Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows XP ade: Linux ist nicht nur…
  6. Thema

Linux ist keine Alternative

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Linux ist die Rettung

    Autor: Ass Bestos 11.05.14 - 13:21

    GodsBoss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > > Schon komisch, was?
    > > > Warum hast Du das immer nachinstallieren müssen? Was für ein
    > exotisches
    > > > Linux benutzt Du denn?
    > > lies doch mal anständig was ich geschrieben habe. ich habe nicht
    > > geschrieben das gpg nicht installiert ist, sondern das enigmail nicht
    > > installiert ist. enigmail ist aber nicht gleich gpg, sondern greift auf
    > gpg
    > > zurück. nur zur info!
    >
    > Was Ass Bestos geschrieben hat:
    > "nein, wenn ich emailverschlüsselung nutzen will muss ich auf bis jetzt
    > allen getesteten distris, gpg bzw enigmail installieren."
    ja... bzw enigmail

  2. Re: Linux ist die Rettung

    Autor: kosst.amojan 11.05.14 - 18:34

    Ass Bestos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GodsBoss schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > > Schon komisch, was?
    > > > > Warum hast Du das immer nachinstallieren müssen? Was für ein
    > > exotisches
    > > > > Linux benutzt Du denn?
    > > > lies doch mal anständig was ich geschrieben habe. ich habe nicht
    > > > geschrieben das gpg nicht installiert ist, sondern das enigmail nicht
    > > > installiert ist. enigmail ist aber nicht gleich gpg, sondern greift
    > auf
    > > gpg
    > > > zurück. nur zur info!
    > >
    > > Was Ass Bestos geschrieben hat:
    > > "nein, wenn ich emailverschlüsselung nutzen will muss ich auf bis jetzt
    > > allen getesteten distris, gpg bzw enigmail installieren."
    > ja... bzw enigmail

    Wieso MUSS ? - Wenn Du Emailverschlüsselung nutzen willst, brauchst Du nicht zwangsweise Enigmail. Bei den "Großen Desktop-Umgebungen" ist GPG Unter GNOME (seit GNOME 2.08) in Evolution und unter KDE (seit KDE 3.2) in Kontact integriert. Da brauchst Du absolut nix nachinstallieren. Enigmail ist nur für den Thunderbird/Seamonkey.
    Mag sein, dass das bei Ubuntu seit 11.10 anders ist, aber Ubuntu (und auch seine Derivate) ist nicht DAS Linux, es ist EIN Linux.
    Lad Dir openSUSE 13.1 runter, installier es und DU wirst sehen: KEIN Enigmail und DU kannst trotzdem Emails verschlüsseln. Unter KDE und GNOME.

  3. Re: Linux ist die Rettung

    Autor: Ass Bestos 11.05.14 - 19:16

    kosst.amojan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso MUSS ? - Wenn Du Emailverschlüsselung nutzen willst, brauchst Du
    > nicht zwangsweise Enigmail. Bei den "Großen Desktop-Umgebungen" ist GPG
    > Unter GNOME (seit GNOME 2.08) in Evolution und unter KDE (seit KDE 3.2) in
    > Kontact integriert. Da brauchst Du absolut nix nachinstallieren. Enigmail
    > ist nur für den Thunderbird/Seamonkey.
    > Mag sein, dass das bei Ubuntu seit 11.10 anders ist, aber Ubuntu (und auch
    > seine Derivate) ist nicht DAS Linux, es ist EIN Linux.
    > Lad Dir openSUSE 13.1 runter, installier es und DU wirst sehen: KEIN
    > Enigmail und DU kannst trotzdem Emails verschlüsseln. Unter KDE und GNOME.
    es geht hier nicht um müssen, es geht hier um windows umsteiger. die wollen ihr thunderbird weiterbenutzen.
    davon abgesehen ist evolution und kmail ne zumutung.

