1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 8: Bootloader per…
  6. Thema

Nicht nur Linux, sondern auch Windows

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Nicht nur Linux, sondern auch Windows

    Autor: lottikarotti 21.09.11 - 13:43

    Die 1% Linux-Desktops! =)

    R.I.P. Fisch :-(

  2. Re: Nicht nur Linux, sondern auch Windows

    Autor: Anonymer Nutzer 21.09.11 - 13:44

    Test_The_Rest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PyCoder schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Btw. Geht es m.M.n nicht um den Schutz sondern die Konkurrenz fern zu
    > > halten!
    >
    > Welche ernstzunehmende Konkurrenz hätte man denn zu fürchten, die
    > fernzuhalten wäre?


    Anscheinend macht sich MS schon ins Höschen wenn jemand 0,5% Marktanteil erreicht.

    Siehe:

    https://forum.golem.de/kommentare/opensource/windows-8-bootloader-per-zertifikat-gesperrt/nicht-nur-linux-sondern-auch-windows/55744,2802450,2802589,read.html#msg-2802589

  3. Re: Was hast Du gegen Grub?

    Autor: chrulri 21.09.11 - 13:50

    Zu klein um Google zu nutzen aber gross genug um über einen sich bewährten Bootloader herzuziehen.

  4. Re: Nicht nur Linux, sondern auch Windows

    Autor: Paykz0r 21.09.11 - 14:10

    Stimme dir da absolut zu.
    Es mag zwar lächerlich erscheinen, bei den geringen Marktanteil.
    Aber wir kennen MS.
    Die gehen auch mit aller härte gegen 2-Mann Firmen vor, wenn es nicht mal sein muss.
    Jedes Prozent Marktanteil das Linux hat, sehen die als Diebstahl...

    Selbstverständlich ging es hier also nicht um Sicherheit, das ist nur der Deckmantel.
    Das ist eindeutig ein Kontrollmechanismus...

  5. Re: Nicht nur Linux, sondern auch Windows

    Autor: katzenpisse 21.09.11 - 14:24

    "Bei der Installation weiterer Betriebssysteme - etwa Linux - könnte Windows seinen Bootloader als kompromittiert erachten und den Windows-Start verweigern."

    Na und? :-D

  6. Re: Was hast Du gegen Grub?

    Autor: honk 21.09.11 - 14:26

    tomchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > motzerator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > > Bullshit. Die Entscheidung trifft der Admin.
    > > > > Endlich kein Grub mehr.
    > > > Wieso? Ich steh' total auf Grub
    > >
    > > Also ich finde Grub sche|sse.
    > >
    > > Normalerweise mache ich ja keine Dual Boot Installationen auf eine
    > Platte,
    > > sondern gebe jedem Betriebssystem seine eigene Disk.
    > >
    > > Aber einmal wollte ich eine SSD besser ausnutzen und habe daher Windows
    > und
    > > Linux auf eine Platte gemacht. Ein großer Fehler, denn auf einmal hatte
    > ich
    > > das Grub Startmenü am Hals.
    > >
    > > Das fand ich sehr umständlich und auf die Schnelle habe ich nicht
    > > herausgefunden, wie man die Reihenfolge der Einträge und den Default
    > > korrigieren kann. Grupzeug halt.
    >Stimmt einmal Pfeil-Taste und Enter drücken ist natürlich sehr umständlich.
    Nicht verstanden worum es geht? Es soll nicht manuell ein Eintrag ausgewählt werden, sondern die Reihenfolge und der Default Wert geändert werden.
    > > Jetzt ist jedes System wieder schön auf einer eigenen Platte. Wenn ich
    > den
    > > Default nicht nutzen will, drücke ich F8 und mein Bios zeigt mir die
    > Boot
    > > Optionen. So is das brav und schnell :)
    >
    > /boot/grub/menu.lst
    schon lange nicht mehr. Seit GRUB 2 ist das ändern der bootreihenfole tatsächlich komplizierter geworden. Geht natürlich, aber auf die schnelle oder gar aus dem Gedächtnis heraus eher nicht.

    Dafür wird nahezu jedes bekannte OS automatisch erkannt und eingetragen, davon kann man beim Windows Bootmanager nur träumen. Und für die konfiguration mal ein wenig googlen zu müssen, kann man wohl vertreten, ein Dualboot System richtet man schließlich nicht täglich ein.

