Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 10 GBit/s: USB 3.0 wird doppelt so…

Zuerst mal alle USB2.0-Anschlüsse abschaffen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zuerst mal alle USB2.0-Anschlüsse abschaffen

    Autor: Anonymer Nutzer 07.01.13 - 13:10

    Sowie VGA-Anschluss an allen neuen Geräten.

  2. Re: Zuerst mal alle USB2.0-Anschlüsse abschaffen

    Autor: ichbinsmalwieder 07.01.13 - 14:01

    Fizze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sowie VGA-Anschluss an allen neuen Geräten.

    Und wie soll ich dann mein Notebook an den Beamer in den Besprechungsräumen dieser Welt anstecken?

  3. Re: Zuerst mal alle USB2.0-Anschlüsse abschaffen

    Autor: chrulri 07.01.13 - 14:18

    Mit nem USB-VGA Adapter den dir Fizze schenkt :-P

  4. Re: Zuerst mal alle USB2.0-Anschlüsse abschaffen

    Autor: Neuro-Chef 08.01.13 - 16:26

    ichbinsmalwieder schrieb:
    > Und wie soll ich dann mein Notebook an den Beamer in den Besprechungsräumen
    > dieser Welt anstecken?
    Du nimmst ein paar Adapter mit, um DVI, HDMI und Displayport verwenden zu können.
    Wenn die Firma sich einen so "neuen" Beamer nicht geleistet hat oder sich nicht leisten kann, bist du hoffentlich nicht zu sehr von ihr abhängig :p

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. «

    ಠ_ಠ

  5. Re: Zuerst mal alle USB2.0-Anschlüsse abschaffen

    Autor: ichbinsmalwieder 10.01.13 - 09:58

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ichbinsmalwieder schrieb:
    > > Und wie soll ich dann mein Notebook an den Beamer in den
    > Besprechungsräumen
    > > dieser Welt anstecken?
    > Du nimmst ein paar Adapter mit, um DVI, HDMI und Displayport verwenden zu
    > können.

    DVI gibt's an keinem Notebook und (passive) HDMI/DP-auf-VGA-Adapter gibt's nicht.

    > Wenn die Firma sich einen so "neuen" Beamer nicht geleistet hat oder sich
    > nicht leisten kann, bist du hoffentlich nicht zu sehr von ihr abhängig :p

    Du bist offenbar selten in Großkonzernen unterwegs.

    Im übrigen finde ich es sinnvoller, das Geld in das eigentliche Geschäft zu stecken, anstatt sinnloserweise Beamer (und sauteure Installationen!) zu ersetzen, die noch einwandfrei funktionieren.
    Es gibt keinen wirtschaftlich begründbares Argument, warum man bestehende VGA-Installationen austauschen sollte.

  6. Re: Zuerst mal alle USB2.0-Anschlüsse abschaffen

    Autor: Neuro-Chef 10.01.13 - 10:30

    ichbinsmalwieder schrieb:
    > DVI gibt's an keinem Notebook und (passive) HDMI/DP-auf-VGA-Adapter gibt's
    > nicht.
    Ähm, aktuelle Business-Notebooks bringen HDMI oder Displayport mit, das kann man ins jeweils andere oder eben DVI passiv adaptieren.

    > Du bist offenbar selten in Großkonzernen unterwegs.
    Stimmt schon, aber selbst mein ziemlich geiziger Ausbildungsbetrieb verwendet seit Jahren fast überalll Beamer mit Digitaleingang.
    Aber selbst einen aktiven Adapter bekommt man für ~20¤, das sollte einem ein problemlos funktionierender Konferenzraum etc. schon wert sein.

    > Im übrigen finde ich es sinnvoller, das Geld in das eigentliche Geschäft zu
    > stecken, anstatt sinnloserweise Beamer (und sauteure Installationen!) zu
    > ersetzen, die noch einwandfrei funktionieren.
    Wenn das Austauschen (also die Installation) eines Beamers ein Vermögen kostet, hat man wohl die IT-Abteilung outgesourced :D

    > Es gibt keinen wirtschaftlich begründbares Argument, warum man bestehende
    > VGA-Installationen austauschen sollte.
    Dann gäbe es wohl auch kein Argument, veraltete Computer, Betriebssysteme oder sonstige Software zu aktualisieren.. oder Moment, wie wäre es mit neuen Funktionen und Kompatibilität zu aktuellerem? Mist, könnte man bei Beamern auch so sehen.

