1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 10 Version 1607: Windows…

Auf keinen Fall GUI?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auf keinen Fall GUI?

    Autor: \pub\bash0r 04.04.16 - 13:20

    Verstehe ich nicht. Wenn das Subsystem Linux-Binaries ausführen kann, kann ich doch einfach Xming (oder einen anderen X-Server für Windows) laufen lassen und dann beliebige native (ELF64) X-Clients starten, oder nicht? Der Rest ist doch lokale Socketkommunikation, die ja wohl hoffentlich gehen sollte.

  2. Re: Auf keinen Fall GUI?

    Autor: heubergen 04.04.16 - 13:23

    Ich spekuliere mal darauf dass Microsoft dass einfach nicht unterstützt im Sinne von promoten und supporten. Glaube kaum dass sie es aktiv behindern werden.

  3. Re: Auf keinen Fall GUI?

    Autor: Anonymer Nutzer 04.04.16 - 14:45

    Da greifst du aber auf ein anderes Subsystem zu. Konkret eine Hardwareressource Display. Das ist halt eine ganz andere Hausnummer als ein paar Syscalls fuer einfache Sachen zu emulieren.

  4. Re: Auf keinen Fall GUI?

    Autor: \pub\bash0r 04.04.16 - 15:19

    Sicaine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da greifst du aber auf ein anderes Subsystem zu. Konkret eine
    > Hardwareressource Display. Das ist halt eine ganz andere Hausnummer als ein
    > paar Syscalls fuer einfache Sachen zu emulieren.

    Na dafür hab ich ja einen Win32-X-Server, der das mit OpenGL/GDI/whatever abbildet. Von daher kommen für die Linux Programme keinerlei Hardwareanbindung hinzu - X-Window-System-Architektur sei dank.

  5. Re: Auf keinen Fall GUI?

    Autor: elf 04.04.16 - 21:48

    \pub\bash0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sicaine schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da greifst du aber auf ein anderes Subsystem zu. Konkret eine
    > > Hardwareressource Display. Das ist halt eine ganz andere Hausnummer als
    > ein
    > > paar Syscalls fuer einfache Sachen zu emulieren.
    >
    > Na dafür hab ich ja einen Win32-X-Server, der das mit OpenGL/GDI/whatever
    > abbildet. Von daher kommen für die Linux Programme keinerlei
    > Hardwareanbindung hinzu - X-Window-System-Architektur sei dank.

    Und welchen konkret, wenn ich fragen darf? Ich habe noch keinen brauchbaren unter Windows für Linux Clients gefunden. Nur für OpenVMS als Client, aber da ist auch längst nicht alles implementiert.

  6. Re: Auf keinen Fall GUI?

    Autor: Anonymaus 05.04.16 - 07:57

    elf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und welchen konkret, wenn ich fragen darf? Ich habe noch keinen brauchbaren
    > unter Windows für Linux Clients gefunden. Nur für OpenVMS als Client, aber
    > da ist auch längst nicht alles implementiert.


    Xming und Cygwin/X wuerden mir spontan einfallen. Da hab ich schon grafische IDE per SSH X-Forwarding drauf laufen gelassen. Lokale Verbindungen gehen natuerlich auch.

    Fragt sich nur, ob die X client library vielleicht Syscalls ausfuehrt, die in WLS nicht implementiert sind.

  7. Re: Auf keinen Fall GUI?

    Autor: weberjn 05.04.16 - 16:53

    Macht die Xlib irgend einen anderen system call als Socket Verbindungen zum X Server?
    und socket() and friends sollte WLS unterstützen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Erlangen, Erlangen
  2. Interhyp Gruppe, München
  3. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  4. Mediaopt GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Wonder Woman 1984: Ein Superhelden-Film von vorgestern
    Wonder Woman 1984
    Ein Superhelden-Film von vorgestern

    Nach langem Warten wird Wonder Woman 1984 in den USA gezeigt, in den wenigen offenen Kinos und bei Warners HBOMax. Irgendwann soll er auch in Deutschland zu sehen sein - leider.

  2. WOCHENRÜCKBLICK: Ausgezogen ins Homeoffice
    WOCHENRÜCKBLICK
    Ausgezogen ins Homeoffice

    Golem.de-Wochenrückblick Trump verlässt das Weiße Haus und wir befolgen die Verordnung des Bundesarbeitsministeriums.
    Hinweis: Die Woche im Video gibt es in den Wochenrückblick-Videos.

  3. CD Projekt Red: Update 1.1 für Cyberpunk 2077 beseitigt Absturzursachen
    CD Projekt Red
    Update 1.1 für Cyberpunk 2077 beseitigt Absturzursachen

    Optimierungen bei der Speicherverwaltung und weniger Abstürze versprechen die Entwickler mit dem Update auf Version 1.1 von Cyberpunk 2077.


  1. 10:00

  2. 09:07

  3. 01:27

  4. 19:03

  5. 18:03

  6. 17:41

  7. 17:16

  8. 17:00