Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 10 GBit/s: USB 3.0 wird doppelt so…

Wozu?

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wozu?

    Autor: beaver 07.01.13 - 09:06

    haben die schiss gegen Thunderbolt zu verlieren oder was?
    Wie auch immer, man brauchts noch Ewigkeiten nicht.

    Stattdessen würde ich mich aber mal um einen doppelt so schnellen SATA Standard freuen. Da ist nämlich schon lange Sense mit SSDs.

  2. Re: Wozu?

    Autor: Vanger 07.01.13 - 09:15

    Gegen Thunderbolt verlieren? *schenkelklopf*
    Ja klar, eine PCIe-Lane aus dem Rechner rausreichen war schon immer eine gute Idee!
    Oder nein, noch besser: Man erlaubt eine Chain von Geräten, aber spezifiziert nicht, dass die Geräte dann auch zwei Stecker brauchen!
    Ach Quatsch, was Quatsch ich: nein, man verbaut Chips in die Stecker damit die Kabel so abgrundtief teuer werden, dass das Kabel teurer wird als das anzuschließende Gerät!

    Also ich kann dir versichern: Diese Sorge ist unbegründet.

  3. Re: Wozu?

    Autor: golam 07.01.13 - 09:20

    usb ist ein TITAN. da geht auch in 15 jahren keiner dran vorbei.

    das einzige was ich mir gewünscht hättte wäre dass die speziefikation für den strom etwas angehoben würde. als standard quasi bis zu 2000mw.
    damit wäre ein weitaus größeres spektrum abgedeckt.
    eine 3,5 hdd hät ich gern über einen usb3 dran.

    gibts für letzteres eigentlich schon eine lösung ?

  4. Re: Wozu?

    Autor: beaver 07.01.13 - 09:22

    2000 megawatt? Was hast du denn am PC hängen? Ne Waffenfabrik?

  5. Re: Wozu?

    Autor: deefens 07.01.13 - 09:22

    golam schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > usb ist ein TITAN. da geht auch in 15 jahren keiner dran vorbei.
    >
    > das einzige was ich mir gewünscht hättte wäre dass die speziefikation für
    > den strom etwas angehoben würde. als standard quasi bis zu 2000mw.
    > damit wäre ein weitaus größeres spektrum abgedeckt.
    > eine 3,5 hdd hät ich gern über einen usb3 dran.
    >
    > gibts für letzteres eigentlich schon eine lösung ?

    Ja, 2.5" kaufen ;) Nimmt sich preislich eh nicht mehr so viel wie früher.

  6. Re: Wozu?

    Autor: golam 07.01.13 - 09:25

    beaver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2000 megawatt? Was hast du denn am PC hängen? Ne Waffenfabrik?


    HAHAHAHA, ne ne
    milliwatt war gemeint. hab selbst überlegen müssen und kein bock auf suchen gehabt.

    > Ja, 2.5" kaufen ;) Nimmt sich preislich eh nicht mehr so viel wie früher.

    jo ist wohl ein kommpromiss. aber bei 3,5 sind die preise immernoch atraktiver.
    für den mediacenter als datenserver ganz praktich



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.01.13 09:26 durch golam.

  7. Re: Wozu?

    Autor: ryazor 07.01.13 - 09:25

    Der mit dem Chip im Kabel war nicht schlecht :)

  8. Re: Wozu?

    Autor: golam 07.01.13 - 09:27

    japp, aktive kabel darf es nicht mehr geben.

    es ist zwar nicht genau zu vergleichen, aber mit firewire hammse damals auch bischn misst gebaut.
    irgentwie hat apple vieles falsch gepusched

  9. Re: Wozu?

    Autor: zZz 07.01.13 - 09:28

    beaver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > haben die schiss gegen Thunderbolt zu verlieren oder was?

    andere anwendungsgebiete, andere kabel. ich liebe mein thunderboltdisplay, aber ich würde nicht auf die idee kommen, alle peripherie über tb anzuhängen (wenn es überhaupt ginge). da spielt einfach der kostenfaktor mit.

    > Stattdessen würde ich mich aber mal um einen doppelt so schnellen SATA
    > Standard freuen. Da ist nämlich schon lange Sense mit SSDs.

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Naechste-Intel-SSD-als-NGFF-Steckkarte-geplant-1777458.html



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.01.13 09:30 durch zZz.

