1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 8: Bootloader per…

Kenne Deine Feinde: ausgeBOOTET

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kenne Deine Feinde: ausgeBOOTET

    Autor: elitezocker 21.09.11 - 22:54

    Das dachte Microsoft sich auch und ging ein angebliches "Bündnis" mit Linux ein und beschwichtigte die Linux Fans mit Sprüchen wie: "Wir werden keine Linux Patente anzweifeln sondern unterstützen Linux". Microsoft hat seine Hausaufgaben gemacht und mit Ablenkungen die Schwachstelle von Linux (und anderen) gefunden: Den Bootloader

    Man verhindere einfach von Anfang an, dass andere OS überhaupt installiert werden können. Und schon ist das Problem mit der Konkurrenz gelöst.

    Während alle angstvoll auf Microsoft und ihre Patente blickte, griff Microsoft von anderer Seite her an. Sie verpflichteten die Hersteller zu Zertifikaten für den Bootvorgang. Bei 80% Marktanteil, hat Microsft seine Marktposition hier eindeutig missbraucht um andere auszuBOOTEN

    Mein Uralt Nick aus Zeiten der XBox 360 Elite
    Kann man etwas anderes unter Elitezocker verstehen? シ

  2. Re: Kenne Deine Feinde: ausgeBOOTET

    Autor: Lala Satalin Deviluke 22.09.11 - 07:56

    Bla bla bla. Alles reine Spekulation.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  3. Re: Kenne Deine Feinde: ausgeBOOTET

    Autor: Tera 22.09.11 - 08:43

    Abgesehen davon das Linux in dem Sinne ja keine Konkurenz ist..
    Entweder man entscheidet sich für ein OS oder aber man nutzt beide
    und bei letzteren hat Mircosoft doch schon gewonnen, da die Lizenz dann eh gekauft wurde.
    Da sehe ich eigentlich kein Problem drin.
    Und gerade Firmen wo Linux UND Windows erforderlich ist wird eine umstellung auf Win8 sicherlich erschweren was wieder ein Verlust für M$ ist.
    also abwarten was kommt und keine pferde aufscheuchen

  4. Re: Kenne Deine Feinde: ausgeBOOTET

    Autor: spanther 22.09.11 - 19:04

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bla bla bla. Alles reine Spekulation.

    Genauso wie deine Behauptung, es sei alles reine Spekulation! ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. (Senior) PMO Mitarbeiter (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Leiter IT-Management und -architektur (m/w/d)
    S-Servicepartner Deutschland GmbH, Berlin, Hamburg
  3. Beraterin (m/w/d) Digitalisierung der Wirtschaft mit Fokus auf "Nachhaltige Wirtschaftsentwicklung, Wirtschaftspolitik und Privatwirtschaftsförderung&- quot;
    Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  4. Customer Project Manager:in Digital Learning Solutions (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 424,99€
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Kia EV6: Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse
    Kia EV6
    Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse

    Mit einer 800-Volt-Architektur und Ladeleistungen von bis zu 250 kW fordert Kias neues Elektroauto EV6 nicht nur Tesla heraus.
    Ein Hands-on von Franz W. Rother

    1. Elektroauto Der EV6 von Kia kommt im Herbst auf den Markt
    2. Elektroauto Kia zeigt unverhüllte Fotos des EV6
    3. Elektroauto Kia veröffentlicht erste Bilder des EV6

    Army of the Dead: Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies
    Army of the Dead
    Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies

    Army of the Dead bei Netflix zeigt Zombies und Gewalt. Viele Zuschauer erschrecken jedoch viel mehr wegen toter Pixel auf ihrem Fernseher.
    Ein Bericht von Daniel Pook

    1. Merchandise Netflix eröffnet Fanklamotten-Onlineshop
    2. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit
    3. Urteil rechtskräftig Netflix darf Preise nicht beliebig erhöhen