Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows-Nachbau: ReactOS 0.3.14…

Bei Windows nimmt Ihr doch das Wort Standard viel zu wörtlich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bei Windows nimmt Ihr doch das Wort Standard viel zu wörtlich.

    Autor: renegade334 10.02.12 - 16:30

    Ich habe das Gefühl, dass die Produzenten Windows viel zu wortwörtlich als Standard zu Lippen nehmen, eben weil Windows von 90% der Leute benutzt (na gut, ich nutze es nur für Spielereien). Dabei übersieht man, dass Windws ein Gerüst, wo
    → das Treibermodell extrem schnell geändert wird. Sprich dass die Treiber schon bei der nächsten Version nicht unterstützt werden können. Unter anderem habe ich selber schon genügend Hardware, die nach XP unmöglich zum Laufen gebracht werden kann. Und wenn man hier eine Windows-Treiber-API implementieren, dann müsste man aber eine ziemlich vielschichtige Struktur machen, damit neben Win2000, 9x, XP, 7 auch neuere kommen
    → Die Anwendungs-API ändert sich anscheinend auch, dass sehr viele Spiele und Programme sehr schnell nicht unterstützt werden können. Und wo schon wir bei Metro sind, dass die Anwendungen viel verschiedener werden

    Ich finde, Windows ist kein Standard, sondern eben ein sich sich ständig von Grund auf änderndes System, welches immer den selben Namen hat. Man kann nicht das System immer nur nachmachen. Wenn man immer ein vollkommen anderes System nimmt, dann kann man doch ein anderes vollkommen anderes System nehmen, das wenigstens mehr Standard ist Die Leute wissen beim Urteil doch gar nicht, was sie da denken ^^
    You can't win against evil using the evil way :-P



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.02.12 16:33 durch renegade334.

  2. Re: Bei Windows nimmt Ihr doch das Wort Standard viel zu wörtlich.

    Autor: Bachsau 22.10.12 - 00:53

    Stimmt eigentlich könnte Microsoft seine API auf Linux portieren, die Entwicklung des eigenen Kernels aufgeben, und die resultierende Distribution dennoch als Windows verkaufen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg
  2. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf
  3. Dataport, Hamburg
  4. OEDIV KG, Oldenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10
  2. 199,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

  1. Apple: Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag
    Apple
    Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag

    Bevor Apple die Auswertung von Siri-Sprachdateien gestoppt hat, mussten Mitarbeiter in Irland teilweise bis zu 1.000 Audio-Schnipsel pro Schicht auswerten. Meist handelte es sich nur um Sprachkommandos, manchmal waren aber auch persönliche Informationen darunter.

  2. ISS: Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab
    ISS
    Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab

    Eine Sojus-Kapsel mit dem russischen Testroboter Fedor an Bord konnte nicht wie geplant an die ISS andocken - wegen eines Problems des automatisierten Andocksystems des Stationsmoduls. Ein zweiter Versuch ist bereits geplant.

  3. Raumfahrt: Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum
    Raumfahrt
    Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum

    Ein Scheidungskrieg scheint sich bis auf die ISS ausgeweitet zu haben: Die Astronautin Anne McClain hat von einem Computer der Raumstation auf das Onlinekonto ihrer Ex-Frau zugegriffen und deren Finanzen kontrolliert. Die Nasa untersucht das mutmaßlich erste Verbrechen im Weltraum.


  1. 14:15

  2. 13:19

  3. 12:43

  4. 13:13

  5. 12:34

  6. 11:35

  7. 10:51

  8. 10:27