  10. Re: Wozu?

    Autor: beaver 07.01.13 - 09:31

    Du willst also weniger als selbst mit USB 2 möglich ist?

  11. Re: Wozu?

    Autor: beaver 07.01.13 - 09:33

    Ich will keine Steckkarte, sondern 2,5" SSDs.

  12. Re: Wozu?

    Autor: chrulri 07.01.13 - 09:35

    Wie willst du eine 3,5" HDD betreiben? Diese benötigt für den Motor 12V. Dadurch müsstest du 5V in 12V transferieren und da bist du bei deinen 2 Watt schon lange am Ende.

    Nachtrag (nur so zur Info): USB 2.0 erlaubt 2,5 Watt (5V * 500mA)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.01.13 09:36 durch chrulri.

  13. Re: Wozu?

    Autor: wirry 07.01.13 - 09:37

    Für USB2.0 sind 500mW vorgesehen, bei USB3.0 sind es immerhin 900mW.

  14. Re: Wozu?

    Autor: beaver 07.01.13 - 09:38

    mA. Nicht mW...

  15. Re: Wozu?

    Autor: chrulri 07.01.13 - 09:38

    Du willst (eigentlich) PCIe mit Buchse und Kabel anstatt Slot und Steckkarte. Also genau das was Intel (und andere) vorhat, einfach mit Kabel. Wird wohl früher oder später darauf hinauslaufen.

  16. Re: Wozu?

    Autor: KleinerWolf 07.01.13 - 09:39

    Firewire war aber lange Zeit aber wirklich besser als USB.

  17. Re: Wozu?

    Autor: chrulri 07.01.13 - 09:39

    Genau, das macht bei USB 2.0 2500mW und bei USB 3.0 4500mW.

  18. Re: Wozu?

    Autor: golam 07.01.13 - 09:40

    nun, es gibt ja z.b. lösungen mit batteriepuffer. hätte ja sein können das sich in der hinsicht etwas tat.

  19. Re: Wozu?

    Autor: chrulri 07.01.13 - 09:40

    Inwiefern, ausser, dass es schneller war und Daisy-Chaining sowie DMA-Hacks erlaubt?

  20. Re: Wozu?

    Autor: nder 07.01.13 - 09:41

    beaver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich will keine Steckkarte, sondern 2,5" SSDs.


    Wozu 2,5" SSDs? Am besten nur PCIe-SSDs mit 1TB aufwärts, dann hängen weniger Kabel rum und PC-Gehäuse könnten einiges an Tiefe verlieren!

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, Hamburg
  2. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  3. Sagemcom Fröschl GmbH, Walderbach (zwischen Cham und Regensburg)
  4. Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  3. (u. a. The Revenant, Batman v Superman, James Bond Spectre, Legend of Tarzan)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Yodobashi und Bic Camera: Im Rausch der Netzwerkkabel
Yodobashi und Bic Camera
Im Rausch der Netzwerkkabel
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Preisschild Media Markt nennt 7.998-Euro-Literpreis für Druckertinte

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  2. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller
  3. Smartwatch Huawei Watch bekommt Android Wear 2.0

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

  1. VLC, Kodi, Popcorn Time: Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden
    VLC, Kodi, Popcorn Time
    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

    Untertitel sind praktisch, um Filme in einer fremden Sprache zu sehen oder eine andere Sprache zu lernen. Doch die Art und Weise, wie Mediaplayer damit umgehen, ist offenbar alles andere als sicher - bis jetzt.

  2. Engine: Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld
    Engine
    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

    Der Engine-Hersteller Unity kann weiter wachsen: Der US-Investor Silver Lake Partners steckt rund 400 Millionen US-Dollar in die Firma. Ein großer Teil des Geldes fließt allerdings nicht in neue Technologien - sondern in Autos für die Angestellten.

  3. Neuauflage: Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden
    Neuauflage
    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

    Eine Reparatur scheint bei einem Verkaufspreis von 60 Euro nicht zu lohnen: Wie aus der Bedienungsanleitung des neuen Nokia 3310 hervorgeht, wird das Featurephone im Falle eines Defektes nicht repariert, sondern gleich ersetzt. Umweltfreundlich ist das nicht.


  1. 18:58

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 17:44

  5. 17:20

  6. 16:59

  7. 16:30

  8. 15:40