  7. Re: Nicht nur Linux, sondern auch Windows

    Autor: Baron Münchhausen. 21.09.11 - 14:45

    bierbo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Windows sollte virtualisiert unter Linux laufen.


    Ich habe eine viel bessere Idee. Linux sollte Virtualisiert im chrome Browser laufend, darauf dann das virtualisierte Windows. Dann kann man ohne Probleme den Rest im Internet Explorer virtualisieren.

  8. Re: Nicht nur Linux, sondern auch Windows

    Autor: posix 21.09.11 - 14:47

    katzenpisse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Bei der Installation weiterer Betriebssysteme - etwa Linux - könnte
    > Windows seinen Bootloader als kompromittiert erachten und den Windows-Start
    > verweigern."
    >
    > Na und? :-D


    Eben ist das beste was passieren kann das dieses totalitäre (gegen Alles) System nie startet xD

    GRUB 1 oder 2 egal welcher sind dem Windows Loader bei weitem voraus, und alleine die Tatsache falls der Loader mal beschädigt ist dass man ohne die grottigen Möglichkeiten der Windows Setup DVD kein Land mehr sieht, das reicht um generell auf GRUB zu setzen. GRUB bietet mir vor dem Start Möglichkeiten ihn z.b. mittels Passwort zu verändern/reparieren (was praktisch ohnehin nie nötig ist) und da er quelloffen ist gibt es x-fach Möglichkeiten auch anderweitig auf GRUB zuzugreifen schnell und einfach.

    Es ist im übrigen offensichtlich das MS mit dieser Maßnahme andere ausschliessen will, auch im Bezug darauf Windows z.b. cracken zu können wie auch zu manipulieren vor dem Systemstart. Viren wird das nicht lange abhalten, die finden wie immer nen Weg das is sicher.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.09.11 14:47 durch posix.

  9. Re: Nicht nur Linux, sondern auch Windows

    Autor: fratze123 21.09.11 - 14:58

    ich will nix anderes als grub.

  10. Re: Was hast Du gegen Grub?

    Autor: lottikarotti 21.09.11 - 15:05

    > Nicht verstanden worum es geht? [..]
    Nächstes Mal vllt. weiterlesen.

    > schon lange nicht mehr. Seit GRUB 2 [..]
    Wer redet hier von Grub 2? Aber gut: mit Grub 2 ist es auch nicht schwieriger. Schon gar nicht wenn man Google kennt/ nutzt ;-)

    R.I.P. Fisch :-(

  11. Re: Nicht nur Linux, sondern auch Windows

    Autor: lajos 21.09.11 - 15:17

    soll sich ms sich selbst ins knie f***en mit seine sch...
    wenn sie so weitermachen werden sich die Wettbewerbshüter wiedermal mit diese wiederliche idioten beschäftigen!
    währe zeit endlichmal diese monopol zerstören!!!

  12. Re: Nicht nur Linux, sondern auch Windows

    Autor: Ernuwieder 21.09.11 - 15:56

    Nö, zu langsam.
    Mein Zocker OS muß rennen.

  13. Eins finde ich immer wieder witzig...

    Autor: Maxiklin 21.09.11 - 16:26

    ...in solchen oder ähnlichen Diskussionen. 99,9 % der Beiträge sind gelinde gesagt gegen MS gerichtet und in diesem Fall für Linux, in der Realität haben aber wohl 99 % der Poster hier zumindest AUCH Windows irgendwo am Laufen, denn sonst würde ihnen die Diskussion rund um Windows 8 am Popo vorbeigehen und die nackten Zahlen der weltweit eingesetzteb OS sprechen ja eine ähnliche Sprache ^^.

    Also kann man zumindest allgemein behaupten, MS hat von seiner Seite aus alles richtig gemacht. Quasi fast jedeer nutzt die eigenen Produkte, zahlt dafür und fertig. Ob mit geballter Faust in der Tasche oder weils auch durchaus Spaß macht (ich kann mit Windows 7 sehr gut leben, hab aber auch einige Zeit vor Jahren Linux getestet) spielt für die Bilanz ja keine Geige :) Und diverse MIllionenklagen werden nebenbei aus der Portokasse bezahlt und nebenbei gibts kostenlose Werbung, denn die Marke ist wieder in aller Munde ^^.

