben sich sitzen haben. ^^

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  17. Re: Körpersprache sagt alles!

    Autor: blub 16.06.10 - 23:50

    nenne er relevante quellen damit wir uns ein bild machen koennen von dem was du da andeutest.

  18. Re: FULLACK!

    Autor: Trollversteher 16.06.10 - 23:52

    Alle beide??

  19. Re: Körpersprache sagt alles!

    Autor: zauberer 17.06.10 - 06:03

    Frage mich auch, wenn das Gerät angeblich erst 5 Minuten vorher durch den Zoll kam, wie hat man dann so schnell das Beispielvideo draufgezaubert? Ist irgenwie sehr unglaubwürdig. Er hätte ja live das OS installieren können, das hätte dann wenigstens noch Unterhaltungswert gehabt.

  20. Re: Körpersprache sagt alles!

    Autor: DerGenosse 17.06.10 - 07:34

    Wo ist das Problem? Nicht jeder ist ein begnadetes PR-Genie wie Steve Jobs. Klar, Apple würde so ein Fauxpaus nicht unterlaufen, dass man ein Gerät präsentiert, das man nicht präsentieren kann. Die Geschichte mit dem Zoll kann ich nicht nachprüfen und wird wohl auch keiner nachprüfen können, aber deswegen halte ich sie weder für extrem absurd noch unglaubwürdig.

    Und was die Körpersprache angeht: kannst Du mir verraten, was genau Dich daran so stört, dass Du glaubst, tiefgreifende Rückschlüsse ziehen zu können? Der Mann ist offensichtlich etwas nervös, was vielleicht angesichts des vorherigen PR-Debakels nicht verwunderlich ist. Trotzdem ist das Interview gerade deshalb angenehm, da man nicht das Gefühl hat, einem geleckten, trainierten PR-Affen gegenüber zu sitzen. Und wenn das wiederum gespielt sein sollte, dann ist der Mann ein durchaus guter Schauspieler.

    Vielleicht kannst Du ja aber mal ein Video von Dir ins Netz stellen. Deine Körpersprache beim Posten sinnfreier, kruder Artikel ist sicher auch für die Wissenschaft interessant.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Porsche Deutschland GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  3. Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, Bad Mergentheim
  4. EDAG Engineering GmbH, Mönsheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-66%) 16,99€
  2. 20,49€
  3. 11,99€
  4. (-80%) 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    1. Datendiebstahl: Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen
      Datendiebstahl
      Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen

      Nach dem Diebstahl von Festplatten mit unverschlüsselten Gehaltsabrechnungen und persönlichen Daten hat sich Facebook laut einem Medienbericht offenbar sehr viel Zeit gelassen, die betroffenen Mitarbeiter zu informieren.

    2. Ultimate Rivals: Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey
      Ultimate Rivals
      Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey

      Eishockeylegende Wayne Gretzky gegen Fußball-Weltmeisterin Alex Morgan oder andere Sportstars: Das ist die Idee hinter einer neuen Sportspielserie auf Apple Arcade. Nach dem Hockey-Auftakt namens The Rink geht es im Frühjahr mit Basketball weiter.

    3. T-Mobile: John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion
      T-Mobile
      John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion

      Mehrere US-Bundesstaaten kämpfen gegen die Fusion von Sprint mit T-Mobile in den USA. Dessen Chef John Legere hat sich jetzt bei der Gerichtsverhandlung zu dem Thema geäußert - aber die Aktionäre verlieren offenbar die Geduld.


    1. 14:08

    2. 13:22

    3. 12:39

    4. 12:09

    5. 18:10

    6. 16:56

    7. 15:32

    8. 14:52