1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows-Nachbau: ReactOS 0.3.13…

Ich kapiere den Sinn bis heute nicht...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich kapiere den Sinn bis heute nicht...

    Autor: Vanger 28.03.11 - 18:40

    Wozu ein schlechtes Betriebssystemkonzept nachbauen? Das Ziel ist doch diesen Dreck endlich loszuwerden und ihn nicht auch noch mit Ressourcen der OS-Welt zu unterstützen.

  2. Re: Ich kapiere den Sinn bis heute nicht...

    Autor: TTX 28.03.11 - 18:46

    Welches schlechte System? Ich frage mich nur was man damit will, wer Windows 2000 / XP will kann sich dies besorgen?

  3. Re: Ich kapiere den Sinn bis heute nicht...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 28.03.11 - 18:56

    Sehr schlecht getrollt...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  4. Re: Ich kapiere den Sinn bis heute nicht...

    Autor: keinerreiner 28.03.11 - 19:01

    Vanger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wozu ein schlechtes Betriebssystemkonzept nachbauen? Das Ziel ist doch
    > diesen Dreck endlich loszuwerden und ihn nicht auch noch mit Ressourcen der
    > OS-Welt zu unterstützen.
    Der Sinn ist: Vor 10 Jahren wäre ReactOS ein geiler Win2000-Ersatz gewesen ;)

    Ist also im Prinzip genauso nützlich wie FreeDOS, mit dem man heute sogar Win3.11 von einem FAT32-formatierten USB-Stick booten kann. Ich habe es erst kürzlich mal spaßeshalber ausprobiert.

  5. Re: Ich kapiere den Sinn bis heute nicht...

    Autor: AndiTheBest 28.03.11 - 19:22

    Es wär ein gratis Windows... Wenn man Windows nicht raubkopiert ists ja nicht billig ;)

  6. Re: Ich kapiere den Sinn bis heute nicht...

    Autor: ChilliConCarne 28.03.11 - 19:56

    http://www.reactos.org/de/about_userfaq.html#whyros

  7. Re: Ich kapiere den Sinn bis heute nicht...

    Autor: ilse 28.03.11 - 20:19

    und wozu gibt es wine? besser funktionieren tut reactos sicherlich auch nicht.

  8. Re: Ich kapiere den Sinn bis heute nicht...

    Autor: ilse 28.03.11 - 20:23

    leider keine überzeugenden argumente. letztlich isses nur ne spielerei. aber jedem das seine.

  9. Re: Ich kapiere den Sinn bis heute nicht...

    Autor: ArnyNomus 28.03.11 - 20:24

    Wine und ReactOS tauschen rege code aus, soweit ich das weiß. Das heißt im Klartext: Wine treibt ReactOS vorran, ReactOS treibt wine vorran.

    Das Projekt ist also keine Konkurrenz zu wine :)

  10. Re: Ich kapiere den Sinn bis heute nicht...

    Autor: Anonymer Nutzer 28.03.11 - 20:27

    ilse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und wozu gibt es wine? besser funktionieren tut reactos sicherlich auch
    > nicht.


    Habs zwar nicht getestet, aber ich vermute dass WINE besser funktioniert als ReactOS... Wenn die da schreiben dass ein paar Programme mehr laufen... Sehr viele Spiele laufen durch WINE perfekt auf Linux und ich gehe nicht davon aus das ReactOS da mithalten kann...

  11. Re: Ich kapiere den Sinn bis heute nicht...

    Autor: P41145 28.03.11 - 20:47

    Leute, Wine ist eine API und ReactOS ein Betriebssystem welches Wine als API hat.

    Klartext: Alles was mit Wine geht, sollte auch auf React laufen.

    Das wär so, als ob du sagen würdest, "dieses Auto kommt nicht gegen diesen Motor an"

    PS: Äpfel schmecken auch besser, als Fussbälle rollen können!!!

  12. Re: Ich kapiere den Sinn bis heute nicht...

    Autor: syntax error 28.03.11 - 20:49

    Vanger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wozu ein schlechtes Betriebssystemkonzept nachbauen? Das Ziel ist doch
    > diesen Dreck endlich loszuwerden und ihn nicht auch noch mit Ressourcen der
    > OS-Welt zu unterstützen.


    Genau, besser die Ressourcen zusammennehmen und noch mehr Linuxdistris rausbringen! Weil Vielfalt besser ist! \o/

  13. Re: Ich kapiere den Sinn bis heute nicht...

    Autor: burzum 28.03.11 - 21:23

    Vanger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wozu ein schlechtes Betriebssystemkonzept nachbauen? Das Ziel ist doch
    > diesen Dreck endlich loszuwerden und ihn nicht auch noch mit Ressourcen der
    > OS-Welt zu unterstützen.