    Vielleicht sollten die Damen und Herren der "noch" Nischen-OS vielleicht mal an die Ursachen gehen, um zu versuchen, dem Moloch MS das Wasser von unten abzugraben. Im professionellen Umfeld spielt Linux ja eine durchaus große Rolle, bei den Heimanwendern praktisch gleich Null. Wann gibts denn endlich ein Linux, unter dem ALLE (!) (Windows)spiele laufen, es auch bei Treibern etc. ähnlich intuitiv einricht- und bedienbar wird ? Denn ist das gegeben, kämen automatisch viele Nutzer, denn was nix kostet aber mindestens genauso gut und einfach funktioniert, spricht sich schnell rum.

    Und mir kann niemand erzählen, daß MS alle namhaften Hardwarehersteller derart beutelt mit Knebelvertägen, daß da garnix geht in der Richtung. Selbst wenn dem so wäre, dann müßten die sich nur einig sein, das zu ändern denn ohne Hardware kann auch MS einpacken. Und wenn einer anfangen würde umzudenken, dann schwenkt der Konkurrent sicher dann um, wenn sich ein Erfolg abzeichnet.

    Jedenfalls immer nur Heulen und Zähneklappern ist der falsche Ansatz. Oder aber die Industrie arrangiert sich damit, jeder macht seine Gewinne und aus die Maus. Nur dann kann man eh tun und lassen was man will, dann bringt alles nix.

  14. Re: Was hast Du gegen Grub?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 21.09.11 - 17:05

    Schön, dann kann ich diese beschissene Reihenfolge nach jedem Linux-Kernel Update neu machen weil das sch... Grub getriggert wird und alle Einträge verschandelt...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  15. Re: Was hast Du gegen Grub?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 21.09.11 - 17:06

    Habe ich damals alles gemacht. Nach jedem Kernel-Update war die Arbeit von 30 Minuten weg...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  16. Re: Nicht nur Linux, sondern auch Windows

    Autor: Lala Satalin Deviluke 21.09.11 - 17:08

    So ein Kram nutze ich nicht.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  17. Re: Nicht nur Linux, sondern auch Windows

    Autor: Lala Satalin Deviluke 21.09.11 - 17:10

    Ginge es nicht auch, wenn man Grub nimmt und damit auf eine Partition oder eine andere HDD verweist auf dem der Windows Bootloader steckt?

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  18. Re: Nicht nur Linux, sondern auch Windows

    Autor: Lala Satalin Deviluke 21.09.11 - 17:15

    Hast du die Beiträte von Golem in denen geschrieben wurde, dass MS und Linux frieden geschlossen haben übersehen oder absichtlich ignoriert?

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  19. Re: Nicht nur Linux, sondern auch Windows

    Autor: tingelchen 21.09.11 - 17:27

    Frieden? *g* Wovon träumst du nachts?

    Offiziell vieleicht. Oder eher auf seiten der Interoperabilität. Da die meisten Server nun einmal mit Linux laufen und nicht mit Windows. Vom Desktop war nie die Rede ;)

  20. Re: Eins finde ich immer wieder witzig...

    Autor: tingelchen 21.09.11 - 17:31

    Tja... das liegt aber nicht daran das Windows so toll ist, sondern daran das man ohne Windows nicht gescheit zocken kann. Mir geht Windows sowas von auf den Sack, kann es aber nicht runter werfen, weil man dann auch nicht mehr zocken kann.

    Für mich heißt es daher, Windows nur zum zocken und sobald die Games auch auf Linux laufen, bye bye Windows ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Java-Entwickler (m/w/d) als Chapter Lead Dev Engineering
    ING Deutschland, Frankfurt, Nürnberg
  2. Software Engineer (m/w/d) Schnittstellenoptimierung von HCM-Anwendungen
    Hannover Rück SE, Hannover
  3. BI Data Engineer (w/m/d)
    dmTECH GmbH, Karlsruhe
  4. IT-Controller (w/m/d)
    Bundeskartellamt, Bonn

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,64€ (Bestpreis)
  2. 9,99€
  3. 22,49€
  4. 8,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de