1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 10 Insider Builds…

Ohne Microsoft-Account?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ohne Microsoft-Account?

    Autor: querschlaeger 11.07.17 - 08:56

    Ich bin nicht im Insider-Programm (will lieber ein stabiles System) und kann es daher noch nicht testen. Meine Frage: Geht es auch noch Microsoft-Account? Über Windows Store klingt irgendwie blöd... Ich habe nur lokale Accounts (also ganz klassisch) und keinen Microsoft-Account.

  2. Re: Ohne Microsoft-Account?

    Autor: wonoscho 11.07.17 - 09:09

    Was genau ist denn deine Frage?
    Dass du ohne Microsoft Account keinen Zugriff auf den Store hast, das hast du doch sicher schon gemerkt.

  3. Re: Ohne Microsoft-Account?

    Autor: BlechBoX 11.07.17 - 09:16

    Kannst du im Play- oder Appstore etwas laden ohne einen Account beim jeweiligen Anbieter zu haben?

    Ist doch völlig legitim, Du nimmst einen Dienst (in diesem Fall eine Software) eines Herstellers in Anspruch - geht also NICHT ohne einen Account da. Man kann sich ja einfach ne Outlook-Mail erstellen - muss ja nicht anderweitig genutzt werden.

  4. Re: Ohne Microsoft-Account?

    Autor: pioneer3001 11.07.17 - 09:20

    BlechBoX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist doch völlig legitim, Du nimmst einen Dienst (in diesem Fall eine
    > Software) eines Herstellers in Anspruch - geht also NICHT ohne einen
    > Account da.

    Also wenn ich den Online-Dienst apt-get benutze, dann brauche ich keinen Account :-)) Geht also doch, dass ein Online-Dienst keinen Account braucht.

  5. Re: Ohne Microsoft-Account?

    Autor: Riff Raff 11.07.17 - 09:32

    Im Falle des Windows Stores hast Du zwar recht aber wieso meinst Du dass jeder Dienst einen Account benötigt?
    Stell Dir vor, Du kannst die meisten Linux-Distributionen völlig ohne Account sowie Kosten nutzen und aufgrund der Lizenz muss das auch so bleiben!
    Davon ab, ich habe dieses Ubuntu-Dingens schon seit monaten als "Windows-Feature" ohne Store installiert und bin begeistert (mittlerweile darf man sogar pingen ^^).
    Verstehe jetzt nicht wozu man da noch ne Shop-Version von braucht.

  6. Re: Ohne Microsoft-Account?

    Autor: Smincke 11.07.17 - 09:34

    Du kannst es ja auch so machen. Einfach in den Windows Features Linux aktivieren, dann was in die Konsole eingeben mit J/Y antworten und fertig, ist halt nicht so einfach wie im Store download zu drücken. Aber sollte einfacher sein als einen Microsoft Account zu erstellen.

  7. Re: Ohne Microsoft-Account?

    Autor: querschlaeger 11.07.17 - 09:55

    Naja, die News für das Linux-Subsystem verfolge ich schon eine Weile. Bis jetzt habe ich halt gedacht, das sei ein Windows-Feature wie Hyper-V, Internet Explorer oder IIS etc. (die kann man ja über OptionalFeatures.exe aktivieren/deaktivieren). Ich sehe auch keinen speziellen Grund mein lokales Windows-Login mit Microsoft zu verknüpfen. Manche Sache kann man im Store auch ohne Microsoft-Account herunterladen und nutzen (Dropbox fällt mir spontan ein). Deshalb meine Frage.

  8. Re: Ohne Microsoft-Account?

    Autor: wonoscho 11.07.17 - 10:06

    Riff Raff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Falle des Windows Stores hast Du zwar recht aber wieso meinst Du dass
    > jeder Dienst einen Account benötigt?
    > Stell Dir vor, Du kannst die meisten Linux-Distributionen völlig ohne
    > Account sowie Kosten nutzen und aufgrund der Lizenz muss das auch so
    > bleiben!

    Und damit sind wir wieder bei der Ausgangsfrage des Thteads:
    Ja, man kann Ubuntu herunterladen ohne einen Microsofr Account.
    Allerdings nicht in der von Microsoft an Windows angepassten Version.
    Aber für Microsoft-Hasser stellt das keine Einschränkung dar, denn die verwenden sowieso kein Windows.

  9. Re: Ohne Microsoft-Account?

    Autor: querschlaeger 11.07.17 - 10:25

    wonoscho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allerdings nicht in der von Microsoft an Windows angepassten Version.
    > Aber für Microsoft-Hasser stellt das keine Einschränkung dar, denn die
    > verwenden sowieso kein Windows.


    Hallo,
    konntest du das testen? Also bist du im Insider-Programm und kann es nur mit Account herunterladen?

    P.S.: Könnt ihr bitte das Bashing lassen? Ich verwende Windows, Linux, Mac OS und BSD(-Derivate), je nach Einsatzzweck für unterschiedliche Sachen. ALLE haben ihre speziellen Vor- und Nachteile, aber ich habe noch nie einen Grund gesehen, ein System aus "Überzeugung" zu "hassen"...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 11.07.17 10:26 durch querschlaeger.