    PLONK mein liebes Kind, PLONK!

  14. Re: Ich kapiere den Sinn bis heute nicht...

    Autor: Satan 28.03.11 - 21:33

    Immer diese Autovergleiche.

  15. Re: Ich kapiere den Sinn bis heute nicht...

    Autor: Rainer Tsuphal 28.03.11 - 21:43

    Satan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Immer diese Autovergleiche.

    Äpfel und Fußbälle sind keine Autos.

  16. Re: Ich kapiere den Sinn bis heute nicht...

    Autor: irata 28.03.11 - 22:22

    ilse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > letztlich isses nur ne spielerei.

    Richtig.
    So wie Mikrocomputer (Homecomputer, Personal Computer) im Vergleich zu den "richtigen" Computern (Minicomputer, Mainframes) auch mal nur eine Spielerei waren.
    Und wir wissen ja, dass aus dem Konzept Mikrocomputer nichts geworden ist ;-)

  17. Re: Ich kapiere den Sinn bis heute nicht...

    Autor: QDOS 28.03.11 - 22:26

    syntax error schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil Vielfalt besser ist! \o/
    Joa, solange Vielfalt bedeutet, dass es nur noch Unix gibt. Schöne neue Welt, viel Auswahl, aber immer das selbe unter der Haube…

  18. Re: Ich kapiere den Sinn bis heute nicht...

    Autor: Ainer v. Fielen 28.03.11 - 23:05

    Richtig, und zwar so günstig wie noch nie. EUR 20 für ein legales Win XP Pro ist ein guter Kurs, finde ich.

    ___________

    "Aufgrund der globalen Klimaerwärmung sowie der gegenwärtigen Finanzkrise wird das Licht am Ende des Tunnels nun abgeschaltet!"

    - Autor unbekannt -

  19. Re: Ich kapiere den Sinn bis heute nicht...

    Autor: Ainer v. Fielen 28.03.11 - 23:08

    ReactOS hat UNIX unter der Haube? Interessante Erkenntnis, wie kommst Du drauf?

    ___________

    "Aufgrund der globalen Klimaerwärmung sowie der gegenwärtigen Finanzkrise wird das Licht am Ende des Tunnels nun abgeschaltet!"

    - Autor unbekannt -

  20. Re: Ich kapiere den Sinn bis heute nicht...

    Autor: Der Kaiser! 28.03.11 - 23:28

    >> Immer diese Autovergleiche.

    > Äpfel und Fußbälle sind keine Autos.
    xD

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Pöschl Tabak GmbH & Co. KG, Geisenhausen bei Landshut
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Münster
  3. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  4. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Kensington ValueKeyboard für 9,79€, Xiaomi Mi Note 10 Lite 128GB für 279€, Thermaltake...
  2. 249,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Lenovo Chromebook S340T 14 Zoll Full HD IPS für 249€, Lenovo IdeaPad C340 Convertible 14...
  4. 94,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmierer als Künstler: Von der Freiheit, Neues in Code zu denken
Programmierer als Künstler
Von der Freiheit, Neues in Code zu denken

Abgabetermine und Effizienzansprüche der Auftraggeber drängen viele dazu, Code nach Schema F abzuliefern. Dabei kann viel Gutes entstehen, wenn man Programmieren als Form von Kunst betrachtet.
Von Maja Hoock

  1. Ubuntu Canonical unterstützt Flutter-Framework unter Linux
  2. Complex Event Processing Informationen fast in Echtzeit auswerten
  3. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte

Kontaktlos: Eine deutsche Miniserie unter Pandemie-Bedingungen
Kontaktlos
Eine deutsche Miniserie unter Pandemie-Bedingungen

Weltweit haben Künstler unter Corona-Bedingungen neue Projekte angestoßen. Nun kommt mit Kontaktlos auch eine interessante sechsteilige Serie aus Deutschland.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  2. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz
  3. Messe nur digital Die Corona-Realität holt die CES ein

Garmin Instinct Solar im Test: Sportlich-sonniger Ausdauerläufer
Garmin Instinct Solar im Test
Sportlich-sonniger Ausdauerläufer

Die Instinct Solar sieht aus wie ein Spielzeugwecker - aber die Sportuhr von Garmin bietet Massen an Funktionen und tolle Akkulaufzeiten.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearables Garmin Connect läuft wieder
  2. Wearables Server von Garmin Connect sind offline
  3. Fenix 6 Garmin lädt weitere Sportuhren mit Solarstrom