    Aber gut, wenn du öfter auf VGA-only triffst, müsstest du dir halt schlimmstenfalls einen Adapter in die Notebook-Tasche legen, sollten in Zukunft keine Geräte mit VGA-Anschluss mehr üblich sein :-)

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. «

    ಠ_ಠ

  7. Re: Zuerst mal alle USB2.0-Anschlüsse abschaffen

    Autor: ichbinsmalwieder 10.01.13 - 10:59

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ähm, aktuelle Business-Notebooks bringen HDMI oder Displayport mit, das
    > kann man ins jeweils andere oder eben DVI passiv adaptieren.

    ÄHM, es ging um VGA, und nur DVI-I hat VGA-Signale anliegen, und da nutzt dir HDMI oder Displayport genau GAR NICHTS.
    Bitte beim Thema bleiben!

    > > Du bist offenbar selten in Großkonzernen unterwegs.
    > Stimmt schon, aber selbst mein ziemlich geiziger Ausbildungsbetrieb
    > verwendet seit Jahren fast überalll Beamer mit Digitaleingang.
    > Aber selbst einen aktiven Adapter bekommt man für ~20¤, das sollte einem
    > ein problemlos funktionierender Konferenzraum etc. schon wert sein.

    Da ALLE Businessnotebooks auch heute noch für VGA-Ausgänge verfügen, ist das gar nicht nötig ;-)

    > > Im übrigen finde ich es sinnvoller, das Geld in das eigentliche Geschäft
    > zu
    > > stecken, anstatt sinnloserweise Beamer (und sauteure Installationen!) zu
    > > ersetzen, die noch einwandfrei funktionieren.
    > Wenn das Austauschen (also die Installation) eines Beamers ein Vermögen
    > kostet, hat man wohl die IT-Abteilung outgesourced :D

    Die Installation (das montieren und Kabelverlegen) macht natürlich das Gebäudemanagement, nicht die IT.

    > > Es gibt keinen wirtschaftlich begründbares Argument, warum man
    > bestehende
    > > VGA-Installationen austauschen sollte.
    > Dann gäbe es wohl auch kein Argument, veraltete Computer, Betriebssysteme
    > oder sonstige Software zu aktualisieren.. oder Moment, wie wäre es mit
    > neuen Funktionen und Kompatibilität zu aktuellerem? Mist, könnte man bei
    > Beamern auch so sehen.

    Siehe oben - VGA-Ausgänge sind bei Businessnotebooks nach wie vor Standard ;-)

  8. Re: Zuerst mal alle USB2.0-Anschlüsse abschaffen

    Autor: Neuro-Chef 10.01.13 - 11:25

    ichbinsmalwieder schrieb:
    > ÄHM, es ging um VGA, und nur DVI-I hat VGA-Signale anliegen, und da nutzt
    > dir HDMI oder Displayport genau GAR NICHTS.
    > Bitte beim Thema bleiben!
    Threadstarter "Fizze" forderte, bei neuen Geräten die VGA-Ausgänge wegzulassen.
    Ich wollte die Lösungs-Möglichkeiten für dieses Szenario aufzeigen.
    Also: Passt zum Thema!

    > Da ALLE Businessnotebooks auch heute noch für VGA-Ausgänge verfügen, ist
    > das gar nicht nötig ;-)
    Ich weiß, wie gesagt: Was-wäre-wenn-Szenario.

    > Die Installation (das montieren und Kabelverlegen) macht natürlich das
    > Gebäudemanagement, nicht die IT.
    Okay das mag sein, kenne mich da nicht so aus, ich habe Beamer jetzt als Verantwortung der IT gesehen, weil man Computer dranklemmt und es da noch Sachen wie WLAN-Sticks zur Bildübertragung gibt, man Beamer auch über Netzwerkleitungen anschließen kann etc., an die Kabel hatte ich erstmal garnicht gedacht^^

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. «

    ಠ_ಠ

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Nordischer Maschinenbau Rud. Baader GmbH & Co. KG, Lübeck
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt, Nürnberg, Zwickau, Dresden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-46%) 26,99€
  2. (-75%) 7,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Mirai-Nachfolger: Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz
    Mirai-Nachfolger
    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

    Kriminelle nutzen Sicherheitslücken in IoT-Geräten zum Aufbau eines großen Botnetzes aus. Dabei verwendet der Bot Code von Mirai, unterscheidet sich jedoch von seinem prominenten Vorgänger.

  2. Europol: EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen
    Europol
    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

    Die Verschlüsselung privater Kommunikation soll auch auf europäischer Ebene angegriffen werden. Da der Einbau von Hintertüren offenbar vom Tisch ist, geht es nun um Schwachstellen bei der Implementierung und das Hacken von Passwörtern.

  3. Krack-Angriff: AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline
    Krack-Angriff
    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

    Nach dem Bekanntwerden der WPA2-Schwäche Krack hat AVM nun erste Geräte gepatcht. Weitere Patches sollen folgen, jedoch nicht für Fritzboxen.


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59