  4. Re: Linux ist die Rettung

    Autor: GodsBoss 11.05.14 - 20:07

    > > Wieso MUSS ? - Wenn Du Emailverschlüsselung nutzen willst, brauchst Du
    > > nicht zwangsweise Enigmail. Bei den "Großen Desktop-Umgebungen" ist GPG
    > > Unter GNOME (seit GNOME 2.08) in Evolution und unter KDE (seit KDE 3.2)
    > in
    > > Kontact integriert. Da brauchst Du absolut nix nachinstallieren.
    > Enigmail
    > > ist nur für den Thunderbird/Seamonkey.
    > > Mag sein, dass das bei Ubuntu seit 11.10 anders ist, aber Ubuntu (und
    > auch
    > > seine Derivate) ist nicht DAS Linux, es ist EIN Linux.
    > > Lad Dir openSUSE 13.1 runter, installier es und DU wirst sehen: KEIN
    > > Enigmail und DU kannst trotzdem Emails verschlüsseln. Unter KDE und
    > GNOME.
    > es geht hier nicht um müssen, es geht hier um windows umsteiger. die wollen
    > ihr thunderbird weiterbenutzen.
    > davon abgesehen ist evolution und kmail ne zumutung.

    Soso, hier darauf bestehen, dass man anständig lesen solle, was du geschrieben hast, und nun: "es geht hier nicht um müssen"
    Ach nein? Hier nochmal die Erinnerung, was du geschrieben hast:
    "nein, wenn ich emailverschlüsselung nutzen will muss ich auf bis jetzt allen getesteten distris, gpg bzw enigmail installieren."

    Davon abgesehen benutzt nicht jeder Windows-Umsteiger Thunderbird.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  5. Re: Linux ist die Rettung

    Autor: GodsBoss 11.05.14 - 20:16

    > > > > Schon komisch, was?
    > > > > Warum hast Du das immer nachinstallieren müssen? Was für ein
    > > exotisches
    > > > > Linux benutzt Du denn?
    > > > lies doch mal anständig was ich geschrieben habe. ich habe nicht
    > > > geschrieben das gpg nicht installiert ist, sondern das enigmail nicht
    > > > installiert ist. enigmail ist aber nicht gleich gpg, sondern greift
    > auf
    > > gpg
    > > > zurück. nur zur info!
    > >
    > > Was Ass Bestos geschrieben hat:
    > > "nein, wenn ich emailverschlüsselung nutzen will muss ich auf bis jetzt
    > > allen getesteten distris, gpg bzw enigmail installieren."
    > ja... bzw enigmail

    Wo ist der Sinn, GPG zu nennen, wenn du es nicht meinst? Sprachlich gesehen folgt auf "beziehungsweise" eine genauere Spezifizierung oder eine Alternative. Ersteres kann es nicht sein, da Enigmail keine spezielle Variante von GPG ist, und wenn die zweite Bedeutung gewünscht ist, dann sollte GPG wenigstens bei einigen Distributionen erst noch installiert werden müssen, damit dessen Nennung vernünftig ist.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  6. Re: Linux ist die Rettung

    Autor: kosst.amojan 11.05.14 - 20:19

    Ass Bestos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kosst.amojan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wieso MUSS ? - Wenn Du Emailverschlüsselung nutzen willst, brauchst Du
    > > nicht zwangsweise Enigmail. Bei den "Großen Desktop-Umgebungen" ist GPG
    > > Unter GNOME (seit GNOME 2.08) in Evolution und unter KDE (seit KDE 3.2)
    > in
    > > Kontact integriert. Da brauchst Du absolut nix nachinstallieren.
    > Enigmail
    > > ist nur für den Thunderbird/Seamonkey.
    > > Mag sein, dass das bei Ubuntu seit 11.10 anders ist, aber Ubuntu (und
    > auch
    > > seine Derivate) ist nicht DAS Linux, es ist EIN Linux.
    > > Lad Dir openSUSE 13.1 runter, installier es und DU wirst sehen: KEIN
    > > Enigmail und DU kannst trotzdem Emails verschlüsseln. Unter KDE und
    > GNOME.
    > es geht hier nicht um müssen, es geht hier um windows umsteiger. die wollen
    > ihr thunderbird weiterbenutzen.
    > davon abgesehen ist evolution und kmail ne zumutung.

    Die meisten Windowsumsteiger benutzen (leider) meist Outlook.
    Wieso sollte Evolution bzw. KMail eine Zumutung sein?
    Email, Adressbuch, Kalender, Aufgabenplanung, Notizzettelfunktion, RSS-Feeds. Alles unter einem Dach, was nicht gebraucht wird kann auch deaktiviert werden.
    Wenn man ein Googlekonto hat, hat man auch gleich zugriff auf den Google-Kalender, das Google-Adressbuch etc. Wird alles synchronisiert.
    Wenn man "nur" mailen will kann man ja auch nur KMail benutzen.
    Bei Thunderbird muss man für die Kalenderfunktion ein Addon installieren.

