1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows-API: Wine 1.6 erscheint mit…

Totes Pferd

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Totes Pferd

    Autor: irisquelle 20.07.13 - 04:52

    WINE ist eines der langlebigsten Open-Source-Projekte. Mit erstaunlicher Beharrlichkeit programmieren einige Enthusiasten die Windows-APIs nach. Und dennoch ist WINE ein totes Pferd. Windows verliert als Client-Plattform an Relevanz - sogar Office laeuft inzwischen in der Cloud. Dazu kommt, dass WINE nie zuverlaessig aktuelle Windows-Anwendungen ausfuehren konnte. Fuer mich als Entwickler waere es beispielsweise interessante, neue IE-Versionen mit WINE zum Laufen zu bekommen. Nur funktioniert das leider nicht. Und zu guter letzt gibt es inzwischen zahlreiche hochqualitative Open-Source Hypervisor-Software. Dazu ein paar Euro fuer die gebrauchte Windows Lizenz auf eBay und schon hat man eine nahezu vollstaendig kompatible Windows-Umgebung auf seinem Mac oder Linux-PC. Wozu braucht es da noch WINE?

  2. Re: Totes Pferd

    Autor: Kernschmelze 20.07.13 - 06:47

    In WINE ist garantiert keine NSA-Schnittstelle eingebaut^^

  3. Re: Totes Pferd

    Autor: deepflame 22.07.13 - 05:43

    ELSTER gibt es z.B. nicht für den Mac...

  4. Re: Totes Pferd

    Autor: Himmerlarschundzwirn 22.07.13 - 07:48

    Gibt es schon... [www.golem.de]

    Sie rücken's nur nicht raus...

  5. Re: Totes Pferd

    Autor: throgh 22.07.13 - 12:32

    Vielleicht verwechselst du aber auch das Einsatzgebiet? WINE ist dafür gedacht ältere Windows-Anwendungen lauffähig unter Linux- oder Unix-Derivaten zu bekommen. Die neuste Anwendung mit den aktuellsten Schnittstellen kann natürlich nicht funktionieren. Allein schon weil die Entwickler doch erst einmal die entsprechenden Daten bekommen müssen und Microsoft ist ja nicht gerade freigiebig mit diesen Informationen. In einer idealen Welt würde das anders aussehen! Aber dennoch ist WINE ein riesiges Wunderwerk und kein totes Pferd.

    Einmal ganz davon abgesehen, dass dieser Strom in die CLOUD einfach nur Wahnwitz ist für den persönlichen Datenschutz. Aber offensichtlich reicht das Debakel rund um PRISM wohl noch nicht aus. So Mancher wird dann erst wach wenn seine Dokumente, Bilder oder Daten auf irgendwelchen Plattformen herumkurven oder sich andere Menschen über private Gedichte und Geschichten belustigen, die nicht für ihre Augen bestimmt waren. Letzteres habe ich selbst schon erlebt, da dies im Freundeskreis geschehen ist. Schlimmer war es dann noch, da die Dokumente fremdsprachlich zerrupft wurden. Und da sprichst du von der CLOUD? Windows selbst ist im aktuellen Zustand aka "Windows 8" ein totes Pferd. Nur will das die Generation "Internet" nicht so sehen, weil sie ja dann Probleme zugeben müsste! :-) Aber ich weiß ja: "Windows 8" ist ja so klasse und komplett durchdacht ... und der Kunde ist ja auch viel transparenter - für diverse Bereiche und Behörden. Na dann!

    Und die WINE-Entwickler haben definitiv hohes Ansehen verdient für die Mühen, die sie sich machen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.07.13 12:35 durch throgh.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. System Engineer (m/w/d) im Bereich Linux
    DIEHL Informatik GmbH, Nürnberg
  2. IT-Mitarbeiter (m/w/d) mit Schwerpunkt Informationssicherheit und Einführung TISAX/ISO 27001
    F. E. R. fischer Edelstahlrohre GmbH, Achern-Fautenbach
  3. DevOps Engineer eHealth / Patientenportal (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch
  4. Einkäuferin / Einkäufer (w/m/d) für den Bereich Zentrale Beschaffung und IT-Vertragsmanagement
    Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 424,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Army of the Dead: Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies
    Army of the Dead
    Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies

    Army of the Dead bei Netflix zeigt Zombies und Gewalt. Viele Zuschauer erschrecken jedoch viel mehr wegen toter Pixel auf ihrem Fernseher.
    Ein Bericht von Daniel Pook

    1. Merchandise Netflix eröffnet Fanklamotten-Onlineshop
    2. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit
    3. Urteil rechtskräftig Netflix darf Preise nicht beliebig erhöhen

    Kia EV6: Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse
    Kia EV6
    Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse

    Mit einer 800-Volt-Architektur und Ladeleistungen von bis zu 250 kW fordert Kias neues Elektroauto EV6 nicht nur Tesla heraus.
    Ein Hands-on von Franz W. Rother

    1. Elektroauto Der EV6 von Kia kommt im Herbst auf den Markt
    2. Elektroauto Kia zeigt unverhüllte Fotos des EV6
    3. Elektroauto Kia veröffentlicht erste Bilder des EV6