Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem…

btrfs und fehlende erweiterbarkeit von raids bei zfs

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. btrfs und fehlende erweiterbarkeit von raids bei zfs

    Autor: bjs 12.10.17 - 14:09

    bis auf raid5/6 ist btrfs leicht gut genug. vor allem für das beispiel des autors am laptop reicht es vollkommen aus und macht wohl weniger probleme als ein externes kernel modul. ich hab seit vielen jahren erfahrung mit btrfs vom laptop bis zu 40 tb großen mounts mit täglichen snapshots. ich hatte keine größeren probleme. es hat sicher nicht die performance eines ext4 oder ähnlichen dateisystemen, allerdings hat auch auch mehr features, die natürlich kosten.

    es muss gesagt werden, dass mit zfs pools nicht einfach erweitert werden können. hat man beispielsweise einen raidz pool mit n platten, kann man eine neue nicht hinzufügen. man muss den pool komplett neu erstellen, wodurch alle daten gelöscht werden, oder einen zweiten neuen pool mit wieder mindestens zwei (raid1) oder drei (raidz) platten hinzufügen. zfs eignet sich also zb vor allem für situatinoen, in denen man so und so keine neuen platten hinzufügen kann, weil zb keine neuen einschübe mehr vorhanden sind in einem nas oder server.

  2. Re: btrfs und fehlende erweiterbarkeit von raids bei zfs

    Autor: Handle 13.10.17 - 02:44

    Oder man aktiviert autoexpand für den Pool und tauscht alle Platten sukzessive aus, so kann man den Pool auch noch vergrößern.
    Ich steige auf dem Heimserver aber auch bald auf btrfs um, weil ZFS mir zu unflexibel ist.

  3. Re: btrfs und fehlende erweiterbarkeit von raids bei zfs

    Autor: elcaron 13.10.17 - 10:11

    Verstehe ich nicht. Welche Flexiblität erwartest Du denn von btrfs? RAID5/6, wo man sie gebrauchen könnte, ist in btrfs generell noch kaputt und RAID1 kann man in ZFS genauso gut erweitern, indem man jeweils zwei Platten als neues vdev hinzufügt.

    Versteh mich nicht falsch, ich würde mir jetzt auch gerne zwei 10TB Platten kaufen (derzeit habe ich 6TB Bedarf), per btrfs ein raid1 machen und wenn das voll ist eine weitere dazustecken und RAID5 machen. Aber RAID5 ist derzeit nunmal Harakiri.
    Davon abgesehen bin ich mir nicht sicher, ob ich nicht gerne L2ARC hätte.

    Eine Option wäre wohl, jetzt 2x 12TB zu kaufen, und ein RAID1 mit btrfs zu machen, bei mehr bedarf nochmal 2x12TB zu kaufen und ein RAID10 zu fahren und wenn DAS dann auch voll ist zu hoffen, dass btrfs seinen Kram auf die Kette bekommen hat und RAID5 gut läuft. Es ist aber nur der letzte Schritt, der BTRFS benötigt, alles andere ginge auch mit ZFS. Da man sowieso nochmal die gleiche Größe kauft, könnte man sich sogar umentscheiden, die neuen Platten mit BTRFS formatieren, alles rüberkopieren und dann die exZFS-Platten einbinden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.10.17 10:12 durch elcaron.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. dbh Logistics IT AG, Bremen
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. über Nash Direct GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 79,98€ + 5€ Rabatt (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Cities: Skylines für 6,66€)
  3. ab 47,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dokumentarfilm Pre-Crime: Wenn Computer Verbrechen vorhersagen
Dokumentarfilm Pre-Crime
Wenn Computer Verbrechen vorhersagen

Programmiersprache für Android: Kotlin ist auch nur eine Insel
Programmiersprache für Android
Kotlin ist auch nur eine Insel
  1. Programmiersprache Fetlang liest sich "wie schlechte Erotikliteratur"
  2. CMS Drupal 8.4 stabilisiert Module
  3. Vespa Yahoos Big-Data-Engine wird Open-Source-Projekt

Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test: Ein Sechser von Intel
Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test
Ein Sechser von Intel
  1. Core i7-8700K Ultra Edition Overclocking-CPU mit Silber-IHS und Flüssigmetall
  2. Intel Coffee Lake Von Boost-Betteln und Turbo-Tricks
  3. Coffee Lake Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro

  1. Krack-Angriff: AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline
    Krack-Angriff
    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

    Nach dem Bekanntwerden der WPA2-Schwäche Krack hat AVM nun erste Geräte gepatcht. Weitere Patches sollen folgen, jedoch nicht für Fritzboxen.

  2. Spieleklassiker: Mafia digital bei GoG erhältlich
    Spieleklassiker
    Mafia digital bei GoG erhältlich

    Wer bisher den ersten Mafia-Teil mit einem aktuellen Windows-Betriebssystem am PC spielen wollte, benötigte eine spezielle DVD- oder die nicht mehr verfügbare Steam-Version. Bei GoG gibt es nun eine DRM-freie Ausgabe des Spieleklassikers, wenngleich einzig in Englisch und ohne die stimmungsvolle 30er-Jahre-Musik.

  3. Air-Berlin-Insolvenz: Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen
    Air-Berlin-Insolvenz
    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

    Die Air-Berlin-Pleite sorgt gezwungenermaßen für ein Umdenken in der Verwaltung. Statt teurer und nun auch langwieriger Dienstreisen per Zug sollen die Beamten mehr Videokonferenzen abhalten. Unumstritten ist der Einsatz von modernen Kommunikationsmethoden jedoch keineswegs.


  1. 11:25

  2. 17:14

  3. 16:25

  4. 15:34

  5. 13:05

  6. 11:59

  7. 09:03

  8. 22:38