  7. Re: Ubuntu ist nur eine Linux Distribution von vielen...

    Autor: Ass Bestos 11.05.14 - 21:12

    skinnie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... und nicht unbedingt die beste. Allerdings durch gutes Marketing, wie
    > dieser Artikel zeigt, leider die bekannteste. Dadurch setzen leider viele
    > Windows Nutzer mangels besseren Wissens Linux mit Ubuntu gleich.
    so funktioniert halt nunmal der kapitalismus.

  8. Re: Linux ist die Rettung

    Autor: Ass Bestos 11.05.14 - 21:19

    GodsBoss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soso, hier darauf bestehen, dass man anständig lesen solle, was du
    > geschrieben hast, und nun: "es geht hier nicht um müssen"
    > Ach nein? Hier nochmal die Erinnerung, was du geschrieben hast:
    > "nein, wenn ich emailverschlüsselung nutzen will muss ich auf bis jetzt
    > allen getesteten distris, gpg bzw enigmail installieren."
    stimmt hab mich falsch bis unglücklich ausgedrückt. ändert aber nichts an der sache das man gpg nicht immer zur emailverschlüsselung reicht wenn man von windows kommt, weil man thunderbird benutzt hat ...

    > Davon abgesehen benutzt nicht jeder Windows-Umsteiger Thunderbird.
    stimmt, manche haben auch outlook benutzt. willst du wirklich solchen leuten evolution oder kmail installieren?

    nochmal, es geht hier nicht um mich oder um dich, es geht hier um umsteiger.

  9. Re: Linux ist die Rettung

    Autor: Ass Bestos 11.05.14 - 21:37

    kosst.amojan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lad Dir openSUSE 13.1 runter, installier es und DU wirst sehen: KEIN
    > Enigmail und DU kannst trotzdem Emails verschlüsseln. Unter KDE und GNOME.
    genau das benutze ich schon und bin super zufrieden. aber es geht nicht um mich oder dich es geht um windows umsteiger.

    ein umstieger will erstmal die alten programme weiterbenutzen. linux macht ihm schon genug angst.

    das enigmail problem ist aber auch kein linux problem sondern ein mozillaproblem. aber das interessiert einen umsteiger nicht.

  10. Re: Linux ist die Rettung

    Autor: Ass Bestos 11.05.14 - 21:45

    kosst.amojan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    kalenderfunktion? ich kenn keinen windowsnutzer der sowas nutzt. unter thunderbird und auch nicht unter outlook.

  11. Re: Linux ist keine Alternative

    Autor: Ass Bestos 11.05.14 - 22:18

    jose.ramirez schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MSCE Kurs gerade geschafft und nun Angst etwas über richtige Betriebsysteme
    > lernen zu müssen?
    muahahahaha :-D

  12. Re: Linux ist die Rettung

    Autor: kosst.amojan 12.05.14 - 06:10

    Ass Bestos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kosst.amojan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > kalenderfunktion? ich kenn keinen windowsnutzer der sowas nutzt. unter
    > thunderbird und auch nicht unter outlook.

    In Zeiten von Android Smartphones schon. Da finden Sie es nämlich geschickt, dass die Einträge im Handy aufm PC zu sehen sind und umgekehrt.

  13. Re: Linux ist keine Alternative

    Autor: kitingChris 26.12.14 - 10:57

    non_sense schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab ich das Gegenteil behauptet?
    > Es ist nur witzig, dass viele meinen, dass die "DAUs" sich informieren
    > können.
    > Sie können es nicht, weil sie den Durchblick nicht haben.

    Also ich weiß nicht aber Tante Emma hat genauso auch Schwierigkeiten was Windows angeht...

    Wenn es um den täglichen Umgang geht ist Linux mittlerweile genauso Benutzerfreundlich wie Windows.
    Was die Administration angeht mag sein dass es da je nach Vorkenntnissen deutlich schwieriger ist. Aber ich kenne keine Tante Emma die Ahnung von Computer Administration hat...
    Und die Leute die sich auskennen sollten sich eigentlich auch mit mehr als nur einem Betriebssystem beschäftigen... aber da gibt es zu viele möchtegern Könner die scheinbar nur meinen weil sie golem.de lesen sind sie IT Experten...