  10. Re: Ohne Microsoft-Account?

    Autor: hpdv 11.07.17 - 10:47

    Wenn man Windows 10 Pro verwendet benötigt man für den Zugriff auf den Store keinen Microsoft Account. Man kann meines Wissens nach jede kostenlose Anwendung installieren, ohne das man sich einloggen muss.

  11. Re: Ohne Microsoft-Account?

    Autor: Evron 11.07.17 - 10:57

    querschlaeger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin nicht im Insider-Programm (will lieber ein stabiles System) und
    > kann es daher noch nicht testen. Meine Frage: Geht es auch noch
    > Microsoft-Account? Über Windows Store klingt irgendwie blöd... Ich habe nur
    > lokale Accounts (also ganz klassisch) und keinen Microsoft-Account.

    Man kam den Store auch ohne Account nutzen... Es lässt dann eben nur Kostenlose Software (Ohne in-App Käufe) zum downloaden zu.

  12. Re: Ohne Microsoft-Account?

    Autor: Wechselgänger 11.07.17 - 11:04

    Riff Raff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stell Dir vor, Du kannst die meisten Linux-Distributionen völlig ohne
    > Account sowie Kosten nutzen und aufgrund der Lizenz muss das auch so
    > bleiben!

    Die GPL funktioniert nicht so, wie du glaubst.
    Es gibt ganze Firmen, die davon leben, Linux in irgendeiner Form zu verkaufen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.07.17 11:05 durch Wechselgänger.

  13. Re: Ohne Microsoft-Account?

    Autor: FreiGeistler 11.07.17 - 12:40

    Wechselgänger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die GPL funktioniert nicht so, wie du glaubst.
    > Es gibt ganze Firmen, die davon leben, Linux in irgendeiner Form zu
    > verkaufen.

    Die GPL funktioniert nicht so, wie du glaubst.
    Diese Firmen bieten Dienste und Software rund um Linux an.
    GPL-lizenzierte Software darf man nicht verkaufen.

  14. Re: Ohne Microsoft-Account?

    Autor: wurfkeks 11.07.17 - 14:19

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wechselgänger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die GPL funktioniert nicht so, wie du glaubst.
    > > Es gibt ganze Firmen, die davon leben, Linux in irgendeiner Form zu
    > > verkaufen.
    >
    > Die GPL funktioniert nicht so, wie du glaubst.
    > Diese Firmen bieten Dienste und Software rund um Linux an.
    > GPL-lizenzierte Software darf man nicht verkaufen.

    Die GPL funktioniert nicht so, wie du glaubst.
    Ja, Firmen verdienen vor allem mit Support und anderen Diensten rund um Linux, aber GPL-Software darf man sehr wohl verkaufen:
    https://www.gnu.org/licenses/gpl-faq.html#DoesTheGPLAllowMoney

  15. Re: Ohne Microsoft-Account?

    Autor: Anonymer Nutzer 11.07.17 - 14:23

    > Dass du ohne Microsoft Account keinen Zugriff auf den Store hast, das hast
    > du doch sicher schon gemerkt.

    Man hat auch Zugriff auf den Store, wenn man "nur" ein lokales Windows-Benutzerkonto hat.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  3. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  4. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB-AST, Ilmenau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  2. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  3. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen

30 Jahre Champions of Krynn: Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
30 Jahre Champions of Krynn
Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier

Champions of Krynn ist das dritte AD&D-Rollenspiel von SSI, es zählt zu den Highlights der Gold-Box-Serie. Passend zum 30. Geburtstag hat sich unser Autor den Klassiker noch einmal angeschaut - und nicht nur mit Drachen, sondern auch mit dem alten Kopierschutz gekämpft.
Ein Erfahrungsbericht von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

  1. TU104 statt TU106: EVGA verkauft RTX 2060 KO mit höherer Rasterleistung
    TU104 statt TU106
    EVGA verkauft RTX 2060 KO mit höherer Rasterleistung

    Bei der Geforce RTX 2060 setzt EVGA keinen TU106-Chip ein, sondern den TU104. Dadurch ist die KO-Edition in einigen Benchmarks deutlich flotter, als zu erwarten wäre. Grund dafür sind offenbar die Raster-Engines.

  2. Cirrus7 Incus A300 im Test: Lautloses Ryzen-Genie aus Deutschland
    Cirrus7 Incus A300 im Test
    Lautloses Ryzen-Genie aus Deutschland

    Passiv gekühlt aus heimischer Produktion: Wer den Incus A300 von Cirrus7 kauft, erhält einen Ryzen-basierten Mini-PC, der durchweg lautlos arbeitet. Besonders die clevere Kühlung ist außergewöhnlich - neben APU und Spannungswandlern hält sie auch zwei SSDs auf Temperatur.

  3. Gutachten zu Emotet: Datenabfluss beim Berliner Kammergericht
    Gutachten zu Emotet
    Datenabfluss beim Berliner Kammergericht

    Anfangs hieß es, dass bei dem Schadsoftware-Befall des Berliner Kammergerichts keine Daten abgegriffen wurden. Doch ein unveröffentlichtes Gutachten kommt nun zu einem anderen Schluss. Neben einem Datenabfluss wirft es kein gutes Licht auf die IT-Infrastruktur des Gerichts.


  1. 12:31

  2. 12:00

  3. 11:56

  4. 11:42

  5. 11:17

  6. 10:52

  7. 10:26

  8. 09:38