  14. Re: Linux ist keine Alternative

    Autor: gadthrawn 27.12.14 - 17:31

    kitingChris schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > non_sense schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hab ich das Gegenteil behauptet?
    > > Es ist nur witzig, dass viele meinen, dass die "DAUs" sich informieren
    > > können.
    > > Sie können es nicht, weil sie den Durchblick nicht haben.
    >
    > Also ich weiß nicht aber Tante Emma hat genauso auch Schwierigkeiten was
    > Windows angeht...
    >
    > Wenn es um den täglichen Umgang geht ist Linux mittlerweile genauso
    > Benutzerfreundlich wie Windows.

    Photodrucker für Enkelphotos mit Wlan unterm Weihnachtsbaum? Kannst du unter Linux immer noch vergessen.

    Navi updaten? Da gibts keine Linuxsoftware für

    Etc.po.

    > Und die Leute die sich auskennen sollten sich eigentlich auch mit mehr als
    > nur einem Betriebssystem beschäftigen...

    Mittlerweile nutzlos. Linux hat ja angeblich seit 20 Jahren" dieses Jahr den Durchbruch am Desktop"

  15. Re: Linux ist keine Alternative

    Autor: kitingChris 26.01.15 - 08:47

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kitingChris schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > non_sense schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Hab ich das Gegenteil behauptet?
    > > > Es ist nur witzig, dass viele meinen, dass die "DAUs" sich informieren
    > > > können.
    > > > Sie können es nicht, weil sie den Durchblick nicht haben.
    > >
    > > Also ich weiß nicht aber Tante Emma hat genauso auch Schwierigkeiten was
    > > Windows angeht...
    > >
    > > Wenn es um den täglichen Umgang geht ist Linux mittlerweile genauso
    > > Benutzerfreundlich wie Windows.
    >
    > Photodrucker für Enkelphotos mit Wlan unterm Weihnachtsbaum? Kannst du
    > unter Linux immer noch vergessen.


    Blabla... immer diese Bananenargumente!
    Photodrucker mit WLAN sind unter Linux definitiv KEIN Problem da WLAN Drucker nativ angebunden werden...

    > Navi updaten? Da gibts keine Linuxsoftware für

    http://linuxundich.de/gnu-linux/jtomtom-tomtom-linux-navi-aktualisieren/

    > Etc.po.

    Blabla

    > > Und die Leute die sich auskennen sollten sich eigentlich auch mit mehr
    > als
    > > nur einem Betriebssystem beschäftigen...
    >
    > Mittlerweile nutzlos. Linux hat ja angeblich seit 20 Jahren" dieses Jahr
    > den Durchbruch am Desktop"

    Sich mit alternativen OS zu beschäfigen ist also Nutzlos....äh ja experte was?

  16. Re: Linux ist keine Alternative

    Autor: gadthrawn 26.01.15 - 16:22

    kitingChris schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gadthrawn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----

    Ich attestiere dir mangelndes Textverständnis. Warum? Siehe unten ;-)

    > > kitingChris schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > non_sense schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Hab ich das Gegenteil behauptet?
    > > > > Es ist nur witzig, dass viele meinen, dass die "DAUs" sich
    > informieren
    > > > > können.
    > > > > Sie können es nicht, weil sie den Durchblick nicht haben.
    > > >
    > > > Also ich weiß nicht aber Tante Emma hat genauso auch Schwierigkeiten
    > was
    > > > Windows angeht...
    > > >
    > > > Wenn es um den täglichen Umgang geht ist Linux mittlerweile genauso
    > > > Benutzerfreundlich wie Windows.
    > >
    > > Photodrucker für Enkelphotos mit Wlan unterm Weihnachtsbaum? Kannst du
    > > unter Linux immer noch vergessen.
    >
    > Blabla... immer diese Bananenargumente!
    > Photodrucker mit WLAN sind unter Linux definitiv KEIN Problem da WLAN
    > Drucker nativ angebunden werden...

    Photodrucker an sich sind ein Riesenproblem unter Linux. Egal ob du Sanyo, Ricoh, Canon (z.b. der CP920 macht nette Fotos) nimmst. Willst Experte sein, oder? Hast DU schon einmal versucht einen Thermosublimationsdrucker unter Linux zum Laufen zu bringen, und zwar so, dass er Fotos korrekt ausdruckt? Oder erwartest du, dass Tante Emma einen bestimmten 3-4 Jahre alten Drucker zu Weihnachten für die Enkelbilder bekommt?

    > > Navi updaten? Da gibts keine Linuxsoftware für
    >
    > linuxundich.de

    Ich zitiere mal von der Seite neueres... "Die Qualität ist leider nicht ... von TomTom mitgelieferten Software vergleichbar. Z.b ... ein Kartenupdate ist nach wie vor nicht möglich. " - zu blöd, oder? Hättest du die Kommentare gelesen hättest du gewusst dass jtomtom mit Karten nichts am Hut hat...

    Sagt die ProjektSEite aber auch: "jTomtom is et GPS updater. With jTomtom you can update the QuickFix your Tomtom GPS". Also weder Karten, noch die Gerätesoftware an sich. Eigentlich ist der QuickFix dummerweise sogar nichts was das Gerät nicht selber im laufenden Betrieb macht. Mit dem Link bist du mein persönlicher Held des Tages ;-)

    >Sich mit alternativen OS zu beschäfigen ist also Nutzlos....äh ja experte was?

    Profi. Im Sinn des Wortes. :-)

    Es ist absolut nutzlos. Tante Emma muss sich nciht mit der IT beschäftigen. Es muss nur funktionieren...

  17. Re: Linux ist keine Alternative

    Autor: kitingChris 05.02.15 - 00:02

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kitingChris schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > gadthrawn schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    >
    > Ich attestiere dir mangelndes Textverständnis. Warum? Siehe unten ;-)

    ui darin siehst du schon mangelndes textverständnis... ok die konversation ist auf flame nivau angekommen... und tschüß... zum rest gibt es eh nicht mehr viel zu sagen denn mit dem inhalt deines textes disqualifizierst du dich komplett...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.02.15 00:07 durch kitingChris.

  18. Re: Linux ist keine Alternative

    Autor: kitingChris 05.02.15 - 00:05

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > linux-macht-glücklich schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > gadthrawn schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > > Ich kann dir einen Ubunutu 12.04 Rechner geben, der frisch nach
    > > > Installation läuft. Solange bis der sein erstes Update holt - sobald
    > > neue
    > > > Treiber drauf sind startet der nicht mehr grafisch. Viel Spaß dann mit
    > > > Tante Emma, deren System sich selbst zerlegt hat.
    > >
    > > Meine "Tante Emmas" bekommen Mageia und Auto Update kann man da ab
    > stellen,
    > > müsste bei Ubuntu doch auch gehen. Ab und an besucht man die Leute eh,
    > wenn
    > > es sich um Freunde, Familie usw. handelt und holt updates dann.
    >
    > Also gehst du wirklich jedesmal zu Tante Emma sobald eine wichtige Lücke
    > existiert (z.b. OpenSSL Lücke, die ja vom Client her eigentlich nur
    > Linuxler betrifft) und fixt die. Egal ob du gerade in Australien bist? Du
    > brichst sofort Urlaub oder Dienstreise ab, hechtest ins dafür
    > bereitstehende Flugzeug und berätst sie dann?

    Ersetze mal Linux durch Windows in deinen Fragen und stell dir diese mal selbst....
    Als ob alle Tante Emma Windows Rechner gewartet werden... lol

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  2. Stadtwerke Bonn GmbH, Bonn
  3. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Pfarrkirchen
  4. moBiel GmbH, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. 3,99€
  3. (-48%) 25,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  2. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  3. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig

  1. Spielestreaming: Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia
    Spielestreaming
    Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia

    Gamescom 2019 Google hat das Rollenspiel Cyberpunk 2077 für Stadia eingekauft - leider ohne zu verraten, ob die Raytracing-Version gestreamt wird. Auch der Landwirtschaft-Simulator 2019 und Borderlands 3 sollen über die neue Plattform erscheinen.

  2. Magentagaming: Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst
    Magentagaming
    Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst

    Google Stadia, Blade Shadow und jetzt Magentagaming: Die Deutsche Telekom macht beim derzeit viel diskutierten Cloud-Gaming-Geschäft mit. Das Angebot der Telekom umfasst zum Beginn 100 Spiele und soll in Full-HD und später in 4K funktionieren. Die Beta startet noch auf der Gamescom 2019.

  3. Streaming: Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte
    Streaming
    Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte

    Disneys Streamingdienst Disney+ wird auf einer Reihe von Geräten als App verfügbar sein - nicht jedoch auf Amazons Tablets und TV-Sticks. Außerdem hat Disney die ersten Länder bekanntgegeben, in denen der Dienst im November 2019 starten wird.


  1. 20:01

  2. 17:39

  3. 16:45

  4. 15:43

  5. 13:30

  6. 13:00

  7. 12:30

  8. 12:02